Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Textaufgaben in Gleichungen übersetzen

Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 4.0 / 84 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Team Digital
Textaufgaben in Gleichungen übersetzen
lernst du in der Unterstufe 3. Klasse - 4. Klasse

Textaufgaben in Gleichungen übersetzen Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Textaufgaben in Gleichungen übersetzen kannst du es wiederholen und üben.
  • Gib die gesuchte Gleichung an.

    Tipps

    Gehe die Textaufgabe Wort für Wort durch. Was genau ist unbekannt? Wie bezeichnet man in mathematischen Ausdrücken unbekannte Größen?

    Sieh dir folgendes Beispiel an:

    • Das Doppelte einer unbekannten Zahl entspricht dem Quadrat dieser Zahl.
    Die unbekannte Zahl wird mit der Variablen $x$ bezeichnet. Die zugehörige Gleichung lautet dann: $~2x=x^2$.

    Lösung

    Der Trick dabei, die Gleichung zu einer Textaufgabe aufzustellen, ist es Schritt für Schritt vorzugehen. Hierzu betrachten wir nun folgende Aussage vom Eremiten:

    Eine Zahl ist viermal so groß wie das Quadrat der Hälfte dieser Zahl.

    1. Du suchst in dem Text nach der Unbekannten. Sie ist deine Variable. Wir bezeichnen die unbekannte Zahl hier mit der Variablen $x$.
    2. Du ermittelst die mathematischen Schlüsselbegriffe, die deine Variable beschreiben. Diese sind hier „viermal“, „das Quadrat“ sowie „die Hälfte“.
    3. Du fasst nun alles zu einem mathematischen Ausdruck, also einer Gleichung zusammen: $~x = 4 \cdot \left( \frac{x}{2} \right)^2$
  • Ermittle die Lösung der Gleichung.

    Tipps

    Möchtest du einen Bruch quadrieren, so kannst du folgende Regel nutzen:

    • $\left(\dfrac ab\right)^2=\dfrac{a^2}{b^2}$

    Eine Potenz ist eine abkürzende Schreibweise für die mehrfache Multiplikation eines Faktors mit sich selbst. Es gilt also:

    $a^n=\underbrace{a\cdot a\ \dots\ \cdot a}_{n\text{-mal}}$

    Welche Zahlen ergeben quadriert wieder sich selbst?

    Lösung

    Um die gegebene Gleichung zu lösen, vereinfachen wir zunächst beide Seiten der Gleichung soweit wie möglich und stellen sie dann mittels Äquivalenzumformungen nach der Variablen um:

    $\begin{array}{llll} x &=& 4 \cdot \left( \dfrac{x}{2} \right)^2 & \\ x &=& 4 \cdot \dfrac{x^2}{2^2} & \\ x &=& 4 \cdot \dfrac{x^2}{4} & \\ x &=& x^2 & \end{array}$

    Nur die $1$ und die $0$ ergeben quadriert wieder sich selbst. Daher folgen die beiden Lösungen:

    • $x_1 = 0$
    • $x_2 = 1$
    Du kannst die Gleichung auch wie folgt weiter umformen:

    $\begin{array}{llll} x &=& x^2 & \vert -x \\ 0 &=& x^2-x & \vert \text{ausklammern} \\ 0 &=& x\cdot (x-1) & \\ \end{array}$

    Der Satz vom Nullprodukt besagt, dass ein Produkt dann Null ist, wenn einer der Faktoren Null ist. Es gilt also:

    • $x_1=0$
    • $x_2-1=0\quad\Rightarrow\quad x_2=1$

  • Ermittle die jeweiligen Gleichungen sowie deren Lösungen.

    Tipps

    Ist $x$ eine unbekannte natürliche Zahl, so ist $x+1$ die auf die Zahl $x$ folgende natürliche Zahl.

    Du solltest beide Seiten der Gleichung zunächst soweit wie möglich vereinfachen. Hierzu musst du gleichartige Terme auf der linken Seite der Gleichung zusammenfassen. Siehe dir folgendes Beispiel an:

    • $2x+x-2-6x+5=-3x+3$

    Lösung

    Wir betrachten folgende Aussage:

    Die Summe von drei aufeinanderfolgenden natürlichen Zahlen beträgt $66$.

    Je nachdem wie wir die Variable festlegen, liefert die zugehörige Gleichung eine andere Lösung. Schauen wir uns nun die beiden Varianten an.

    Variante 1

    $x$ ist definiert als die kleinste der drei aufeinanderfolgenden natürlichen Zahlen. Die zugehörige Gleichung lautet dann:

    $x+(x+1)+(x+2)=66$

    Nun können wir die linke Seite soweit wie möglich vereinfachen, indem wir gleichartige Terme zusammenfassen. Anschließend stellen wir die Gleichung mittels Äquivalenzumformungen nach der Variablen um:

    $\begin{array}{llll} x+(x+1)+(x+2) &=& 66 & \\ x+x+1+x+2 &=& 66 & \\ 3x+3 &=& 66 & -3 \\ 3x &=& 63 & :3 \\ x &=& 21 & \end{array}$

    Variante 2

    Genauso gehen wir auch hier vor. Diesmal ist die Variable $x$ definiert als die größte der drei aufeinanderfolgenden natürlichen Zahlen. Die zugehörige Gleichung lautet dann:

    $(x-2)+(x-1)+x=66$

    Nun können wir wieder die linke Seite soweit wie möglich vereinfachen und anschließend die Gleichung mittels Äquivalenzumformungen nach der Variablen umstellen:

    $\begin{array}{llll} (x-2)+(x-1)+x &=& 66 & \\ x-2+x-1+x &=& 66 & \\ 3x-3 &=& 66 & +3 \\ 3x &=& 69 & :3 \\ x &=& 23 & \end{array}$

    • Die drei aufeinanderfolgenden natürlichen Zahlen, die addiert $66$ ergeben, sind demnach $21$, $22$ und $23$.
  • Ermittle die gesuchten Gleichungen sowie ihre Lösungen.

    Tipps

    Das Distributivgesetzt lautet wie folgt:

    • $a\cdot (b+c)=ab+ac$

    Der Nachfolger einer natürlichen Zahl $a$ ist diejenige Zahl, die um $1$ größer ist als $a$.

    Lösung

    Lass uns die beiden Zahlenrätsel gemeinsam Schritt für Schritt lösen:

    Beispiel 1

    Subtrahiert man vom Vierfachen einer Zahl $9$ und multipliziert diese Differenz mit $2$, so erhält man $22$. Wie groß ist die gesuchte Zahl?

    Linke Seite der Gleichung:

    • Das Vierfache einer unbekannten Zahl drücken wir wie folgt aus: $4\cdot x$
    • Die Differenz lautet dann: $4\cdot x-9$
    • Die Multiplikation mit $2$ liefert nun: $2\cdot (4\cdot x-9)$
    Auf der rechten Seite steht die $22$. Die zugehörige Gleichung lautet also:

    $2\cdot (4\cdot x-9) = 22$

    Nun lösen wir diese Gleichung. Hierzu vereinfachen wir zunächst die linke Seite, indem wir das Distributivgesetz anwenden:

    $\begin{array}{llll} 2\cdot (4\cdot x-9) &=& 22 & \\ 8x-18 &=& 22 & +18 \\ 8x &=& 40 & :8 \\ x &=& 5 & \end{array}$

    Beispiel 2

    Die Summe aus dem Dreifachen einer natürlichen Zahl und dem Fünffachen ihres Nachfolgers entspricht $125$. Welche natürliche Zahl ist gesucht?

    Wir gehen genauso wie oben vor und erhalten die zugehörige Gleichung:

    $3\cdot x+5\cdot (x+1)=125$

    Daraus folgt:

    $\begin{array}{llll} 3\cdot x+5\cdot (x+1) &=& 125 & \\ 3\cdot x+5\cdot x+5 &=& 125 & \\ 8\cdot x+5 &=& 125 & -5 \\ 8\cdot x &=& 120 & :8 \\ x &=& 15 & \end{array}$

  • Beschreibe den Lösungsweg beim Aufstellen von Gleichungen zu Textaufgaben.

    Tipps

    Als erstes soltest du ermitteln, wonach in der Textaufgabe gesucht wird.

    Erst ganz am Ende kannst du die richtige Lösung finden.

    Lösung

    Um basierend auf einer Textaufgabe eine Gleichung aufzustellen, solltest du wie folgt vorgehen:

    1. Zuerst musst du die unbekannte Variable in der Textaufgabe erkennen und definieren.
    2. Anschließend kannst du nach Schlüsselbegriffen suchen, die die Variable beschreiben.
    3. Die Variable und die Schlüsselbegriffe kannst du nun zu einer Gleichung zusammenfassen.
    4. Abschließend ermittelst du die Lösung der Gleichung, indem du diese mittels Äquivalenzumformungen nach der Variablen umstellst.
    Dieses Vorgehen schauen wir uns noch an einem Beispiel an: Eine Zahl ist dreimal so groß wie das Quadrat dieser Zahl.

    1. Du suchst in dem Text nach der Unbekannten. Sie ist deine Variable. Wir bezeichnen die unbekannte Zahl hier mit der Variablen $x$.
    2. Du ermittelst die mathematischen Schlüsselbegriffe, die deine Variable beschreiben. Diese sind hier „dreimal“ und „das Quadrat“.
    3. Du fasst nun alles zu einem mathematischen Ausdruck, also einer Gleichung zusammen: $~x = 3 \cdot x^2$
    4. Nun kannst du diese Gleichung lösen, indem du sie mittels Äquivalenzumformungen nach $x$ umstellst. Es folgt dann:
    • $~0=x(3x-1)$
    • Die Lösungen sind: $x_1=0$ und $x_2=\frac 13$

  • Bestimme die jeweiligen Gleichungen sowie ihre Lösungen.

    Tipps

    Definiere zunächst deine Variable und suche dann die Schlüsselbegriffe, die die Variable beschreiben.

    Das Doppelte einer Zahl kannst du mathematisch durch eine Multiplikation mit der Zahl $2$ ausdrücken.

    Das Produkt ist das Ergebnis einer Multiplikation. Das Produkt aus $5$ und der Hälfte einer unbekannten Zahl $x$ kannst du wie folgt ausdrücken:

    • $5\cdot \dfrac x2$

    Lösung

    Um die drei Rätsel zu lösen, müssen wir zunächst die zugehörigen Gleichungen aufstellen.

    Lisas Alter

    „Die Summe aus dem Doppelten einer Zahl und $5$ entspricht dem Dreifachen der Zahl $3$.“

    Hierzu gehen wir Schritt für Schritt vor:

    • Das Doppelte einer unbekannten Zahl drücken wir wie folgt aus: $2x$.
    • Die Summe aus dem Doppelten der unbekannten Zahl und $5$ lautet dann: $2x+5$.
    • Das Dreifache der Zahl $3$ ist: $3\cdot 3$.
    Wenn wir nun alle Teile der Gleichung zusammenfügen, erhalten wir folgende Gleichung:

    $2x+5=3\cdot 3$.

    Nun müssen wir beide Seiten der Gleichung zunächst soweit wie möglich vereinfachen und dann die Gleichung mittels Äquivalenzumformungen nach der Variablen umstellen:

    $\begin{array}{llll} 2x+5 &=& 3\cdot 3 & \\ 2x+5 &=& 9 & \vert -5 \\ 2x &=& 4 & \vert :2 \\ x &=& 2 & \end{array}$

    Leas Alter

    „Das Dreifache der Summe aus $4$ und einer Zahl entspricht dem Vierfachen der Zahl.“

    Hier erhalten wir die Gleichung: $~3(4+x)=4x$

    Diese stellen wir nun nach der Variablen $x$ wie folgt um:

    $\begin{array}{llll} 3(4+x) &=& 4x & \\ 12+3x &=& 4x & -3x \\ 12 &=& x & \end{array}$

    Theresas Alter

    „Das Dreifache der Differenz von einer Zahl und $3$ entspricht der Summe aus dem Quadrat von $3$ und dem Doppelten der Zahl.“

    Die Gleichung lautet: $~3(x-3)=3^2+2x$

    Wieder stellen wir nach der Variablen $x$ um:

    $\begin{array}{llll} 3(x-3) &=& 3^2+2x & \\ 3x-9 &=& 9+2x & -2x \\ x-9 &=& 9 & +9 \\ x &=& 18 & \end{array}$