30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

21. Juli 1969 – der erste Mensch auf dem Mond

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 5.0 / 3 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Team History
21. Juli 1969 – der erste Mensch auf dem Mond
lernst du in der Unterstufe 4. Klasse - Oberstufe 5. Klasse - 6. Klasse - 7. Klasse - 8. Klasse

Grundlagen zum Thema 21. Juli 1969 – der erste Mensch auf dem Mond

Inhalt

Wer war der erste Mann auf dem Mond?

Der erste Mensch auf dem Mond war der US-Amerikaner Neil Armstrong. Am 21. Juli 1969 betrat Armstrong den Mond mit den Worten „Dies ist ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein großer Sprung für die Menschheit“. Viele Menschen verfolgten dieses Ereignis weltweit live an ihren Fernsehern.

Neil Armstrong – Steckbrief
Geburt 5. August 1930 in der Stadt Wapakoneta in den USA
Tod 25. August 2012 in der Stadt Cincinnati in den USA
Karriere bei der NASA Astronaut ab 1962, erstes Mal im Weltraum im Jahr 1966, Mondlandung im Jahr 1969
wichtigstes Zitat „Ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein großer Sprung für die Menschheit“ (1969, kurz bevor er als erster Mensch den Mond betrat)

Neil Armstrong war im Rahmen der amerikanischen Apollo 11-Raumfahrtmission mit zwei weiteren NASA-Astronauten zum Mond geflogen. NASA steht für National Aeronautics and Space Administration. Das ist die Behörde, die in den Vereinigten Staaten von Amerika seit 1958 für die Luft- und Raumfahrt zuständig ist.

Edwin „Buzz“ Aldrin und Michael Collins begleiteten Armstrong auf seinem Flug, doch nur Aldrin betrat – nach Armstrong und damit als zweiter Mensch überhaupt – den Mond. Collins blieb planmäßig in dem Raumschiff zurück, mit dem die drei Astronauten zum Mond geflogen waren.

Mondlandung.svg

Die beiden Astronauten Aldrin und Armstrong blieben knapp zwei Stunden auf dem Mond. In dieser Zeit stellten sie eine US-amerikanische Flagge auf, sammelten Proben des Mondgesteins ein und errichteten diverse wissenschaftliche Experimente.

Für eines dieser Experimente stellten sie einen speziellen Spiegel auf, mit dessen Hilfe Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf der Erde die Entfernung zwischen Mond und Erde messen konnten. So wurde herausgefunden, dass sich der Mond stetig von der Erde entfernt.

Bemannte Mondlandungen gelangen bis jetzt nur den USA in den Jahren 1969 bis 1972. In dieser Zeit betraten im Rahmen verschiedener Apollo-Missionen insgesamt zwölf Menschen den Mond. Seit 1972 haben die USA keine Mondflüge mehr durchgeführt – vor allem da Mondmissionen sehr teuer und aufwendig sind.

Die Mondlandung und der Wettlauf ins All

Die Mondlandung der USA im Jahr 1969 war der vorläufige Höhepunkt eines Wettstreits zwischen den USA und der Sowjetunion, der als Wettlauf ins All bezeichnet wurde und Teil des Ost-West-Konflikts war. In diesem Konflikt, der auch als Kalter Krieg bezeichnet wird, wollten sowohl die USA als auch die Sowjetunion die Überlegenheit des eigenen Staates und Systems beweisen.

Begonnen hatte der Wettlauf ins All im Jahr 1955, als der Präsident der USA, Dwight D. Eisenhower, ankündigte, sein Land wolle zeitnah den ersten Satelliten ins Weltall schießen. Nur kurz danach verkündete die Sowjetunion denselben Plan.

Am 4. Oktober 1957 gelang es schließlich der Sowjetunion, einen Satelliten mit Namen Sputnik 1 in die Erdumlaufbahn zu bringen. In den USA waren die Menschen geschockt, dass die Sowjetunion dies vor ihnen geschafft hatte. Deshalb sprechen wir in diesem Zusammenhang auch vom Sputnik-Schock.

Auch in den Folgejahren war die Sowjetunion den USA im Wettlauf ins All voraus:

  • Im Jahr 1957 brachten die Sowjets mit der Hündin Laika das erste Lebewesen ins All,
  • im Jahr 1961 war Yuri Gagarin aus der Sowjetunion der erste Mensch im Weltraum,
  • Walentina Tereschkowa, im Jahr 1963 die erste Frau im Weltraum, kam aus der Sowjetunion und
  • im Jahr 1966 landete die sowjetische Mondsonde Luna 9 als erstes Objekt auf der Mondoberfläche.

In den USA wusste man, dass dieser Vorsprung der Sowjetunion nur durch die erste bemannte Mondmission annähernd ausgeglichen werden konnte. Dies gelang schließlich 1969 und beendete nach Ansicht vieler Forschenden den Wettlauf ins All dieser Zeit.

Häufig gestellte Fragen zum Thema 21. Juli 1969 – der erste Mensch auf dem Mond

Welcher Mensch betrat als Erstes den Mond?
Wann war Neil Armstrong auf dem Mond?
Wann betrat Neil Armstrong den Mond?
Wer war der erste Mensch im Weltall?

Transkript 21. Juli 1969 – der erste Mensch auf dem Mond

Am 21.Juli 1969 flimmern in Europa zu nachtschlafender Zeit ab 3:54 Uhr diese Bilder über die Fernsehschirme. Die US-Raumfähre von Apollo 11 landet auf dem Mond. Als Erster betritt Neil Armstrong die Oberfläche des Erdtrabanten. Er spricht die berühmten Worte: “Ein kleiner Schritt für einen Menschen, ein großer Sprung für die Menschheit.” Etwa 600 Millionen Fernsehzuschauer erleben, wie die USA den Mond in Besitz nimmt. Im Moskauer Kreml wird die US-Mondlandung als historische Niederlage der kommunistischen Weltbewegung gesehen. Nachdem Yuri Gagarin 1961 als erster Mensch im All die Erde umrundet hatte, war für die Sowjetunion klar, dass der einst auf dem Mond russisch gesprochen wird. Doch der Sputnik Schock und Gagarins Flug im All hatte den Wettstreit der Systeme angefacht. Präsident John F. Kennedy ließ ein ehrgeiziges Weltraumprogramm auflegen und verkündete, die USA wollten noch vor Ende des Jahrzehnts einen Menschen auf den Mond bringen. Auch nach Kennedys Tod hielten seine Nachfolger an dem ehrgeizigen Plan fest und gaben jährlich fünf Prozent des US-Staatshaushaltes für kommende Mondfahrten aus. Am Ende war der Weg das Ziel. Doch die damalige Hoffnung, die Mondflüge könnten der Beginn einer systematischen Erforschung gar Besiedlung fremder Planeten durch die bemannte Raumfahrt bis hin zum Mars einläuten, erfüllte sich nicht.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

4.154

sofaheld-Level

6.572

vorgefertigte
Vokabeln

8.909

Lernvideos

38.904

Übungen

35.008

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Schulstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden