30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

22. April 1946 – die Gründung der SED

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Lucy lernt 5 Minuten 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

  • Lucy übt 5 Minuten 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

  • Lucy stellt fragen 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden

Bewertung

Ø 4.7 / 6 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Team History
22. April 1946 – die Gründung der SED
lernst du in der Unterstufe 4. Klasse - Oberstufe 5. Klasse - 6. Klasse - 7. Klasse - 8. Klasse

Grundlagen zum Thema 22. April 1946 – die Gründung der SED

In diesem Video kannst du mehr über die Gründung der SED, die am 22. April 1946 stattgefunden hat, erfahren. Was war die SED für eine Partei? Wie kam es zu dieser Parteigründung? Wie sollte sich die neue Partei gestalten? Was waren die wichtigsten Personen, die bei dieser Gründung dabei waren? Welcher Staat hatte dabei seine Finger im Spiel? Wen sah man als politischen Konkurrenten? Antworten auf diese Fragen findest du im Clip.

Transkript 22. April 1946 – die Gründung der SED

Die sowjetische Besatzungsmacht ging gezielt ans Werk um die Vorherrschaft kommunistischer Kräfte in ihrer Zone zu garantieren. Schon Anfang Mai 1945 als die Kapitulation schon absehbar war, wurde eine Gruppe deutscher Exilkommunisten in die sowjetische Besatzungszone eingeflogen. An ihrer Spitze stand der frühere kommunistische Reichstagsabgeordnete Walter Ulbricht, der seit 1938 in Moskau lebte. Ulbricht gab die Anweisung, es muss demokratisch aussehen aber wir müssen alles in der Hand haben. Die KPD betrieb den Zusammenschluss mit der SPD, um damit ihren vermeintlich schärfsten Konkurrenten auszuschalten. Kurt Schumacher, führender Politiker der West SPD, warnte vor der Fusion. Auch die SPD in der sowjetischen Zone wollte anfangs über eine Verschmelzung nur auf einem gesamtdeutschen Parteitag entscheiden. Aber es kam anders. Am 21. und 22. April 1946 fand in Berlin der so genannte Vereinigungsparteitag statt. Infolge von Drohungen und Überredung stimmten der Vorsitzende der Ost-SPD Otto Grotewohl und der gesamte Vorstand geschlossen für die Vereinigung von KPD und SPD zur Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, SED.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

2.575

sofaheld-Level

5.776

vorgefertigte
Vokabeln

10.212

Lernvideos

42.297

Übungen

37.376

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Schulstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden