30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Der Nürnberger Prozess: Hermann Göring

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 5.0 / 6 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Team Zeitreise
Der Nürnberger Prozess: Hermann Göring
lernst du in der Oberstufe 7. Klasse - 9. Klasse

Grundlagen zum Thema Der Nürnberger Prozess: Hermann Göring

Hermann Wilhelm Göring 1893-1946 war der Oberbefehlshaber der deutschen Luftwaffe im Zweiten Weltkrieg und einer der führenden Politiker in der Zeit des Nationalsozialismus. Er war für die Gründung der Gestapo sowie die Einrichtung der ersten Konzentrationslager verantwortlich. Im juli 1941 beauftragte er Heydrich mit der Organisation der so genannten Endlösung der Judenfrage. Göring wurde am 1. Oktober 1946 in allen vier Anklagepunkten schuldig gesprochen und zum Tod durch den Strang verurteilt. Der Vollstreckung des Urteils entzog er sich durch Suizid.

Transkript Der Nürnberger Prozess: Hermann Göring

Die Anklage wirft Hermann Göring vor, seine hohen Ämter und seine enge Beziehung zu Adolf Hitler in der Weise benutzt zu haben, dass er die Machtergreifung der Nazi-Verschwörer und die Festigung ihrer Kontrolle über Deutschland, sowie die militärische und wirtschaftliche Vorbereitung für den Krieg förderte, dass er an der Planung und Vorbereitung von Angriffskriegen teilnahm, in Verletzung internationaler Verträge, und dass er Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit, gegen Personen und Eigentum genehmigte, leitete und an ihnen teilnahm. Göring wurden all vier Punkte der Anklage zur Last gelegt: Gemeinsamer Plan oder Verschwörung, Verbrechen gegen den Frieden, Kriegsverbrechen, Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Der Pour le Mérite-Träger und Reichsmarschall war designierter Nachfolger Hitlers. Er amtierte als Präsident des Reichstages, Präsident der preußischen Polizei und Chef der preußischen geheimen Staatspolizei. Der passionierte Jäger war Oberhaupt des Hermann-Göring-Konzerns, Präsident des preußischen Staatsrates, preußischer Innenminister, Reichsluftfahrtminister, Oberbefehlshaber der Luftwaffe, Mitglied des geheimen Kabinettsrates, Treuhänder des Vierjahresplanes, Reichsführer der SA, General der SS und Präsident des Ministerrates für die Reichsverteidigung. Hermann Göring hatte mehrere Tage Zeit, sich zu seiner Anklage zu äußern. Sein Anwalt Dr. Stahmer befragt Göring zu seiner ersten Begegnung mit Hitler. Zum Schluss wurde auch nach Hitler gerufen. Ich hatte den Namen vorher mal kurz gehört, und achtete nun darauf, was er sprechen wollte. Ich persönlich kann ja nur für mich sprechen. Ich habe alles getan, was irgendwie in meiner persönlichen Kraft gestanden hat, die nationalsozialistische Bewegung zu stärken, zu vergrößern und unablässig daran gearbeitet, sie unter allen Umständen in die Macht, und zwar die alleinige Macht, zu bringen. Zum Zweiten habe ich alles getan, um dem Führer, den ihm gebührenden Platz als Reichskanzler zu erkämpfen. Eines der größten Probleme der Verteidiger war, Zeugen für ihre Verteidigung ausfindig zu machen. Die meisten waren inhaftiert, in Kriegsgefangenenlagern, nicht erreichbar, oder hatten Angst, sich selbst zu belasten. Sechs Zeugen sind bereit, für Göring auszusagen. General Bodenschatz, Generalfeldmarschall Milch, Oberst von Brauchitsch, Staatssekretär Körner, Generalfeldmarschall Kesselring und der schwedische Geschäftsmann Dahlerus bekräftigen den Friedenswillen Görings vor Ausbruch des Krieges. Jackson fragt nach Görings Einstellung zu den Juden. Seine Haltung war immer eine gemäßigte Haltung gegenüber den Juden. Zum Beispiel, sie mit einer Buße von einer Milliarde Reichsmark zu bestrafen, gleich nach dem Brand, meinen Sie das? Gleich nach den Ausschreitungen? Sie wissen, dass er das tat, nicht wahr? Jawohl, das war ja vom Führer verlangt worden. Habe ich Sie richtig verstanden, Angeklagter Göring, dass alle wichtigen außenpolitischen Entscheidungen, sowie militär-strategischen, endgültig von Hitler allein getroffen wurden? Jawohl. Dafür war er der Führer. Angeklagter Hermann Wilhelm Göring, gemäß den Punkten der Anklageschrift, unter denen Sie für schuldig befunden wurden, verurteilt Sie das internationale Militärgericht zum Tode durch den Strang. Zwei Stunden vor der angesetzten Hinrichtung begeht Hermann Göring Selbstmord mit Zyankali.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

4.000

sofaheld-Level

6.574

vorgefertigte
Vokabeln

10.233

Lernvideos

42.193

Übungen

37.292

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Schulstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden