30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Feuer - Wärme und Licht damals und heute

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 4.2 / 23 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Team Digital
Feuer - Wärme und Licht damals und heute
lernst du in der Volksschule 3. Klasse - 4. Klasse

Grundlagen zum Thema Feuer - Wärme und Licht damals und heute

Feuer damals und heute

In diesem Video hat Wilma es sich vor dem Kamin gemütlich gemacht. Während Wilma entspannt in die Flammen schaut, machen wir gemeinsam eine kleine Zeitreise. Genauer gesagt, schauen wir in der Steinzeit und im Mittelalter vorbei. Wir erfahren, dass das Feuer für die Menschen damals nicht nur bedrohlich, sondern auch nützlich war. Mit Feuer konnten sie nicht nur Licht und Wärme erzeugen, sondern auch Nahrung zubereiten.

Komm mit auf eine spannende Zeitreise durch die Geschichte des Feuers.

Transkript Feuer - Wärme und Licht damals und heute

Wilma hat es sich heute vor ihrem Kamin gemütlich gemacht. Wie kuschelig warm das aussieht! Hast du dich eigentlich mal gefragt, wie die Menschen damals Feuer genutzt haben?
Das schauen wir uns jetzt mal gemeinsam an in „Feuer – Wärme und Licht damals und heute“ und machen eine kleine Zeitreise zurück in die Steinzeit. Da sind ja Steinzeitmenschen. Wonach sie wohl Ausschau halten? Oh, es brennt! Brach damals Feuer zum Beispiel nach einem Blitzeinschlag aus, sahen die Steinzeitmenschen darin eine große Gefahr. Sie flüchteten und hatten Angst.
Irgendwann verstanden sie, dass Feuer zwar gefährlich, aber auch nützlich sein kann. Sie nahmen die Brandglut um mit Zweigen ihre eigene Feuerstelle zu errichten.
Als sie nach einem Feuer das verbrannte Fleisch von toten Tieren probierten, war es für sie Viel verdaulicher als rohes Fleisch. Nun konnten sie mit Feuer auch Nahrung zubereiten. Später erkannten sie, wie sie Feuer selbst entzünden konnten. Zum Beispiel mit Feuersteinen. Hast du schon mal an einem Lagerfeuer gesellig mit deinen Freunden gesessen? Dann kannst du bestimmt verstehen, dass die Feuerstelle schon damals ein beliebter Treffpunkt war. Mit Feuer konnten sich die Menschen sogar vor Raubtieren schützen. Denn Tiere trauen sich nicht in die Nähe von Feuer.
Im Dunkeln gab das Feuer den Menschen außerdem Licht und bei eisigen Temperaturen Wärme. Lass uns mal weiterreisen in das Mittelalter. Wie war es wohl da mit dem Feuer?
In dieser Zeit lebten die Menschen schon in Holzhäusern. Um sich zu wärmen, hatten sie innen offene Feuerstellen. Dort kochten sie. Und im Winter konnten sie sich an den Feuerstellen wärmen. Weil die Häuser meist nah beieinander standen, ging das Feuer bei einem Hausbrand schnell auf das nächste Haus über.
Manchmal brannte so ein ganzes Dorf ab. Von da an gingen Nachtwächter durch die Straßen und gaben Alarm, wenn es irgendwo brannte. Denn damals gab es noch keine Feuerwehr, die das Feuer mit einem Wassserschlauch löschen konnte. Stattdessen sammelten die Menschen Wasser in Holzeimern, bildeten Menschenketten und gaben dann die Eimer bis zum brennenden Haus weiter, um den Brand zu löschen. Wozu nutzen wir heute eigentlich noch Feuer? Auch heute brauchen wir Feuer für Wärme und Gemütlichkeit. Wir zünden Kerzen oder Kamine an.
Wir heizen, indem wir mit Feuer Gas verbrennen. Wir backen Brot oder Pizza, und grillen. Fällt dir noch mehr ein? Schreib es uns gerne in die Kommentare. Du siehst, auch heute noch spendet uns Feuer Licht und Wärme, es dient der Zubereitung von Nahrung und schafft Geselligkeit. Im Gegensatz zu den Menschen damals müssen wir uns heute allerdings nicht mehr mit Feuer vor wilden Tieren schützen. Apropos Tiere! Ob Wilma noch gemütlich vor ihrem Kamin sitzt? Psssst sie ist eingeschlafen! Dann wollen wir sie auch nicht wecken!

7 Kommentare
7 Kommentare
  1. ✌️✌️✌️😍😍😍🥰

    Von Yannic, vor etwa 2 Monaten
  2. Für die heizung

    Von T|∆N∆, vor etwa 2 Monaten
  3. Danke das Viedeo hat mir sehr geholfen

    Von Noemi, vor etwa 2 Monaten
  4. Für das Auto,Lagerfeuer

    Von Noemi, vor etwa 2 Monaten
  5. Klasse 3d: Verbrennungsmotoren beim Autofahren, Zigaretten

    Von Lehrer Aus Dachau, vor 2 Monaten
Mehr Kommentare

Feuer - Wärme und Licht damals und heute Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Feuer - Wärme und Licht damals und heute kannst du es wiederholen und üben.
  • Wann entdeckten die Menschen den Nutzen des Feuers?

    Tipps

    Mit Neuzeit wird der Zeitraum nach dem Mittelalter bis zur Gegenwart bezeichnet.

    In der Steinzeit hatten die Menschen zunächst Angst vor Feuer. Nach einiger Zeit veränderte sich das.

    Lösung

    In der Steinzeit hatten die Menschen zunächst Angst vor Feuer.

    Nach einiger Zeit verstanden sie allerdings, dass Feuer auch nützlich sein kann: Sie nutzten es zum Beispiel zur Nahrungszubereitung und zur Bereitstellung von Wärme und Licht.

  • Wie nutzten die Menschen Feuer in der Steinzeit?

    Tipps

    Nahrung ist alles Essbare und Trinkbare, das du zum Leben brauchst.

    Lösung

    In der Steinzeit haben die Menschen Feuer unterschiedlich verwendet:

    • Steinzeitmenschen haben über offenen Flammen Fleisch gebraten und nutzten es so zur Nahrungszubereitung.
    • Sie wussten, dass sich Tiere nicht in die Nähe von Feuer trauen. Deshalb nutzten Steinzeitmenschen Feuer zum Schutz vor Raubtieren.
    • Wenn es dunkel und kalt war, gab Feuer den Steinzeitmenschen Licht und Wärme.
    • Die Feuerstelle war in der Steinzeit ein beliebter Treffpunkt und diente somit auch der Geselligkeit.
  • Warum war die Brandgefahr im Mittelalter besonders hoch?

    Tipps

    Offene Feuerstellen in Räumen sind gefährlich, weil etwas in der Umgebung schnell Feuer fangen kann.

    Brandstifter und Brandstifterinnen sind Personen, die etwas absichtlich und unerlaubt in Brand setzen.

    Lösung

    Im Mittelalter lebten Menschen überwiegend in Holzhäusern mit offenen Feuerstellen im Inneren. Deshalb haben die Häuser oft Feuer gefangen.

    Da die Häuser nah beieinander standen, ging das Feuer bei einem Hausbrand schnell von einem Haus auf das nächste über.

  • Wozu nutzen wir Feuer heute?

    Tipps

    Wir heizen, indem wir mit Feuer Gas verbrennen.

    Lösung

    Wir brauchen Feuer heute noch für Wärme und Gemütlichkeit, indem wir zum Beispiel Kerzen anzünden. Wir heizen, indem wir mit Feuer Gas verbrennen.

    Auch zur Nahrungszubereitung verwenden wir heute noch Feuer: In Holzbacköfen backen wir Brot oder Pizza.

  • Wie haben Steinzeitmenschen Feuer erzeugt?

    Tipps

    Das Feuerzeug wurde erst lange nach der Steinzeit erfunden.

    Lösung

    In der Steinzeit gab es noch keine Feuerzeuge oder Streichhölzer.

    Stattdessen haben Steinzeitmenschen Feuersteine verwendet:

    Der Feuerstein wurde gegen einen metallhaltigen Stein geschlagen. Dabei entsprangen kleine Funken, welche sich mithilfe von Zunder zu einem Feuer entfachen konnten.

  • Wozu wurde Feuer früher und heute genutzt?

    Tipps

    Geselligkeit bedeutet, dass man mit anderen Menschen beisammen ist.

    Lösung

    Fast alle Nutzen von Feuer, die es früher schon gab, sind auch heute noch wichtig für uns Menschen.

    Im Gegensatz zu den Menschen damals müssen wir uns mit Feuer aber nicht mehr vor wilden Tieren schützen.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

4.154

sofaheld-Level

6.572

vorgefertigte
Vokabeln

8.909

Lernvideos

38.903

Übungen

35.008

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Schulstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden