30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Elektrizität – einfacher Stromkreis

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 4.4 / 17 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Team Digital
Elektrizität – einfacher Stromkreis
lernst du in der Volksschule 3. Klasse - 4. Klasse

Grundlagen zum Thema Elektrizität – einfacher Stromkreis

Inhalt

Der Stromkreis einfach erklärt für die Grundschule

Hast du dich schon gefragt, wie ein einfacher Stromkreis in der Grundschule funktioniert? Hier erfährst du, wie du einen Stromkreis bauen kannst, zum Beispiel für die Grundschule.

Aber Achtung! Grundsätzlich gilt: Strom kann gefährlich für dich sein. Deshalb solltest du nicht einfach allein Experimente mit Strom machen, es sei denn, ein Erwachsener ist dabei. Versuche mit dem Stromkreis für die Grundschule sind mit einem Experimentierkasten am ungefährlichsten. Damit kann die Frage Wie sieht ein Stromkreis aus? auch ohne die Gefahr, einen Stromschlag zu bekommen, beantwortet werden.

Was ist ein Stromkreis? – Einführung einfacher Stromkreis (Grundschule)

Für einen einfachen Stromkreis mit einer Glühbirne braucht man:

  • eine Batterie,
  • zwei Drähte mit Krokodilklemmen und
  • eine Glühbirne.

So gehst du vor:
Schaue dir zuerst die Batterie unten auf dem Bild an. Erkennst du das Pluszeichen (+) auf der einen und das Minuszeichen (−) auf der anderen Seite der Batterie? Jede Batterie hat also zwei Pole.

Folge jetzt den zwei Drähten. Dann siehst du, dass der rote Draht mit dem Pluspol und der schwarze Draht mit dem Minuspol der Batterie verbunden ist. Die jeweils anderen Enden der beiden Drähte sind mit dem Anschluss der Glühbirne verbunden.

Einfacher Stromkreis Grundschule

Was meinst du: Ist das nun ein geschlossener Stromkreis, wie du ihn aus der Grundschule kennst? Der Strom kann im Kreis fließen, wenn alle Teile durch den Draht verbunden sind und zwar von einem Pol zum anderen. So kann die Glühbirne leuchten.

Es gibt auch elektrische Stromkreise mit Schaltern in der Grundschule. Dadurch kann der Stromkreis sogar unterbrochen werden. Aber das ist nicht der einfache Stromkreis, wie du ihn aus der Grundschule, genauer gesagt dem Sachunterricht, kennst.

Den Stromkreis zeichnen – für die Grundschule

Um einen Stromkreis zu zeichnen, musst du bestimmte Symbole kennen. Weißt du, wie das Stromkreiszeichen für die Glühbirne in der Grundschule aussieht? Die nachstehende Tabelle zeigt es dir:

Die Stromkreissymbole in der Grundschule

Symbol für Beschreibung
Glühbirne: ein X umrandet von einem Kreis
Draht: ein langer Strich –
Batterie: zwei unterschiedlich lange Striche mit Plus (+) und Minus (−)

Gezeichnet sieht der Stromkreislauf für die Grundschule so aus. Dort kannst du dir auch noch einmal die gemalten Symbole anschauen:

Gezeichneter Stromkreis Grundschule

Kannst du an den gestrichelten Linien erkennen, dass der Strom im Kreis fließt? Wie funktioniert also ein Stromkreis?
Genau, es müssen beide Pole einer Batterie, also der Pluspol und der Minuspol, durch Drähte miteinander verbunden sein. Ist eine Glühbirne zwischengeschaltet, dann siehst du den Stromfluss durch das Leuchten der Lampe.

Nun hast du zum Stromkreis eine Erklärung für die Grundschule bekommen. Wenn du dein Wissen vertiefen möchtest, dann schau dir gern noch andere Videos an, zum Beispiel über die Stromerzeugung in der Grundschule oder die Leiter und Isolatoren in der Grundschule. Dort findest du auch zum Thema Einfache Stromkreise ein Arbeitsblatt.

Transkript Elektrizität – einfacher Stromkreis

Wilma liebt es, Experimente zu machen. Von ihren Freunden hat sie daher einen Experimentierkasten zum Thema „Stromkreis“ geschenkt bekommen. Das war eine Überraschung! Bevor Wilma beginnt, liest sie die Anleitung, denn sie weiß: Strom kann gefährlich sein! Und auch für dich Zuhause gilt: Strom ist sehr gefährlich. Experimente mit Strom darfst du nur mit Baukästen, wie dem von Wilma machen. Möchtest du etwas mit Strom machen, frag vorher immer deine Eltern! Wilma hat ihren Experimentierkasten bereits ausgepackt und es liegt zweimal der Draht mit Krokodilklemmen, die Glühlampe und die Batterie vor ihr. Sie möchte versuchen, die Glühlampe zum Leuchten zu bringen. Als Erstes schaut sich Wilma die Batterie an. An der Batterie befindet sich ein Pluspol, und ein Minuspol. Wilma klemmt einen der Drähte an den Pluspol. Das andere Ende des Drahtes kommt an die Glühlampe. Weißt du, was passiert? Absolut nichts! Merkwürdig. Was könnte Wilma bloß verändern, damit die Lampe leuchtet? Wilma nimmt den zweiten Draht und klemmt ihn an den Minuspol. Aber wo soll das andere Ende des Drahtes hin? Bestimmt an den anderen Anschluss der Glühlampe! Denkst du, dass die Lampe diesmal leuchtet? Tatsächlich! Aber warum? Wilma hat einen Stromkreis gebaut. Und den kann man auch zeichnen. Für den Stromkreis gibt es ganz bestimmte Zeichen. Eines für die Glühlampe, das ist ein Kreis mit einem X darin, eines für die Drähte, das ist ein langer Strich, und eines für die Batterie, das sind zwei unterschiedlich lange Striche mit Plus und Minus. Wie im Experiment brauchen wir als Erstes die Batterie. Dann nehmen wir die Glühlampe. Mit einem Draht verbinden wir den Pluspol der Batterie mit der Glühlampe. Aber das allein reicht nicht. Erst mit dem zweiten Draht von der Glühlampe zum Minuspol kann die Lampe leuchten. Der Strom fließt nun von einem Pol zum anderen und so nimmt der Strom den langen Weg durch den Draht durch die Lampe hindurch und über den zweiten Draht zu seinem Ziel in den anderen Pol hinein. Auf seinem Weg bringt der Strom die Lampe zum Leuchten. Da der Strom erst im Kreis fließen kann, nennen wir das den Stromkreis. Damit das funktioniert, muss der Stromkreis geschlossen, also alles über Draht verbunden sein. Wilma ist nun auf der Suche nach ihrem Handy, um ein Bild an Hummelboldt und Mio zu schicken. In der Zwischenzeit schauen wir uns an, was wir heute erfahren haben. Verbindest du Minus- und Pluspol über Draht mit einer Glühlampe, erhälst du einen Stromkreis. Strom fließt von einem Pol zum anderen. Einen Stromkreis kannst du ganz einfach selbst zeichnen. Es gibt besondere Zeichen für die Batterie den leitenden Draht und die Glühlampe. Aber Vorsicht: Strom ist sehr gefährlich, frag immer erst deine Eltern, wenn du was mit Strom machst. Hat Wilma schon das Foto gemacht? Gleich hat sie das perfekte Fo… Ohhh! Zum Glück gibt es Strom!

2 Kommentare

2 Kommentare
  1. Sollte eigentlich nicht Strom von Minus-Pol nach Plus-Pol laufen?

    Von Shia, vor 2 Monaten
  2. Gutes Video für Anfänger

    Von Pommes , vor 5 Monaten
30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

4.062

sofaheld-Level

6.574

vorgefertigte
Vokabeln

10.291

Lernvideos

42.450

Übungen

37.508

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Schulstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden