30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Begriffe bei Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Lucy lernt 5 Minuten 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Lucy übt 5 Minuten 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    89%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Lucy stellt fragen 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden

Bewertung

Ø 4.5 / 204 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Team Digital
Begriffe bei Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division
lernst du in der Unterstufe 1. Klasse - 2. Klasse

Beschreibung zum Video Begriffe bei Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division

Du hast bestimmt schon Aufgaben mit plus und minus gerechnet. Plus und minus gehören wie mal und geteilt zu den Grundrechenarten. Aber weißt du auch, wie die einzelnen Zahlen einer Plusaufgabe heißen? Du kannst es in diesem Video herausfinden. Hier werden dir die wichtigsten Begriffe der Grundrechenarten einfach erklärt. Nach diesem Video kannst du jede Zahl und jedes Zeichen einer Aufgabe richtig benennen. Du kannst es gleich mit den Übungsaufgaben auf dieser Seite ausprobieren.

Grundlagen zum Thema Begriffe bei Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division

Inhalt

Die Grundrechenarten

Die Hexe Wanda plant eine Party. Damit auch garantiert nichts schiefgeht, hat sie vorher ein paar neue Zaubersprüche gelernt. Für alle braucht sie die Begriffe der Grundrechenarten. Weißt du schon, was das ist?

Es gibt genau vier Grundrechenarten. Das sind die Addition, also das Plusrechnen, die Subtraktion, also das Minusrechnen, die Multiplikation, also das Malrechnen und die Division, also das Geteiltrechnen. Schauen wir mal, welche Begriffe Wanda für ihre Zaubersprüche braucht.

Begriffe der Addition

Wanda hat für ihre Party einen leckeren Kuchen mit drei Schichten gebacken. Aber jetzt denkt sie sich, dass der Kuchen bestimmt nicht für alle sechs reicht. Ein Kuchen mit fünf Schichten wäre doch besser. Zum Backen bleibt aber keine Zeit, deshalb muss sie zaubern. Der Zauberspruch geht so:

Summand plus Summand ist gleich Summe!

Bei der Addition werden Zahlen zusammengezählt. Die Zahlen, die zusammengezählt werden, nennt man Summanden. Sie heißen beide gleich, weil Wanda sie einfach vertauschen kann. Das Ergebnis bleibt immer gleich. Es heißt Summe.

Der Zauberspruch hat geklappt und Wanda hat zwei Schichten hinzugefügt. Der Kuchen hat jetzt also fünf Schichten.

Begriffe der Addition

Begriffe der Subtraktion

Die Hexe Ursula ist leider krank: Sie hat einen Hexenschuss und kann nicht zur Party kommen. Wanda hat also einen Platz zu viel gedeckt und muss ihn schnell wieder entfernen. Der Zauberspruch dazu geht so:

Minuend minus Subtrahend ist gleich Differenz!

Bei der Subtraktion werden Zahlen voneinander abgezogen. Hier gibt es drei unterschiedliche Begriffe. Der Minuend ist die Zahl, von der wir etwas abziehen. Der Subtrahend ist die Zahl, die wir abziehen, und die Differenz ist das Ergebnis. Bei der Subtraktion ist die Reihenfolge wichtig: Wanda kann Minuend und Subtrahend nicht einfach vertauschen, sonst ändert sich auch das Ergebnis. Deswegen muss Wanda für die Subtraktion drei Begriffe lernen und nicht nur zwei.

Der Zauberspruch hat geklappt und jetzt gibt es nur noch fünf Plätze.

Begriffe der Subtraktion

Begriffe der Multiplikation

Die Party war super und der Kuchen hat sehr gut für alle gereicht. Es ist sogar noch etwas übrig. Aber in Wandas Haus herrscht jetzt Chaos und alles ist dreckig. Damit das Aufräumen schneller geht, will Wanda ihre Besen vervielfältigen. Sie hat ja nur zwei und mit sechs Besen wäre sie viel schneller fertig. Also zaubert sie:

Faktor mal Faktor ist gleich Produkt!

Bei der Multiplikation werden zwei Zahlen miteinander multipliziert. Diese Zahlen heißen Faktoren und es ist egal, in welcher Reihenfolge sie stehen. Das Ergebnis der Multiplikation heißt Produkt.

Auch dieses Mal hat der Zauberspruch geklappt. Und mit sechs Besen ist das Haus in Windeseile geputzt.

Begriffe der Multiplikation

Begriffe der Division

Das Haus ist jetzt zwar sauber, aber das viele Geschirr ist immer noch dreckig. Wanda hat aber drei Waschbecken, auf die sie alles aufteilen kann. Am besten teilt sie die 15 dreckigen Sachen gleichmäßig auf, damit es besonders schnell geht. Sie benutzt dazu den Zauberspruch der Division:

Dividend durch Divisor ist gleich Quotient!

Bei der Division wird eine Zahl durch eine andere geteilt. Die Zahl, die geteilt werden soll, heißt Dividend. Und die Zahl, durch die geteilt wird, heißt Divisor. Das Ergebnis heißt Quotient. Genau wie bei der Subtraktion ist auch hier die Reihenfolge wichtig. Wanda kann Dividend und Divisor nicht einfach vertauschen, denn dann würde sich das Ergebnis verändern!

Begriffe der Division

Zusammenfassung: Begriffe der Grundrechenarten

Damit Wanda die Zaubersprüche bis zur nächsten Party nicht vergisst, hat sie die Begriffe der Grundrechenarten noch einmal in einer Tabelle zusammengefasst:

Addition oder Plusrechnen $\text{Summand}$ $+$ $\text{Summand}$ $=$ $\text{Summe}$
Subtraktion oder Minusrechnen $\text{Minuend}$ $-$ $\text{Subtrahend}$ $=$ $\text{Differenz}$
Multiplikation oder Malrechnen $\text{Faktor}$ $\cdot$ $\text{Faktor}$ $=$ $\text{Produkt}$
Division oder Geteiltrechnen $\text{Dividend}$ $:$ $\text{Divisor}$ $=$ $\text{Quotient}$

Häufig gestellte Fragen zum Thema Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division

Was sind die vier Grundrechenarten?
Wie heißen die Teile einer Division?
Wie heißen die Teile einer Subtraktion?
Wie nennt man die Ergebnisse der Grundrechenarten?
Wie nennt man Plusrechnen noch?
Ist Multiplizieren Plus- oder Minusrechnen?
Wie nennt man die einzelnen Zahlen der Addition?
Wie nennt man plus, minus, mal und geteilt?
Wie nennt man das Ergebnis der Subtraktion?
Wie nennt man das Ergebnis einer Plusaufgabe?
Was ist addieren, subtrahieren, multiplizieren und dividieren?
Wie nennt man Zahlen, die addiert werden?
Wie heißen die Fachbegriffe der Division?
Was kommt zuerst: Divisor oder Dividend?
Was ist ein Summand in der Mathematik?

Transkript Begriffe bei Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division

Die Hexe Wanda plant eine Party und greift zur Vorbereitung auf ihre magischen Fähigkeiten zurück. Sie lädt fünf ihrer Hexenfreundinnen ein. Für ihre Zaubersprüche muss sie die Begriffe der Grundrechenarten kennen und zuordnen können. Aber was sind eigentlich Grundrechenarten? Dazu gehören die folgenden vier Rechenarten: "Plus" benutzen wir bei der Addition. "Minus" bei der Subtraktion. "Mal" bei der Multiplikation und "geteilt durch" bei der Division. Wanda denkt, dass ihr dreischichtiger Kuchen für 6 Personen zu klein ist. Sie möchte daher zwei Schichten ergänzen. Sie zaubert: Summand plus Summand ist gleich Summe! Bei der Addition heißen die Zahlen, die zusammengezählt werden, Summanden. Das Ergebnis heißt Summe. Wenn wir die Summanden vertauschen, bleibt die Summe gleich. Deshalb können wir für diese Zahlen denselben Begriff verwenden. Aber - was ist das? Ach! Hexe Ursula hat sich einen Hexenschuss zugezogen. Sie wird also nicht kommen. Dann muss Wanda einen Platz an ihrer Kaffeetafel wieder entfernen. Sie zaubert: Minuend minus Subtrahend ist gleich Differenz! Bei der Subtraktion heißt die Zahl, von der wir etwas abziehen, Minuend. Die Zahl, die wir abziehen, heißt Subtrahend. Das Ergebnis heißt Differenz. Aber warum gibt es jetzt drei unterschiedliche Begriffe? Wenn wir Minuend und Subtrahend vertauschen, erhalten wir nicht mehr das gleiche Ergebnis, denn 1 minus 6 ist nicht das gleiche wie 6 minus 1. Die Reihenfolge von Minuend und Subtrahend ist also wichtig. Deshalb müssen wir sie auch begrifflich unterscheiden. Ah, die Gäste sind schon angekommen! Was für ein Chaos! Aber Wanda nutzt natürlich auch zum Saubermachen ihre magischen Fähigkeiten. Damit es schneller geht, will sie ihre zwei selbstfegenden Besen vervielfältigen. Sie zaubert: Faktor mal Faktor ist gleich Produkt! Bei der Multiplikation heißen die Zahlen, die miteinander multipliziert werden, Faktoren. Das Ergebnis heißt Produkt. Wenn wir die Faktoren vertauschen, bleibt das Produkt gleich. Deshalb können wir für diese Zahlen denselben Begriff verwenden. Das schmutzige Geschirr möchte Wanda auf drei Waschbecken aufteilen. Dann geht der Abwasch schneller! Sie zaubert: Dividend durch Divisor ist gleich Quotient! Bei der Division heißt die Zahl, die wir teilen, Dividend. Die Zahl, durch die wir teilen, heißt Divisor. Das Ergebnis heißt Quotient. Auch hier haben wir drei unterschiedliche Begriffe. Wenn wir Dividend und Divisor vertauschen, erhalten wir nicht mehr das gleiche Ergebnis, denn 3 geteilt durch 15 ist nicht das gleiche wie 15 geteilt durch 3. Die Reihenfolge von Dividend und Divisor ist also wichtig. Deshalb müssen wir sie auch begrifflich unterscheiden. Fassen wir das noch einmal zusammen: Zu den Grundrechenarten gehören die Addition, die Subtraktion, die Multiplikation und die Division. Die zwei Zahlen, die wir addieren, heißen Summanden. Das Ergebnis heißt Summe. Vom Minuenden subtrahieren wir den Subtrahenden. Das Ergebnis ist die Differenz. Die zwei Zahlen, die wir multiplizieren, sind die Faktoren. Als Ergebnis erhalten wir das Produkt. Und schließlich wird Dividend durch Divisor geteilt. Hier heißt das Ergebnis Quotient. Hat der Zauber gewirkt? Da hat das Aufteilen wohl nicht so gut funktioniert.

45 Kommentare

45 Kommentare
  1. sVidio isch wüklich toll

    Von James 007 Bond, vor 4 Monaten
  2. Hat mich in den Mathearbeit geholfen! Danke!!!➕➖➗✖️🔝

    Von Nuha.S, vor 6 Monaten
  3. I’m going to be able with my

    Von مريم, vor 6 Monaten
  4. das viedio ist cool und auch hilfreich

    Von Paula , vor 7 Monaten
  5. Ja voll gutes Video

    Von Nivel, vor 7 Monaten
Mehr Kommentare

Begriffe bei Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Begriffe bei Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division kannst du es wiederholen und üben.
  • Bestimme die Bezeichnungen und Werte der Rechnung.

    Tipps

    In einer Subtraktion kommt kein Nenner vor.

    In folgender Rechnung ist $5$ der Minuend: $~5-1=4$

    Beim Abziehen rechnest du die Differenz aus.

    Lösung

    Eine Subtraktion ist eine Rechnung, in der du eine Zahl von einer anderen Zahl abziehst, also in der ein Minuszeichen vorkommt. Die Zahl, von der du abziehst, wird verkleinert oder vermindert. Sie heißt Minuend. Die Zahl, die du abziehst oder subtrahierst, heißt Subtrahend. Das Ergebnis der Subtraktion ist die Differenz von Minuend und Subtrahend.

    Wir betrachten folgende Rechnung:

    $6-1=5$

    Hier ist $6$ der Minuend, $1$ der Subtrahend und $5$ die Differenz. Die Reihenfolge von Minuend und Subtrahend darfst du nicht vertauschen.

    Du kannst aber auch so rechnen:

    $6-5=1$

    Wieder ist der Minuend $6$, aber diesmal ist $5$ der Subtrahend und $1$ die Differenz.

  • Ergänze die Begriffe zu den Grundrechenarten.

    Tipps

    Bei der Subtraktion und bei der Division ist die Reihenfolge der Zahlen entscheidend.

    Wenn die Reihenfolge der Zahlen nicht entscheidend ist, kann man die beiden Glieder, die zusammengerechnet werden, mit demselben Begriff bezeichnen.

    Die Rechnung $7+5 =12$ heißt Addition, ihre Glieder sind die Summanden.

    Lösung

    Die vier Grundrechenarten sind Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division. Addieren bedeutet zusammenzählen, subtrahieren dagegen ist ein anderes Wort für abziehen. Multiplizieren bedeutet malnehmen und dividieren ist dasselbe wie teilen.

    Bei einer Addition addierst du die Summanden zur Summe. Durch die Multiplikation wird aus den Faktoren das Produkt. Bei Subtraktion und Division ist die Reihenfolge der Zahlen, mit denen du rechnest, entscheidend. Daher werden sie begrifflich unterschieden: Die Zahl, von der du abziehst, heißt Minuend und die Zahl, die du abziehst, ist der Subtrahend. Den Quotienten einer Division erhältst du, indem du den Dividenden durch den Divisor teilst.

    So findest du folgende Zuordnung:

    Addition:

    • Summand
    • Summand
    • Summe
    • $+$
    Subtraktion:
    • Minuend
    • Subtrahend
    • Differenz
    • $-$
    Multiplikation:
    • Faktor
    • Faktor
    • Produkt
    • $\cdot$
    Division:
    • Dividend
    • Divisor
    • Quotient
    • $:$

  • Vervollständige und benenne die Rechnungen.

    Tipps

    Bei einer Multiplikation und bei einer Addition natürlicher Zahlen ist das Ergebnis der Rechnung größer als die Zahlen, mit denen du das Ergebnis ausrechnest.

    Die Multiplikation rechnet mit zwei Faktoren.

    Multiplizierst du den Quotienten mit dem Divisor, so erhältst du wieder den Dividenden.

    Lösung

    Addieren ist ein anderes Wort für Zusammenzählen. Bei einer Addition wird also mit dem Zeichen $+$ gerechnet. Die folgende Rechnung ist daher eine Addition:

    $4+5=9$

    Die Zahlen $4$ und $5$, die hier addiert werden, sind die Summanden, das Ergebnis $9$ ist die Summe.

    Die zweite Rechnung ist eine Subtraktion, also eine Minusrechnung:

    $9-6=3$

    Die Reihenfolge der Zahlen ist bei einer Subtraktion wichtig. Deswegen haben die verschiedenen Glieder der Rechnung unterschiedliche Bezeichnungen. Die Zahl $9$, von der abgezogen wird, heißt Minuend und die abgezogene Zahl $3$ heißt Subtrahend. Das Ergebnis der Subtraktion ist die Differenz.

    Eine Division teilt zwei Zahlen durch einander, sie enthält also immer ein Geteiltzeichen. Die folgende Rechnung ist daher eine Division:

    $27:9=3$

    Wie bei der Subtraktion ist auch bei der Division die Reihenfolge der Zahlen in der Rechnung wichtig. Die Zahl $27$, die geteilt wird, nennt man Dividend, denn teilen heißt auch dividieren. Die Zahl $9$, durch die geteilt wird, ist der Divisor. Das Ergebnis einer Division ist der Quotient.

    Schließlich siehst du hier noch eine Multiplikation. Multiplizieren bedeutet malnehmen, daher enthält die Rechnung das Malzeichen:

    $2 \cdot 7=14$

    Das Ergebnis der Rechnung ist das Produkt. Die beiden Zahlen $2$ und $7$, aus denen das Ergebnis berechnet wird, sind die Faktoren.

  • Bestimme die Ergebnisse.

    Tipps

    Bei einer Addition oder Multiplikation kommt es nicht auf die Reihenfolge der Summanden bzw. Faktoren an.

    Den Minuenden einer Subtraktion kannst du ausrechnen, indem du die Differenz und den Subtrahenden addierst.

    Lösung

    In dem Bild siehst du alle Begriffe der Grundrechenarten im Überblick. So findest du die folgenden Sätze:

    • Das Produkt aus $7$ und $4$ ist dasselbe wie die Summe aus $11$ und $17$.
    Denn das Produkt ist $7 \cdot 4 = 28$, die Summe ist $11+17=28$.

    • Der Quotient aus $28$ und $4$ ist dasselbe wie die Differenz aus $11$ und $4$.
    Hier errechnest du den Quotienten $28:4=7$ und die Differenz $11-4=7$.

    • Der Minuend einer Subtraktion mit Subtrahend $3$ und Differenz $8$ ist $11$.
    Denn $11$ ist die einzige Zahl, die $8$ ergibt, nachdem du $3$ von ihr abgezogen hast.

    • Der Dividend einer Division mit Divisor $4$ und Quotient $3$ ist $12$.
    Es gibt keine andere Zahl als die $12$, die durch $4$ geteilt $3$ ergibt.

    • Die Summe aus $3$ und $4$ sowie die Summe aus $4$ und $3$ sind dasselbe.
    Bei der Addition spielt die Reihenfolge der Summanden keine Rolle. Daher ist $3+4=7=4+3$.

  • Benenne die Rechenoperationen der Grundrechenarten.

    Tipps

    Folgende Rechnung ist eine Division:

    $~12:4=3$

    Bei einer Addition bildest du die Summe verschiedener Zahlen.

    Abziehen nennt man auch subtrahieren.

    Lösung

    Unter den Grundrechenarten versteht man das Zusammenzählen, Abziehen, Malnehmen und Teilen, also das Rechnen mit den Rechenzeichen $+$, $-$, $\cdot$ und $:$.

    Addieren bedeutet zusammenzählen, daher enthält eine Addition das Pluszeichen $+$.

    Subtrahieren ist ein anderes Wort für abziehen. Eine Subtraktion erkennst du deshalb immer an dem Minuszeichen $-$.

    Malnehmen nennt man auch multiplizieren. Deswegen heißt eine Rechnung mit dem Malzeichen $\cdot$ Multiplikation.

    Teilen ist dasselbe wie dividieren. Also enthält eine Division stets das Geteiltzeichen $:$.

  • Prüfe die Aussagen.

    Tipps

    Den Gesamtpreis deines Einkaufs rechnest du aus, indem du die Einzelpreise addierst.

    Gibst du der oder dem Kassierenden $10$ € für einen Einkauf, der nur $7$ € kostet, so bekommst du $3$ € zurück.

    Lösung

    Folgende Aussagen sind richtig:

    • Der Preis von sieben gleichen Artikeln ist das Produkt aus $7$ und dem Preis eines Artikels.
    Denn sieben Artikel kosten siebenmal so viel wie ein Artikel.

    • Die Reihenfolge der einzelnen Preise auf dem Kassenzettel ist für den Gesamtpreis nicht entscheidend.
    Der Gesamtpreis auf dem Kassenzettel ist die Summe der Einzelpreise. Beim Zusammenzählen ist die Reihenfolge nicht wichtig.

    Folgende Aussagen sind falsch:

    • Das Rückgeld an der Kasse ist der Quotient aus dem Geld, das du der Kassiererin bzw. dem Kassierer gibst, und dem Preis deines Einkaufs.
    Die oder der Kassierende zieht von dem Geld, das du ihr oder ihm gibst, den Preis des Einkaufs ab. Das Ergebnis dieser Subtraktion heißt Differenz, nicht Quotient. Es entspricht genau dem Rückgeld, das du bekommst.

    • Der Preis auf deinem Kassenzettel ist das Produkt der Preise der einzelnen Artikel.
    Die Preise der einzelnen Artikel werden auf dem Kassenzettel addiert, nicht multipliziert. Das Ergebnis der Rechnung ist die Summe der Einzelpreise, nicht das Produkt.

    • Der Betrag, den jeder für seinen Anteil am Einkauf bezahlen muss, ist die Differenz aus dem Gesamtpreis und der Anzahl, auf die der Einkauf aufgeteilt wird.
    Um den Einkauf und die Kosten gerecht aufzuteilen, dividiert ihr den Gesamtpreis durch die Anzahl der Freund*innen. Der Anteil ist also jeweils der Quotient (nicht die Differenz) aus dem Gesamtpreis und der Anzahl derer, auf die aufgeteilt wird.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

4.000

sofaheld-Level

6.574

vorgefertigte
Vokabeln

10.232

Lernvideos

42.246

Übungen

37.345

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Schulstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden