30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Das Erste Englische Taxi

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 5.0 / 2 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Team Zeitreise
Das Erste Englische Taxi
lernst du in der Oberstufe 5. Klasse - 6. Klasse

Grundlagen zum Thema Das Erste Englische Taxi

Im September 1903 wird in London das erste Taxi mit Verbrennungsmotor von der Lanchester Motor Company gebaut. Dieses Fahrzeug wird auch im 1. Weltkrieg eingesetzt. Nach dem 1. Weltkrieg setzt sich das Taxi auch im übrigen Europa durch. In England wird nach dem 2. Weltkrieg eine einzige Automarke als Taxi eingesetzt: Das auschließlich Schwarz lakierte Austin diesel high card Taxi.

Transkript Das Erste Englische Taxi

Im November 1903 wird in London das erste Taxi mit Verbrennungsmotor gebaut. In den Straßen der europäischen Hauptstädte verkehren zwar noch zum größten Teil Pferdewagen, doch die von den revolutionären Benzinmotoren betriebenen Automobile gewinnen Tag für Tag neues Terrain. Das erste Taxi der Welt, das um 1898 in New York zum Einsatz kommt, hat elektrischen Antrieb. Es ist aber nicht sehr wendig und kann auch nur kurze Strecken zurücklegen. Erst die verbesserten Exklusionsmotoren mit Benzin als Treibstoff ermöglichen den Bau von zuverlässigen Wagen mit größerer Reichweite. England zeigt anfangs konservative Ablehnung. Erst als einer der letzten europäischen Nationen wendet es sich dem neuen Gebiet der Autokonstruktion zu. Der erste englische Wagen mit Verbrennungsmotor, ein Lancaster, erscheint erst in den letzten Jahren des 19. Jahrhunderts. Die Engländer versuchen in kürzester Zeit an die ausländischen Konstrukteure anzuschließen. Das gelingt ihnen auch. 1903 produzieren sie ein ausgesprochenes Zukunftsauto. Einen Lancaster mit acht Sitzplätzen. Es wird auch das erste Londoner Taxi. Die großen Vorzüge des neuen Automobils sind Komfort und ruhiges Fahrverhalten ohne große Erschütterungen. Was in diesen Jahren noch sensationelle Errungenschaften sind. Die englische Automobilindustrie sichert sich dadurch einen Spitzenrang und expandiert zügig. Auch Charles Rolls und Henry Royce eröffnen zu dieser Zeit ein Unternehmen mit Zukunft. In London wird das neue Taxi zum Hit. Immer mehr Wagen tuckern zwischen dem Piccadilly und der City hin und her. Die Idee des Taxameters findet auch auf dem Kontinent schnell Anklang. Die Mietwagen mit Chauffeur werden zum typischen städtischen Beförderungsmittel der besseren Leute. Das Taxi bewährt sich sogar in der Vaterlandsverteidigung. Im September 1914, als die deutsche Armee auf der Marne zu marschiert, um Paris zu erobern. Den Franzosen gelingt es jedoch den Vormarsch zu stoppen. Sie verlegen blitzschnell ihre Truppen, indem sie eine Armee der Taxis organisieren. In den Jahren nach dem ersten Weltkrieg setzt sich das Taxi in allen Ländern durch. So auch in Italien, wo es eine hochentwickelte Autoindustrie gibt. In den 20er und 30er Jahren bevorzugen die Azzurri den Bianchi S5, auch Taximodell Mailand genannt. Das Auto ist sparsam und wendig genug für enge Gassen. Die meisten Autotypen haben früher oder später als Taxi Verwendung gefunden. Nur in einem Land nicht. Im traditionsverliebten Großbritannien. Nach dem zweiten Weltkrieg führt man dort für Taxis einen einzigen speziellen Autotyp ein, den berühmten Austin Diesel High Car Taxi. Die ausschließlich schwarz lackierten Wagen sind zu einem unverwechselbaren Kennzeichen der englischen Metropole geworden.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

2.575

sofaheld-Level

5.784

vorgefertigte
Vokabeln

10.212

Lernvideos

42.303

Übungen

37.382

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Schulstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden