30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Bombennächte

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Lucy lernt 5 Minuten 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

  • Lucy übt 5 Minuten 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

  • Lucy stellt fragen 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden

Bewertung

Ø 5.0 / 5 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Team Zeitreise
Bombennächte
lernst du in der Oberstufe 6. Klasse - 7. Klasse - 9. Klasse

Grundlagen zum Thema Bombennächte

Zu Anfang des Krieges hatte die NS-Propaganda die Folgen der Bombenagriffe verharmlost. Die Maßnahmen zum Luftschutz erwiesen sich nicht nur als völlig unzureichend sondern vermittelten eine Idylle, die im krassen Gegensatz zum Grauen der Bombennächte steht.

Transkript Bombennächte

Betrachten wir die militärische Situation Anfang 1944. Im Osten hat die Rote Armee Teile von Weißrussland und der Ukraine zurückerobert und steht vor Leningrad. In Italien sind die Alliierten im Vormarsch. Die Alliierten beantworten die deutschen Rüstungsmaßnahmen mit Bombenangriffen. Am 27. März fliegt die britische Royal Air Force schwere Angriffe gegen die Städte Essen und Oberhausen im Ruhrgebiet. Die Essener Krupp-Werke werden bei dem Angriff schwer beschädigt. Zahlreiche Zivilisten verlieren ihr Heim, Angehörige, Hab und Gut. Zivilisten sind auch die Leidtragenden in anderen deutschen Städten. In der Nacht vom 24. auf den 25. März wirft die Royal Air Force 2.300 Tonnen Brand- und Sprengbomben über Berlin ab. Mit der Zerstörung der Stadt soll der Widerstand der Bevölkerung gebrochen werden. Zu Anfang des Krieges hatte die NS-Propaganda die Folgen der Bombenangriffe verharmlost. Die Maßnahmen zum Luftschutz, wie sie in Lehrfilmen wie diesem gezeigt wurden, erwiesen sich nicht nur als völlig unzureichend, sondern vermittelten eine Idylle, die im krassen Gegensatz zu dem Grauen der Bombennächte steht. Die NS-Führung selbst ist von den Zerstörungen schockiert und fordert zur Lynchjustiz an alliierten Fliegern auf. Hermann Göring versucht, Gelassenheit auszustrahlen. Seine Ratlosigkeit aber kann auch er kaum verbergen. 6.166 Tote, über 18.000 Schwerverletzte, 1,5 Millionen Obdachlose. Das ist die Bilanz der Großangriffe, die die Alliierten seit 1943 auf die Reichshauptstadt flogen. 9,5 Quadratkilometer der Stadt sind völlig zerstört. Die Versorgung der Bevölkerung ist ernsthaft gefährdet.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

2.575

sofaheld-Level

5.829

vorgefertigte
Vokabeln

10.214

Lernvideos

42.279

Übungen

37.352

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Schulstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden