30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

26. Oktober 1919 – Der Geburtstag des letzten Schahs von Persien

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 4.8 / 4 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Team History
26. Oktober 1919 – Der Geburtstag des letzten Schahs von Persien
lernst du in der Unterstufe 4. Klasse - Oberstufe 5. Klasse - 6. Klasse - 7. Klasse - 8. Klasse

Grundlagen zum Thema 26. Oktober 1919 – Der Geburtstag des letzten Schahs von Persien

Er war der letzte Schah von Persien und gilt als Vasall der USA: Mohammad Reza Schah Pahlavi. In diesem Video erfährst du, welche Rolle das Staatsoberhaupt des Irans im Zweiten Weltkrieg und in der Nachkriegszeit spielte. Außerdem wird dir erklärt, was der iranische Premierminister Mossadegh forderte und was sich hinter der „Weißen Revolution“ verbirgt. Viele historische Filmaufnahmen zeigen den Schah, den Iran und die Veränderungen während der Zeit des Kalten Krieges.

Transkript 26. Oktober 1919 – Der Geburtstag des letzten Schahs von Persien

Am 26. Oktober 1919 wurde der letzte Schah Mohammad Reza Schah Pahlavi geboren. 1941, während des Zweiten Weltkriegs, besetzten britische und sowjetische Truppen den Iran. Später kamen amerikanische Verbände hinzu. Durch das Land sollte die Nachschubroute amerikanischer Waffen vom persischen Golf zur Sowjetunion führen. Der Vater von Mohammad Reza Schah wurde zur Abdankung gezwungen. Eine Marionette sollte eingesetzt werden. Aber das iranische Parlament kam den Alliierten zuvor und vereidigte 1941 Mohammad Reza als Schar. Dem Iran wurde für die Zeit nach dem Ende des Krieges der Abzug der Alliierten und ein Ausgleich für die Kriegslasten zugesichert. 1945, nach Ende des Zweiten Weltkriegs, zogen die Westalliierten ab, aber die Sowjetunion weigerte sich. Die USA drohte daraufhin mit dem Wiedereinmarsch im Iran. Die Sowjetunion lenkte daraufhin ein. Die Iran Krise markierte den Beginn des kalten Krieges. 1951 beschloss das iranische Parlament auf Betreiben des Premierministers Mossadegh die Verstaatlichung der unter britischer Kontrolle stehenden Ölindustrie des Landes. Er vertrat diese Position auch vor den Vereinten Nationen. Der Schah versuchte Mossadegh zu entlassen, dieser weigerte sich. Der Schah hatte damit seine Autorität verloren und ging nach Rom ins Exil. Der US-Geheimdienst CIA führte eine Operation durch, die schließlich zum Sturz Mossadeghs führte. 1953 kehrte der Schah zurück. 1962 wurde gegen den Widerstand von Großgrundbesitzern und Geistlichkeit eine große Landreform durchgesetzt. Die Großgrundbesitzer mussten den Großteil ihres Landes an den Staat verkaufen, der es zu niedrigeren Preisen an die landlosen Bauern abgab. 1963 wurden die Reformen in dem Reformprogramm die weiße Revolution gebündelt. Iran sollte aus einem feudal geprägten Agrarstaat in einen modernen Industriestaat überführt werden. Mit großer Mehrheit wurde das Programm durch ein nationales Referendum verabschiedet.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

2.694

sofaheld-Level

6.348

vorgefertigte
Vokabeln

10.221

Lernvideos

42.152

Übungen

37.242

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Schulstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden