30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Substantivierung – Wie funktioniert das? 05:45 min

Textversion des Videos

Transkript Substantivierung – Wie funktioniert das?

Hallo! Schön, dich zu sehen. Wie du an der großen Überschrift erkennen kannst, geht es heute um das Thema Substantivierung, auch Nominalisierung genannt. Bevor ich dir zeige, wann Wörter substantiviert werden und mit welchen Tricks du das beim Schreiben erkennen kannst, wiederholen wir kurz, was überhaupt ein Substantiv ist.

Das Substantiv

Ein Substantiv wird auch Nomen genannt. Es bezeichnet zum Beispiel Lebewesen oder Gegenstände. So unter anderem: Hund, Haus oder Schulbuch. Vielleicht fragst du dich jetzt, woran du erkennst, dass es sich um ein Substantiv handelt. Das ist ganz einfach. Substantive werden immer großgeschrieben. Meist kannst du einen Artikel davorsetzen.

Nehmen wir als Beispiel das Wort Himmel. Hier können wir den Artikel “der” davorsetzen. Das ist doch erst einmal ganz leicht. Wenn du diese Grundlage verinnerlichst, dann fällt dir die Substantivierung, um die es heute geht, ganz leicht.

Die Substantivierung

Du weißt jetzt also, was ein Substantiv ist. Sehen wir uns also nun die Substantivierung an. Das bedeutet, dass es Wörter oder Wortarten gibt, die zu einem Substantiv werden können. Diese Umformung sehen wir uns nun an. Auf dem Bild siehst du verschiedene Begriffe. Die Substantivierung betrifft zum Beispiel Adjektive und Verben.

Die Substantivierung von Verben

Schauen wir uns zuerst die Substantivierung von Verben genauer an: “Fahren” ist ein Verb, weil es eine Tätigkeit ausdrückt. Wir wissen, dass Verben kleingeschrieben werden. Daneben ist “Fahren” aber großgeschrieben und es wurde ein Artikel davorgesetzt. Weißt du, was passiert ist?

Durch den Artikel wurde das Verb substantiviert, also zu einem Substantiv. Deshalb heißt es jetzt “das Fahren”. Ich zeige dir das einmal anhand von folgendem Satz: “Ich fahre gern mit dem Fahrrad.” “fahren” ist hier das Verb. Jetzt stelle ich den Satz um: “Das Fahren mit dem Fahrrad macht mir Spaß.” “Fahren” wird hier großgeschrieben, weil ein Artikel vor dem ehemaligen Verb steht. Das Verb wurde also substantiviert.

Die Substantivierung von Adjektiven

Was passiert aber mit Adjektiven? “Neu” ist ein Adjektiv, denn es beschreibt, wie etwas beschaffen ist. Jetzt steht daneben aber “etwas Neues” und “Neues” wird dabei großgeschrieben. Wenn ich sage: “Zum Geburtstag kaufe ich mir etwas Neues”, dann beschreibt “Neues” nicht mehr die Beschaffenheit einer Sache.

“Etwas” ist ein Pronomen. Indem man das Pronomen vor das Adjektiv setzt, wird das Adjektiv substantiviert, also zu einem Substantiv. Pronomen, die auf eine Substantivierung hinweisen, können auch: dieser, jener, welcher, mein, kein, etwas, nichts, alle, einige usw. sein.

Gucken wir uns das Nächste an. “Gut” ist auch ein Adjektiv. Wenn man nun sagt: “Es gibt viel Gutes zu berichten”, dann wird auch hier das Adjektiv “gut” substantiviert und großgeschrieben. In diesem Fall jedoch mit Hilfe eines Zahlwortes, nämlich “viel”. Zahlwörter können auch: ein paar, wenig, genug viel, etwas uIm nächsten Satz steht das Zahlwort “viel” vor dem Adjektiv “spannend”. Hier hat sich auch ein Fehler eingeschlichen, denn “spannendes” muss substantiviert werden, weil es sich viel auf “spannendes” bezieht und wird somit am Anfang großgeschrieben. sw. sein.

Übe es doch einmal an den folgenden zwei Sätzen. Leider hat sich hier der Fehlerteufel eingeschlichen. Mal sehen, ob du erkennst, was bei der Substantivierung falsch gelaufen ist. Die Beispielsätze beziehen sich auf die Geburtstagsfeier von Lisa.

1) “Das beste an der Party war die gute Musik.”
2) “ In der Schule hatten wir viel spannendes darüber zu erzählen.”

Sehen wir uns an, was mit der Substantivierung geschehen ist. Im ersten Satz befindet sich ein Artikel. Nach dem Artikel und danach, steht aber kein Substantiv. Hier muss sich also ein Fehler eingeschlichen haben, denn durch den Artikel, der sich direkt auf “beste” bezieht, wird zu dem Substantiv “Beste”. Wie du siehst, ist es wirklich gar nicht so schwer, Wörter zu substantivieren. Du musst dir nur folgendes merken:

Merke dir:

  1. Durch einen Artikel können Verben oder Adjektive substantiviert werden.
  2. Pronomen wie: dieser, jener, welcher, mein, kein, etwas, nichts, alle, einige usw. deuten auf eine Substantivierung hin.
  3. Zahlwörter wie: ein paar, genug, viel, wenig, etwas etc. deuten ebenfalls und Zahlwörter weisen auf eine Substantivierung hin.
  4. Substantive werden immer großgeschrieben.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen. Mir hat es heute sehr viel Spaß gemacht und ich freue mich, dich bald wiederzusehen. Tschüüüß!

59 Kommentare
  1. Ging es nur mir so das die 3. Aufgabe nicht gleich zu
    verstehen war?

    Von Nechy4u, vor 17 Tagen
  2. sehr hilreiches Video.
    Kann ich nur weiter Emfehlen

    Von Nechy4u, vor 17 Tagen
  3. Als cool

    Von F Schoenert, vor 21 Tagen
  4. das hat mir gefallen

    Von Abboodasj, vor etwa 2 Monaten
  5. Hallo Redaktion Carolin Kasper!
    Es tut mir sehr leid. Das hat mein Bruder geschrieben. ich habe es nicht gesehen.
    LG Luofamilie

    Von Luofamilie, vor 2 Monaten
  1. Hallo Gabi,
    in jedem Satz, den du hier hörst, steckt ein Verb oder ein Adjektiv, das zum Substantiv werden muss. In die Lücke gehört die substantivierte Form. Am besten überlegst du, wie der Satz logisch klingt.
    Viele Grüße
    Alicia

    Von Alicia v. L.C., vor 2 Monaten
  2. Aufgabe 4. habe ich nicht ganz verstanden mit der audio ich fand es kompliziert erklärt

    Von Gabi Mendling2015, vor 2 Monaten
  3. Super

    Von Cq20030506, vor 3 Monaten
  4. mein Lehrer hätte es nicht besser erklären können
    : )

    Von Alexandra Goebel, vor 4 Monaten
  5. super gut erklärt
    macht mega spaß ;)

    Von Alexandra Goebel, vor 4 Monaten
  6. Sehr gut erklärt.

    Von Raphael Sentis, vor 4 Monaten
  7. Hallo Handolfo P.,
    es tut uns leid, dass dir dieses Video nicht weiterhelfen konnte. Bei konkreten Fragen zu einem Thema kannst du auch immer gern unseren Hausaufgaben-Chat besuchen. Dort beantworten dir unsere Lehrerinnen und Lehrer immer montags bis freitags von 17 bis 19 Uhr deine Fragen.
    Viele Grüße aus der Redaktion

    Von Carolin Kasper, vor 5 Monaten
  8. Ich habe es nicht so gut verstanden und hoffe das es im nächsten Video besser erklärt wird.

    Von Deleted User 759018, vor 5 Monaten
  9. Hallo Luofamilie,
    wir freuen uns immer über Verbesserungsvorschläge. Was können wir bei unseren Videos besser machen? Es wäre toll, wenn du uns möglichst konkrete Tipps geben kannst.
    Viele Grüße aus der Redaktion

    Von Carolin Kasper, vor 5 Monaten
  10. schlecht

    Von Luofamilie, vor 5 Monaten
  11. gutes video

    Von Carmen Schwerdt, vor 6 Monaten
  12. echt super Video

    Von Julia7, vor 6 Monaten
  13. fand ich sehr hilfreich dankiiiii

    Von Tatjanamat, vor 6 Monaten
  14. spitze video

    Von Moritz M., vor 8 Monaten
  15. Was meine Deutsch Lehrerin mir in fünf Wochen lang erklärt hat erklärst du mir in fünf Minuten.

    Von Mirjam Maser, vor 8 Monaten
  16. Hallo Luofamilie,
    danke für deine Frage. Das Wort "gut" bzw. "gute" ist ein Adjektiv und Adjektive werden normalerweise klein geschrieben. Sie werden nur dann substantiviert - und damit groß geschrieben - wenn kein Substantiv folgt. In deinem Beispiel folgt ein Substantiv, nämlich die Musik, also muss "gute" klein geschrieben werden. EinA djektiv schreibst du groß, wenn vor dem Adjektiv ein Artikel (das Gute im Menschen) oder ein Pronomen (das bedeutet nichts Gutes) oder ein Zahlwort (etwas Gutes tun) stehen. Weißt du nun, warum "gute" klein und nicht groß geschrieben wird?
    Liebe Grüße aus der Reaktion

    Von Carolin Kasper, vor 9 Monaten
  17. bei 5:03 da ist doch auch die gute Musik das "gute" groß oder?

    Von Luofamilie, vor 9 Monaten
  18. Hallo Rihab,
    vielen Dank für deine Frage. Bei Aufgabe Nummer 3 musst du die fehlenden Buchstaben in die Lücke einsetzen. Das bedeutet, du musst entscheiden, welcher Buchstabe in die Lücke gehört und ob dieser Buchstabe groß- oder kleingeschrieben wird. Ich helfe dir bei den ersten Zeilen! „Dieses Jahr fliegt Anna mit ihren Eltern nach Spanien. Das Fliegen macht ihr sehr viel Spaß...“ Hier fehlt 2x der Buchstabe F, das erste Mal wird es klein geschrieben (Verb), das zweite F wird groß geschrieben, da es sich bei „das Fliegen“ um ein Nomen handelt.
    Ich hoffe, das hilft dir weiter.
    Beste Grüße aus der Redaktion

    Von Carolin Kasper, vor 11 Monaten
  19. was soll man bei den Übungen nr3 machen

    Von Rihab, vor 11 Monaten
  20. Toll zum erklären wie schafft Mann das so viele Videos zu drehen

    Von Catiguido Fastenrath, vor 11 Monaten
  21. Hallo David,
    was genau sagt denn deine Lehrerin? Vielleicht können wir helfen und gemeinsam zu einer Lösung gelangen.
    Beste Grüße aus der Redaktion

    Von Carolin Kasper, vor 11 Monaten
  22. Mein Deutschlehrer sagt was ganz anderes ?! ) :

    Von David L., vor 11 Monaten
  23. Fand ich sehr hilfreich
    😊

    Von Mc Pk, vor 12 Monaten
  24. Hallo Zindi47,

    nein, auch Verben können substantiviert werden.

    Zum Beispiel: spielen -> das Spielen

    Von Igor S., vor mehr als einem Jahr
  25. Was sind das für Wörter die davor stehen z.b. Etwas woher weiß man das man die benutzen kann oder kann man alle Wörter davor schreiben und das Adjektiv wird dann groß geschrieben 🤔

    Von Zindi47, vor mehr als einem Jahr
  26. Betrifft es nicht nur Adjektive ???😟

    Von Zindi47, vor mehr als einem Jahr
  27. sehr sehr gutes Video

    Von Manuela S., vor mehr als einem Jahr
  28. Cool ! Ich hab es jetzt sehr gut verstanden :D Aber auf was schreibt man sowas ? Auf eine Tafel ?

    Von Jannik K., vor fast 2 Jahren
  29. ich hab jetzt ne eins

    Von Corinna Stuhlmann, vor fast 2 Jahren
  30. ich verstehe es besser

    Von Emilie 4, vor fast 2 Jahren
  31. :)

    Von Exhartmann, vor fast 2 Jahren
  32. ZU EINFACH

    Von Lucas S., vor mehr als 2 Jahren
  33. Wie immer sehr gut erklärt :)

    Von Luisbethmann, vor mehr als 2 Jahren
  34. Sehr hilfreich und sehr gut erklärt :) Ich verstehe jetzt alles viel besser :D

    Von A Prenzel 1, vor mehr als 2 Jahren
  35. Gut erklärt!

    Von Tsv1860hk, vor fast 3 Jahren
  36. gut erklärt

    Von Leonardo M., vor fast 3 Jahren
  37. Gut, aber die Beispielsätze sind etwas zu einfach

    Von C V Daacke, vor fast 3 Jahren
  38. Harr

    Von Betlem, vor fast 3 Jahren
  39. Chompy!!!

    Von Betlem, vor fast 3 Jahren
  40. Das Video ist sehr interessant und hilfreich gewsen.
    Danke !!!

    Von Betlem, vor fast 3 Jahren
  41. gut erklaert

    Von Superelmo2004, vor fast 3 Jahren
  42. ist sehr gut erklärt

    Von Timea Szabo, vor etwa 3 Jahren
  43. sehr hilfreich und gut erklärt

    Von Marco Demary, vor mehr als 3 Jahren
  44. Gut ich gebe dir 100%

    Von Youssef / Ilyas, vor fast 4 Jahren
  45. das video ist sehr hilfreich! Das ist jetzt leicht

    Von Perinpanayagam R., vor fast 4 Jahren
  46. Das Video ist sehr hilfreich

    Von Y Oyungerel, vor mehr als 4 Jahren
  47. Vielen Dank für euer Feedback. Wir freuen uns immer über eure Kritik, im positiven wie im negativen Sinne.

    Beste Grüße
    Eure Deutschredaktion

    Von René Perfölz, vor mehr als 4 Jahren
  48. das ist eine gute übung

    Von Hoener Klausmeier, vor mehr als 4 Jahren
  49. cool diese übung und gut erklärt danke ich hoffe du machst noch viele Viedios dennen kinder gefallen werden

    Von Songuel Yapici, vor fast 5 Jahren
  50. cool

    Von Dr Bschreier, vor fast 5 Jahren
  51. Sehr gut und noch deutlich erzählt

    Von Murat N., vor etwa 5 Jahren
  52. Nein das eben war ein dummer Witz es war Sehr gut ich hatte eine 1-2

    Von Msks Eslami, vor mehr als 5 Jahren
  53. ok,danke hat mir ja geholfen aber denn anfang beim substantiv wißen doch alle 6. klässler warum macht man das dann?Und es is dann auser denn substantiv folgen sehr gut gelaufen!!!Ich meine es positiv.

    Von Lilli k., vor mehr als 5 Jahren
  54. Äh, ich verstehe, aus anderen Wortarten als Substantive groß geschrieben, oh, zusätzlicher Arbeit beim Interpretieren vom Gedicht beispielsweise, genau gucken deren Herkunft.

    Von Dw 69, vor mehr als 5 Jahren
Mehr Kommentare

Substantivierung – Wie funktioniert das? Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Substantivierung – Wie funktioniert das? kannst du es wiederholen und üben.

  • Bestimme, worum es sich bei einer Substantivierung handelt.

    Tipps

    Substantive erkennt man an der Großschreibung und an einen vorangestellten Artikel.

    Lösung

    Substantive werden immer großgeschrieben. Das ist unter anderem ein Merkmal durch das Substantive erkennbar sind. Außerdem kann man vor Substantive auch immer einen Artikel setzen. Wird ein Verb oder ein Adjektiv substantiviert, so kann man auch davor ein Artikel setzen. Häufig stehen substantivierte Verben oder Adjektive mit einem Pronomen oder einem Zahlwort zusammen.

  • Ergänze die Aussagen zur Substantivierung.

    Tipps

    Versuche dich daran zu erinnern, aus welchen Wörtern Substantive werden können.

    Substantive werden auch Nomen genannt.

    Lösung

    Zu den Wortarten gehören die Substantive. Ein anderes Wort für Substantiv ist Nomen oder Namenwort. Substantive beschreiben Gegenstände, Lebewesen oder abstrakte Sachverhalt und Gedanken. Substantive erkennt man daran, dass sie großgeschrieben werden und dass man einen Artikel (der, die, das) voranstellen kann.

    Bei der Substantivierung werden andere Wörter, die eigentlich kein Substantiv sind, zu einem Substantiv gemacht. Verben und Adjektive können zum Beispiel mithilfe von Pronomen oder vorangestellten Artikeln substantiviert werden. Aus laufen kann auch das Laufen werden. Ich laufe gerne zur Schule. In diesem Beispiel ist laufen ein Verb. Im folgenden Satz wird daraus ein Substantiv Das Laufen fällt mir leicht. Vor Laufen steht ein Artikel (das), durch den man das substantivierte Verb gut erkennt.

  • Untersuche den folgenden Text auf Substantivierungen und Artikel oder Pronomen, die vor ihnen stehen.

    Tipps

    Substantivierte Wörter erkennt man an vorangestellten Artikeln, Adjektiven, Pronomen oder Präpositionen.

    Manche substantivierten Wörter stehen ohne Begleiter, versuche diesen selbstständig zu ergänzen. Wenn es funktioniert, handelt es sich um eine Substantivierung.

    Ein Artikel mit einer Präposition kann folgendermaßen aussehen: zu + der = zur.

    Lösung
    • Eigentlich werden Verben und Adjektive kleingeschrieben. Doch wenn sie die Aufgabe von Substantiven übernehmen, schreibt man sie am Wortanfang groß. Substantivierte Adjektive oder Verben kann man daran erkennen, dass sie die Merkmale eines Substantives haben. Das kann zum Beispiel das Voranstellen eines Artikels sein, wie in den folgenden Beispielen: das Singen; das Neue.
    • Auch Pronomen können vor einem substantivierten Verb stehen, wie in folgendem Satz: Sein Jammern ist nicht auszuhalten. Bei Adjektiven kann dieser Fall auch eintreten: Mein Vater nennt seinen Hund mein Bester.
    • Unbestimmte Mengenangaben sind ebenfalls Kennzeichen für eine Substantivierung. Häufig wird in Geburtstagskarten alles Gute gewünscht; das Adjektiv gute wird durch die Mengenangabe alles zum Substantiv.
    • Eine weitere Kennzeichnung sind Präpositionen, die mit einem Artikel verschmelzen, wie bei zum Heulen oder vom Feinsten. Hier wurde das Verb heulen und das Adjektiv fein substantiviert.
  • Ergänze mithilfe von Artikeln, Pronomen und Zahlwörtern die fehlenden Substantivierungen.

    Tipps

    Um aus einem Verb ein Substantiv zu machen, stellt man einen Artikel davor.

    Schau dir zunächst die Substantivierungen an.

    Lösung

    Bei der Substantivierung werden unter anderem aus Verben und Adjektiven Substantive gemacht. Substantive sind daran zu erkennen, dass sie großgeschrieben werden und man einen Artikel davor setzen kann. Manchmal weisen auch Pronomen wie dieser, jener, welcher, nichts, alle, kein, mein auf eine Substantivierung des Verbes hin. Substantivierte Adjektive stehen häufig mit einem Zahlwort, wie viel, ein paar, wenig, genug, etwas zusammen.

  • Entscheide, welche Buchstaben im Text fehlen und ob die Wörter groß- oder kleingeschrieben werden.

    Tipps

    Es fehlt immer nur ein Buchstabe.

    Substantive werden immer großgeschrieben.

    Adjektive können durch Pronomen oder Zahlwörter substantiviert werden.

    Lösung

    Wird ein Adjektiv oder ein Verb zu einem Substantiv, so wird dieses Wort großgeschrieben. Meistens steht dann ein Artikel, ein Pronomen oder ein Zahlwort vor dem substantivierten Wort.

    • Der erste Satz enthält kein substantiviertes Wort; fliegt wird kleingeschrieben, da es sich in diesem Fall um eine Tätigkeit handelt. Somit ist fliegt ein Verb und wird kleingeschrieben.
    • Der zweite Satz bietet gleich zwei substantivierte Wörter. Zum einen wird das Verb fliegen zu einem Substantiv das Fliegen, indem ein Artikel vor das Wort gesetzt wird und zum anderen wird das Adjektiv aufregend zu etwas Aufregendes. Durch das Zahlwort etwas kann man dies gut erkennen.
    • Der dritte Satz zeigt vier Lücken auf. Das Wort fällt ist ein Verb und wird kleingeschrieben. Das Stillsitzen wird mit großem Anfangsbuchstaben geschrieben, da hier durch den Artikel eine Substantivierung stattgefunden hat. Bei etwas Nettes wurde aus dem Adjektiv nett ein Substantiv. Dies ist durch das Zahlwort etwas passiert.
    • Im nächsten Satz gibt es keine Substantivierung, toll ist ein Adjektiv und wird kleingeschrieben. Dies gilt auch für die darauffolgenden Wörter nett und groß.
    • Bei dem Wort Rutsche, handelt es sich um ein Substantiv, denn man kann die Rutsche anfassen, es ist also ein Gegenstand, diese werden immer mit großem Anfangsbuchstaben geschrieben.
  • Bilde Sätze mit passenden Substantivierungen.

    Tipps

    Erinnere dich daran, welche Wörter vor einem substantivierten Verb oder Adjektiv stehen können.

    Lösung

    Bei der Substantivierung ist es wichtig zu wissen, wie man Substantive schreibt und welche Wörter substantiviert werden können.

    • Wichtig ist, dass man Substantive immer mit großem Anfangsbuchstaben schreibt und dass man vor ein Substantiv einen Artikel (der, die, das) setzen kann.
    • Wird ein Verb oder ein Adjektiv substantiviert, so wird es ebenfalls mit großem Anfangsbuchstaben geschrieben. Auch vor die substantivierten Verben und Adjektive kann man einen Artikel setzen: das Lesen, das Kaufen, das Spannendste, das Neue.
    • Stehen unbestimmte Mengenangaben vor einem Verb oder Adjektiv, ist dies auch ein Anzeichen dafür, dass eine Substantivierung stattgefunden hat.