30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

3. März 1918 – Der Frieden von Brest-Litowsk

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Lucy lernt 5 Minuten 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

  • Lucy übt 5 Minuten 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

  • Lucy stellt fragen 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden

Bewertung

Ø 5.0 / 3 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Team History
3. März 1918 – Der Frieden von Brest-Litowsk
lernst du in der Unterstufe 4. Klasse - Oberstufe 5. Klasse - 6. Klasse - 7. Klasse - 8. Klasse

Grundlagen zum Thema 3. März 1918 – Der Frieden von Brest-Litowsk

Noch vor dem Abschluss des Versailler Vertrags gab es einen Friedensvertrag zwischen Sowjetrussland und den Mittelmächten. Doch welches Ereignis führte zu den Verhandlungen zwischen den ehemaligen Feinden? Und welche Rolle spielen Leo Trotzki und Lenin? Das alles und vieles mehr erfährst du in diesem Video. Dabei siehst du viele historische Kameraaufnahmen aus der Zeit des Ersten Weltkriegs.

Transkript 3. März 1918 – Der Frieden von Brest-Litowsk

Am 3. März 1918 unterzeichneten Sowjetrussland und die Mittelmächte Deutschland, Österreich/ Ungarn, Bulgarien und die Türkei in Brest-Litowsk einen separaten Friedensvertrag. Nach der Revolution am 8. November 1917 hatte die Sowjetregierung um Lenin den Mittelmächten Friedensverhandlungen angeboten. Während das Deutsche Reich weitgehende Forderungen in den Gesprächen erhob, betrieb der bolschewistische Politiker Leo Trotzki eine Hinhalte- und Verzögerungstaktik. Deutsche Truppen begannen am 18. Februar 1918 eine militärische Offensive und besetzten die westlichen Gebiete des Russischen Reiches. Lenin sah den Sowjetstaat gefährdet. Er beschloss, auf die deutschen Forderungen einzugehen. Der Friedensvertrag sah die Bildung deutsch kontrollierter Satellitenstaaten von der Ukraine bis zum Baltikum vor. Russland sollte weit nach Osten gedrängt werden. Es hätte über die Hälfte seiner industriellen Anlagen und fast ein Drittel seiner Bevölkerung verloren. Der Versailler Vertrag machte den Frieden von Brest-Litowsk hinfällig.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

2.575

sofaheld-Level

5.805

vorgefertigte
Vokabeln

10.216

Lernvideos

42.307

Übungen

37.382

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Schulstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden