sofatutor 30 Tage
kostenlos ausprobieren

Videos & Übungen für alle Fächer & Klassenstufen

Das Dativobjekt 07:04 min

Textversion des Videos

Transkript Das Dativobjekt

Hallo Kinder.

Wir beschäftigen uns in diesem Film mit dem Dativobjekt. Teos Hündchen wird uns nachher als Dativobjekt zur Verfügung stehen, darum wartet er hier, aber dazu kommen wir später.

Klären wir erst mal die Frage, was ein Dativobjekt überhaupt sein soll?

Am besten erinnern wir uns dafür daran, was überhaupt ein Objekt ist.

Also: Ein Objekt ist ein Satzglied. Satzglieder nennt man die Einheiten, aus denen ein Satz gebildet wird. Jeder Satz muss mindestens zwei Satzglieder haben, damit er grammatisch korrekt ist: ein Subjekt und ein Prädikat.

Pia stellt sich hier für uns als Subjekt zur Verfügung. Das Subjekt ist eine Person oder eine Sache, von der die Handlung oder der Zustand ausgeht. Wir können mit der Frage: „wer?“ leicht herausfinden, wer oder was in einem Satz das Subjekt ist.

Schauen wir uns einen sehr einfachen Satz an.

Pia lacht.

Wer lacht?

Pia

Pia ist das Subjekt. Und nun schauen wir uns an, was sie tut, um das Prädikat ausfindig zu machen.

Pia lacht...

„lacht“ ist das Prädikat.

Das Prädikat enthält immer ein Verb und ist dadurch ebenso leicht zu identifizieren wie das Subjekt.

Und damit kommen wir zum Satzglied Objekt. Es kommt zwar nicht in jedem Satz vor, ist aber trotzdem häufig zu finden.

Das Objekt ergänzt das Prädikat und es beschreibt, worauf die Handlung abzielt oder wer noch dafür wichtig ist. Oft gibt es auch zwei Objekte in einem Satz. Und häufig macht das Objekt den Satz erst komplett. Nehmen wir das Subjekt „Pia“ und das Prädikat „mag“. Pia mag. Das ist ein Satz, der Subjekt und Prädikat enthält, aber trotzdem nicht vollständig kling. Stimmt´s? Es fehlt hier etwas. Das Objekt.

Pia mag Teo

Nun ist der Satz komplett.

„Teo“ ist das Objekt.

Wir schauen uns noch zwei weitere Sätze mit einem oder mehreren Objekten an und rahmen die Objekte ein.

Pia gibt Teo einen Keks ab.

Pia erfährt von Teo ein Geheimnis.

Auch nach dem Objekt kann man fragen – wie nach dem Subjekt, aber es ist leider etwas komplizierter.

Während das Subjekt immer Antwort auf die Frage: „Wer oder was?“ gibt, kann das Objekt Antwort auf verschiedene Fragen geben, z.B. „Wessen?“, „Wem?“ oder „wen oder was?“ Alle Satzglieder, die auf diese Fragen Antwort geben sind Objekte. Wir picken uns hier eines davon raus. Das Dativobjekt.

Das Dativobjekt ist das Satzglied, das man mit der Frage: „Wem?“ bestimmen kann.

Betrachten wir doch gemeinsam ein paar Sätze und stellen diese Frage.

Nehmen wir die Sätze von eben.

Pia gibt Teo einen Keks ab.

Wem gibt Pia einen Keks ab?

Teo

Teo ist Dativobjekt. Würden wir fragen: Was gibt Pia Teo ab? würden wir auch ein Objekt ermitteln. „einen Keks“, aber das wäre kein Dativobjekt, sondern ein Akkusativobjekt. Aber wir sind ja bei den Dativobjekten. Also weiter mit der „Wem?“-Frage:

Pia erfährt von Teo ein Geheimnis.

Von wem erfährt Pia ein Geheimnis?

Von Teo

Und noch ein Satz:

Pia glaubt Teo nicht.

Wem glaubt Pia nicht?

Teo

Teo ist allen drei Sätzen das Dativobjekt.

Diese Beispielsätze waren recht unkompliziert, denn das Dativobjekt bestand aus nur einem Wort, nämlich: Teo. Aber ein Dativobjekt kann auch aus mehreren Wörtern bestehen.

Pia gibt dem hungrigen Teo einen Keks.

Wem gibt Pia einen Keks?

Dem hungrigen Teo.

„Hungrigen Teo“ ist in diesem Satz das Dativobjekt.

Schauen wir uns weitere Beispiele an, in denen auch mal etwas anderes als Teo zum Objekt wird. Ihr ahnt es vielleicht schon. Jetzt wird das kleine Hündchen vom Anfang zum Einsatz kommen.

Pia entnimmt ihrem Lexikon wichtige Informationen über Tiere.

Wem entnimmt Pia wichtige Informationen über Tiere?

Ihrem Lexikon.

„Ihrem Lexikon“ ist Dativobjekt.

Pia will Teo helfen, den süßen Hund zu füttern.

Wem will Pia helfen, den süßen Hund richtig zu füttern?

Teo

Pia gibt dem süßen kleinen Hund einen Knochen.

Wem gibt Pia einen Knochen?

Dem süßen kleinen Hund.

Habt ihr es jetzt ungefähr verstanden?

Ich wiederhole noch einmal, was wir bis hierhin gelernt haben.

Das Dativobjekt ist ein Satzglied, dass das Prädikat um eine wichtige Information ergänzt.

Es kann aus einem oder aus mehreren Wörtern bestehen.

Es wird durch die Frage „wem?“ ermittelt.

Zum Schluss gebe ich euch einen Satz und ihr bestimmt die wichtigsten Satzglieder: Was ist Subjekt, was ist Prädikat und ganz besonders wichtig: Was ist Dativobjekt?

Dem Hund schmeckt der Knochen hervorragend.

(Anmerkung: Pause)

Finde zuerst das Subjekt mit der Frage „Wer?“ !

Der Knochen!

Der Knochen ist Subjekt.

Das Prädikat ist...

Schmeckt!

Und wem schmeckt der Knochen?

Dem Hund.

„Dem Hund“ ist Dativobjekt und damit sage ich Tschüss!

67 Kommentare
  1. Hallo Itslearning Nutzer 2535 1064572,
    was genau gefällt dir nicht an dem Video? Wenn du mir sagst, wo du noch offenen Fragen hast, kann ich gern versuchen, dir zu helfen!
    Liebe Grüße aus der Redaktion

    Von Laura D, vor 2 Tagen
  2. Nicht so toll

    Von Itslearning Nutzer 2535 1064572, vor 3 Tagen
  3. Cooooooooooooooooool!!!

    Von Waldemar Reimer, vor 3 Tagen
  4. Hallo Evrimbektas12,
    danke für deine Anmerkung, das stimmt. Bei diesem Satz hat der Sprecher fälschlicherweise ein "richtig" hinzugefügt.
    Liebe Grüße aus der Redaktion

    Von Laura D, vor 3 Tagen
  5. Im Video wird gesagt: ,,Pia will Teo helfen , den süßen Hund zu füttern ." aber der Mann sagt: ,,Pia will Teo helfen ,den süßen Hund richtig zu füttern ."

    Von Evrimbektas12, vor 3 Tagen
Mehr Kommentare

Das Dativobjekt Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Das Dativobjekt kannst du es wiederholen und üben.

  • Wo befindet sich das Dativobjekt? Gib an.

    Tipps

    Das Dativobjekt kann aus einem oder mehreren Wörtern bestehen.

    Wenn du das Dativobjekt ermitteln willst, dann fragst du „Wem?“.

    Hier siehst du einen Beispielsatz mit Dativobjekt:

    Murat schenkt Hannah ein Bonbon.

    „Wem schenkt Murat ein Bonbon?“ - „Hannah“. In diesem Satz ist Hannah das Dativobjekt.

    Ein Bonbon gehört zu einer anderen Objektart. Es ist ein Akkusativobjekt. Dafür fragst du „Wen oder was schenkt Murat Hannah?“ - „Ein Bonbon“.

    Lösung

    Das Dativobjekt kannst du mit der Frage „Wem?“ ermitteln.

    • Pia gibt Teo einen Keks. „Wem gibt Pia einen Keks?“ - „Teo“. Teo ist also das Dativobjekt.
    Das Dativobjekt kann aus einem oder mehreren Wörtern bestehen.

    • Pia entnimmt ihrem Lexikon wichtige Informationen über Tiere. Du fragst „Wem entnimmt Pia wichtige Informationen?“ - „Ihrem Lexikon“. Ihrem Lexikon ist hier also das Dativobjekt.
    • Pia will Teo helfen, den süßen Hund zu füttern. Hier ist Teo das Dativobjekt.
    • Pia gibt dem süßen kleinen Hund einen Knochen. In diesem Satz ist dem süßen kleinen Hund das Dativobjekt.
  • Was weißt du über Subjekt und Objekt? Vervollständige die Sätze.

    Tipps

    Dieser Satz hat ein Subjekt, aber kein Objekt:

    Pia lacht.

    Hier ist Pia das Subjekt.

    Das Prädikat eines Satzes enthält immer ein Verb.

    Zum Beispiel: Pia lacht.

    In diesem Satz ist lacht das Prädikat.

    Hier siehst du noch einen Beispielsatz:

    Teo leiht Pia sein Fahrrad aus.

    Du kannst fragen „Wem leiht Teo sein Fahrrad aus?“ - „Pia“. Also ist Pia das Dativobjekt.

    Lösung

    • Das Subjekt enthält eine Person oder Sache, von der die Handlung oder der Zustand ausgeht. Mit der Frage „Wer oder was?“ kannst du das Subjekt in einem Satz ermitteln.
    • Das Objekt ist nicht in jedem Satz vorhanden. Es ergänzt das Prädikat. Oft gibt es auch zwei Objekte in einem Satz. Objekte enthalten Personen oder Dinge, genauso wie das Subjekt. Da es drei verschiedene Objekte gibt, gibt es auch drei verschiedene Fragen: „Wessen? Wem? Wen oder was?“
    Zum Beispiel: Pia glaubt Teo nicht. In diesem Satz gibt es ein Subjekt und ein Objekt. Du fragst „Wer glaubt Teo nicht?“ - „Pia“. Also ist Pia das Subjekt des Satzes. Wenn du fragst „Wem glaubt Pia nicht?“ - „Teo“, ermittelst du das Dativobjekt des Satzes. Das Dativobjekt ist Teo.

  • Wie lautet die Fragestellung nach dem Dativobjekt? Nenne sie.

    Tipps

    Teo schenkt seiner Oma ein selbstgemachtes Geschenk.

    „Wem schenkt Teo ein selbstgemachtes Geschenk?“ - „Seiner Oma“. In diesem Satz ist seiner Oma das Dativobjekt.

    Um die ausführliche „Wem?“-Frage stellen zu können, musst du zuerst herausfinden, welches Prädikat der Satz hat.

    Das Prädikat enthält immer ein Verb.

    Lösung

    Mit dem Fragewort „Wem?“ kannst du das Dativobjekt in einem Satz ermitteln.

    Otto freut sich sehr über den Ball und verzeiht Teo seine Vergesslichkeit.

    Otto ist das Subjekt des Satzes. Dieser Satz hat zwei Prädikate: freut und verzeiht. Du kannst nicht fragen, „Wem freut sich Otto?“. Daher gehört das Dativobjekt zu dem Prädikat verzeiht. Du fragst also „Wem verzeiht Otto seine Vergesslichkeit?“ - „Teo“ Das Dativobjekt des Satzes ist Teo.

  • Wie lautet das Dativobjekt in diesen Sätzen? Bestimme.

    Tipps

    Das Dativobjekt kannst du mit dem Fragewort „Wem?“ bestimmen.

    Das Dativobjekt kann aus einem oder mehreren Wörtern bestehen.

    Lösung

    Das Dativobjekt in einem Satz kannst du durch das Fragewort „Wem?“ ermitteln.

    • Der Garten gehört Paul. Du fragst „Wem gehört der Garten?“ - „Paul“. Paul ist also das Dativobjekt in diesem Satz.
    • Lena schenkt ihrem Vater ein Buch. Du fragst „Wem schenkt Lena ein Buch?“ - „Ihrem Vater“. In diesem Satz ist ihrem Vater das Dativobjekt. Du siehst, ein Dativobjekt kann auch aus mehreren Wörtern bestehen.
  • Wo befinden sich Subjekt und Dativobjekt in den Sätzen? Bestimme.

    Tipps

    Satzglieder sind die Bausteine, aus denen ein Satz gebildet wird.

    Wenn du das Subjekt ermitteln willst, fragst du „Wer oder was?“

    Wenn du das Dativobjekt ermitteln willst, fragst du „Wem?“

    Lösung

    Die ersten drei Sätze beinhalten ein Subjekt und ein Dativobjekt. Nur beim letzten Satz konntest du kein Dativobjekt finden. Denn dieser Satz hat gar kein Objekt, er besteht aus einem Subjekt und einem Prädikat.

    • Mit der Frage „Wer oder was?“ kannst du das Subjekt ermitteln. Das Subjekt ist eine Person oder Sache, von der die Handlung ausgeht.
    • Mit der Frage „Wem?“ kannst du das Dativobjekt ermitteln. Das Dativobjekt ergänzt das Prädikat um eine wichtige Information.
  • Wie lauten das Akkusativobjekt und das Dativobjekt? Entscheide.

    Tipps

    Das Akkusativobjekt kannst du mit der Frage „Wen oder was?“ bestimmen.

    Wen oder was isst Teo?

    Lösung

    In dieser Aufgabe geht es um zwei Objektarten: Es geht um das Dativobjekt und das Akkusativobjekt.

    • Das Dativobjekt ermittelst du mit dem Fragewort „Wem?“
    Dem Jungen gefällt sein Pullover. „Wem gefällt sein Pullover?“ - „Dem Jungen“. Das Dativobjekt lautet: Dem Jungen.

    • Das Akkusativobjekt ist ein weiteres Objekt. Auch nach diesem Objekt kannst du fragen. Die Frage lautet hier „Wen oder was?“
    Der Schneemann hat gerne viel Schnee. „Wen oder was hat der Schneemann gerne?“ - „Viel Schnee“. Das Akkusativobjekt lautet: viel Schnee.