30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Der Kommunismus- eine Utopie?

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 3.2 / 9 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Team Interaktiv
Der Kommunismus- eine Utopie?
lernst du in der Oberstufe 7. Klasse - 8. Klasse - 9. Klasse

Grundlagen zum Thema Der Kommunismus- eine Utopie?

Aus evolutionspsychologischen und soziobiologischen Studien weiß man heutzutage, dass es nicht der Natur des Menschen entspricht, sich Dinge dauerhaft zu teilen. Es werden immer wieder Machtkämpfe um Privilegien entbrennen, sodass davon auszugehen ist, dass kommunistische Systeme langfristig keinen Bestand haben werden. Trotzdem ist es erstrebenswert, die heutigen gesellschaftlichen Bedingungen kritisch zu hinterfragen. In diesem Video lernst du ein paar junge Leute kennen, deren Ziel es ist, im kleinen Rahmen gesellschaftliche Strukturen aufzubrechen.

Transkript Der Kommunismus- eine Utopie?

“So weit wie wir inzwischen aus den evotutionspsychologischen und soziobiologischen Studien der Natur des Menschen wirklich kennen, ist der Mensch nicht dafür gemacht, viele Dinge gemeinsam zu haben. Menschen beharren darauf, privilegierten Zugriff auf Sexualpartner zu haben, auf Besitz zu haben, sie geraten in Rangkämpfe und tragen sie unerbittlich aus. Das heißt, man muss schon den Menschen gegen seine Natur bürsten, wenn man eine Gesellschaft haben will, wo alle alles gemeinsam besitzen. Und genau deswegen führten alle Versuche, den Kommunismus aufzurichten, zu diktatorischen Herrschaftsformen, über deren Ende sich die Menschen anschließend freuten.” Ist es legitim, sich eine bessere Gesellschaft zu wünschen? Eine solidarische Gemeinschaft, in der das Gemeinwohl zählt? Natürlich ist es das. Ein kritischer Umgang mit dem System, in dem wir leben, ist nicht nur unbedenklich, sondern wünschenswert. Das Engagement von Ingo, Florian, Hanna und Hendrik um eine offene und nichtkommerzielle Werkstatt ist politisch. Und gerade deshalb ist es gut. Eine Gesellschaft lebt auch von den kritischen und konstruktiven Beiträgen ihrer Mitglieder. “Ich finde halt wichtig, es sich vielleicht zu überlegen, was kann man ändern an dem bestehenden System, was ja irgendwie kapitalistisch ist, finde ich. Für mich selber habe ich da rausgefunden, auch so in meiner beruflichen Laufbahn bisher, dass das halt an vielen Stellen mich noch nicht befriedigt oder oft auch erschöpft. Und deswegen zu gucken, ja, was kann ich denn anders machen? Also, wo kann ich vielleicht, genau, die Dinge anders tun, als ich sie in meiner Arbeitswelt, so, wie sie von mir erwartet wird, mache. Also, weil die mich nicht glücklich macht. Ja, erst mal war irgendwie überlegen, okay, bin ich überhaupt zufrieden mit dem System, in dem ich lebe? Und wenn nicht, wie kann ich dann was dran ändern? Und das dann einfach ausprobieren.” Politische Parolen nicht einfach nachzusprechen, sondern eigenverantwortlich zu leben. Einer Partei oder einem Führer nicht blind zu folgen, sondern das herrschende System immer aufs Neue zu hinterfragen. Vielleicht ist es das, was Karl Marx meinte, als er schrieb: „An allem ist zu zweifeln.“

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

4.000

sofaheld-Level

6.574

vorgefertigte
Vokabeln

10.231

Lernvideos

42.201

Übungen

37.298

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Schulstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden