30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Mein Haustier und ich – wie kümmere ich mich um Meerschweinchen?

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 4.5 / 106 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Team Wissensdurst
Mein Haustier und ich – wie kümmere ich mich um Meerschweinchen?
lernst du in der Volksschule 3. Klasse - 4. Klasse

Grundlagen zum Thema Mein Haustier und ich – wie kümmere ich mich um Meerschweinchen?

Neben Hunden und Katzen gibt es auch ganz kleine Haustiere, die sehr beliebt sind: Meerschweinchen. Die kleinen Nager sind von Natur aus gesellige Tiere. Deshalb ist es für Meerschweinchen schöner, wenn man davon mindestens zwei hat. Wenn du aber nur ein Meerschweinchen haben möchtest, musst du dich viel mit ihm beschäftigen. Wie du das am besten anstellst, wird dir im Video gezeigt. Außerdem erfährst du, dass Meerschweinchen schon mit sehr wenig zufrieden sind und deswegen als genügsame Haustiere gelten. Weil sie nicht viel Platz brauchen, kann man sie auch in einer kleinen Wohnung gut halten.

Transkript Mein Haustier und ich – wie kümmere ich mich um Meerschweinchen?

In der Nacht, wenn ich da oben liege, höre ich sie. Und wenn ich hier lese oder so im Sitzsack. Ich bin nie allein. Sie sind immer da. Und wenn ich wen zum Knuddeln brauche, nehme ich einen von den beiden raus und drücke ihn fest an die Brust und dann ist es einfach ganz angenehm. Sei ein braves Schwein. Also, ich habe mir es ganz lang gewünscht, irgendein Haustier zu kriegen. Wenn ich eine Maus gesehen habe, wollte ich eine Maus. Wenn ich einen Vogel gesehen habe, wollte ich einen Vogel. Mir haben einfach alle Tiere so gut gefallen. Und dann irgendwann war ich völlig verzweifelt, weil meine Eltern mir nichts erlaubt haben. Und dann habe ich einfach. Dann war ich einmal so aufgelöst, dass die Mama gesagt hat: „Ich verspreche dir, zu deinem nächsten Geburtstag kriegst du ein Haustier.“ Da hat sie sich ganz schön verhaspelt. Aber dann hat sie es mir versprochen. Und dann hat sie mich einmal gefragt, was ich eigentlich will. Dann habe ich gesagt: „Einen Hund.“ Dann hat sie gesagt: „Das ist zu viel Arbeit.“ Und dann habe ich gesagt Katze. Da ist meine Oma und mein Papa darauf allergisch. Mäuse mag die Mama nicht, Ratten auch nicht und Hamster sterben auch so schnell. Und dann haben wir gedacht, Meerschweine sind ideal. Die leben so sechs Jahre und sie werden nicht jetzt so schnell krank und so oft. Und sie sind süß und kuschelig. Und deswegen haben wir uns dann dafür entschieden. Und dann habe ich die zwei gekriegt. Milena hat sich bewusst für zwei Meerschweinchen entschieden: Teddy und Amigo. Die kleinen Nager sind von Natur aus gesellige Tiere. Wenn man nur eins hat, müsste man sich sehr viel mit ihm beschäftigen, mit ihm reden und spielen, damit es sich nicht langweilt. Also der Amigo ist eigentlich manchmal so richtig dankbar, wenn man ihn so nimmt und ganz fest drückt und knuddelt und so. Dann schmiegt er sich da so ganz dick rein und er ist sehr verfressen. Auch ein bisschen ein Dickerchen. Und ganz ruhig und sanft. Und ein glatter halt. Und ganz bunt. Und der Teddy ist eben so ein ganz ein wilder. Es ist auch sehr schwer, ihn rauszunehmen, weil er doch total wild ist. Einmal in der Woche, manchmal sind es auch eineinhalb Wochen, muss ich den Käfig putzen. Und dann muss ich sie halt täglich ein paar Mal füttern und ihnen Heu geben. Das ist ihr Hauptnahrungsmittel. Dann muss man rund um den Käfig, weil da fällt immer irgendwas raus, muss man aufkehren. Und ja, ganz selten muss man die Krallen schneiden. Du musst dir keine Sorgen machen, die Mami passt gut auf. Meerschweinchen gelten als genügsame Haustiere. Weil sie nicht so viel Platz brauchen, kann man sie auch in einer Wohnung gut halten. Die meisten Meerschweinchen lassen sich gerne streicheln. Was man über Meerschweinchen wissen sollte: Meerschweinchen leben ursprünglich in Südamerika. Ihren Namen haben sie bekommen, weil sie über das Meer zu uns gekommen sind und ein bisschen wie Schweine quieken. Meerschweinchen sind Pflanzenfresser. In der Wohnung kann man sie mit Körnern und Heu füttern und ihnen zusätzliche frisches Grünfutter bringen. Gras, Kräuter, Obst und Gemüse. Die Tiere brauchen möglichst einen Meerschweinchenpartner. Zusammen mit Kaninchen sollte man sie nicht halten. Meerschweinchen brauchen gelegentlich Auslauf. In der Wohnung sollte man dabei aufpassen, dass sie nichts anknabbern, schließlich sind Meerschweinchen Nagetiere. Meerschweinchen können sechs bis acht Jahre alt werden.

3 Kommentare

3 Kommentare
  1. Ich hatte Meerschweinchen

    Von Lara, vor 25 Tagen
  2. Cool

    Von Vinod Jan, vor etwa 5 Jahren
  3. Super toll

    Von Deleted User 465503, vor mehr als 5 Jahren

Mein Haustier und ich – wie kümmere ich mich um Meerschweinchen? Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Mein Haustier und ich – wie kümmere ich mich um Meerschweinchen? kannst du es wiederholen und üben.
  • Was musst du bei der Pflege von Meerschweinchen beachten? Beschreibe.

    Tipps

    Meerschweinchen mögen Gesellschaft.

    Lösung

    Um diese Aufgabe zu lösen, musst du entscheiden, welche Wörter in die Lücken gesetzt werden müssen. Bei der Haltung von Meerschweinchen musst du Einiges beachten.

    • Meerschweinchen sind gesellige Tiere. Du solltest sie daher zu zweit halten. Außerdem ist es wichtig, dass du regelmäßig den Käfig sauber machst.
    • Meerschweinchen musst du unbedingt mehrmals täglich füttern. Gelegentlich musst du auch ihre Krallen kürzen.
    • Die meisten Meerschweinchen lassen sich gerne streicheln.
  • Welcher Platz ist für ein Meerschweinchen geeignet? Bestimme.

    Tipps

    Das ist ein Katzenklo.

    Lösung

    Um diese Aufgabe zu lösen, musst du überlegen, welcher Platz für ein Meerschweinchen geeignet ist.

    Der Meerschweinchenkäfig ist natürlich am besten für dein Meerschweinchen geeignet.

    Mit einer Hundeleine, einer Hundehütte, einem Kratzbaum für Katzen oder einem Katzenklo können Meerschweinchen nichts anfangen.

  • Was weißt du über Meerschweinchen? Zeige.

    Tipps

    Hier siehst du Südamerika.

    Meerschweinchen leben bis zu 196 Monate. Weißt du, wie viele Jahre das sind?

    Lösung

    Hier musstest du überlegen, was du über Meerschweinchen weißt. Dann kannst du die Lücken mit den passenden Wörtern füllen.

    • Meerschweinchen kommen ursprünglich aus Südamerika.
    • Ihren Namen haben Meerschweinchen, weil sie über das Meer zu uns gekommen sind und so ähnlich wie Schweine quieken.
    • In der Wohnung solltest du aufpassen, dass sie keine Kabel anknabbern. Durch den Strom könnten sie sterben.
    • Sie können sechs bis acht Jahre alt werden.
  • Wie verhältst du dich mit deinen Meerschweinchen richtig? Entscheide.

    Tipps

    Stromkabel können sehr gefährlich für deine Meerschweinchen sein.

    Lösung

    Bei dieser Aufgabe musstest du entscheiden, wie du dich mit Meerschweinchen richtig verhältst. Denn bei der Haltung von Meerschweinchen gibt es einiges zu beachten.

    • Wenn du deine Meerschweinchen frei herumlaufen lässt, musst du sicherstellen, dass sie keine Kabel anknabbern können. Durch den Strom könnten sie sterben.
    • Wichtig ist auch, dass du regelmäßig den Käfig deines Meerschweinchens säuberst und es fütterst. Diese Pflichten hast du, auch wenn du gerade keine Lust darauf hast.
  • Wie alt können Meerschweinchen werden? Gib an.

    Tipps

    Meerschweinchen werden viel älter als 1 Jahr.

    Lösung

    Wusstest du schon, wie alt ein Meerschweinchen werden kann?

    Meerschweinchen können 6 - 8 Jahre alt werden.

    Dazu musst du sie aber gut pflegen. Es ist also eine große Verantwortung, ein Meerschweinchen zu halten.

  • Welches Haustier passt zu welchem Kind und seinen Eltern? Prüfe.

    Tipps

    Schlangen gehören zu den Reptilien.

    Lösung

    Um diese Aufgabe zu lösen, musst du dir genau zuhören, was die Kinder sagen und entscheiden, welches Haustier zu welchem Kind passt.

    • Lisa sollte sich einen Hund zulegen. Er hätte im Garten viel Platz und die Familie hat genug Zeit, sich um den Hund zu kümmern.
    • Mert sollte sich eine Katze zulegen. Die Katze kann draußen nicht so leicht überfahren werden, da keine große Straße in der Nähe ist.
    • Marie sollte sich ein Meerschweinchen zulegen. Sie wohnt in einer Wohnung im 5. Stock. Das ist für einen Hund oder eine Katze nicht praktisch.
    • Tim sollte sich eine Schlange zulegen. Er hat sich schon immer für Reptilien interessiert. Alle anderen Tiere kommen nicht infrage, weil seine Mama eine Tierhaarallergie hat.
30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

2.575

sofaheld-Level

5.805

vorgefertigte
Vokabeln

10.216

Lernvideos

42.307

Übungen

37.382

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Schulstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden