40%

Cyber Monday-Angebot – nur bis zum 4.12.2022

sofatutor 30 Tage lang kostenlos testen & dann 40 % sparen!

Wie leben Schweine?

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 4.4 / 92 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Team Interaktiv
Wie leben Schweine?
lernst du in der Volksschule 3. Klasse - 4. Klasse

Grundlagen zum Thema Wie leben Schweine?

Schweine durchlaufen in ihrem Leben auf einem Bauernhof einige Stationen. Diese fünf Stationen werden dir in diesem Video vorgestellt und du erfährst, wie die Schweine an diesen Sationen leben und was sie brauchen. Du siehst, wie Ferkel Fritz und seine zahlreichen Geschwister geboren werden und wie Fritz zu einem erwachsenen Schwein wird. Du erfährst viel über die Haltung von Schweinen auf Bauernhöfen.

Transkript Wie leben Schweine?

Wie leben Schweine? Die Geschichte von Ferkel Fritz. Hausschweine leben nicht frei in der Natur, sondern bei uns Menschen. Manche auf Bauernhöfen und die meisten in Großbetrieben. Ob ein Schweineleben glücklich oder unglücklich verläuft, hängt davon ab, wie ein Bauer seine Schweine hält. Das ist ganz verschieden. Begleiten wir Ferkel Fritz durch sein Leben. Noch ist Ferkel Fritz im Bauch von Sau Saskia. Sau Saskia kommt zur Geburt in eine Bucht, eine Abferkelbucht, die sie für sich ganz alleine hat. Hier baut sie ein Nest. Lange bleibt sie nicht alleine. Sie wirft zehn Ferkel, nein elf, da ist ja noch Ferkel Fritz. Sofort suchen sich die Ferkel eine freie Zitze am Gesäuge der Mutter und trinken gesunde Muttermilch. Die Abferkelbucht ist die erste Station im Leben von Ferkel Fritz. Damit er und seine Geschwister nicht frieren, gibt es Wärmelampen. Zehn Tage lässt Bauer Donald sie hier, dann müssen sie umziehen. Erst zusammen mit Muttersau Saskia zu Station zwei, ihre Heimatbucht mit den anderen Sauen. Nach drei bis vier Wochen, wenn sie keine Milch mehr brauchen, geht es ohne Sau Saskia weiter zu Station drei. Ein Stall nur für das groß werden, die Ferkelaufzucht. Ferkel Fritz kann hier zusammen mit den Geschwistern und den Nachbarferkeln alles machen, was er will. Mit dem Rüssel wühlen, erkunden, laufen und springen, um das Futter zanken oder spielen. Wenn Ferkel Fritz aktiv und neugierig ist, weiß Bauer Donald, dass es ihm gut geht. In der Bucht zur Ferkelaufzucht sind genaue Bereiche eingeteilt. Warm zum Ausruhen, kalt zum Spielen und zum Fressen und extra weit weg ein Bereich für Kot und Urin. Schweine sind sehr sauber. Schnell wird Fritz immer größer und dicker. Nach kurzer Zeit wiegt er stolze 25 Kilo. Wenn dieses Gewicht erreicht ist, steht der nächste Umzug an. Zusammen mit seiner Gruppe kommt Ferkel Fritz in die vierte Station, den Maststall. Auch im Maststall sind Bereiche eingeteilt. Fritz mag es nicht mehr so warm wie früher, der Maststall ist daher schön kühl. Hier kann Fritz endlich so viel fressen, wie er will. Manchmal macht Bauer Donald Schlamm zum Suhlen. Nach 18 Wochen im Maststall, wenn Fritz und seine Freunde über 100 Kilo wiegen, bringt Bauer Donald sie zur letzten Station, dem Schlachthof. Das Leben von Fritz war kurz, aber glücklich. Nicht alle Schweine haben so ein gutes Leben wie Fritz. Zum Beispiel die Schweine von Bauer Dagobert. Er hält seine Schweine möglichst preiswert. Seine Ställe sind zu voll. Es gibt nichts zum Wühlen und kein Platz zum Spielen. Dass es seinen Schweinen nicht gut geht, ist leicht erkennbar. Zum Beispiel beißen sie auf Stangen oder in die Schwänze anderer Schweine. Wie glücklich ein Schweineleben ist, hängt also von ihrer Haltung ab. Und die bestimmt der Bauer und auch wir, indem wir auswählen, welches Fleisch, von welchem Bauern wir kaufen.

3 Kommentare

3 Kommentare
  1. Klasse 2 video

    Von Matheo, vor etwa 2 Monaten
  2. Dieses Viedeo ist einfach SPITZE !!!

    Von POMMES, vor 7 Monaten
  3. Diese Antwort ist falsch.
    Es ist die Heimatbucht die nicht zu einer Station des Schweinelebens gehört.

    Von Emma Eghwa, vor mehr als 5 Jahren

Wie leben Schweine? Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Wie leben Schweine? kannst du es wiederholen und üben.
  • Welche Aussagen über die Haltung von Schweinen sind richtig? Gib an.

    Tipps

    Schweine verbringen etwa vier Wochen bei ihrer Mutter.

    Lösung

    Das war doch gar nicht so schwierig!

    Merke dir, dass auch deine Familie, wenn ihr Fleisch kauft und esst, beeinflusst, wie die Tiere gehalten werden. Wenn wir Fleisch von Bauern kaufen, die ihre Tiere nicht tierfreundlich halten, dann unterstützen wir diese schlechte Tierhaltung.
    Eigentlich sollten Schweine bei ihren Bauern ein glückliches Leben führen können. Wenn die Schweine jedoch eng gehalten werden und zu wenig Platz haben, fühlen sie sich nicht wohl und beißen zum Beispiel im Stall auf Metall. Das ist aber keineswegs normal!

  • Welche Phasen durchlebt das Schwein? Benenne.

    Tipps

    Überlege, welche Phase die erste und die letzte im Leben des Schweins sein könnte.

    Lösung

    Toll, du hast die Aufgabe richtig gut gelöst!

    Als Erstes wird das Tier natürlich geboren und erlebt die ersten Tage zusammen mit der Mutter in der Abferkelbucht. Dann kommt es zusammen mit den Geschwistern und der Mutter in die sogenannte Heimatbucht der Sau. Als Nächstes verbringt das junge Tier Zeit in der Ferkelaufzucht, bevor es zu den anderen Tieren in den Maststall kommt. Die letzte Station ist dann nach 18 Wochen der Schlachthof. Dort wird es geschlachtet, damit wir Menschen das Fleisch später essen können.

  • Wie nennt man die Körperteile eines Schweins? Zeige auf.

    Tipps

    Nur einige Körperteile heißen beim Schwein genau wie bei uns Menschen.

    Die Nase des Schweines ähnelt der des Elefanten.

    Vier Begriffe bleiben übrig.

    Lösung

    Das hat doch toll geklappt!

    Viele Körperteile heißen bei allen Säugetieren gleich. Auch wir Menschen können zu den Säugetieren gezählt werden. So hast du bestimmt das Auge, den Bauch und die Hinterbeine gefunden. Einen Rüssel kennst du vielleicht auch vom Elefanten. Der geringelte Schwanz ist ein besonderes Merkmal des Schweins.

  • Was macht Schweine glücklich? Ordne zu.

    Tipps

    Bauern sparen viel Geld, wenn sie viele Schweine zusammen in einen Stall stellen.

    Lösung

    Hast du gefunden, was ein Schwein glücklich macht und was nicht? Eigentlich ist es ja so ähnlich wie bei uns Menschen.

    Schweine brauchen Platz zum Spielen und gesundes Futter. Sie wollen wühlen und sich im Schlamm suhlen. Außerdem wollen sie nach der Geburt nicht so schnell von der Mutter getrennt werden. Zu enge und volle Ställe, wo sie von anderen Schweinen in den Schwanz gebissen werden, mögen Schweine gar nicht. Wenn deine Familie Fleisch isst, könnt ihr darauf achten, dass ihr nicht das Fleisch kauft, welches sehr günstig ist. Meistens muss der Bauer an allen Ecken und Enden sparen, damit das Fleisch so günstig angeboten werden kann. Und das wirkt sich negativ auf das Wohl der Tiere aus.

  • Welche Bereiche gibt es in der Ferkelaufzucht?

    Tipps

    Die jungen Tiere sind vom Fressen und Spielen manchmal so müde, dass sie sich erst einmal ausruhen müssen.

    Lösung

    Super! Du hast herausgefunden, dass die jungen Schweine in der Ferkelaufzucht einen Bereich zum Ausruhen, einen zum Fressen und einen zum Verrichten des Geschäfts haben.

    Gewaschen werden die Tiere woanders, wobei Schweine aber auch sehr saubere Tiere sind. Sie halten die Ordnung, die vorgegeben ist, genau ein!

  • Wie lauten die richtigen Antworten im Steckbrief? Nenne.

    Tipps

    Die jungen Tiere ernähren sich genauso, wie es die Babys von Menschen tun.

    Vier Begriffe bleiben übrig.

    Fülle zuerst die Lücken, bei denen du dir sicher bist.

    Lösung

    Super, jetzt weißt du eine ganze Menge über Schweine und ihre Lebensumstände!

    Einige Merkmale unterscheiden Schweine von anderen Tieren. Zum Beispiel, dass sie Zehenspitzenläufer sind und nicht wie wir Menschen auf dem ganzen Fuß auftreten. Aber genau wie wir Menschen sind sie Allesfresser, sie fressen also sowohl Pflanzen als auch Fleisch.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

4.062

sofaheld-Level

6.574

vorgefertigte
Vokabeln

10.281

Lernvideos

42.389

Übungen

37.454

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Schulstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden