30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Blumen im Frühling

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 4.3 / 27 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Team Digital
Blumen im Frühling
lernst du in der Volksschule 1. Klasse - 2. Klasse

Grundlagen zum Thema Blumen im Frühling

Welche Blumen wachsen im Frühling?

In diesem Video begleitest du Hummelboldt auf seiner Entdeckungsreise über den Waldboden und in die Gärten der Menschen und entdeckst mit ihm gemeinsam, welche Blumen im Frühling als erste blühen und warum sie dies tun!

Du wirst dem Schneeglöckchen, dem Krokus und der Narzisse begegnen. Doch achte darauf: Frühblüher sind meist giftig und du solltest sie nicht essen. Hände waschen nicht vergessen!

Transkript Blumen im Frühling

Es ist Anfang März und die ersten warmen Sonnenstrahlen locken Hummelboldt aus seinem Winterversteck. Er ist auf der Suche nach Nektar aus Blüten. Das sieht aber noch sehr nach Winter aus! Ob Hummelboldt überhaupt schon Blüten mit Nektar finden kann? Oh, was hat Hummelboldt denn da entdeckt? Ist es für die Blumen nicht viel zu früh? Da hat Hummelboldt wohl „Blumen im Frühling“ gefunden. Blumen, die ganz früh im Jahr blühen, nennen wir Frühblüher. Wenn sie blühen, liegt manchmal sogar noch Schnee. In der Natur wachsen sie auf dem Boden im Wald. Die Blüten der Frühblüher locken Insekten wie Hummeln und Bienen an und versorgen sie frühzeitig mit Nektar und Pollen. Frühblüher sind daher sehr wichtig für Insekten wie Hummelboldt. Frühblüher wachsen auf dem Waldboden. Das ist der Grund, warum sie so früh wachsen müssen. Denn Frühblüher brauchen Sonne, so wie alle Pflanzen, doch auf dem Waldboden wird es dunkel, sobald die Blätter der großen Bäume sprießen. Hummelboldt hat mittlerweile unterschiedliche Frühblüher in einem Garten gefunden. Denn auch Menschen lieben die bunten Blumen. Lass uns einmal gucken, welche Frühblüher Hummelboldt besucht. Die Blüte des Schneeglöckchens hängt nach unten und ist ganz weiß. Das Schneeglöckchen ist die erste Blume, die du im Jahr finden kannst. Sie wächst zumeist Ende Januar bis Februar und im März. Und dort sehen wir einen weiteren Frühblüher: Der Krokus! Wie viele Farben kannst du bei den Krokussen auf diesem Bild zählen? Es sind fünf unterschiedliche Farben: Rot, Weiß, Gelb, Lila und Blau. Der Krokus wächst zwischen Februar und März. Die nächste Blume, die Hummelboldt findet, heißt Narzisse. Sie wächst zu Ostern, also meistens im März und April. Deshalb wird sie auch Osterglocke genannt. Lass uns das doch noch mal gemeinsam zusammenfassen: Frühblüher sind Blumen, die ganz früh im Jahr blühen. Es gibt viele unterschiedliche Arten von Frühblühern, zum Beispiel Narzissen Schneeglöckchen und Krokusse. Sie sind wichtig für viele Tiere, die den Nektar und die Pollen aus ihren Blüten als Nahrung verwenden. Menschen mögen die Frühblüher aufgrund ihrer Farben und weil sie wachsen, wenn es die anderen Pflanzen noch nicht tun. Hummelboldt muss uns jedoch warnen Frühblüher sind für uns Menschen giftig. Nimm sie nicht in den Mund und wasch dir nach dem Anfassen gut die Hände. Dann kann dir nichts passieren! Und Hummelboldt? Der ist total satt und überglücklich, dass es Frühblüher gibt!

1 Kommentar

1 Kommentar
  1. soo wazig hahahahaha schaut es mal an bitte bitte es ist soooooooo witzig

    Von Felicia, vor 5 Monaten

Blumen im Frühling Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Blumen im Frühling kannst du es wiederholen und üben.
  • Wie heißen diese Frühblüher?

    Tipps

    Das Schneeglöckchen trägt den Namen wegen seiner Farbe.

    Lösung

    ⠀⠀⠀⠀⠀⠀

  • Welche Aussagen zu den Frühblühern stimmen?

    Tipps

    Frühblüher versorgen Insekten mit Nektar und Pollen.

    Frühblüher brauchen viel Sonne.

    Lösung

    Frühblüher wachsen, bevor die Bäume Blätter bekommen. Das liegt daran, dass sie viel Sonne zum Wachsen benötigen. Sie wachsen ab Ende Januar bis April.

    Frühblüher locken Hummeln und Bienen an. Das liegt daran, dass die Insekten sich vom Nektar und den Pollen der Blüten ernähren. Für Menschen sind Frühblüher allerdings giftig.

  • Wann blühen Frühblüher?

    Tipps

    Die Narzisse blüht bis Ostern.

    Der Krokus blüht schon im ersten Monat des Jahres.

    Lösung

    Das Schneeglöckchen blüht schon ab Ende Januar bis März.

    Der Krokus blüht zwischen Februar und März.

    Die Narzisse blüht rund um Ostern, also im März und April.

  • Welche Farben kann der Krokus haben?

    Tipps

    Der Krokus kann fünf verschiedene Farben haben.

    Lösung

    Der Krokus kann fünf verschiedene Farben haben:

    Lila, Rot, Blau, Gelb und Weiß

  • Warum heißen Blumen im Frühling Frühblüher?

    Tipps

    Frühblüher sind die ersten Blumen des Jahres.

    Lösung

    Frühblüher tragen ihren Namen, weil sie schon früh im Jahr wachsen. Wenn sie ab Ende Januar anfangen zu blühen, liegt manchmal sogar noch Schnee.

  • Wo wachsen Frühblüher?

    Tipps

    Frühblüher brauchen Sonne. Die Bäume, die neben den Frühblühern stehen, dürfen also noch nicht so viele Blätter tragen.

    Wenn Frühblüher blühen, liegt manchmal sogar noch Schnee.

    Lösung

    Frühblüher blühen ganz früh im Jahr auf dem Waldboden.

    Wenn sie blühen, liegt manchmal sogar noch Schnee.

    Frühblüher brauchen Sonne. Die Bäume, die neben den Frühblühern stehen, dürfen also noch nicht so viele Blätter tragen.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

3.810

sofaheld-Level

6.574

vorgefertigte
Vokabeln

10.220

Lernvideos

42.128

Übungen

37.236

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Schulstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden