30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Trigonometrie – Anwendung Straßensteigung

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Lucy lernt 5 Minuten 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Lucy übt 5 Minuten 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    89%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Lucy stellt fragen 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden

Bewertung

Ø 3.6 / 19 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Martin Wabnik
Trigonometrie – Anwendung Straßensteigung
lernst du in der Oberstufe 5. Klasse - 6. Klasse

Grundlagen zum Thema Trigonometrie – Anwendung Straßensteigung

Willkommen zu einem Übungsvideo zur Trigonometrie, in der ich dir eine elementare Aufgabe zu Sinus, Kosinus und Tangens vorstelle. In den Aufgaben zur Trigonometrie findet sich häufig auch solch eine, die die Straßensteigung thematisiert. Bestimmt hast du schon im Verkehr Straßenschilder gesehen, die in Prozent die Straßensteigung angeben. Hierzu habe ich nun folgende Aufgabe: Auf hundert Meter Luftlinie steigt eine Straße, die wir auf ihre Steigung untersuchen wollen, um 12 Meter an. Berechne den Winkel der Straßensteigung.

Transkript Trigonometrie – Anwendung Straßensteigung

Hallo. Eine der Aufgaben, die eigentlich immer beim Thema Trigonometrie behandelt wird, ist die Straßensteigung. Dazu möchte ich Folgendes zeigen. Wir haben eine Straße, das soll einmal die Straße sein, die hat eine Steigung von 12%. Das hast du vielleicht schon mal gesehen, auf Schildern, 12% Steigung oder 12% Gefälle. Was bedeutet das? Es bedeutet nicht, dass dieser Winkel hier 12° ist, sondern es bedeutet Folgendes: Wenn hier die Straße ansteigt, dann könnte man jetzt, theoretisch gesehen, horizontal in die Erde reingraben und wenn man das 100m weit macht, also von hier 100m weit waagerecht in die Erde rein, dann müsste man von hier wieder 12m hoch buddeln, bis man wieder an der Straße ist. Das sind dann 100m und das sind 12m. Das bedeutet 12% Steigung. Die Frage, die sich jetzt hier anschließt, ist natürlich: Wie groß ist der Steigungswinkel. Dann male ich das Dreieck mal eben auf. Wir haben hier 100m und wir haben hier 12m und da steigt die Steigung. Die Straße steigt, nicht die Steigung steigt. Wie groß ist der Winkel? Der Winkel soll α heißen. Da ist er. Das ist also hier unsere Situation. Von α aus gesehen ist das hier die Gegenkathete, das ist die Ankathete. Deshalb können wir einfach schreiben: Gegenkathete geteilt duch Ankathete, also 12/100=0,12=tanα. Jetzt wollen wir natürlich α noch herausfinden. Da müssen wir einfach rechnen tan^-1, also die Umkehrfunktion des Tangens, von 0,12. Dann kriegen wir den Winkel raus, ich mache das eben mit meinem Rechner hier. Und zwar: tan^-1(0,12)=6,8°. Das ist jetzt der Steigungswinkel. Ich möchte gleich noch eine weitere Aufgabe zeigen, die sich hier anschließt. Wir haben einen Steigungswinkel von 6,8°. Wir wissen, dass wir jetzt die Straße entlang 500m weit laufen. Die Frage ist: Wie hoch sind wir dann? Ich erkläre es nicht weiter. Man geht die Straße lang, 500m. Das muss ich nicht weiter erklären. Da geht man die Straße rauf und dann ist die Frage, wie hoch sind wir dann. Hier ist also das x. Wie viel Höhe haben wir gewonnen? Das sehe ich gleich, x ist von diesem 6,8°-Winkel aus die Gegenkathete, 500 ist die Hypotenuse. Dann habe ich also sin(6,8°)=x/500. Dann passt das nicht mehr hin, ist egal. Ich habe noch genug Blätter hier. Was ich rechnen muss, ist letzten Endes x=500×sin(6,8°). Das sieht folgendermaßen aus: 500×sin(6,8°)=59,2. Meter schreibe ich jetzt nicht hier hin, weil da auch keine Meter sind. Das kommt auch ungefähr hin, mit der Schätzung. Du kannst es selber ausprobieren. Ich weiß nicht, wie du dann genau die Höhe nachmessen möchtest, aber warum nicht? Man kann ja ein bisschen mal experimentieren. Das sind die beiden Rechnungen und die Aufgabe ist damit abgehandelt. Viel Spaß damit. Tschüss.                       

2 Kommentare

2 Kommentare
  1. ich versteh die testfrage nicht mein Ergebnis ist Immer 17,36.
    Ist die Antwort richtig?

    Von Deleted User 94389, vor etwa 9 Jahren
  2. Antwort der Frage 100% Richtig?

    Von Holger79, vor mehr als 12 Jahren
30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

3.548

sofaheld-Level

6.574

vorgefertigte
Vokabeln

10.219

Lernvideos

42.080

Übungen

37.183

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Schulstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden