40%

Black Friday-Angebot – nur bis zum 27.11.2022

sofatutor 30 Tage lang kostenlos testen & dann 40 % sparen!

Das Skelett

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 4.4 / 26 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Team Digital
Das Skelett
lernst du in der Volksschule 3. Klasse - 4. Klasse

Grundlagen zum Thema Das Skelett

Inhalt

Das menschliche Skelett – erklärt für Grundschulkinder

Im Körper jedes Menschen befinden sich ungefähr 206 Knochen. Diese bilden ein inneres Gerüst und verleihen uns so Struktur. Alle Knochen zusammen nennt man Skelett. Das ist nötig, damit wir nicht wie ein Sack Mehl in uns zusammenfallen. Vielleicht hast du im Sachunterricht deiner Grundschule schon mal ein menschliches Skelett gesehen oder auf einem Arbeitsblatt beschriftet?

Wie ist das Skelett aufgebaut?

Das Skelett besteht aus verschiedenen Knochengruppen. Je nach Knochenart können diese unterschiedlich aussehen. So ist der Oberschenkelknochen wie eine Röhre geformt, während sich die Handknochen wie Puzzleteile ineinanderfügen. Die wichtigsten sind hier in diesem Bild dargestellt:

Skelett Aufbau und Knochengruppen

Die Knochen sind starr. Damit wir uns trotzdem bewegen können, haben wir sogenannte Gelenke. Sie verbinden zwei Knochen miteinander. Wenn du zum Beispiel dein Bein abknicken möchtest, um dich auf einen Stuhl zu setzen, benutzt du dein Kniegelenk. Das geht nur in eine Richtung. Andere Gelenke wie das Handgelenk kannst du in verschiedene Richtungen bewegen. Welche Gelenke sich in deinem Körper befinden, siehst du hier:

Skelett Gelenke im Körper des Menschen

Die Wirbelsäule – Ein wichtiger Teil des Skeletts

Die Wirbelsäule ist ein ganz besonderer Teil des Skeletts. Sie ist „doppel-s-förmig“ und besteht aus 33 einzelnen Wirbeln, die wie aufgefädelt aneinanderhängen und so die Wirbelsäule bilden. In ihrer Mitte sitzt das Rückenmark. So gibt uns die Wirbelsäule einerseits Halt und verleiht uns andererseits auch Beweglichkeit.

Überblick: Funktion der Knochen

  • Stabilität: Ohne Knochen würde der Körper zusammensacken.
  • Beweglichkeit: Da an den Knochen die Sehnen und Muskeln angewachsen sind, können wir uns bewegen.
  • Schutz vor Verletzungen: Knochen sind viermal härter als Beton. Wenn du zum Beispiel einen Fußball gegen den Kopf bekommst, ist dein Gehirn durch deinen Schädelknochen geschützt. Andere Knochen, wie deine Rippen, schützen innere Organe wie Lunge und Herz.
  • Kalziumspeicher: Die Knochen speichern Kalzium, das wichtig für Blut, Muskeln und Nerven ist. Hast du zu wenig Kalzium mit der Nahrung aufgenommen, kann dein Körper es sich aus den Knochen holen.
  • Bildung roter Blutkörperchen: Im weichen Inneren der Knochen werden rote Blutkörperchen gebildet.

Wie kann sich unser Skelett selbst heilen?

Eine tolle Fähigkeit der Knochen besteht darin, sich selbst reparieren zu können. Das funktioniert je nach Alter unterschiedlich gut und schnell. Wenn du dir als Grundschulkind beim Spielen das Bein brichst, musst du natürlich zum Arzt und bekommst einen Gips, der deinen Beinknochen ruhigstellt. Im Inneren deines Knochens bildet sich dann neues Knochengewebe, das nach und nach aushärtet. Wenn man jung ist, geht das schnell und dein Bein ist nach nur wenigen Wochen wieder ganz stabil. Du kannst also wieder wie gewohnt herumtoben. Bei älteren Menschen braucht der Knochen dagegen länger, um wieder zusammenzuwachsen und ist eventuell nicht mehr ganz so stabil wie zuvor. Damit deine Zähne und Knochen kräftig bleiben, ist es wichtig, genug Kalzium zu sich zu nehmen. Dabei helfen dir zum Beispiel Milchprodukte wie Käse und Joghurt.

Transkript Das Skelett

Hallo du! Bitte nicht erschrecken, aber hast du schon einmal ein Skelett wie dieses hier gesehen? Alle Wirbeltiere haben ein Skelett, zum Beispiel Dinosaurier Hunde, Schlangen und viele mehr! In diesem Video wollen wir uns "das Skelett" des Menschen näher ansehen. Unser Skelett besteht aus zweihundertsechs einzelnen Knochen. Hier ist zum Beispiel der Oberarmknochen, einer der Fingerknochen, und der Oberschenkelknochen. Alle unsere Knochen bilden zusammen das Skelett. Fast überall, wo Knochen aufeinander treffen, gibt es Gelenke. Durch die Gelenke können wir uns bewegen. Ganz besonders ist dabei unsere Wirbelsäule. Sie besteht aus vierundzwanzig beweglichen Wirbeln und ermöglicht es uns dank ihrer Doppel-S-Form und den vielen Gelenken zwischen den Wirbeln, dass wir uns so toll bewegen können! Probiere es aus! Bewege dich mit dem ganzen Körper vor und zurück und drehe deinen Oberkörper. Das Skelett ist sehr nützlich. Damit wir aufrecht stehen können, brauchen wir es. Das Skelett stützt uns von innen heraus, ohne Knochen wäre unser Körper ziemlich wabbelig. Wir nennen das die Stützfunktion des Skeletts. Zusätzlich kann uns das Skelett auch schützen. Um unser Gehirn herum ist der Schädel, der das Gehirn vor Stößen schützt. Unser Brustkorb, er besteht aus einzelnen Rippen, schützt unser Herz und unsere Lunge. Daher sagen wir, das Skelett hat eine Schutzfunktion. Kannst du deine Rippen oder deinen Schädel ertasten? Versuch es direkt einmal! Aber unser Skelett kann sogar noch mehr: Unsere Knochen speichern Nährstoffe, zum Beispiel Calcium. Und ein weiteres Geheimnis liegt im Inneren der Knochen: Dort befindet sich das weiche Knochenmark. Im Knochenmark werden rote und weiße Blutkörperchen und andere Bestandteile für unser Blut hergestellt. Ohne Knochen hätten wir also gar kein Blut. Die Knochen sind ein lebendiger Teil von dir und können wachsen. Ist ein Knochen gebrochen hilft ein Gips dem Knochen dabei, in Ruhe wieder zusammenzuwachsen. Nach ein paar Wochen ist der Bruch geheilt und der Knochen ist so gut wie neu. Schauen wir kurz, was du heute gelernt hast. Alle Knochen zusammen nennen wir das Skelett. Dort wo Knochen zusammentreffen, sind häufig Gelenke. Die Wirbelsäule stützt uns und hält uns gleichzeitig beweglich. Das gesamte Skelett hat eine Stützfunktion, denn dank der Knochen können wir aufrecht gehen. Die Schutzfunktion bedeutet, dass Knochen wie der Schädel oder der Brustkorb, empfindliche Organe wie das Gehirn vor Stößen schützen. Die Knochen dienen auch als Speicher für wichtige Stoffe und stellen Bestandteile her, die wir für unser Blut brauchen. Und sollte mal ein Knochen brechen, kann er sogar wieder zusammenwachsen. Unser Skelett ist einfach toll!

2 Kommentare

2 Kommentare
  1. ICH GLAUB NICHT DENN ZAHNE HEILEN NICHT VON SICHT SELBST

    Von Team Digital, vor 6 Monaten
  2. Sind Zahne Kochen

    Von Team Digital, vor 6 Monaten

Das Skelett Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Das Skelett kannst du es wiederholen und üben.
  • Wie viele Knochen hat das Skelett?

    Tipps

    Gesucht ist eine dreistellige Zahl mit der Quersumme 7.

    Lösung

    Das Skelett eines erwachsenen Menschen besteht aus 206 Knochen.

  • Wie heißen die gesuchten Teile des Skeletts?

    Tipps

    Dein Gehirn wird vom Schädel geschützt.

    Lösung

    ⠀⠀⠀⠀⠀⠀

  • Welche Aufgabe hat das Knochenmark?

    Tipps

    Vitamine müssen wir zumeist essen.

    Lösung

    Das Knochenmark, hier rot im Bild, produziert unter anderem rote und weiße Blutkörperchen. Es ist im Inneren deiner Knochen zu finden. Das Knochenmark ist weich.

  • Was weißt du über das Skelett?

    Tipps

    Die Knochen haben eine Schutzfunktion.

    Die Knochen haben auch eine Stützfunktion.

    Lösung

    Alle unsere Knochen zusammen bilden das Skelett.

    Unser Skelett schützt wichtige Organe vor Stößen und stützt unseren Körper. Deshalb können wir aufrecht gehen.

    Unser Brustkorb besteht aus einzelnen Rippen, die Wirbelsäule besteht aus einzelnen Wirbeln. Das Knochenmark im Inneren unserer Knochen stellt Bestandteile für unser Blut her. Unsere Knochen können zudem wachsen und Brüche können so wieder heilen.

  • Welches Wort verwendest du, wenn du von allen Knochen gleichzeitig sprichst?

    Tipps

    Der Fingerknochen ist nur ein einzelner Knochen. Gelenke sind überall dort, wo Knochen aufeinandertreffen. Die Wirbelsäule besteht aus 33 Wirbeln.

    Lösung

    Alle Knochen zusammen nennen wir das Skelett.

  • Was kann die Wirbelsäule?

    Tipps

    Erinnert dich die Seitenansicht der Wirbelsäule an einen Buchstaben?

    Der Begriff für die einzelnen Teile der Wirbelsäule steckt schon im Wort mit drin.

    Lösung

    Unsere Wirbelsäule besteht aus 33 einzelnen Wirbeln.

    Durch die vielen Wirbel ist die Wirbelsäule besonders beweglich.

    Daher kannst du deinen Körper drehen und dich vor- und zurückbeugen.

    Die Wirbelsäule hat eine Doppel-S-Form.

    Die Doppel-S-Form der Wirbelsäule ist eine natürliche Krümmung und dient zum Beispiel der Federung, wenn wir laufen.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

4.062

sofaheld-Level

6.574

vorgefertigte
Vokabeln

10.276

Lernvideos

42.345

Übungen

37.412

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Schulstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden