30 Tage kostenlos testen: Mehr Spaß am Lernen.
30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

30 Tage kostenlos testen

Nationalsozialismus und 2. Weltkrieg

Der Nationalsozialismus führte Deutschland und ganz Europa in die größte Katastrophe, die die Welt jemals gesehen hat.

Alle Klassen

Geschichte in der Oberstufe

  1. 5. Klasse
  2. 6. Klasse
  3. 7. Klasse
  4. 8. Klasse
  5. 9. Klasse

Themenübersicht in Nationalsozialismus und 2. Weltkrieg

Der Aufstieg der Nationalsozialisten

Eigentlich brachte die Weimarer Republik Deutschland wirtschaftlich wie demokratisch voran. Die Goldenen Zwanziger Jahre zeigten, dass man sich langsam vom 1. Weltkrieg erholte und mit Gustav Stresemann hatte die junge Republik sogar einen Friedensnobelpreisträger in seinen Reihen! Doch all das reichte nicht, um den Aufstieg der Nationalsozialisten zu verhindern. Zu groß war die Hypothek des Versailler Vertrages, zu schwer wogen die Reparationen auf die Nachkriegszeit. Der Friedensvertrag wurde zusehend als Schande für das Deutsche Volk empfunden und machte es somit empfänglich für radikale und revanchistische Gruppen, die ohnehin nur wenig für demokratische Prinzipien übrig hatten. Die erfolgreichste unter ihnen war die 1920 in München gegründete Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei - kurz NSDAP - die bereits 13 Jahre später, unter ihrem Vorsitzenden und späteren Führer Adolf Hitler, die Macht im Reichstag übernahm. Der Untergang nahm seinen Lauf.

Hitler

Die Vorbereitung auf den „totalen Krieg“

Die Nationalsozialisten ließen nicht viel Zeit verstreichen: Die gesamte Bevölkerung musste auf die Prinzipien des Nationalsozialismus eingeschworen werden. Man etablierte ein durch und durch faschistisches, totalitäres System und erhob den Glauben an die Überlegenheit der eigenen Herrenrasse zum einzig gültigen Prinzip. Andersdenkende, politische und gesellschaftliche Gegner und vor allem Juden wurden denunziert, aus ihren Ämtern vertrieben und später willkürlich ermordet.

Hitler selbst verschaffte sich und seiner Partei durch politische Tricks wie der Reichstagsbrandverordnung oder dem Ermächtigungsgesetz nahezu völlig freie Hand. Das Parlament wurde zum Statisten degradiert. Überall herrschte das Hakenkreuz, das Symbol der Nationalsozialisten. Die NSDAP hatte nun jegliche Lebensbereiche für sich beansprucht. Wo es noch einen aktiven Widerstand gegeben hat, war dieser meist in den Untergrund gedrängt. 1939 war es dann soweit: Die NSDAP hatte eine ganzes Volk auf den totalen Krieg eingeschworen und dieser wurde am 1. September 1939 mit dem Angriff auf Polen eröffnet. Der 2. Weltkrieg begann.

NS Flagge

Der 2. Weltkrieg und der Holocaust

Mit seinem Blitzkrieg erzielte Deutschland vorerst schnelle Erfolge: Polen, Frankreich sowie große Teile Europas waren nach wenigen Monaten besiegt und besetzt. Doch konnte man letztendlich kaum einen ganzen Kontinent unterwerfen. Vor allem gegen die Rote Armee an der Ostfront zerrieben sich die deutschen Streitkräfte in ihrem Größenwahn und mit dem Eintritt der Amerikaner in das Kriegsgeschehen 1944 war jegliche Hoffnung auf den Endsieg dahin. Im Mai 1945 - nachdem sich Hitler und seine letzten Getreuen im Führerbunker das Leben nahmen - erfolgte die Kapitulation Deutschlands.

Die Welt hatte den verheerendsten Krieg seiner Geschichte erlebt. Vor allem der Holocaust, also die systematische Vernichtung der Juden und später auch der Menschen, die schlicht nicht in das Weltbild der Nazis passten, schockierte die Welt auf eine bis dahin nicht gekannte Art und Weise. Am Endes des Krieges standen über 65 Millionen Tote sowie geschätzte 6 Millionen ermordete Juden. Aufgrund der ungemeinen Schwere dieser Schuld wurde die Sicherheit Israels zur Staatsräson der Bundesrepublik erklärt.