30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Gewalt – wie sie sich äußert und was sie bewirkt

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Lucy lernt 5 Minuten 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

  • Lucy übt 5 Minuten 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

  • Lucy stellt fragen 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden

Bewertung

Ø 4.4 / 21 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Team Interaktiv
Gewalt – wie sie sich äußert und was sie bewirkt
lernst du in der Volksschule 3. Klasse - 4. Klasse

Grundlagen zum Thema Gewalt – wie sie sich äußert und was sie bewirkt

Getreten oder beleidigt zu werden ist kein schönes Gefühl. Beides sind Formen von Gewalt. Gewalt kann aber auch noch ganz anders aussehen. Gewalt bedeutet nicht nur, jemanden körperlich zu verletzen. Auch Worte können zum Beispiel sehr weh tun, das hast du vielleicht auch selbst schon ein mal erlebt. Doch wie kann sich Gewalt noch äußern und was bewirkt sie? Das siehst du in diesem Video.

Transkript Gewalt – wie sie sich äußert und was sie bewirkt

Treten, beleidigen, nicht mitspielen lassen. Gewalt: Wie sie sich äußert und was sie bewirkt. Stell dir vor, dein bester Freund ist total wütend auf dich. Ihr habt Fußball gespielt und plötzlich war sein Ball kaputt. Dein Freund war darüber so verärgert, dass er dich getreten hat: „Aua.” Jemanden zu treten ist eine Form von Gewalt. Gewalt bedeutet, dass ein Mensch einen anderen absichtlich verletzt. Verletzend können aber auch Worte sein. Schimpfwörter, die du dir vielleicht mit deiner Banknachbarin an den Kopf wirfst, wenn du sie beim Stöbern in deinem Mäppchen erwischst: „Finger weg, du doofe Ziege.” „Selber doof.” „Nein, du.” „Lass mich in Ruhe.” Jemanden zu beleidigen ist eine Form von Gewalt, denn auch hier werden Menschen absichtlich verletzt. In diesem Falle innerlich. Das Gleiche gilt für Situationen, in denen du andere ausgrenzt, indem du sie beispielsweise nicht mitspielen lässt: „Darf ich mitspielen?” „Nein.” „Warum nicht?” „Darum.” Treten, beleidigen, nicht mitspielen lassen... Gewalt kann viele verschiedene Formen haben. Doch egal, wie sie sich äußert, Gewalt ist keine Lösung. Deshalb ist es nicht nur wichtig, herauszufinden, wo für dich und wo für andere Gewalt beginnt und endet, sondern auch, was jeder Einzelne dagegen tun kann, damit Gewalt gar nicht erst entsteht.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

2.575

sofaheld-Level

5.829

vorgefertigte
Vokabeln

10.214

Lernvideos

42.279

Übungen

37.352

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Schulstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden