Schulausfall:
sofatutor 30 Tage kostenlos nutzen

Videos & Übungen für alle Fächer & Klassenstufen

Wann werden Wörter groß- oder kleingeschrieben? 06:34 min

Textversion des Videos

Transkript Wann werden Wörter groß- oder kleingeschrieben?

Hallo! Teo ist mal wieder ganz schön beschäftigt. Heute liest er zum ersten Mal einen kleinen Text in einem Piratenbuch. Er spricht alle Laute so aus bis sie ein Wort ergeben. Dann liest er ganze Sätze. Das klappt schon sehr gut. Teo fällt auf, dass manche Buchstaben klein und manche Buchstaben groß geschrieben sind. Was sind das nur für Wörter, die groß geschrieben sind und was ist los mit den anderen Wörtern, die klein geschrieben sind? Teo erklärt dir heute die Groß- und Kleinschreibung von Wörtern.

Du hast vielleicht schon alle Laute kennen gelernt und kannst schon erste Wörter schreiben. Du solltest wissen, dass einige Wörter klein und andere Wörter groß geschrieben werden. Große Wörter? Kleine Wörter? Was ist denn damit gemeint? Es sind nur die Anfangsbuchstaben gemeint. Es werden auf keinen Fall alle Buchstaben groß geschrieben. Auch in der Mitte eines Wortes gibt es niemals einen großen Buchstaben. Am Anfangsbuchstaben kann man erkennen, um welche Art Wort es sich handelt. Es gibt so viele verschiedene Wörter denkst du jetzt, das stimmt! Aber man kann unsere Wörter in Gruppen einteilen. Und der Anfangsbuchstabe verrät uns, um welche Gruppe es sich handelt.

Fangen wir an mit der Gruppe der groß geschriebenen Wörter. Das sind Namenwörter. Ihre Anfangsbuchstaben werden immer groß geschrieben. Erinnerst du dich, wie man Namenwörter erkennt? Sie können Tiere, Menschen, Pflanzen, Gegenstände, unsichtbare Gegenstände, Namen und Gefühle sein. Vor einem Namenwort kann man immer einen Begleiter der, die oder das setzen.

In Teos Piratenbuch sind das also Wörter wie: der Pirat, das Boot, das Segel, der Papagei oder das Meer. Das kann man alles anfassen. Und man kann einen Begleiter davor setzen. Der Pirat. Der Begleiter hat einen kleinen Anfangsbuchstaben. Pirat einen großen. Schau!

Aber auch am Satzanfang werden alle Wörter groß geschrieben. Egal, was sie bedeuten oder in welcher Gruppe sie sind. Einen Satz beendet man immer mit einem Punkt am Ende des Satzes. Das Wort nach dem Punkt beginnt dann den neuen Satz und muss groß geschrieben werden. Teo zeigt dir das mal in seinem Piratenbuch. Siehst du. Punkt und dann ein großer Anfangsbuchstabe. Punkt. Großer Buchstabe. Punkt. Großer Buchstabe. Das hilft beim Lesen und beim Schreiben, damit man nicht so durcheinander kommt. Und deshalb lernen wir auch von jedem Buchstaben einen kleinen und einen großen.

Ich fasse mal zusammen. Am Satzanfang werden immer alle Wörter groß geschrieben. Und alle Namenwörter werden groß geschrieben, auch wenn sie nicht am Satzanfang stehen. Alles was ich anfassen kann, schreibe ich auf jeden Fall groß. Jedes Wort, das zu einem Begleiter passt, schreibe ich groß.

Und was wird nun klein geschrieben? Der Rest wird klein geschrieben. Das sind zum Beispiel Tunwörter und Begleiter. Aber erst einmal ist es für dich wichtig, die Wörter zu erkennen, die groß geschrieben werden. Das üben wir jetzt mal. Machst du mit? Werfen wir mal einen Blick in Teos Piratenbuch. Schau dir diesen Satz an. Der Pirat Benno kocht eine Suppe. Du siehst Wörter, die einen großen Anfangsbuchstaben haben und du siehst Wörter, die einen kleinen Anfangsbuchstaben haben. Du siehst ein großes D am Satzanfang. Dann siehst du ein großes P in Pirat. Klar, ein Pirat ist eine Person und somit auf jeden Fall ein Namenwort. Danach kommt Benno mit einem großen B. Benno ist ein Name und Namen werden immer groß geschrieben. Das weißt du schon. Kocht hat einen kleinen Anfangsbuchstaben. Kochen ist eine Tätigkeit. Man tut es. Somit ist es ein Tunwort und darf keinesfalls groß geschrieben werden. Bei eine Suppe wird der Begleiter eine klein geschrieben. Die Suppe wird natürlich groß geschrieben. Eine Suppe kann man anfassen, auf jeden Fall so lange bis wir sie ausgelöffelt haben, hi hi. Für dich ist erst mal ganz wichtig, dass einige Wörter groß und andere Wörter klein geschrieben sind. Du hast gerade gelernt, dass damit der Anfangsbuchstabe gemeint ist, der uns verrät, zu welcher Gruppe oder zu welcher Wortart ein Wort gehört. Außer beim Satzanfang. Da wird jedes Wort groß geschrieben. Beendet man also einen Satz mit einem Punkt, beginnt der nächste Satz mit einem großen Buchstaben.

Und du hast gerade gelernt, dass man Namenwörter groß schreibt. Das bedeutet: Jedes Wort, das ich anfassen kann, schreibe ich groß. Jedes Wort, vor dem ich einen Begleiter setzen kann, schreibe ich groß. Du weißt nun auch, dass der ganze Rest klein geschrieben wird.

Das ist erst mal eine ganze Menge über Groß-und Kleinschreibung.

Teos Buch ist so spannend, dass er noch eine Seite liest. Große Wörter, kleine Wörter. Er mag sie alle! Denn sie machen gemeinsam die Geschichte so spannend. Lies doch auch ein bisschen! Bis bald, Tschüss.

99 Kommentare
  1. hurenson

    Von Joshua G., vor 8 Tagen
  2. Hallo Evi Terlindi,
    dieses Video und die Übung dazu sind für die 2. Klasse. Auch wenn du 4. Klasse gewählt hast, siehst du zu einem Thema alle Videos, die es gibt. Wir arbeiten bereits daran die Auswahl übersichtlicher und einfacher zu machen.
    Viele Grüße aus der Redaktion

    Von Alicia v. L.C., vor 9 Tagen
  3. (Was ich nicht so gut fand) Diese Aufgaben waren für das 2 schuljahr, ich habe aber: für die 4 Klasse, ausgewählt:)
    ( Was ich gut fand) Es ist sehr informationsreich. Jetzt weiß ich, dass namenwörter immer groß geschrieben werden.

    Von Evi Terlindi, vor 9 Tagen
  4. Es ist gut erklärt

    Von Firmaahrens, vor 9 Tagen
  5. Ich hab gedacht ich wär in der1. Klasse aber sie haben es mir gut erklärt.

    .

    Von C Hausel, vor 12 Tagen
Mehr Kommentare

Wann werden Wörter groß- oder kleingeschrieben? Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Wann werden Wörter groß- oder kleingeschrieben? kannst du es wiederholen und üben.

  • Wann werden Wörter großgeschrieben?

    Tipps

    Namenwörter sind Wörter, die man großschreibt.

    Lösung

    Sicher ist dir schon einmal aufgefallen, dass es Wörter gibt, bei denen man den ersten Buchstaben großschreibt. Dies hilft uns, Wörter zu unterscheiden.

    Wir schreiben Wörter immer groß, wenn sie am Anfang eines Satzes stehen. Sätze enden immer mit einem Punkt. Also schreiben wir nach jedem Punkt das nächste Wort groß.

    Namenwörter, auch Nomen genannt, schreibt man auch groß. Das sind Tiere, Menschen, Pflanzen, Gegenstände, unsichtbare Gegenstände, Namen und Gefühle.

  • Welche Wörter sind richtig geschrieben?

    Tipps

    Namenwörter schreibt man groß. Alle Wörter mit Artikel sind Namenwörter. Man schreibt zum Beispiel die Blume groß.

    Lösung

    Namenwörter sind Tiere, Menschen, Pflanzen, Gegenstände, unsichtbare Gegenstände, Namen und Gefühle. Man kann einen Artikel, also der, die oder das, vor sie setzen.

    Namenwörter schreibt man groß. In dieser Aufgabe sind die folgenden Wörter Namenwörter: das Schiff, der Hai, die Banane und das Meer.

    Alle anderen Wörter schreibt man klein. Das sind zum Beispiel Tuwörter oder Wiewörter. Die Wörter schlafen und kochen sind Tuwörter. Das Wort klein ist ein Wiewort.

  • Warum werden diese Wörter großgeschrieben?

    Tipps

    Satzanfänge schreibt man immer groß.

    Lösung

    Es gibt zwei Regeln, wann du Wörter großschreiben musst: Entweder, sie stehen am Satzanfang, oder sie sind Namenwörter.

    Satzanfänge schreibt man immer groß. Dabei ist es egal, welche Wortart am Anfang steht.

    Die anderen großgeschriebenen Wörter sind Namenwörter. Das sind Tiere, Menschen, Gegenstände, Namen oder Gefühle.

  • Werden die Wörter groß- oder kleingeschrieben?

    Tipps

    Alle Worte, vor die du einen Artikel schreiben kannst, sind Namenwörter. Namenwörter schreibt man groß. Das Wort der Kater wird großgeschrieben.

    Lösung

    Namenwörter erkennen wir daran, dass wir davor einen Artikel, also der, die oder das, setzen können. Alle Namen, Gegenstände, Gefühle, unsichtbare Gegenstände, Pflanzen, Tiere und Menschen sind Namenwörter.

    Die Namenwörter dieser Aufgabe sind: die Katze, das Wasser und der Baum.

    Das Wort langsam ist ein Wiewort und wird deswegen kleingeschrieben. Auch das Wort flüstern wird kleingeschrieben. Es ist ein Tuwort.

  • Welche Wörter sind Namenwörter?

    Tipps

    Namenwörter haben immer einen Begleiter.

    Begleiter sind die Wörter

    • der
    • die
    • das

    Lösung

    Satzanfänge und Namenwörter schreibt man groß. Namenwörter sind Wörter, vor die man einen Begleiter setzen kann. Begleiter sind der, die und das. Viele Wörter, die Namenwörter sind, kann man auch anfassen.

    So ist es zum Beispiel beim Wort die Banane. Du kannst die Banane anfassen und du kannst den Begleiter die vor dem Wort erkennen. Zu den Namenwörtern zählen Gegenstände, Namen, Gefühle, Personen, Tiere und Pflanzen.

  • Schreibt man diese Wörter groß oder klein?

    Tipps

    Satzanfänge werden immer großgeschrieben.

    Lösung

    Wir schreiben manche Wörter groß. Dabei gilt: Alle Wörter, die am Satzanfang stehen, werden großgeschrieben. Dabei ist es egal, in welche Gruppe von Wörtern sie gehören.

    Nomen schreibt man immer groß. Man nennt sie auch Namenwörter. Vor Nomen kann man einen Artikel schreiben. Die Nomen in dieser Übung sind: der Pirat, das Leben, das Schiff, der Schatz, die Schatztruhe, der Ort, die Insel und die Schatzkarte.

    Alle anderen Wörter schreibt man klein.