30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Achsenspiegelung im Koordinatensystem

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Lucy lernt 5 Minuten 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Lucy übt 5 Minuten 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    89%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Lucy stellt fragen 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden

Bewertung

Ø 4.2 / 79 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Team Digital
Achsenspiegelung im Koordinatensystem
lernst du in der Unterstufe 1. Klasse - 2. Klasse - 3. Klasse - 4. Klasse

Grundlagen zum Thema Achsenspiegelung im Koordinatensystem

Inhalt

Einführung: Figur im Koordinatensystem spiegeln

In diesem Text wird die Achsenspiegelung im Koordinatensystem einfach erklärt. Dabei schauen wir uns an, wie man eine Figur an der $x$-Achse und an der $y$-Achse spiegeln kann. Es wird auch erklärt, wie sich die Koordinaten der Eckpunkte bei der Spiegelung an diesen beiden Achsen verändern.

Wie spiegelt man eine Figur im Koordinatensystem?

Um zu verstehen, wie das funktioniert, betrachten wir die Achsenspiegelung im Koordinatensystem am folgenden Beispiel. Die vier Eckpunkte des Rechtecks sind $A(5|4)$, $B(8|1)$, $C(12|5)$ und $D(9|8)$. Dabei handelt es sich um die Ursprungsfigur bestehend aus den Ursprungspunkten $A$, $B$, $C$ und $D$.

Figur im Koordinatensystem spiegeln

Die $x$-Achse soll die Spiegelachse sein. Wir legen ein Geodreieck senkrecht zur $x$-Achse an. Es soll auf dem Punkt $A$ liegen. Nun wird der Abstand zwischen $A$ und der $x$-Achse gemessen. Dieser beträgt $4\,\pu{cm}$. Der Abstand wird dann auf der anderen Seite der $x$-Achse abgetragen. So erhalten wir den gespiegelten Bildpunkt $A^\prime$.

Achsenspiegelung im Koordinatensystem

Das Gleiche wiederholen wir mit dem Punkt $B$ und erhalten den Bildpunkt $B^\prime$. Aus Punkt $C$ ergibt sich $C^\prime$ und aus Punkt $D$ ergibt sich $D^\prime$. Verbinden wir diese vier neuen Punkte zu einem Rechteck, so erhalten wir die an der $x$-Achse gespiegelte Bildfigur aus den Bildpunkten $A^\prime$, $B^\prime$, $C^\prime$ und $D^\prime$. Das fertig gespiegelte Rechteck sieht dann folgendermaßen aus:

Achsenspiegelung

Die Koordinaten der gespiegelten Punkte können wir einfach ablesen: $A^\prime(5|-4)$, $B^\prime(8|-1)$, $C^\prime(12|-5)$ und $D^\prime(9|-8)$. Beim Vergleich mit den ursprünglichen Koordinaten fällt auf, dass die Beträge der Koordinaten gleich sind. Die $y$-Koordinaten der Bildpunkte haben jedoch negative Vorzeichen, wohingegen die der Ursprungspunkte positive Vorzeichen haben.

  • Wird eine Figur an der $x$-Achse gespiegelt, so ändern sich die $x$-Koordinaten der Ursprungspunkte nicht. Die $y$-Koordinaten ändern hingegen ihr Vorzeichen.

Das gilt auch, wenn einige Ursprungspunkte unterhalb der $x$-Achse liegen. In diesem Fall werden die $x$-Koordinaten unverändert übernommen, während die $y$-Koordinaten mit umgekehrten Vorzeichen übertragen werden. Diese Regel gilt auch, wenn die gesamte Ursprungsfigur unterhalb der $x$-Achse liegt.

Was geschieht mit den Koordinaten eines Punkts bei einer Spiegelung an der y-Achse?

Betrachten wir dies an dem Rechteck aus dem ersten Abschnitt. Wir wollen es nun an der $y$-Achse spiegeln. Gehen wir in diesem Fall davon aus, dass die $y$-Werte unverändert übernommen werden können und die $x$-Werte ihr Vorzeichen ändern. Die an der $y$-Achse gespiegelten Bildpunkte müssten also bei $A^{\prime \prime}(-5|4)$, $B^{\prime \prime}(-8|1)$, $C^{\prime \prime}(-12|5)$ und $D^{\prime \prime}(-9|8)$ liegen. Durch Ausmessen der jeweiligen Abstände zur $y$-Achse können wir herausfinden, ob es sich dabei um die gespiegelten Punkte handelt. Diese Abstände müssen genauso groß sein wie die Abstände der Ursprungspunkte. Dafür benutzen wir wieder das Geodreieck.

Was geschieht allgemein mit den Koordinaten eines Punktes bei einer Spiegelung an der y-Achse

Da alle Abstände übereinstimmen, haben wir die gespiegelte Figur erhalten. Es gilt:

  • Wird eine Figur an der $y$-Achse gespiegelt, so ändern sich die $y$-Koordinaten der Ursprungspunkte nicht. Die $x$-Koordinaten ändern hingegen ihr Vorzeichen.

Zusammenfassung: Achsenspiegelung im Koordinatensystem

Die folgenden Stichpunkte fassen noch einmal zusammen, wie die Achsenspiegelung im Koordinatensystem funktioniert.

  • Um eine Figur an einer Achse zu spiegeln, können wir ein Geodreieck verwenden.
  • Das Geodreieck wird senkrecht auf der Spiegelachse positioniert und liegt auf dem zu spiegelnden Punkt.
  • Der Abstand zwischen dem Ursprungspunkt und der Spiegelachse wird ausgemessen.
  • Auf der anderen Seite der Spiegelachse wird der gleiche Abstand abgetragen. Dort befindet sich der Bildpunkt.
  • So verfahren wir mit allen Punkten der Ursprungsfigur.
  • Zum Schluss werden die Bildpunkte wie in der Ursprungsfigur miteinander verbunden.
  • Liegt die Ursprungsfigur in einem Koordinatensystem und soll an einer der Koordinatenachsen gespiegelt werden, funktioniert das Verfahren genauso.
  • Die $y$-Koordinate eines Punkts gibt den Abstand zur $x$-Achse an. Der an der $x$-Achse gespiegelte Bildpunkt hat demnach die gleichen Koordinaten wie die Ursprungsfigur, nur dass die $y$-Koordinate ein umgekehrtes Vorzeichen hat.
  • Wird der Ursprungspunkt an der $y$-Achse gespiegelt, so wechselt das Vorzeichen der $x$-Koordinate.

Für weitere Beispiele kannst du dir noch die Übungen und Arbeitsblätter zum Thema Achsenspiegelung im Koordinatensystem hier bei sofatutor anschauen.

Transkript Achsenspiegelung im Koordinatensystem

Bernadette ist Kunstliebhaberin und -fälscherin. Ihre Spezialität ist das Kopieren berühmter Gemälde. Dazu verwendet sie eine neue Apparatur, in der eine Achsenspiegelung im Koordinatensystem durchgeführt wird. Um zu verstehen, wie das funktioniert, legen wir ein Bild SO in ein Koordinatensystem. Die 4 Eckpunkte sind: A bei (5|4), B bei (8|1), C bei (12|5) und D bei (9|8). Die Spiegelachse soll die x-Achse sein. Wir legen also ein Geodreieck SO an der x-Achse an und positionieren es am Punkt A. Der Abstand zwischen A und der x-Achse beträgt 4cm. Indem wir denselben Abstand auf der ANDEREN Seite der x-Achse abtragen, erhalten wir den gespiegelten Punkt 'A Strich'. Mit dem Punkt B verfahren wir genauso und erhalten 'B Strich'. Aus Punkt C ergibt sich 'C Strich'. Und aus Punkt D 'D Strich'. Damit haben wir das Rechteck an der x-Achse gespiegelt und das BILD aus den Punkten 'A Strich', 'B Strich', 'C Strich' und 'D Strich' erhalten. Ihre Koordinaten können wir einfach ablesen. 'A Strich' liegt bei (5| 'minus 4') 'B Strich' bei (8| 'minus 1') 'C Strich' bei (12| 'minus 5') und 'D Strich' bei (9| 'minus 8'). Wenn wir sie mit den ursprünglichen Koordinaten vergleichen, sehen wir, dass die BETRÄGE der Koordinaten GLEICH sind. Die y-Koordinaten der Bildpunkte haben aber NEGATIVE Vorzeichen. Spiegeln wir eine Figur also an der x-Achse, können wir die x-Koordinaten der Ursprungspunkte für die x-Koordinaten der Bildpunkte übernehmen. Für die y-Koordinaten der Bildpunkte übernehmen wir die y-Koordinaten der Ursprungspunkte MIT UMGEKEHRTEM Vorzeichen. Das gilt IMMER! Auch, wenn einige Ursprungspunkte unterhalb der x-Achse liegen, werden die x-Koordinaten unverändert übernommen. Die y-Koordinaten werden mit umgekehrtem Vorzeichen übertragen. Und selbst wenn die ganze Ursprungsfigur unterhalb der x-Achse liegt, gilt das. Beim Spiegeln an der x-Achse müssen wir die y-Koordinaten anpassen. Also können wir davon ausgehen, dass wir beim Spiegeln an der y-Achse die x-Koordinaten genauso anpassen müssen. Versuchen wir das mal. Die an der y-Achse gespiegelten Bildpunkte müssten also bei ('minus 5'|4) bei ('minus 8'|1) bei ('minus 12'|5) bei ('minus 9'|8) liegen. Um zu überprüfen, ob es sich dabei um die gespiegelten Punkte handelt, messen wir die jeweiligen Abstände zur y-Achse aus. Die müssen genauso groß sein, wie die Abstände der Ursprungspunkte. Wir benutzen dafür das Geodreieck. Für die Punkte 'A' und 'A zwei Strich' stimmt das. Ebenso für 'B' und 'B zwei Strich' für 'C' und 'C zwei Strich und für 'D' 'D zwei Strich'. Also haben wir tatsächlich die gespiegelte Figur erhalten. Und während Bernadette die ersten Fälschungen anfertigt, fassen wir zusammen: Um eine Figur an einer Achse zu spiegeln kannst du ein Geodreieck verwenden. Du positionierst es SO am zu spiegelnden Punkt. Der Abstand zwischen dem Ursprungspunkt und der Spiegelachse wird ausgemessen. Dann misst du auf der ANDEREN Seite der Spiegelachse DENSELBEN Abstand ab. Dort befindet sich der Bildpunkt. So verfährst du mit allen anderen Punkten der Ursprungsfigur. Zum Schluss werden die Punkte der Bildfigur dem Original entsprechend verbunden. Liegt deine Ursprungsfigur in einem Koordinatensystem und sollst du sie an einer der Koordinatenachsen spiegeln geht das sehr viel leichter. Die y-Koordinate eines Punktes gibt gerade seinen Abstand von der x-Achse an. Deshalb hat der an der x-Achse gespiegelte Bildpunkt die GLEICHEN Koordinaten wie der Ursprungspunkt, nur dass die y-Koordinate ein umgekehrtes Vorzeichen hat. Wird der Ursprungspunkt dagegen an der y-Achse gespiegelt, wechselt das Vorzeichen der x-Koordinate. Und Bernadette? Ist sie zufrieden mit der Kopie? Mhhh. Irgendwie sehen die Bilder unterschiedlich aus. Dann hoffen wir mal, dass es dem Käufer nicht auffällt.

15 Kommentare

15 Kommentare
  1. was

    Von rocky 2022, vor 9 Monaten
  2. LOL

    Von rocky 2022, vor 9 Monaten
  3. super

    Von rocky 2022, vor 9 Monaten
  4. Mir ist die fünfte Aufgabe nicht klar. Wie dass man sie lösen kann.

    Von Marja, vor etwa einem Jahr
  5. super eklärt

    Von Frederik, vor mehr als einem Jahr
Mehr Kommentare

Achsenspiegelung im Koordinatensystem Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Achsenspiegelung im Koordinatensystem kannst du es wiederholen und üben.
  • Nenne Merkmale der Achsenspiegelung.

    Tipps

    Die $x$-Koordinate gibt immer den Abstand zur $y$-Achse an. Die $y$-Koordinate gibt immer den Abstand zur $x$-Achse an.

    Das Dreieck $\text{ABC}$ (grün) wurde hier an der $x$-Achse gespiegelt.

    Die Bildpunkte des gespiegelten Dreiecks $A$, $B$, $C$ werden mit den Buchstaben $A'$, $B'$ und $C'$ gekennzeichnet.

    Lösung

    Die Achsenspiegelung weist folgende Merkmale auf:

    1. Die Gerade, an der Figuren gespiegelt werden, nennt man Spiegelachse.
    2. Der gespiegelte Punkt heißt Bildpunkt und wird üblicherweise mit demselben Buchstaben wie der Ursprungspunkt beschriftet, nur zusätzlich mit einem Apostroph versehen. Aus $A$ wird also $A'$.
    3. Der Bildpunkt hat stets den gleichen Abstand von der Spiegelachse wie der Ursprungspunkt.
    4. Beim Spiegeln an der $x$-Achse haben die Bildpunkte die Beträge der Koordinaten des Ursprungspunktes übernommen, nur wird das Vorzeichen der $y$-Koordinate gewechselt. Umgekehrt gilt: Beim Spiegeln an der $y$-Achse wechselt die $x$-Koordinate das Vorzeichen, die Beträge der Koordinaten vom Ursprungspunkt werden aber ebenfalls übernommen.
    $\rightarrow$ Der Abstand zur Spiegelachse wird also bei der Spiegelung an der $x$-Achse von der $y$-Koordinate und bei der Spiegelung an der $y$-Achse von der $x$-Koordinate beschrieben.

  • Beschreibe die Vorgehensweise bei einer Achsenspiegelung.

    Tipps

    Bei der Spiegelung einer Figur geht man punktweise vor, d. h. jeder Eckpunkt wird zuerst einzeln gespiegelt.

    Der Bildpunkt hat stets den gleichen Abstand von der Spiegelachse wie der Ursprungspunkt.

    Die Bildpunkte werden zum Schluss zu einer Bildfigur verbunden.

    Lösung

    Achsenspiegelung mit dem Geodreieck

    Zusammenfassung der Vorgehensweise:

    1. Das Geodreieck positioniert man mittig auf der Spiegelachse.
    2. Danach misst man den Abstand zwischen einem gewählten Eckpunkt der Ursprungsfigur und der Spiegelachse und trägt diesen auf der gegenüberliegenden Seite ab. Den gespiegelten Bildpunkt beschriftet man, indem man den Großbuchstaben des Ursprungspunktes mit einem Apostroph ergänzt. Aus $B$ an der Ursprungsfigur wird demnach $B'$ an der Bildfigur.
    3. Alle weiteren Eckpunkte der Ursprungsfigur werden analog gespiegelt.
    4. Abschließend verbindet man die gespiegelten Bildpunkte zu einer Bildfigur.
  • Bestimme die Bildpunkte der zu spiegelnden Figuren.

    Tipps

    Liegt ein zu spiegelnder Punkt auf der Spiegelachse, so sind Ursprungspunkt und Bildpunkt identisch.

    Wird ein Punkt an der $y$-Achse gespiegelt, so haben die Bildpunkte dieselben Beträge der Koordinaten des Ursprungspunktes und das Vorzeichen der $x$-Koordinate wechselt.

    Das Dreieck $\text{ABC}$ wurde hier an der $y$-Achse gespiegelt.

    Lösung

    Bei einer Spiegelung an der $x$- oder $y$-Achse werden die Beträge des Ursprungspunktes immer übernommen. Zusätzlich wird eine Koordinate in Abhängigkeit von der jeweiligen Spiegelachse angepasst.

    Einfach erklärt:

    • beim Spiegeln an der $x$-Achse wird die $y$-Koordinate angepasst
    • beim Spiegeln an der $y$-Achse wird die $x$-Koordinate angepasst
    Dies geschieht, indem wir das Vorzeichen der jeweiligen Koordinate wechseln. Die Beträge der Koordinaten stimmen jedoch immer mit denen des Ursprungspunktes überein.

    Zudem gilt immer: Liegt ein zu spiegelnder Punkt auf der Spiegelachse, so sind Ursprungspunkt und Bildpunkt identisch.

    Die Bildpunkte zu den jeweiligen Spiegelungen:

    1. Ursprungsfigur:
    $A(1|0) \quad B(3|0) \quad C(2|3)$ $\quad \quad \quad \ \ $ Bildfigur: $A'(1|0) \quad B'(3|0) \quad C'(2|{-}3)$

    1. Ursprungsfigur:
    $A(1|0) \quad B(3|2) \quad C(2|3)$ $\quad \quad \quad \ \ $ Bildfigur: $A'({-}1|0) \quad B'({-}3|2) \quad C'({-}2|3)$

    1. Ursprungsfigur:
    $A(1|{-}2) \quad B(3|{-}2) \quad C(1|2)$ $\quad \quad$ Bildfigur: $A'(1|2) \quad B'(3|2) \quad C'(1|{-}2)$

    1. Ursprungsfigur:
    $A(2|0) \quad B(3|2) \quad C(0|2)$ $\quad \quad \quad \ \ $ Bildfigur: $A'({-}2|0) \quad B'({-}3|2) \quad C'(0|2)$

  • Ermittle die Koordinaten der Ursprungspunkte und deren Bildpunkte zu den jeweiligen Spiegelungen.

    Tipps

    Ursprungspunkt und Bildpunkt müssen stets denselben Abstand zur Spiegelachse haben.

    Wenn wir z. B. den Punkt $P(4|7)$ an der $x$-Achse spiegeln, erhalten wir den Bildpunkt $P'(4|-7)$.

    Lösung

    • Wenn man die Figur $ABCD$ mit
    $\quad$ $A(-6|0)$, $B(-7|-3)$, $C(-3|-9)$ und $D(1|-4)$

    an der $x$-Achse spiegelt, erhält man die Bildfigur $A'B'C'D'$ mit den folgenden Koordinaten:

    $\quad$ $A'(-6|0) \quad B'(-7|3) \quad C'(-3|9) \quad D'(1|4)$

    $\rightarrow$ Die Koordinaten der Bildpunkte haben dieselben Beträge wie die des Ursprungspunktes, jedoch hat sich das Vorzeichen der $y$-Koordinate geändert. Die $y$-Koordinate gibt also hier den Abstand zur Spiegelachse an.

    • Wenn man die Figur $ABCD$ jedoch an der $y$-Achse spiegelt, so erhält man die Figur $A''B''C''D''$ mit den folgenden Koordinaten:
    $\quad$ $A''(6|0) \quad B''(7|-3) \quad C''(3|-9) \quad D''(-1|-4)$

    $\rightarrow$ Die Koordinaten der Bildpunkte haben dieselben Beträge wie die des Ursprungspunktes, jedoch hat sich das Vorzeichen der $x$-Koordinate geändert. Die $x$-Koordinate gibt also hier den Abstand zur Spiegelachse an.

  • Bestimme die Koordinaten der Eckpunkte des Vierecks.

    Tipps

    Die erste Koordinate eines Punktes beschreibt den $x$-Wert.

    Die zweite Koordinate eines Punktes beschreibt den $y$-Wert.

    Der Punkt P hat folgende Koordinaten: $P(4|2)$.

    Lösung

    Punkte im Koordinatensystem sind durch ihre Koordinaten eindeutig bestimmt und werden durch ein Zahlenpaar wie folgt angegeben: $P(x|y)$. Dieses Zahlenpaar gibt jeweils den Abstand zur $x$- bzw. $y$-Achse an.

    Beispiel:

    Punkt $P$ hat die Koordinaten $P(2|3)$.

    Um den Punkt zu finden, messen wir vom Ursprung aus 2 Einheiten auf der $x$-Achse und dann 3 Einheiten auf der $y$-Achse ab.

    Allgemein gilt:

    • bei einem positiven $x$-Wert gehen wir nach rechts und bei einem negativen $x$-Wert nach links
    • bei einem positiven $y$-Wert gehen wir nach oben und bei einem negativen $y$-Wert nach unten
    Das Ablesen von Punkten erfolgt auf die umgekehrte Weise.

  • Untersuche, welche Koordinaten die Spiegelfigur des Vierecks $\text{ABCD}$ besitzt.

    Tipps

    Liegt ein zu spiegelnder Punkt auf der Spiegelachse, so sind Ursprungspunkt und Bildpunkt identisch.

    Der Ursprungspunkt und der zugehörige Bildpunkt liegen auf einer Lotgeraden auf der Spiegelachse.

    Lösung

    Wenn man die Figur $\text{ABCD}$ mit $A(2|3)$, $B(4|2)$, $C(7|3)$ und $D(7|7)$ an der orangefarbenen Spiegelachse spiegelt, erhält man die Bildfigur $A'B'C'D'$ mit folgenden Koordinaten:

    $A'(3|2) \quad B'(2|4) \quad C'(3|7) \quad D'(7|7)$

    Es gibt verschiedene Möglichkeiten, diese Punkte zu bestimmen:

    • Geodreieck: Mit dem Geodreieck haben wir die Möglichkeit, die Abstände direkt zu messen und auf der anderen Seite der Spiegelachse abzutragen.
    • Orientierung im Koordinatensystem: Da die Spiegelachse in diesem Fall nicht die $x$- bzw. $y$-Achse ist, können wir nicht wie gewohnt die entsprechende Koordinate anpassen. Diese Spiegelachse hier hat jedoch eine Besonderheit: Durch ihre Lage im Koordinatensystem ist die $x$-Achse eine Spiegelung der $y$-Achse. Das bedeutet, dass die Punkte auf der $x$-Achse die Bildpunkte der Punkte auf der $y$-Achse sind.
    $\rightarrow$ Aus $P_1(0|1)$ wird $P_1'(1|0)$, aus $P_2(0|2)$ wird $P_2'(2|0)$, aus $P_3(0|3)$ wird $P_3'(3|0)$ etc.

    $\rightarrow$ Die Koordinaten der Bildpunkte ergeben sich aus den vertauschten Koordinaten der Ursprungspunkte. Und das gilt hier auch für alle anderen Punkte, die nicht auf der $x$- oder $y$-Achse liegen.

    Bemerkung: Spiegelachsen, bei denen aus ganzzahligen Ursprungspunkten wieder ganzzahlige Bildpunkte entstehen, sind Spezialfälle. Es gibt natürlich auch Spiegelachsen, bei denen ganzzahlige Koordinaten der Ursprungspunkte zu nicht-ganzzahligen Koordinaten der Bildpunkte werden.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

4.000

sofaheld-Level

6.574

vorgefertigte
Vokabeln

10.239

Lernvideos

42.264

Übungen

37.363

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Schulstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden