30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Geraden- und Punktspiegelung mit dem Geodreieck – Einführung

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Lucy lernt 5 Minuten 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

  • Lucy übt 5 Minuten 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

  • Lucy stellt fragen 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden

Bewertung

Ø 4.2 / 22 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Team Digital
Geraden- und Punktspiegelung mit dem Geodreieck – Einführung
lernst du in der Unterstufe 1. Klasse - 2. Klasse

Grundlagen zum Thema Geraden- und Punktspiegelung mit dem Geodreieck – Einführung

Nach dem Schauen dieses Videos wirst du in der Lage sein, Figuren mit dem Geodreieck an einer Geraden oder einem Punkt spiegeln zu können.

Geradenspiegelung mit dem Geodreieck

Zunächst lernst du, was Achsen- und Punktsymmetrie bedeutet. Anschließend werden Geraden- und Punktspiegelungen mit dem Geodreieck gezeigt. Abschließend lernst du, worauf du besonders bei der Geraden- und der Punktspiegelung beachten solltest.

Geradenspiegelung und Punktspiegelung

Das Video beinhaltet Schlüsselbegriffe, Bezeichnungen und Fachbegriffe wie achsensymmetrisch, punktsymmetrisch, Symmetrieachse, Symmetriezentrum, Geradenspiegelung, Punktspiegelung, Bildpunkt, Spiegelgerade und Spiegelzentrum.

Bevor du dieses Video schaust, solltest du bereits wissen, welche Eigenschaften achsen- und punktsymmetrische Figuren aufweisen.

Nach diesem Video wirst du darauf vorbereitet sein, selbst Geraden- und Punktspiegelungen durchzuführen.

Transkript Geraden- und Punktspiegelung mit dem Geodreieck – Einführung

Forscherin Anina Retter ist bis zum Corbett National Park nach Indien gereist, um die Symmetrien in Flora und Fauna zu untersuchen. Ihre Forschungsergebnisse will sie in einem Logbuch festhalten. Damit ihre Skizzen auch wirklich symmetrisch sind, nutzt sie die „Geraden- und Punktspiegelung“. Sie hat auch schon einige interessante Entdeckungen in ihrem Logbuch. Zum Beispiel diesen Käfer. Der ist achsensymmetrisch. Das heißt, es gibt eine Gerade, die den Käfer in zwei spiegelbildlich gleiche Hälften teilt. Diese Gerade wird Symmetrieachse genannt. Achsensymmetrische Figuren werden durch Spiegelung an der Symmetrieachse auf sich selbst abgebildet. Anders gesagt: Wenn wir die Zeichnung entlang der Symmetrieachse falten, würden beide Hälften genau übereinander liegen. Diese Orchideenblüte ist auch achsensymmetrisch da die linke und die rechte Seite Deckungsgleich sind. Ist sie nicht wunderschön? Auch auf dem Weg in den Nationalpark hat Anina schon einige achsensymmetrische Objekte gesehen. Eine Hängebrücke, und einen Regenbogen. Beide haben eine Symmetrieachse. Es gibt aber auch Punktsymmetrie. Die kennt Anina bisher nur von Verkehrsschildern oder Skatkarten. Punktsymmetrische Figuren haben ein Symmetriezentrum und werden durch eine halbe Drehung auf sich selbst abgebildet. Wenn man die Figuren also um einhundertachtzig Grad um das Symmetriezentrum dreht, sehen sie so aus wie vorher. Manche Figuren sind auch achsen- und punktsymmetrisch. Zum Beispiel diese Symbole. Wo hat Anina die nur gesehen? Huch, was ist das? Dieser seltene Schmetterling muss direkt ins Logbuch. Anina zeichnet die erste Hälfte und vervollständigt die andere Hälfte durch Geradenspiegelung. Zum Glück hat sie ein Geodreieck dabei. Der Schmetterling ist achsensymmetrisch, also zeichnet Anina die Symmetrieachse ein. Beim Spiegeln wird die Symmetrieachse auch Spiegelgeraden genannt. Nun wird jeder Punkt auf der anderen Seite gespiegelt. Die gespiegelten Punkte werden Bildpunkte genannt und mit einem kleinen Strich versehen. Zum Beispiel liegt Punkt A auf der oberen Flügelspitze. Der Spiegelpunkt A Strich hat dabei denselben Abstand von der Spiegelgeraden. Das sind sechs Zentimeter. Hier befindet sich also die andere Flügelspitze. Bei der Geradenspiegelung muss die Mittellinie des Geodreiecks dabei immer genau auf der Spiegelgeraden liegen. A und A Strich liegen dadurch auf einer Geraden, die senkrecht zur Spiegelgeraden verläuft. Um die anderen Punkte zu spiegeln, wird das Geodreieck nun auf der Spiegelgeraden hoch- und runtergeschoben. Der Bildpunkt B Strich liegt hier. Und der Bildpunkt C Strich ist hier. Wenn alle wichtigen Punkte gespiegelt sind, können die fehlenden Strecken eingezeichnet werden. Strecke und Bildstrecke sind dabei gleich lang. Fertig ist die gespiegelte Figur! Anina hat schon ein neues Forschungsobjekt erblickt. Diese schöne Blüte ist doch auch symmetrisch. Aber Moment sie ist nicht achsensymmetrisch. Die Rundungen stimmen nicht überein, wenn wir sie falten würden. Diese Blüte ist Punktsymmetrisch, weil sie nach einer halben Drehung genauso aussieht wie vorher. Wie kann man so eine Punktspiegelung durchführen? Dafür wird das Geodreieck an das Symmetriezentrum Z angelegt. Das Symmetriezentrum wird auch Spiegelzentrum oder Spiegelpunkt genannt. Wichtig ist hier, dass immer der Mittelpunkt der langen Seite des Geodreiecks auf dem Spiegelpunkt liegt. Der Bildpunkt des Punktes A liegt dabei genau gegenüber dem Spiegelpunkt. Wir müssen wieder den Abstand messen und auf der anderen Seite abtragen. A Strich liegt also hier. Wir sehen, A und A Strich liegen auf einer Geraden, die durch den Spiegelpunkt verläuft. Der Abstand zwischen A und Z ist genauso groß wie der Abstand zwischen A Strich und Z. Für die anderen Punkte müssen wir nun das Geodreieck um den Spiegelpunkt drehen. Der Nullpunkt des Geodreieckes muss dabei immer genau auf dem Spiegelpunkt liegen. Der Bildpunkt von B muss zu Z den gleichen Abstand haben wie B und Z. B Strich liegt also hier. Und C Strich liegt hier. Jetzt müssen wir nur noch die Bildpunkte verbinden und dann ergibt sich die Bildfigur. Während Anina weitere Entdeckungen aufzeichnet, fassen wir zusammen. Bei der Geradenspiegelung werden die Punkte an der Spiegelgeraden gespiegelt. Wichtig ist dabei, dass die Mittellinie des Geodreiecks genau auf der Spiegelgeraden liegt. Dabei haben Punkt und Bildpunkt den gleichen Abstand zur Spiegelgeraden und liegen auch selbst auf einer Geraden, die senkrecht zur Spiegelgeraden verläuft. Bei der Punktspiegelung werden die Punkte am Spiegelpunkt gespiegelt. Wichtig ist hier, dass der Nullpunkt des Geodreiecks auf dem Spiegelpunkt liegt. Dabei haben Punkt und Bildpunkt den gleichen Abstand zum Spiegelpunkt und liegen außerdem auf einer Geraden, die durch den Spiegelpunkt verläuft. Und wie weit ist unsere Forscherin gekommen? Oh, oh. Sie hat sich wohl zu sehr in die Arbeit vertieft. Jetzt aber nichts wie weg!

0 Kommentare

Geraden- und Punktspiegelung mit dem Geodreieck – Einführung Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Geraden- und Punktspiegelung mit dem Geodreieck – Einführung kannst du es wiederholen und üben.
  • Gib an, ob die Figur achsensymmetrisch, punktsymmetrisch oder beides ist.

    Tipps

    Wenn du eine punktsymmetrische Figur um $180^\circ$ drehst, sieht sie so aus wie vorher.

    Durch Spiegelung an der Symmetrieachse ist eine achsensymmetrische Figur auf sich selbst abbildbar.

    Lösung

    Achsensymmetrische Figuren werden durch eine Gerade in zwei spiegelbildlich gleiche Hälften unterteilt. Diese beiden Hälften sind deckungsgleich.
    Punktsymmetrische Figuren haben ein Symmetriezentrum und werden durch eine halbe Drehung auf sich selbst abgebildet.

    Das Kreuzzeichen und das Rad sind achsensymmetrisch und punktsymmetrisch. Sie verfügen über eine Symmetrieachse und einen Spiegelpunkt.

    Der Schmetterling und die Blüte sind achsensymmetrisch. Sie haben eine Spiegelachse. Durch Spiegelung an dieser Symmetrieachse sind sie auf sich selbst abbildbar.

    Das Verkehrsschild ist punktsymmetrisch. Es wird durch eine halbe Drehung auf sich selbst abgebildet.

  • Beschreibe das Vorgehen bei einer Geradenspiegelung.

    Tipps

    Die Symmetrieachse wird auch Spiegelgerade genannt.

    Lösung

    Achsensymmetrische Figuren werden durch eine Gerade in zwei spiegelbildlich gleiche Hälften unterteilt. Diese beiden Hälften sind deckungsgleich. Die Gerade, welche die Figur unterteilt, nennt man Symmetrieachse oder auch Spiegelgerade.
    Durch eine Geradenspiegelung können wir achsensymmetrische Figuren erzeugen.

    Bei der Geradenspiegelung gehen wir wie folgt vor:

    • Wenn diese noch nicht gegeben ist, wird als erstes die Symmetrieachse bzw. die Spiegelgerade eingezeichnet.
    • Wir legen nun unser Geodreieck mit der Mittellinie auf die Spiegelgeraden. Dadurch können wir im Folgenden die Abstände einfach ausmessen.
    • Wir messen den Abstand des ersten Punktes zur Spiegelgeraden und zeichnen den Spiegelpunkt dann im gleichen Abstand auf der anderen Seite der Spiegelgeraden ein.
    • Wir verschieben das Geodreieck auf der Spiegelgeraden bis zum nächsten Punkt. Die Mittellinie bleibt dabei auf der Spiegelgeraden. Wir verfahren mit dem Punkt genauso wie mit dem ersten Punkt: Wir messen seinen Abstand zur Spiegelgeraden und zeichnen den Spiegelpunkt auf der anderen Seite im gleichen Abstand ein. So verfahren wir mit allen weiteren Punkten.
    • Zum Schluss können wir die Umrisse der gespiegelten Figur mit Hilfe der Spiegelpunkte einzeichnen.

  • Bestimme das Spiegelzentrum der Punktspiegelung des Dreiecks.

    Tipps

    Bildpunkt und Originalpunkt haben den gleichen Abstand zum Symmetriezentrum.

    Hier ist der Punkt $Z$ das Spiegelzentrum.

    Lösung

    Der Punkt $Q$ ist das Spiegelzentrum, da er auf jeder Verbindungslinie von Original- und Bildpunkt liegt.

    Bei der Punktspiegelung verbinden wir jeden Originalpunkt mit dem Spiegelzentrum und verlängern diese Strecke auf der anderen Seite des Spiegelzentrums um die gleiche Länge.

    Um das Spiegelzentrum zu ermitteln, können wir umgekehrt jeden Originalpunkt mit seinem zugehörigen Bildpunkt verbinden. Das Spiegelzentrum liegt dann genau in der Mitte jeder Verbindungsstrecke.

  • Überprüfe die Figuren auf Punktsymmetrie.

    Tipps

    Hier siehst du eine punktsymmetrische Figur.

    Punktsymmetrische Figuren haben ein Symmetriezentrum und werden durch eine halbe Drehung auf sich selbst abgebildet.

    Lösung

    Folgende Verkehrsschilder sind punktsymmetrisch:

    • eingeschränktes Halteverbot
    • Haltestelle
    • Durchfahrt verboten
    Wenn man diese Schilder um $180^\circ$ dreht, sehen sie wieder identisch aus.
    Der Spiegelpunkt liegt jeweils in der Mitte des Schildes.

    Folgende Verkehrsschilder sind nicht punktsymmetrisch:

    • verengte Fahrbahn
    • rechts vorbei fahren
    Ein um $180^\circ$ gedrehtes Schild kann hier von unterschieden werden.
    Diese Schilder haben daher auch keinen Spiegelpunkt.

  • Nenne die richtigen Fachbegriffe zur Geradenspiegelung.

    Tipps

    Spiegelgerade und Symmetrieachse sind zwei Begriffe für die gleiche Linie.

    Originalpunkt und Bildpunkt liegen immer auf einer Verbindungslinie, welche einen rechten Winkel mit der Symmetrieachse bildet.

    Lösung

    Die Gerade, welche die beiden deckungsgleichen Hälften der Figur trennt, nennt man Spiegelachse oder auch Symmetrieachse. Wir nennen den Punkt $A$ Originalpunkt und den Punkt $A'$ Spiegelpunkt oder auch Bildpunkt. Originalpunkt und Spiegelpunkt liegen auf einer Verbindungslinie, welche einen rechten Winkel mit der Spiegelachse bildet.

  • Überprüfe die Aussagen zu Geraden- und Punktspiegelung.

    Tipps

    Eine punktsymmetrische Figur wird durch eine $180^\circ$ Drehung auf sich selbst abgebildet.

    Originalpunkt und Bildpunkt haben bei punktsymmetrischen Figuren den gleichen Abstand zum Symmetriezentrum.

    Lösung

    Falsche Aussagen:

    • Das Geodreieck dient bei der Geradenspiegelung nur zum Abmessen der Abstände.
    Das stimmt nicht. Das Geodreieck wird auch zur Bestimmung der richtigen Position des Bildpunktes verwendet. Dazu wird die Mittellinie des Geodreiecks auf die Symmetrieachse gelegt. Bei geraden Figuren dient das Geodreieck außerdem zum Verbinden der Spiegelpunkte.
    • Eine punktsymmetrische Figur kann nicht achsensymmetrisch sein.
    Das stimmt nicht. Es gibt Figuren, die sowohl achsen- als auch punktsymmetrisch sind. Ein Beispiel wäre das Kreuz im Bild.

    Richtige Aussagen:

    • Spiegelpunkt und Bildpunkt sind zwei Begriffe, die den gleichen Punkt meinen.
    Das ist richtig. Der Spiegelpunkt hat den gleichen Abstand zur Symmetrieachse bzw. zum Symmetriezentrum wie der Originalpunkt.
    • Bei der Punktspiegelung liegen Originalpunkt und Bildpunkt auf einer Geraden, die durch das Symmetriezentrum verläuft.
    Das ist richtig. Das Symmetriezentrum liegt genau in der Mitte zwischen Originalpunkt und Bildpunkt.
30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

2.575

sofaheld-Level

5.829

vorgefertigte
Vokabeln

10.214

Lernvideos

42.279

Übungen

37.352

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Schulstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden