40%

Cyber Monday-Angebot – nur bis zum 4.12.2022

sofatutor 30 Tage lang kostenlos testen & dann 40 % sparen!

Wasser - ist überall

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 4.5 / 22 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Team Digital
Wasser - ist überall
lernst du in der Volksschule 3. Klasse - 4. Klasse

Grundlagen zum Thema Wasser - ist überall

Wo findest du überall Wasser?

Wasser ist überall. An Land, in der Luft und natürlich in Meeren, Flüssen und Seen. Darüber hinaus bestehen Tiere und Pflanzen zu einem großen Teil aus Wasser. Ohne Wasser würde es kein Leben auf unserem Blauen Planeten, gemeint ist die von Wasser bedeckte Erde, geben.

Transkript Wasser - ist überall

Wilma hat gehört, dass die Erde auch als „der blaue Planet“ bezeichnet wird. Doch alles was sie sehen kann sind grüne Pflanzen soweit das Auge reicht. Warum die Erde auch der blaue Planet genannt wird, erfährst du in „Wasser ist überall“. Wasser ist wirklich überall, das ist keine Übertreibung. Tiere, so wie der Mensch, und Pflanzen bestehen zum größten Teil aus Wasser. Der Mensch zum Beispiel zu fast siebzig Prozent und einige Pflanzen zu fast neunzig Prozent. Das erklärt auch, warum wir so oft am Tag trinken müssen: Wir füllen unseren eigenen Wasserspeicher immer wieder auf. Wasser ist für das Leben auf der Erde überlebenswichtig. Das Wasser, was wir Menschen trinken, nennen wir Süßwasser. Wasser, wie du es zum Beispiel im Meer findest, nennen wir Salzwasser. Würde alles Wasser der Erde in einhundert Riesenfässern lagern, dann würden siebenundneunzig Fässer mit dem Salzwasser der Meere und Ozeane gefüllt sein. Zwei Fässer Wasser wären in Form von Eis, also im festen Zustand, und nur ein einziges Fass enthielte das für uns so wichtige Süßwasser. Vom Süßwasser gibt es also gar nicht so viel. insgesamt gibt es aber unglaublich viel Wasser auf der Erde. Der Großteil der Erdoberfläche, nämlich einundsiebzig Prozent, sind mit Wasser bedeckt. Nur ein kleiner Teil ist Land, auf dem wir leben können. Auf dem Land ist das Süßwasser nicht gleichmäßig verteilt. An Orten mit sehr wenig Süßwasser gibt es sogar Wüsten, dort leben nur wenige Pflanzen und Tiere. Woanders wimmelt es durch das viele Wasser vor Pflanzen und Tieren. Auch im Salzwasser der Ozeane gibt es unglaublich viele Lebewesen. Die Lebenwesen in den Meeren und Ozeanen brauchen kein Süß-, sondern Salzwasser. Hier siehst du Meeresplankton, was frei im Wasser schwebt. Zudem gibt es Tiere wie die Strandkrabbe, die auch im Wattenmeer der Nordsee lebt. Auch Korallen, Seeanemonen und viele unterschiedliche Fische leben in den Ozeanen, wie hier am Great Barrier Reef vor Australien. Es gibt unglaublich viele Lebewesen zu entdecken, die das Salzwasser der Meere brauchen. Das Wasser ermöglicht nicht nur das Leben, sondern formt auch die Landschaften, in denen wir uns bewegen. Durch Flüsse können Täler entstehen, Gletscher verschieben Erdmassen und Wasser lässt Felsen über Millionen von Jahren zu Sand zerfallen. Wasser findest du auf der Erde nicht nur im flüssigen oder festen Zustand, sondern auch gasförmig in Form von Wasserdampf. Der ist unsichtbar und befindet sich in der Luft, daher messen wir die Luftfeuchtigkeit, um zu ermitteln, wie viel Wasserdampf gerade in der Luft ist. Auch in unserem Alltag nutzen wir Wasser. Wir waschen uns und Dinge wie Autos oder Geschirr damit. Über Flüsse, Kanäle und Ozeane transportieren wir unglaublich große Mengen an Waren überall in die Welt. Und auch in unserer Freizeit kann uns das kühle Nass erfrischen, indem wir schwimmen und tauchen, oder wir sitzen am Ufer und entspannen uns beim Angeln. Wir Menschen produzieren leider viel Müll und verschmutzen das Wasser. Kleinste Plastikteile und anderer Abfall schwimmen in den Ozeanen dieser Welt. Und deshalb machen sich immer mehr Menschen Gedanken darüber, wie wir Wasser reinigen können und neuen Müll vermeiden. Damit unser blauer Planet auch weiterhin eine Oase im Weltraum bleibt. Ui, was sieht Wilma sich da gerade an? Das berühmte Foto heißt Erdaufgang und wurde von einem Astronauten vom Mond aus aufgenommen. Nun versteht Wilma, warum die Erde auch „der blaue Planet“ heißt!

1 Kommentar

1 Kommentar
  1. Sprach zur ist toll!!!

    Von Lael, vor 3 Monaten

Wasser - ist überall Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Wasser - ist überall kannst du es wiederholen und üben.
  • Welches Wasser trinken wir Menschen?

    Tipps

    Das Wasser im Meer heißt Salzwasser.

    Lösung

    Das Wasser, das wir trinken, heißt Süßwasser. Das Salzwasser aus dem Meer können wir nicht trinken.

  • Wozu benutzen wir Wasser im Alltag?

    Tipps

    Wir Menschen benutzen Wasser, um Dinge sauber zu machen.

    Lösung

    Wir benutzen Wasser im Alltag, um

    • uns zu waschen,
    • Geschirr abzuwaschen,
    • Waren zu transportieren,
    • zu schwimmen und zu tauchen.

  • Welche Eigenschaften haben die verschiedenen Wasserarten?

    Tipps

    Wir Menschen brauchen Süßwasser zum Überleben.

    Lösung

    Süßwasser:

    • ist trinkbar
    • gibt es wenig auf der Erde
    • ist ungleichmäßig verteilt

    Salzwasser:

    • befindet sich im Meer
    • gibt es viel auf der Erde
    • wird von Korallen gebraucht
  • Wie formt Wasser unsere Landschaften?

    Tipps

    Wenn Wasser in Betonrisse fließt und dann zu Eis gefriert, kann es Straßen zerstören.

    Lösung

    Wasser hat die Kraft, unsere Landschaften zu formen:

    • Flüsse formen Täler.
    • Gletscher verschieben Landmassen.
    • Meerwasser lässt Felsen zu Sand zerfallen.
    • Eis sprengt Straßen auf, wenn es als flüssiges Wasser in Betonrisse fließt und dann gefriert.
  • Woraus bestehen Tiere und Pflanzen größtenteils?

    Tipps

    Tiere und Pflanzen bestehen größtenteils aus demselben Stoff.

    Lösung

    Menschen, Tiere und Pflanzen bestehen zum größten Teil aus Wasser.

  • Welchen Einfluss haben wir auf das Wasser der Erde?

    Tipps

    Betrachtet man die Erde aus dem Weltall, sieht sie blau aus.

    Lösung

    Wasser ist für uns und viele andere Lebewesen auf der Erde überlebenswichtig. Auf der Erdoberfläche gibt es so viel Wasser, dass die Erde aus dem Weltall blau aussieht. Deswegen wird sie auch der blaue Planet genannt.

    Wir Menschen verschmutzen das Wasser mit Müll: Auch sehr kleine Plastikteilchen schwimmen in den Ozeanen. Immer mehr Menschen überlegen deshalb, wie wir Wasser reinigen und neuen Müll vermeiden können.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

4.062

sofaheld-Level

6.574

vorgefertigte
Vokabeln

10.281

Lernvideos

42.389

Übungen

37.454

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Schulstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden