30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Arbeit mit dem Geodreieck

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 4.1 / 354 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Team Digital
Arbeit mit dem Geodreieck
lernst du in der Volksschule 3. Klasse - 4. Klasse

Grundlagen zum Thema Arbeit mit dem Geodreieck

Inhalt

Geodreieck Grundschule

Kappu möchte heute etwas mit seinem Geodreieck zeichnen. Doch dazu muss er das Geodreieck verstehen und benutzen können. In diesem Text wird die Verwendung des Geodreiecks einfach erklärt. Es werden verschiedene Beispiele gezeigt, wie du das Geodreieck nutzen kannst.


Geodreieck – Beschriftung

Das Geodreieck besitzt die Form eines Dreiecks. Mit der langen Seite kannst du Längen messen wie mit einem Lineal. Anders als bei deinem Lineal ist der Nullpunkt jedoch in der Mitte.

Mit deinem Geodreieck kannst du nicht nur Längen, sondern auch Winkel messen. An dem gelben Bogen und dem zweiten Bogen daneben kannst du die Größe von Winkeln ausmessen. Diese Bögen werden auch Winkelbögen genannt. Winkel werden in Grad oder kurz $^\circ$ angegeben.

geodreieck

Das Geodreieck besitzt auch eine Mittellinie, welche rechtwinklig zu der langen Seite ist. Die Spitze gegenüber der langen Seite ist ein rechter Winkel. In der Mitte des Geodreiecks findest du zudem parallele Linien. Wozu du diese benutzen kannst, wird weiter unten im Text erklärt.

Im Folgenden schauen wir uns verschiedene Funktionen des Geodreiecks an. Du findest ebenfalls eine Erklärung, wie du das Geodreieck nutzen kannst.


Geodreieck – Winkel messen

Wichtig beim Messen von Winkeln ist, dass du immer eine feste Unterlage hast. Um einen Winkel zu messen, legst du das Geodreieck so an, dass der Winkelscheitel genau bei der $0$ liegt. Der Winkelscheitel ist der Punkt, an dem sich die beiden Geraden des Winkels treffen. Lege das Geodreieck so an, dass der eine Schenkel des Winkels an der langen Kante des Geodreiecks liegt. Am anderen Schenkel kannst du nun ablesen, wie groß der Winkel ist. Wie groß ist der Winkel im folgenden Bild?

geodreieck_winkel_messen

Der Winkel ist $50^\circ$ groß.

Aber warum befinden sich zwei Zahlenbögen auf dem Geodreieck? Du kannst das Geodreieck auch wie im Bild oben mit dem unteren Geodreieck gezeigt anlegen. Der Winkel beträgt nun jedoch nicht $130^\circ$ sondern immer noch $50^\circ$. Du liest die Größe nun auf dem anderen Winkelbogen ab. Es handelt sich immer noch um denselben Winkel.

  • Bei der Winkelmessung verwendest du immer den Bogen, der an dem Schenkel beginnt, der an der langen Seite des Geodreiecks anliegt.

Betrachten wir einen weiteren Winkel.

geodreieck_rechter_Winkel

Die Linie in der Mitte des Geodreiecks liegt nun auf dem Schenkel. Ist dies der Fall, dann ist der Winkel ein rechter Winkel. Rechte Winkel kannst du auch mit der Spitze gegenüber der langen Seite des Geodreiecks überprüfen. Diese Spitze ist selbst ein rechter Winkel. Liegen die beiden kürzeren Kanten des Geodreiecks an den Schenkeln eines Winkels an, dann ist dies ein rechter Winkel. Das kannst du im unteren Bild erkennen.


Geodreieck – Winkel zeichnen

Wie zeichnet man nun einen Winkel mithilfe eines Geodreiecks? Zunächst zeichnest du eine Linie. Dann legst du das Geodreieck mit der langen Seite an die Linie an, sodass die $0$ genau am Ende anliegt. Liegt das Geodreieck am linken Ende der Linie, dann kannst du den Winkel am äußeren Winkelbogen ablesen. Möchtest du einen $100^\circ$-Winkel zeichnen, kannst du bei der $100$ einen Punkt einzeichnen. Nun verbindest du diesen Punkt mit dem Ende der ersten Linie. Wichtig: Es muss dasjenige Ende der Linie sein, an dem die $0$ des Geodreiecks vorher anlag.

geodreieck_winkel_zeichnen

Wir können mit dem Geodreieck auch rechte Winkel zeichnen. Dazu kannst du den rechten Winkel des Geodreiecks nutzen. Du kannst also einfach zwei Linien an den kurzen Kanten des Geodreiecks entlang zeichnen und hast so einen rechten Winkel.

Es gibt noch eine andere Möglichkeit, mit dem Geodreieck einen rechten Winkel zu zeichnen: Dazu zeichnest du zunächst eine Linie. Dann legst du das Geodreieck so an, dass die Mittellinie des Geodreiecks und die gerade gezeichnete Linie genau übereinander liegen. Achte darauf, dass das Geodreieck nicht verrutscht. Nun kannst du die nächste Linie entlang der langen Seite des Geodreiecks zeichnen. Diese Art, einen rechten Winkel zu zeichnen, erkennst du im nächsten Bild.

geodreieck_rechten_Winkel_zeichnen


Geodreieck – parallele Geraden erkennen und zeichnen

Du kannst mit einem Geodreieck auch überprüfen, ob zwei Geraden parallel zueinander sind. Dabei legst du das Geodreieck mit der langen Kante so an die eine Gerade, dass der Rest vom Geodreieck über der anderen Geraden liegt. Liegt die andere Gerade auf einer der parallelen Linien des Geodreiecks, dann sind die beiden Geraden parallel zueinander. Eine parallele Gerade kann aber auch genau zwischen zwei parallelen Linien auf dem Geodreieck liegen. Du kannst das überprüfen, indem du schaust, ob sie einen Schnittpunkt mit einer der parallelen Linien auf dem Geodreieck hat. Hat sie keinen Schnittpunkt, dann ist sie parallel zur zweiten Geraden.

geodreieck_parallele_Linien_erkennen

Wir zeichnen als Nächstes selbst parallele Linien mit dem Geodreieck. Im ersten Schritt zeichnest du eine Gerade. Nun legst du eine der parallelen Linien des Geodreiecks auf die gezeichnete Gerade. Dann kannst du die nächste Linie zeichnen: Diese zeichnest du wieder entlang der langen Seite des Geodreiecks. Das kannst du noch einmal im nächsten Bild erkennen.

geodreieck_parallele_Linien_zeichnen

Zusätzlich zum Text und dem Video findest du hier auf der Seite noch Übungen und Arbeitsblätter zum Thema Arbeiten mit dem Geodreieck.

Transkript Arbeit mit dem Geodreieck

Kappu möchte heute etwas mit seinem Geodreieck zeichnen. Doch wie geht das eigentlich? Ah, da gibt es doch bestimmt ein Video zu! Arbeit mit dem Geodreieck. Das Geodreieck besitzt die Form eines Dreiecks. An dieser Kante kannst du Längen messen - so wie auch bei deinem Lineal. Anders als bei deinem Lineal ist der Nullpunkt aber in der Mitte. Mit einem Geodreieck kannst du nicht nur Längen, sondern auch Winkel messen. An diesen Bögen kannst du die Größe von Winkeln ausmessen. Du gibst sie in Grad an. Aber wie genau macht man das mit dem Geodreieck denn? Wichtig ist, dass du immer eine feste Unterlage verwendest. Schauen wir uns DIESEN Winkel einmal an. Um ihn zu messen, legst du das Geodreieck so an, dass sich der Winkelscheitel also der Punkt wo sich diese beiden Geraden treffen, genau bei der NULL befindet. Der EINE Schenkel des Winkels liegt dabei an dieser Kante. Am ANDEREN Schenkel kannst du nun ablesen, wie GROß der Winkel ist. HIER sind es 50 Grad. Aber warum befinden sich ZWEI Zahlenbögen auf dem Geodreieck? Du kannst das Geodreieck auch anders anlegen, nämlich SO. Der Winkel beträgt jetzt aber nicht 130 Grad, sondern immer noch 50 Grad. Die findest Du auf dem ANDEREN Kreisbogen. Es handelt sich ja immer noch um denselben Winkel. Bei der Winkelmessung verwendest du immer DEN Bogen, der am Schenkel beginnt. Lass uns doch noch einen Winkel betrachten. DIESE Linie des Geodreicks liegt nun auf DIESEM Schenkel...Ist dies der Fall, so ist der Winkel, den du misst, ein RECHTER Winkel. Rechte Winkel kannst du auch mit DIESER Spitze des Geodreiecks überprüfen. Diese Spitze des Geodreiecks selbst ist ein rechter Winkel. Liegen die beiden Kanten des Geodreicks an den beiden Schenkeln an, so ist es tatsächlich ein rechter Winkel. Aber wie zeichnet man denn Winkel? Dazu zeichnest du zunächst eine Linie. Jetzt legst du das Geodreieck an das Ende der Linie an, so dass die Null dort zum Liegen kommt. Den Winkel kannst du hier am äußeren Winkelbogen ablesen, weil dieser am Schenkel anliegt. Möchtest du zum Beispiel einen 100 Grad Winkel zeichnen, kannst du dir HIER einen Punkt machen. Nun verbindest du diesen Punkt einfach mit dem Ende der ersten Linie. Wir können mit dem Geodreieck auch rechte Winkel zeichnen. Erinnerst du dich daran, was für einen Winkel diese Spitze des Geodreiecks bildet? Einen rechten Winkel. Du kannst also einfach zwei Linien an den Kanten des Geodreiecks zeichnen und hast so einen rechten Winkel. Die anderen beiden rechten Winkel des Geodreiecks sind HIER und HIER. Für eine andere Möglichkeit einen rechten Winkel zu zeichnen, zeichnest du zunächst eine Linie. Dann legst du das Geodreieck so an, dass die Mittellinie und die gerade gezeichnete Linie genau übereinander liegen. Achte darauf, dass das Geodreieck NICHT verrutscht. Nun kannst du die nächste Linie zeichnen. Du kannst mit einem Geodreieck auch überprüfen, ob zwei Geraden parallel zueinander sind. Dazu legst du das Geodreieck mit der längsten Kante so an die Linie, dass die andere Linie unter dem Geodreieck zum Liegen kommt. Siehst du, dass die andere Gerade nun auf einer DIESER Linien liegt? Die Linien sind parallel zueinander. Eine parallele Gerade kann aber auch genau zwischen zwei der Linien liegen. Sie hat ja trotzdem KEINEN Schnittpunkt mit der anderen Geraden. Jetzt zeichnen wir selber parallele Linien. Als ersten Schritt zeichnest du die erste Linie. Wir legen eine der parallelen Linien auf die gerade gezeichnete Linie. Nun kannst du die nächste Linie zeichnen. Siehst du, dass die beiden Linien KEINEN Schnittpunkt besitzen? Sie sind also tatsächlich parallel zueinander. Na jetzt kann Kappu ja loslegen! Nachdem er noch schnell dieses Bananenvideo gesehen hat.

48 Kommentare

48 Kommentare
  1. coole hilfe

    Von leonard, vor etwa einem Monat
  2. Gut erklärt. 👍👍🙂🙂

    Von Kirushmika, vor 4 Monaten
  3. Cool danke

    Von Aysa , vor 6 Monaten
  4. Cooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooool

    Von Aysa , vor 6 Monaten
  5. Echt eine Hilfe 👍👍

    Von Aysa , vor 6 Monaten
Mehr Kommentare

Arbeit mit dem Geodreieck Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Arbeit mit dem Geodreieck kannst du es wiederholen und üben.
  • Wie zeichnest du einen Winkel?

    Tipps

    Bevor du den Winkel ablesen kannst, muss das Geodreieck genau auf der gezeichneten Linie aufliegen.

    Lösung

    Um einen Winkel zu zeichnen, gehst du wie folgt vor:

    1. Zunächst zeichnest du eine Linie.
    2. Dann legst du das Geodreieck an der Linie an, sodass die Null an dem Ende der Linie aufliegt.
    3. Jetzt liest du den Winkel am äußeren Winkelbogen ab.
    4. An der gewünschten Winkelzahl machst du einen Punkt.
    5. Zum Schluss musst du nur noch den Punkt mit dem Ende der Linie verbinden.
  • Was kannst du mit den Markierungen auf dem Geodreieck machen?

    Tipps

    Die obere Spitze des Geodreiecks ist ein rechter Winkel.

    Zwei Linien sind parallel, wenn sie sich nie berühren, weil der Abstand immer gleich bleibt.

    Lösung

    Mit einem Geodreieck kannst du viele verschiedene Dinge machen. Du kannst Längen und Winkel messen und auch Parallelität erkennen.

  • Welche Winkel sind rechte Winkel?

    Tipps

    Wenn du das Geodreieck so legen kannst, dass die oberste Spitze des Geodreiecks (in dem Bild unten links) genau auf den Schenkeln des Winkels aufliegt, dann ist es ein rechter Winkel.

    Lösung

    Rechte Winkel haben eine Größe von genau 90 Grad.
    Du kannst mit einem Geodreieck prüfen, ob es sich bei einem Winkel um einen rechten Winkel handelt, indem du die obere Spitze des Geodreiecks an die Schenkel des Winkels anlegst.

    Die beiden Winkel im Bild oben rechts und im Bild unten links sind daher rechte Winkel.

  • Welche Linien sind parallel zueinander?

    Tipps

    Zwei Linien, die parallel zueinander sind, berühren sich niemals, weil sie immer den gleichen Abstand zueinander haben.
    Die Linien haben also keinen gemeinsamen Schnittpunkt.

    Lösung

    Parallele Linien berühren sich niemals, weil sie immer den gleichen Abstand zueinander haben.
    Daher sind die Linien auf dem Bild rechts oben und auf dem Bild links unten parallel zueinander.

    Wenn sich zwei Linien berühren, haben sie einen gemeinsamen Schnittpunkt und können nicht parallel
    zueinander sein.

    Daher sind die Linien auf dem Bild links oben und auf dem Bild rechts unten nicht parallel zueinander.

  • Welche Aussagen über das Geodreieck treffen zu?

    Tipps

    Schau dir das Geodreieck noch einmal genauer an.

    Die Linien in der Mitte des Geodreiecks sind parallel zueinander.

    Lösung

    Das Geodreieck hat die Form eines Dreiecks.

    Mit dem Geodreieck kannst du nicht nur Winkel messen:
    Die untere Seite kannst du verwenden, um Längen in Zentimeter zu messen.

    Anders als bei einem Lineal findest du den Nullpunkt in der Mitte der unteren Seite.

    Mit den Linien in der Mitte des Dreiecks kannst du prüfen, ob zwei Linien parallel zueinander sind.

  • Wie liest du die Winkel ab?

    Tipps

    Den Winkel kannst du am äußeren (gelben) Winkelbogen ablesen.

    Lösung

    Den Winkel kannst du am äußeren (gelben) Winkelbogen ablesen.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

4.000

sofaheld-Level

6.574

vorgefertigte
Vokabeln

10.232

Lernvideos

42.246

Übungen

37.345

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Schulstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden