30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

24. November 1955 – Walter Ulbricht wird stellvertretender Ministerpräsident der DDR

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Lucy lernt 5 Minuten 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Lucy übt 5 Minuten 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    89%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Lucy stellt fragen 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden

Bewertung

Ø 5.0 / 4 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Team History
24. November 1955 – Walter Ulbricht wird stellvertretender Ministerpräsident der DDR
lernst du in der Unterstufe 4. Klasse - Oberstufe 5. Klasse - 6. Klasse - 7. Klasse - 8. Klasse

Grundlagen zum Thema 24. November 1955 – Walter Ulbricht wird stellvertretender Ministerpräsident der DDR

Walter Ulbricht war zeitweilig der mächtigste Mann der DDR. Doch wie konnte der Kommunist, der sich während des Zweiten Weltkriegs in Moskau aufhielt, zum stalinistischen Staatsoberhaupt Ostdeutschlands werden? Und welche Partei- und Regierungsfunktionen hatte der gebürtige Leipziger in der DDR inne? Das und vieles mehr erfährst du in diesem Video. Dabei siehst du viele historische Filmaufnahmen, die den Stalinist in verschiedenen Machtpositionen zeigen.

Transkript 24. November 1955 – Walter Ulbricht wird stellvertretender Ministerpräsident der DDR

Am 24. November 1955 wird Walter Ulbricht erster Stellvertretender des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR. Die Funktion dieses Titelwortungetüms läuft auf die Position eines stellvertretenden Ministerpräsidenten hinaus. Diese Position wurde für Ulbricht neu geschaffen und festigt die Stellung des SED Generalsekretärs nicht nur in der Partei, sondern auch im Staats- und Regierungsapparat. Ulbricht, dessen Gruppe schon kurz vor Kriegsende aus dem Moskauer Exil nach Berlin zurückgekehrt war, um auf Weisung Stalins den Neuaufbau der KPD zu organisieren und deren schnelle Vereinigung mit der SPD in der sowjetischen Besatzungszone voranzutreiben, wird nun am Ende der Fünfzigerjahre zum starken Mann der DDR. Nach dem Tode von DDR-Präsident Wilhelm Pieck wird Ulbricht 1960 Staatsoberhaupt und bündelt damit alle Machtpositionen in seiner Person. Er nutzt seine diktatorische Machtfülle schon ein Jahr später für eine folgenschwere Entscheidung. Der Bau der Berliner Mauer zementiert die Teilung Deutschlands für viele Jahre.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

4.000

sofaheld-Level

6.574

vorgefertigte
Vokabeln

10.239

Lernvideos

42.264

Übungen

37.363

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Schulstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden