Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Metapher

Metaphern sind bildliche Ausdrücke, die eine übertragene Bedeutung haben. Durch sie werden Dinge auf eine kreative Art und Weise dargestellt. Finde heraus, wie Metaphern im Alltag, in Büchern und in Werbung eingesetzt werden! Neugierig geworden? Erfahre mehr über Metaphern im folgenden Text!

Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 4.1 / 157 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Team Digital
Metapher
lernst du in der Unterstufe 3. Klasse - 4. Klasse - Oberstufe 5. Klasse - 6. Klasse - 7. Klasse - 8. Klasse

Metapher Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Metapher kannst du es wiederholen und üben.
  • Bestimme die Bedeutung der Metapher.

    Tipps

    Achte darauf, dass der bildhafte Ausdruck aus einer anderen Begriffswelt stammt.

    Lösung

    Die Metapher „die Nadel im Heuhaufen suchen“ hast du vielleicht schon einmal gehört. Es geht bei dieser Metapher darum, dass es fast unmöglich ist, etwas zu finden.

    Stelle dir einen großen Heuhaufen vor: Du bist darauf herumgeklettert und währenddessen ist ein wertvoller Gegenstand aus deiner Hosentasche herausgefallen. Am Ende merkst du den Verlust. Du weißt sofort, dass es fast unmöglich ist, das Verlorene wiederzufinden.

    Dieses Gefühl der Unmöglichkeit lässt sich mit der kurzen Aussage „die Nadel im Heuhaufen suchen“ deutlich darstellen – eine Metapher ist entstanden. Bildspender sind dabei der Heuhaufen und die darin verlorene Nadel.

  • Zeige auf, was eine Metapher ist.

    Tipps

    Bei einer Trope wird etwas nicht explizit ausgedrückt, sondern durch eine sprachliche Wendung ersetzt.

    Lösung

    Die Metapher gehört zu den sprachlichen Ausdrucksmitteln der bildlichen Rede. Dabei werden einzelne Wörter oder Wortgruppen in einem übertragenen Sinn angewendet. Dafür gibt es einen Bildspender, also einen Bereich, aus dem das sprachliche Bild abgeleitet wird. Von dort wird das Bild übertragen und in einem neuen Zusammenhang, dem Bildempfänger, eingesetzt. Liest du eine Metapher, werden erst einmal Assoziationen hervorgerufen und du interpretierst den Ausdruck. Du überträgst dabei vom Bildsender zum Bildempfänger.

  • Erschließe den passenden Bildspender.

    Tipps

    Bildspender bei der Metapher: Der bildhafte Ausdruck stammt bewusst aus einer anderen Begriffswelt.

    Lösung

    Metaphern sind spannend. Jetzt weißt du, wie die Metapher wirkt: Es wird in der Regel ein Wort aus einem komplett anderen Zusammenhang (Bildspender) herausgelöst und in eine andere Begriffswelt (Bildempfänger) eingesetzt.

    Vergleiche die beiden folgenden Aussagen:

    • Sie weint sehr.
    • Sie gibt sich einem Meer von Tränen hin.
    Die erste Aussage benennt die Aktion klar, die zweite Aussage wirkt poetisch und regt zum Nachdenken an.

    Metaphern eignen sich also nicht für klare Ansagen! Sie werden vor allem im Rahmen der Lyrik, der Werbesprache und auch manchmal in der Alltagssprache verwendet, um einen besonderen Akzent zu setzen.

  • Bestimme die Metaphern.

    Tipps

    Drei Antworten sind korrekt.

    Hier hat sich unter anderem ein Paradoxon versteckt. Ein Paradoxon ist eine scheinbar widersprüchliche Aussage.

    Die Klimax ist ein Stilmittel, das aus einer stufenartigen Steigerung von Ausdrücken besteht.

    Lösung

    Keine Metaphern sind:

    • vor Glück weinen (Paradoxon)
    • Veni, vidi, vici. (Klimax)
    • Milch macht müde Männer munter. (Alliteration)
  • Fasse die Merkmale der Personifikation (Unterform der Metapher) zusammen.

    Tipps

    Achte auf die Richtung der Übertragung: Etwas wird in die menschliche Welt übertragen.

    Lösung

    Eine besondere Form der Metapher ist die Personifikation. Dabei werden Tiere, Pflanzen oder Naturerscheinungen sowie abstrakte Begriffe und leblose Dinge mit menschlichen Eigenschaften dargestellt. Sie handeln oder sprechen dabei wie menschliche Lebewesen.

    Beispiele:

    • Der Himmel weint. → Es regnet.
    • Die Zeit rennt. → Die Zeit vergeht sehr schnell.
  • Stelle die rhetorischen Stilmittel Metapher, Allegorie und Vergleich gegenüber.

    Tipps

    Die Allegorie stellt Zusammenhänge aus den gleichen oder ähnlichen Bereichen dar.

    Lösung

    Es ist nicht immer einfach, rhetorische Stilmittel voneinander zu unterscheiden. Versuche dir die Merkmale dieser drei Stilmittel einzuprägen, um sie klar bestimmen zu können:

    • Die Metapher fügt bewusst zwei sehr unterschiedliche Bereiche zusammen, um ein sprachliches Bild besonders hervorzuheben.
    • Die Allegorie kombiniert mehrere Merkmale aus einem Bereich und skizziert ein umfassendes, komplexes Bild.
    • Der Vergleich kann zwei Dinge aus gleichen oder aus unterschiedlichen Bereichen miteinander verbinden. Auffällig sind der Einsatz der Signalwörter wie oder als.