30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Benjamin Franklin

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 4.8 / 6 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Team Zeitreise
Benjamin Franklin
lernst du in der Unterstufe 4. Klasse - Oberstufe 5. Klasse

Grundlagen zum Thema Benjamin Franklin

Inhalt

Benjamin Franklin: Steckbrief und seine Lebensgeschichte

Benjamin Franklin war einer der Gründerväter der Vereinigten Staaten von Amerika (USA). Er war außerdem Wissenschaftler, Erfinder, Staatsmann und Diplomat. Benjamin Franklin wurde am 17. Januar 1706 in Boston geboren. Zu dieser Zeit waren die Staaten der heutigen USA noch britische Kolonien. Erst mit dem Unabhängigkeitskrieg zwischen 1775 und 1783 wurde aus den USA ein eigenständiger Staat.

Benjamin Franklin begann bereits mit zehn Jahren, für seinen Vater, einen Seifenhersteller, zu arbeiten. Später ging er zu seinem älteren Bruder in die Lehre und erlernte den Beruf des Buchdruckers. In der Zeitschrift seines Bruder, dem New England Courant, veröffentlichte Benjamin Franklin seine ersten Zeitungsartikel.

1724 ging Franklin nach England und bildete sich in Wissenschaft und Politik weiter. 1726 kehrte er zurück und eröffnete in Philadelphia seine eigene Druckerei. Ab 1730 gab Franklin seine eigene Zeitschrift heraus, die Pennsylvania Gazette. 1737 wurde er Postmeister von Philadelphia und sorgte mit seinen Veränderungen dafür, dass das gesamte Postwesen in der Stadt verbessert wurde. 1753 wurde er zum Generalpostmeister aller nordamerikanischen Kolonien ernannt. Diesen Posten hatte er bis 1774 inne. 1776 wurde die Unabhängigkeitserklärung der USA verkündet und unter anderem von Benjamin Franklin unterschrieben. Zwischen 1776 und 1785 war er als Gesandter in Paris und ab 1785, als die USA unabhängig waren, wurde er Gouverneur von Pennsylvania.

Benjamin Franklins Tod: Wie ist Benjamin Franklin gestorben?

Im April 1790 verschlechterte sich der Gesundheitszustand von Benjamin Franklin. Er hatte eine Brustfellentzündung und Schmerzen in der Lunge. Am 17. April 1790 starb Benjamin Franklin im Alter von 84 Jahren im Kreis seiner Familie.

Du möchtest mehr darüber erfahren, wer Benjamin Franklin war? Dann schau dir gern das Video an!

Benjamin Franklin: Leben und Werk

Benjamin Franklin hatte viele Interessen und auch viele Aufgaben während seines Lebens inne. Die Erfindungen von Benjamin Franklin sind bis heute bekannt. Was aber hat Benjamin Franklin erfunden?

Franklin untersuchte mit großer Begeisterung elektrische Erscheinungen wie z. B. Blitze. Er führte auch die uns heute noch bekannten Bezeichnungen „positiv“ und „negativ“ für die unterschiedlichen elektrischen Ladungen ein. Auch der Begriff „Batterie“ geht auf Franklin zurück. Ab 1749 führte Franklin verschiedene Experimente durch, um eine weitverbreitete Meinung zu bestätigen.

Was wollte Benjamin Franklin beweisen? Er wollte beweisen, dass Blitze eine elektrische Erscheinung seien. Franklin entdeckte, dass Gewitter sich unabhängig von der Windrichtung bewegten. Seine Versuche mit Drachen, die er im Juni 1752 fliegen ließ, machten ihn berühmt. Hierfür hatte Franklin einen eisernen Schlüssel am unteren Ende der Drachenschnur angebracht. Als eine Gewitterwolke am Drachen vorbeizog und die Schnur feucht wurde, sprangen Funken vom Schlüssel zu Franklins Hand über. So konnte Franklin schließlich beweisen, dass Blitze elektrische Erscheinung sind. Später entwickelte Franklin den Blitzableiter, der auch heute noch verwendet wird.

Benjamin Franklin: Lebenslauf

In der Tabelle findest du die wichtigsten Daten zum Leben von Benjamin Franklin zusammengefasst. Diese helfen dir zum Beispiel bei einem Referat über Benjamin Franklin.

Datum Ereignis
17. Januar 1706 Geburt in Boston
1716 Beginn seiner Arbeit im Laden seines Vaters
1724 Reise nach England zur Weiterbildung
1726 Rückkehr aus England; Eröffnung seiner Druckerei in Philadelphia
1730 Herausgabe seiner Zeitschrift (Pennsylvania Gazette)
1737 Franklin wird Postmeister.
1752 Drachenexperiment ist ein Erfolg.
1753–1774 Generalpostmeister aller nordamerikanischen Kolonien
1776 Unterzeichnung der Unabhängigkeitserklärung
1776–1785 Gesandter in Paris
1785 Gouverneur von Pennsylvania
17. April 1790 Franklin stirbt in Philadelphia.

Benjamin Franklin

Transkript Benjamin Franklin

Der amerikanische Gründervater, Wissenschaftler, Erfinder, Staatsmann und Diplomat Benjamin Franklin wurde 1706 in Boston geboren. Als er zehn war begann er für seinen Vater zu arbeiten. Und ging danach in der Druckerei seines älteren Bruders in die Lehre. Mit 17 zog er nach Philadelphia wo er weiter als Drucker arbeitete und 1730 veröffentlichte er seine eigene Zeitung. Die Pennsylvania Gazette. Sieben Jahre später wurde er Postmeister von Philadelphia zu einer Zeit als die Post noch schlecht organisiert war. Er ordnete das Postwesen vollkommen neu und organisierte direkte Routen. So wurde die Lieferzeit mehr als halbiert und die Post vertrauenswürdiger. Franklin reiste regelmäßig und war fasziniert von Wetterphänomenen. Er entdeckte das Gewitter sich unabhängig von der Windrichtung bewegen. Auch zeichnete er nach Temperaturmessungen den Golfstrom auf. Zu seinen Erfindungen gehört unter anderem der Blitzableiter. Auch wenn heute niemand mehr weiß, wie das Experiment genau durchgeführt wurde, versuchte er mit einem Flugdrachen zu beweisen das Gewitterblitze elektrisch sind. Franklin liebte die Musik und entwarf eine Glasharmonika bestehend aus 37 verschiedenen Glasglocken. Mozart komponierte Musikstücke speziell für dieses Instrument. Franklins öffentliches Leben beinhaltete eine Amtszeit in Pennsylvania und einen Diplomaten Posten in London. Wenige Jahre vor dem Krieg der Kolonien gegen Großbritannien. Franklin war es auch, der für den Kongress die neue Währung entwarf. Sein Bild ist auf der 100 Dollar Note verewigt. Franklin hatte einen unehelichen Sohn William, den er mit Deborah Read aufzog. William wurde der letzte Kolonialgouverneur von New Jersey. Franklin hatte Deborah schon als 17 jährige kennengelernt musste jedoch im Auftrag des Gouverneurs nach England. In der Zeit heiratete sie einen Mann der sie bald verließ. Sodass sie die Ehe nicht scheiden konnte. Bis zu Deborahs Tod 1774 blieben die beiden zusammen. Franklin war einer der berühmtesten Menschen seiner Zeit. Der zukünftige Präsident John Adams schrieb über ihn „Sein Ruf ist größer als der von Newton, Friedrich dem Großen oder Voltaire. Sein Charakter mehr verehrt. Es gibt schwerlich einen Kutscher Diener oder Küchenmädchen das ihn nicht als Freund aller Menschen sieht. Während des Unabhängigkeitskrieges wurde er in Paris freudig begrüßt. 1776 sicherte sich Franklin einen Platz in der amerikanischen Geschichte als einer von fünf Männern die die Unabhängigkeitserklärung entwarfen.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

2.575

sofaheld-Level

5.805

vorgefertigte
Vokabeln

10.216

Lernvideos

42.307

Übungen

37.382

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Schulstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden