30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Umlaute

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 4.3 / 66 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Team Digital
Umlaute
lernst du in der Volksschule 3. Klasse - 4. Klasse

Grundlagen zum Thema Umlaute

Inhalt

Was sind Umlaute?

In der deutschen Sprachgeschichte gab es vor vielen hundert Jahren einen Lautwandel von Vokalen (a, e, i, o, u). Die entstandenen Laute nennt man heute Umlaute. Die Einführung von ä ö ü findet bereits in der ersten Klasse der Grundschule statt, wenn es um das Kennenlernen der Buchstaben geht. Auch wenn die Umlaute nicht zu den 26 Buchstaben des Alphabets zählen, ist ä, ö, ü zu lernen wichtiger Bestandteil des Schriftspracherwerbs.

Umlaute – Definition

Umlaute sind Vokale (Selbstlaute), die sich in der Geschichte gewandelt haben. Im Deutschen ist es besonders die Veränderung von Aa, Oo, Uu zu Ää, Öö, Üü.

Umlaute

Umlaute – Verwendung

Deutsche Umlaute werden meistens bei der Pluralbildung (Mehrzahl) von Wörtern verwendet. Aber auch bei Verkleinerungen oder Verniedlichungen schreibt man statt des Stammvokals oft einen Umlaut. Zudem gibt es viele Wörter, die einen Umlaut in ihrer Grundform haben.

Umlaute – Beispiele

Pluralbildung

  • Buch – Bücher
  • Haus – Häuser
  • Gans – Gänse

Grundwörter mit Umlaut

  • Bär
  • Tür
  • schön
  • hinüber

Verkleinerungen/Verniedlichungen

  • Blume – Blümchen
  • Katze – Kätzchen
  • Brot – Brötchen

Paul verkauft Plätzchen

Dehnung der Umlaute

Ist dir bei den Beispielen oben etwas aufgefallen? Lies sie einmal laut vor, dann merkst du, dass manche Umlaute lang ausgesprochen werden (Bücher) und andere kurz (Gänse). Sprichst du den Umlaut lang, kann das verschiedene Ursachen haben. Lass uns zu ä, ö, ü einige Übungen mit Beispielwörtern machen:

Die Wörter Mühe, Möhre und Löwe haben alle einen Umlaut, der lang klingt. Sie beinhalten also einen gedehnten Umlaut. Wenn wir die Beispielwörter genauer betrachten, fällt auf, dass manche Wörter nach dem Umlaut mit h geschrieben werden, aber nicht alle. In welchen Fällen kann also eine Dehnung des Umlauts auftreten?

Die Dehnung der Umlaute ä, ö, ü einfach erklärt:

  • Mü-he – silbentrennendes h
  • hre – Dehnungs-h
  • Löwe – Dehnung des Umlauts, obwohl man es nicht sehen kann.

Nun hast du eine Übersicht von Fällen, in denen ein gedehnter Umlaut vorkommt. Einen kurz gesprochenen Umlaut erkennst du oft daran, dass nach dem Umlaut ein Doppelkonsonant folgt wie in ll.

Umlaute schreiben – ä oder e?

Bei manchen Wörtern fällt es schwer zu unterscheiden, ob das Wort mit ä oder e geschrieben wird. Schreibt man denn Hende oder Hände? Um die richtige Schreibweise herauszufinden, sollte man zunächst auf eine deutliche Aussprache achten. Außerdem kann man sich den Wortstamm beziehungsweise die Grundform eines Wortes anschauen und dort den Stammvokal herausfinden. Das Grundwort im Beispiel Hende/Hände ist die Hand. Da im Grundwort der Stammvokal ein a ist, wird im Plural ein ä daraus – also die Hände. Am besten überlegst du also immer, ob du ein verwandtes Wort kennst, das ein a als Selbstlaut hat. Wenn ja, dann weißt du, dass du ein ä schreiben musst.

Transkript Umlaute

Paul und Momo haben Plätzchen gebacken. Sie wollen die Plätzchen verkaufen und basteln deshalb ein Verkaufsschild. Momo, pass doch auf! Jetzt sind ja überall Flecken auf dem Schild! Nanu? Warum lassen sich die Flecken über dem A denn nicht wegwischen? Aber Paul, das sind doch keine Flecken! Die Punkte gehören doch zu diesem Buchstaben dazu! Man nennt solche Buchstaben auch „Umlaute“. Umlaute sind die Buchstaben ä, ö und ü. Sie kommen oft in Verkleinerungen vor. Verkleinerungen sind Worte mit „-chen“ oder „-lein“ am Wortende. Solche sind zum Beispiel „Plätzchen“, „Brötchen“ oder „Büchlein“. Weißt du, wie die Verkleinerung von Hund lautet?

Hündchen. Auch in der Mehrzahl kommen Umlaute häufig vor. Zum Beispiel in den Wörtern „Wälder“, „Hörner“ oder „Bücher“. Wie lautet die Mehrzahl von Vogel? Ein Vogel, viele Vögel. Die Umlaute ö und ü kann man leicht heraushören. Löwe. Das ö kann man sehr gut hören. Mühle. Auch das ü erkennt man sehr gut. Hörst du einen Umlaut in dem Wort Gemüse? Na klar! Gemüse wird mit ü geschrieben. Geht das auch beim Buchstaben ä? Manchmal schon: Käse. Doch man hört das ä nicht immer so deutlich. Schau dir mal diesen Satz an. Auf der Welt gibt es viele Wälder. Fällt dir hier etwas auf? Welt wird mit e geschrieben. Wälder wird mit ä geschrieben. Dabei klingen die Wörter doch ziemlich ähnlich: Welt, Wälder. Um herauszufinden, ob du ein e oder ein ä schreiben musst, kannst du einen Trick anwenden. Wenn du wissen willst, ob „Bälle“ mit e oder ä geschrieben wird, kannst du zum Beispiel die Einzahl bilden. Viele Bälle, ein Ball. Ball wird mit a geschrieben, darum wird „Bälle“ mit ä geschrieben. Und wie wird „wärmer“ geschrieben? Findest du ein verwandtes Wort? Bei Adjektiven oder Verben kannst du die Grundform bilden: wärmer – warm. Warm wird mit a geschrieben, darum wird „wärmer“ mit ä geschrieben. Findest du in der folgenden Übung alle verwandten Wörter? Welche Wörter passen zu „die Kälte“?

Kälter und kalt. Und welche Wörter passen zu „der Träumer“? Träumen und „der Traum“. Findest du auch noch die restlichen verwandten Wörter?

Zu „das Räumchen“ passt „aufräumen“ und „der Raum“. Und zu „das Rätsel“ passt „rätselhaft“ und „raten“. Super! Bevor wir uns ansehen, wie der Plätzchenverkauf läuft, überlegen wir noch einmal, was wir gelernt haben. Umlaute sind die Buchstaben ä, ö und ü. Du findest sie oft in Verkleinerungen wie Plätzchen oder Büchlein und bei Wörtern in der Mehrzahl wie Wälder oder Bücher. Der Buchstabe ä klingt manchmal so ähnlich wie der Buchstabe e. Daher ist nicht immer klar, ob man e oder ä schreibt. Du kannst dann versuchen, ein verwandtes Wort zu finden. Viele Bälle, ein Ball. Wenn das verwandte Wort mit a geschrieben wird, dann wird das gesuchte Wort mit ä geschrieben. Und wie läuft das Verkaufsgeschäft? Oh, da ist schon eine erste Kundin. „Öh, ich hätte gern ALLE ihre Plätzchen!“

17 Kommentare

17 Kommentare
  1. Ist hilfreich

    Von Khan Nandushi, vor 6 Monaten
  2. Daaaaaaaaaasssssss waaaaaaarrrrr cccoooooooooooooooollllllllllll

    Von Emily, vor 9 Monaten
  3. ich finde das Video krass

    Von Vinci, vor 9 Monaten
  4. das video hat mir geholfen

    Von Tahlia, vor 10 Monaten
  5. bei 2:36 wurde i schtat e gesakt

    Von Moriece, vor 11 Monaten
Mehr Kommentare

Umlaute Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Umlaute kannst du es wiederholen und üben.
  • ä, ö oder ü: Welche dieser Wörter werden mit einem Umlaut geschrieben?

    Tipps

    Sprich dir die Wörter laut vor.

    ein B_ll – hier ist das Wort in der Einzahl gesucht.

    Lösung

    der Löwe – Umlaut ö
    die Mühle – Umlaut ü
    der Ball – in der Einzahl steckt kein Umlaut.
    der Obstkorbkein Umlaut

  • Welche Verkleinerung passt zu welchem Bild?

    Tipps

    Aus a wird in der Verkleinerung ein ä.

    Verkleinerungen werden mit -chen oder -lein gebildet.

    Lösung

    KorbKörbchen
    BuchBüchlein
    KatzeKätzchen

  • Welcher Umlaut steckt in den Wörtern?

    Tipps

    ein Wald (Einzahl) – viele W_lder (Mehrzahl)

    Lösung

    die Wälder (Mehrzahl) – der Wald (Einzahl) $\to$ ä
    die Tüte $\to$ ü
    die Vögel (Mehrzahl) – der Vogel (Einzahl) $\to$ ö
    ACHTUNG: die Welt $\to$ e

  • Welche Wörter sind verwandt?

    Tipps

    Verwandte Wörter gehören zu einer Wortfamilie:
    die Kälte – kalt – kälter

    Lösung

    das Bad (Nomen Einzahl) – die Bäder (Nomen Mehrzahl) – baden (Verb)

    der Turm (Nomen Einzahl) – das Türmchen (Verkleinerung) – auftürmen (Verb)

    die Röte (Nomen Einzahl) – rot (Adjektiv) – erröten (Verb)

  • Welche Umlaute kannst du hier entdecken?

    Tipps

    Es gibt drei Umlaute in der deutschen Sprache.

    Lösung

    Die drei Umlaute sind ä, ö und ü.

  • Welche Buchstaben gehören in die Lücken?

    Tipps

    ein Bruder – viele Br _ der

    Lösung

    „Möchtest du ein Plätzchen?“

    „Danke, ich mag Süßes sehr gern ... Die schmecken aber gut!
    Deine Keksdose gefällt mir auch.“

    „Das Döschen habe ich mit meinen Brüdern gekauft!“

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

4.062

sofaheld-Level

6.574

vorgefertigte
Vokabeln

10.291

Lernvideos

42.450

Übungen

37.508

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Schulstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden