30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Das Verliebtsein

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 4.2 / 202 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Sachunterricht Grundschulteam
Das Verliebtsein
lernst du in der Volksschule 3. Klasse - 4. Klasse

Grundlagen zum Thema Das Verliebtsein

Inhalt

Was bedeutet Verliebtsein?

Hast du schon einmal vom Verliebtsein gehört? Was ist Verliebtsein und wie entsteht es? Verliebtsein ist ein wunderschönes Gefühl, das du an unterschiedlichen Stellen in deinem Körper spüren kannst.

  • Du magst bestimmt einige Menschen, beispielsweise deine Freundinnen und Freunde.
  • Andere Menschen sind dir eher egal. Du fühlst also nicht das Gleiche für jeden Menschen.
  • Für deine Familie empfindest du oft noch ein anderes Gefühl: Die hast du vielleicht richtig lieb, obwohl sie dir sicher auch einmal auf die Nerven gehen kann.
  • Das Verliebtsein hat andere Anzeichen. Für Kinder erklärt sind Anzeichen oder Symptome des Verliebtseins ganz intensive Gefühle für einen anderen Menschen. Du willst ihn sehen, Zeit mit ihm verbringen und du wünschst dir sehr, dass er auch solche Gefühle für dich hat. Das ist eine ungefähre Definition für das Verliebtsein.

Verliebtsein ist etwas Besonderes, das jede und jeder anders empfindet. Es macht auf jeden Fall Spaß, sich über das Verliebtsein auszutauschen. Schlag doch einmal deiner Lehrerin oder deinem Lehrer in der Grundschule vor, darüber zu sprechen, wie sich das Verliebtsein äußert und wie ihr das Verliebtsein erkennen könnt oder ob es vielleicht sogar eine besondere Körpersprache beim Verliebtsein gibt?

Wie fühlt es sich an, richtig verliebt zu sein?

Wenn man heranwächst, kommt es vor, dass sich ein Mädchen oder ein Junge zu einem bestimmten Mädchen oder einem bestimmten Jungen besonders hingezogen fühlt. Das kann sein, dass dies zwischen Mädchen und Jungen, zwischen Mädchen und Mädchen oder Jungen und Jungen passiert. Alles ist möglich.

Oft beginnt es damit, dass du für einen anderen Menschen schwärmst. Hast du so etwas schon einmal erlebt? Vielleicht hast du eine Lieblingsmusikerin oder einen Lieblingsmusiker und findest sie oder ihn toll. Aber das kann natürlich auch eine Person sein, die du näher kennst oder nur flüchtig, vielleicht deine Nachbarin oder den Jungen aus der Parallelklasse oder deine Klassenkameradin. Es kann jede oder jeden treffen.

Du malst dir aus, wie es wäre, mit dem Menschen lustige Dinge zu erleben, mit ihr oder ihm lange zu reden und einfach Zeit gemeinsam zu verbringen. Manchmal träumt man auch davon, sich zu streicheln oder ganz nah zu kuscheln. Oft kann man dann gar nicht mehr aufhören, sich das alles vorzustellen. Das ist dann so etwas wie die Probe für den Ernstfall.

Interessant ist, dass sich die Gefühle des Verliebtseins bei jeder und jedem anders anfühlen:

  • Es kann sein, dass dir abwechselnd heiß und kalt wird, wenn du diesen Menschen siehst.
  • Einige spüren ein warmes und aufgeregtes Gefühl in ihrem Bauch. Das ist dann, als ob viele Schmetterlinge in deinem Bauch umhertanzen.
  • Oftmals ist man etwas verwirrt, wenn man verliebt ist. Man sagt Sachen zu diesem Menschen, über die man später denkt: „Warum habe ich denn das so gesagt?“
  • Das sicherste Zeichen ist jedoch, dass man immer und immer wieder an das Mädchen oder den Jungen denken muss.

Das Verliebtsein

Die oder der andere ist auch verliebt …

Irgendwann kommt der Moment, wo man diese Gefühle nicht mehr aushält und dann muss man es dem Mädchen oder dem Jungen erzählen. Das ist nicht so leicht, denn du weißt ja dann nicht, ob es ihr oder ihm auch so geht.

Du hast es also endlich mitgeteilt und die Person antwortet: „Ich bin auch in dich verliebt.“ Diesen Moment werdet ihr beide nicht mehr vergessen, denn jetzt, in diesem Augenblick, ist alles perfekt. Oftmals fällt man sich in die Arme und vergisst dann alles um sich herum.

Verliebte bewundern sich meist gegenseitig und wenn sie zusammen sind, dann ist für beide alles gut.

Was ist der Unterschied zwischen Verliebtheit und Liebe? Wenn man sich ineinander verliebt hat, beginnt meist eine wunderbare Zeit. Man lernt sich näher kennen und fühlt sich sicher und aufgehoben. Langsam kann dann aus dem Verliebtsein Liebe werden. Das passiert dann ganz von allein.

Die oder der andere ist nicht verliebt …

Bevor man seine Gefühle mitteilt, kann man oft nicht aufhören, darüber nachzudenken, ob der andere auch so fühlt. Sie/er mag mich, sie/er mag mich nicht … So geht das Gedankenkarussell. Du willst der Person unbedingt gefallen.

Du erzählst dem Mädchen oder dem Jungen, was du empfindest, und das Mädchen oder der Junge antwortet, dass es bei ihr oder ihm nicht so ist. Das fühlt sich richtig blöd an, oft schmerzt es im Bauch oder in der Brust. Das nennt man dann Liebeskummer. In so einem Fall muss Zeit vergehen und langsam verschwindet der Schmerz. Hier erfährst du mehr darüber: Willi wills wissen: Liebeskummer.

Es kann dann sein, dass du überlegst, wie du der anderen oder dem anderen doch noch gefallen könntest. Ganz wichtig ist da: Es bringt nichts, dich zu verstellen. Das hält niemand lange durch. Du wirst so, wie du bist, die Richtige oder den Richtigen finden. Das braucht einfach manchmal etwas Zeit.

Transkript Das Verliebtsein

Hallo! Das ein Video zum Thema “Verliebt sein”.

Hast du schon einmal gehört, dass jemand sagt, er hätte Schmetterlinge im Bauch? Und hast du dich dann gefragt, was das eigentlich heißt: Schmetterlinge im Bauch? Das ist natürlich nicht wörtlich gemeint. “Schmetterlinge im Bauch” umschreibt ein bestimmtes Gefühl, aber was für eines? Diesen Fragen wollen wir in diesem Video nachgehen. Nicht für jeden Menschen fühlt man das Gleiche. Bestimmt gibt es viele Menschen, die du magst: Vielleicht deine beste Freundin oder deinen besten Freund. Vielleicht magst du auch deine Lehrerin oder deinen Lehrer.

Dann gibt es vielleicht sogar Menschen, die du lieb hast.

Zum Beispiel deine Mama oder deinen Papa. Vielleicht hast du auch deine Schwester oder deinen Bruder lieb.

Aber “verliebt sein” ist noch mal etwas anderes. Niemand kann genau sagen, wie “verliebt sein” funktioniert. Und darum ist dieses Video auch kein Lehrvideo, denn “verliebt sein” kann man nicht lernen. “Verliebt sein” passiert einfach so. In diesem Video wollen wir uns einfach ein bisschen Gedanken machen, wie sich “verliebt sein” anfühlen kann und was es vielleicht mit sich bringt. Irgendwann, wenn du langsam heranwächst, merkst du vielleicht, dass du dich zu einem bestimmten Jungen oder einem bestimmten Mädchen ganz besonders hingezogen fühlst. In der Regel verlieben sich Mädchen und Junge ineinander. Es kann aber genauso sein, dass sich Junge und Junge ineinander verlieben, oder Mädchen und Mädchen. “Verliebt sein” beginnt also damit, dass man für einen anderen Menschen schwärmt. Es kann auch sein, dass man erstmal für jemanden schwärmt, den man gar nicht so gut kennt. Zum Beispiel für einen Popstar oder für eine Schauspielerin oder einen Schauspieler. Man könnte dann Stunden und Tage damit verbringen, sich auszumalen, wie es wäre, wenn man diesen Menschen wirklich kennen lernen würde. Man träumt sich in Situationen hinein, in denen man diesem Menschen ganz nahe ist vielleicht sogar Zärtlichkeiten miteinander austauscht. Das ist sozusagen alles die Probe für den Ernstfall, wenn du dich dann wirklich in jemanden verliebst. Wie fühlt sich das an, wenn man sich verliebt? Wenn du dich in jemanden verliebst, dann kann es sein, dass dir ständig heiß und kalt wird, wenn du diesen Menschen siehst. Vielleicht musst du immer an diesen Menschen denken und kriegst ihn gar nicht mehr aus deinem Kopf. Und wenn du ihn triffst, dann hast ein ganz warmes aufgeregtes Gefühl in deinem Bauch - dazu sagt man auch: Man hat Schmetterlinge im Bauch. Denn es fühlt sich tatsächlich ein bisschen so an, als würden viele bunte Schmetterlinge in deinem Bauch herumtanzen. Irgendwie hat man das Gefühl neben sich zu stehen, wenn man dem Menschen, in den man sich verliebt hat, nahe ist. Wenn sich jetzt zwei Menschen gleichzeitig ineinander verlieben, dann ist das natürlich am allerschönsten. Dann fühlt sich das vielleicht an als ob man verzaubert wäre. Verliebte sind dann am glücklichsten, wenn sie zusammen sind. Dann scheint es so als würde die Zeit wie im Flug vergehen und sie vergessen die Welt und sich herum. Verliebte bewundern sich gegenseitig und wenn sie zusammen sind, dann scheint alles gut zu sein! Aber “verliebt sein” kann auch weniger schöne Seiten haben. Zum Beispiel kann es sein, dass du dich in jemanden verliebst, aber du weißt nicht, ob der andere auch so für dich empfindet. Das ist oft nicht angenehm. Du willst der anderen oder dem anderen gefallen, aber du weißt nicht, ob du ihm oder ihr wirklich gefällst. Dann schwirren viele bange Fragen in deinem Kopf herum: Bin ich toll genug für den anderen? Was kann ich machen, damit der oder die andere mich toll findet? Soll ich den anderen ansprechen? Man hat eine eigenartige Angst; die Angst, nicht gut genug zu sein für den anderen. Dieses Gefühl nennt man auch Liebeskummer. Musst du dich jetzt immer verstellen, um dem anderen oder der anderen zu gefallen? Nein! Denn das ganz wichtig: Wenn du den “Richtigen” oder die “Richtige” triffst, dann musst du dich gar nicht verstellen. Dann verliebt sich der oder die andere in dich so wie du bist!! Und was passiert dann? Wenn man sich ineinander verliebt hat, dann beginnt eine wunderbare Zeit und man kommt einander immer näher. Man baut Vertrauen auf, man fühlt sich sicher und aufgehoben beim anderen. Irgendwann danach wird aus “verliebt sein” langsam “Liebe”. Aber das ist ein anderes Thema und du musst dir jetzt keine Gedanken, wie es dazu kommt. Denn auch das passiert ganz von alleine. Noch etwas zum Thema “verliebt sein”: Es kann auch sein, dass andere dich auslachen, weil du verliebt bist in jemanden. Aber das ist gemein, denn “verliebt sein” ist etwas Wunderbares und dafür lacht man niemanden aus! Wenn dich jemand dafür auslacht, dass du verliebt bist, dann kommt das vielleicht daher, dass der andere auch gerne verliebt wäre. Vielleicht lacht er dich nämlich nur aus, weil er neidisch ist.

Denk dir nichts dabei und genieße deine Schmetterlinge im Bauch! Denn verliebt sein ist eine der schönsten Sachen der Welt!

Vielleicht kennst du dieses Gefühl schon, vielleicht aber noch nicht. Aber mach dir keine Sorgen, irgendwann “erwischt” es jeden…

Tschüss und bis bald!

9 Kommentare

9 Kommentare
  1. Guten Tag ich bin auch schon verliebt 😍
    Er heißt Luca.

    Von Eileen, vor 4 Monaten
  2. Ich bin gerade Verliebt 🥰 in Romeo

    Von Emily, vor 5 Monaten
  3. Man liebt sich wenn man Liebe liebt.O:-)

    Von Rosy, vor 6 Monaten
  4. Die erste Liebe ist am schönsten!!(aber funktioniert leider nicht immer du heiratest nicht immer die erste liebe )

    Von Maja M., vor mehr als 5 Jahren
  5. Oh wie süß

    Von Maja M., vor mehr als 5 Jahren
Mehr Kommentare

Das Verliebtsein Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Das Verliebtsein kannst du es wiederholen und üben.
  • Welches Tier hat man sprichwörtlich im Bauch, wenn man verliebt ist? Nenne es.

    Tipps

    Das gesuchte Tier ist sehr klein.

    Das Tier kann fliegen.

    Das gesuchte Tier kann ganz viele verschiedene Farben haben.

    Lösung

    Verliebt sein fühlt sich so an, als würde man ganz viele Schmetterlinge im Bauch haben. Wenn du verliebt bist, hast du plötzlich ein ganz neues Gefühl im Bauch. Es fühlt sich so an, als würden ganz viele kleine Schmetterlinge in deinem Bauch herumtanzen. Du brauchst vielleicht nur an die Person denken und schon verspürst du dieses Gefühl.

  • Was bedeutet „schwärmen“? Erkläre.

    Tipps

    Als Junge kannst du für ein Mädchen oder einen Jungen schwärmen und andersherum.

    Du kannst auch für eine Person schwärmen, die du nur aus dem Fernsehen oder einer Zeitschrift kennst.

    Lösung

    Das Verliebtsein beginnt also mit dem Schwärmen für eine ganz besondere Person. Du denkst stundenlang an diese Person und kannst vielleicht auch an gar nichts anderes mehr denken. Du malst dir aus, wie es wäre, die Person zu treffen. Beim Schwärmen wirst du wahrscheinlich auch wieder die berühmten Schmetterlinge im Bauch spüren. Das Schwärmen kann sozusagen als Probe für den Ernstfall angesehen werden.

  • Welche Gefühle könntest du verspüren, wenn du verliebt bist? Erläutere.

    Tipps

    Wie fühlen sich Eiswürfel und die Sonnenstrahlen an?

    Du denkst ununterbrochen an die Person, in die du verliebt bist.

    Wo fühlt es sich so an, als würden Schmetterlinge in dir herumfliegen?

    Lösung

    Wenn etwas sehr versalzen ist, dann sagt ein Sprichwort, dass der Koch wohl verliebt ist. Das soll heißen, dass Verliebte oft gar nicht bei der Sache sind. Sie sind mit den Gedanken oft bei der Person, in die sie sich verliebt haben.

    Bist du verliebt, dann wirst du viele verschiedene Gefühle erleben. Vielleicht ist dir heiß und kalt gleichzeitig, wenn du die Person siehst. Oder du redest wirres Zeug, weil du neben dir stehst. Vielleicht wirst du auch zum ersten Mal Schmetterlinge im Bauch spüren können.

  • Was steckt hinter dem Begriff „Liebeskummer“? Erkläre.

    Tipps

    Überlege, ob Liebeskummer schön oder nicht schön ist.

    Was macht ein Mensch, der Liebeskummer hat?

    Lösung

    Das schöne Gefühl verliebt zu sein, kann auch sehr schnell umschlagen. Vielleicht bist du in ein Mädchen oder in einen Jungen verliebt, aber du weißt nicht, ob diese Person auch in dich verliebt ist. Oder du weißt ganz genau, dass diese Person dich nicht so sehr mag, wie du sie.

    Dann bist du sehr traurig und hast Liebeskummer. Du stellst dir viele Fragen. „Warum mag mich diese Person nicht?“ oder „Bin ich nicht gut genug?“. Liebeskummer kann dich vielleicht auch so traurig machen, dass du weinen musst. Aber auch diese schwere Zeit geht vorüber.

  • Was ist der Unterschied zwischen Mögen, Liebhaben und Verliebtsein? Entscheide, auf welche Personen das Gefühl zutrifft.

    Tipps

    Wenn du in jemanden verliebst bist, dann möchtest du vielleicht Zärtlichkeiten mit dieser Person austauschen.

    Liebhaben bezieht sich vor allem auf die Familie.

    Lösung

    Mögen, Liebhaben und Verliebtsein haben unterschiedliche Bedeutungen. Diese Bedeutungen sind jedoch schwer voneinander abgrenzbar.

    Zur Familie passt der Begriff Liebhaben. Dazu gehören vielleicht deine Eltern, Geschwister oder Großeltern. Du magst vielleicht deine Lehrerin oder deine beste Freundin.

    Aber in jemanden verliebt zu sein, ist nochmal ganz anders. Du denkst ständig an diese Person und hast Schmetterlinge im Bauch. Du kannst dich zum Beispiel in das Mädchen oder den Jungen aus dem Nachbarhaus verlieben.

  • Was würdest du Ronja in ihrer Situation raten? Schildere.

    Tipps

    Ist es schlimm, wenn sich zwei Mädchen ineinander verlieben?

    Warum sollte man sich nicht verstellen?

    Lösung

    Verliebtsein folgt keiner Regel. So ist möglich, dass sich zwei Mädchen oder zwei Jungen ineinander verlieben. Da ist nichts Schlimmes dabei.

    Auch dieses Verliebtsein sollte akzeptiert werden. Es kann sein, dass du dich unwohl mit deinen Gefühlen fühlst. Aber wenn du dich verstellst, wirst du der anderen Person und auch dir selbst nicht gefallen. Du kannst deine Gefühle nicht beeinflussen. Sie sind so wie sie sind.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

4.016

sofaheld-Level

6.574

vorgefertigte
Vokabeln

10.228

Lernvideos

42.183

Übungen

37.281

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Schulstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden