30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

4. Januar 1933 – Das geheime Treffen Papens mit Hitler

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 5.0 / 4 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Team History
4. Januar 1933 – Das geheime Treffen Papens mit Hitler
lernst du in der Unterstufe 4. Klasse - Oberstufe 5. Klasse - 6. Klasse - 7. Klasse - 8. Klasse

Grundlagen zum Thema 4. Januar 1933 – Das geheime Treffen Papens mit Hitler

Warum musste sich Franz von Papen im Rahmen der Nürnberger Prozesse vor dem Internationalen Militärgerichtshof verantworten? Was hat Papen mit dem Aufstieg Adolf Hitlers zu tun? Und warum musste der ehemalige Reichskanzler trotz Freispruchs einige Jahre in ein Arbeitslager? Das und vieles mehr erfährst du in diesem Video. Dir wird dabei mit historischen Aufnahmen auch gezeigt, wie der Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher nach dem Zweiten Weltkrieg ablief.

Transkript 4. Januar 1933 – Das geheime Treffen Papens mit Hitler

Franz von Papen, 1946 muss er sich vor dem Nürnberger Kriegsverbrechertribunal verantworten. Die Anklage: Papen war Hitlers Steigbügelhalter. Der ehemalige Reichskanzler habe den Nationalsozialisten 1933 in den Sattel der Macht geholfen. Ein wichtiges Datum auf dem Weg zur NS Machtergreifung ist der 4. Januar 1933. Richter: Das ist es, was ich Ihnen vorwerfe, denn es geschah doch auf Ihre Veranlassung hin, dass Sie und Hitler am 4. Januar 1933 eine Besprechung im Hause Kurt von Schröders hatten, nicht wahr? Franz von Papen: Nein, das ist eine völlig falsche Auffassung. Leider hat das Gericht nicht erlaubt, dass ich über diese Zusammenkunft am 4. Januar mich ausdrücklich geäußert habe. Für die Geschichtsschreibung ist unbestreitbar, dass zwischen von Papen und Hitler am 4. Januar verabredet wurde, was später als Machtergreifung in die Geschichtsbücher eingegangen ist. Der Weg Deutschlands in die Nazidiktatur. Der angesehene Historiker und NS Forscher Karl Dietrich Bracher bezeichnet den 4. Januar 1933 daher als die Geburtsstunde des Dritten Reiches. Franz von Papen wird in Nürnberg freigesprochen. Wenig später aber im Entnazifizierungsverfahren zu acht Jahren Arbeitslager verurteilt.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

4.062

sofaheld-Level

6.574

vorgefertigte
Vokabeln

10.291

Lernvideos

42.450

Übungen

37.508

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Schulstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden