30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Elizabeth Queen Mum Bowes-Lyon

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Lucy lernt 5 Minuten 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

  • Lucy übt 5 Minuten 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

  • Lucy stellt fragen 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden

Bewertung

Ø 5.0 / 4 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Team Zeitreise
Elizabeth Queen Mum Bowes-Lyon
lernst du in der Unterstufe 4. Klasse - Oberstufe 5. Klasse - 6. Klasse - 7. Klasse - 8. Klasse - 9. Klasse

Grundlagen zum Thema Elizabeth Queen Mum Bowes-Lyon

Inhalt

Wer war Elizabeth Bowes-Lyon?

Elizabeth Bowes-Lyon war die Ehefrau des britischen Monarchen George VI. und die Mutter von Königin Elizabeth II. von England. Nach der Thronbesteigung durch ihre Tochter war Elizabeth Bowes-Lyon vor allem unter dem Spitznamen „Queen Mum“ bekannt.

Elizabeth "Queen Mum" Bowes-Lyon

Das Leben von Elizabeth Bowes-Lyon

Elizabeth Angela Marguerite Bowes-Lyon wurde am 4. August 1900 als zweitjüngste von zehn Geschwistern in London geboren und verbrachte ihre Kindheit und Jugend auf Glamis Castle, dem Schloss ihrer Familie in Schottland. Am 26. April 1923 heiratete sie Prinz Albert of York, den zweiten Sohn des britischen Königs George V. Mit Albert hatte Elizabeth Bowes-Lyon zwei Kinder: Elizabeth und Margaret. Als Alberts älterer Bruder Eduard im Jahr 1936 nach nur elfmonatiger Regierungszeit als König des Vereinigten Königreichs abdankte, wurde Albert unter dem Namen George VI. zum neuen König gekrönt. Plötzlich fand sich Elizabeth in einer Position wieder, von der sie wohl kaum erwartet hatte, sie je einnehmen zu müssen: Sie war nun die Königsgemahlin des britischen Monarchen. Für die Familie änderte sich das Leben von Grund auf. Hatten Elizabeth, Albert und die beiden Töchter bisher ihr Leben weitgehend unbeobachtet von der Öffentlichkeit führen können, standen sie nun im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Elizabeth nahm ihre neue Rolle jedoch bereitwillig an.

Der Zweite Weltkrieg

Eine erste Bewährungsprobe für die noch junge Königsgemahlin war der Zweite Weltkrieg. Auf den Vorschlag, Elizabeth und ihre beiden Töchter sollten sich vor den Gefahren des Kriegs nach Kanada in Sicherheit bringen, reagierte sie mit dem berühmt gewordenen Zitat: „The children won’t go without me. I won’t leave the King. And the King will never leave.“ – dt.: Die Kinder werden nicht ohne mich gehen. Ich werde den König nicht verlassen. Und der König wird niemals weggehen. Damit blieb die gesamte Familie in London, teilte die Gefahren und Widrigkeiten des Lebens in Kriegszeiten mit der gebeutelten Zivilbevölkerung und stärkte so deren Moral. Man erzählt sich, wegen dieser Standhaftigkeit habe Hitler Elizabeth einmal als die gefährlichste Frau Europas bezeichnet. Für diese Aussage gibt es keinen historischen Beleg. Dass sich eine solche Legende aber gehalten hat, zeigt, welch große Bedeutung man Elizabeth bis heute für die Aufrechterhaltung des Durchhaltewillens der Briten im Zweiten Weltkrieg zumisst.

Die Zeit als Königinmutter

Am 6. Februar 1952 verstarb König George VI. und kurz darauf wurde seine Tochter Elizabeth zur neuen Königin des Vereinigten Königreichs gekrönt. Elizabeth Bowes-Lyon wurde damit von der Königsgemahlin zur Königinmutter, im Volksmund liebevoll „Queen Mum“ genannt. Sie zog sich zwar ein wenig aus dem Fokus der Öffentlichkeit zurück, erfüllte aber voller Verantwortungsbewusstsein auch in den folgenden Jahrzehnten ihre Pflichten als Mitglied der Königsfamilie. Zeit ihres Lebens war sie bei der britischen Bevölkerung einer der beliebtesten Royals. Sie verstarb am 30. März 2002 im Alter von 101 Jahren.

Elizabeth Bowes-Lyon Steckbrief
Geburts- und Todestag 04.08.1900, 30.09.2002
Eltern Claude Bowes-Lyon und Cecilia Nina Bowes-Lyon, geb. Cavendish-Bentinck
Ehemann König Georg VI., gebürtig Prinz Albert of York
Kinder Königin Elizabeth II., Prinzessin Margaret
Biografie (Auswahl) 1923: Hochzeit mit Albert, dem späteren König George VI.
1936–1952: Königsgemahlin des Vereinigten Königreichs
1952–2002: Königinmutter des Vereinigten Königreichs

Transkript Elizabeth Queen Mum Bowes-Lyon

In der Westminster Abbey heirateten im April 1923 Prinz Albert, Herzog von York und zweiter Sohn von Georg dem Fünften, und Elizabeth Bowes-Lyon. Herzog und Herzogin führten ein geordnetes Leben mit ihren beiden Töchtern, den Prinzessinnen Elizabeth und Margaret. Im Januar 1936 starb König Georg der Fünfte und der älteste Sohn Edward bestieg den Thron. Aber schon elf Monate später dankte er ab, um die geschiedene Amerikanerin Wallis Simpson zu heiraten. Albert wurde nun unter dem Namen Georg der Sechste gekrönt. Er war unvorbereitet, wurde aber mit Elisabeths Unterstützung einer der beliebtesten Könige des Landes. Der zweite Weltkrieg stellte den König auf eine harte Probe. Man hatte Königin Elisabeth und den Prinzessinnen geraten nach Kanada zu gehen, aber die Königin weigerte sich London zu verlassen. Sogar nachdem der Buckingham Palast bombardiert wurde, blieb sie in der Hauptstadt. Die Queen gab den Menschen Trost und Hoffnung. König und Königin feierten ihre Silberhochzeit. In einer Rede an die Nation sprach Georg von der Inspiration, die er durch die 25 Ehejahre erhalten hatte. Vier Jahre später starb der König im Alter von nur 56 Jahren. Die älteste Tochter trat seine Nachfolge an. Für die junge Königin Elisabeth die Zweite war die Unterstützung der Mutter von unschätzbarem Wert. Sie ging bis ins hohe Alter auch ihren Verpflichtungen im in und Ausland nach. Im Alter von 97 Jahren musste sich die Queen Mother einer zweiten Hüftoperation unterziehen. Nach zwei Tagen konnte sie ohne Hilfe aus dem Krankenhaus gehen, vor den Augen der jubelnden Menge. Um die Jahrtausendwende feierte die Queen Mother ihren 100. Geburtstag. An der Feier nahmen über 7000 Menschen aus den Wohltätigkeitseinrichtungen der Queen Mother teil. Mit dem einfachen Mann auf der Straße ging sie genauso selbstverständlich um, wie mit ihresgleichen. Ihre Liebenswürdigkeit und Freundlichkeit eroberten die Herzen der Menschen. Queen Mum wird als die Frau, die den britischen Thron mit echter Herzlichkeit bereicherte, in Erinnerung bleiben. Als sie mit 103 Jahren starb, trauerte die Nation und die ganze Welt.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

2.575

sofaheld-Level

5.776

vorgefertigte
Vokabeln

10.212

Lernvideos

42.297

Übungen

37.376

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Schulstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden