30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Lernpakete anzeigen
Lernpakete anzeigen

Frühe Neuzeit: Neue Welten, neue Horizonte

In der Geschichte gab es immer wieder Reformen, Umbrüche, neue Erkenntnisse und Entdeckungen sowie beeindruckende Persönlichkeiten, die ihre Zeit maßgeblich prägten.

Alle Klassen

Alle Themen in Frühe Neuzeit: Neue Welten, neue Horizonte

Themenübersicht in Frühe Neuzeit: Neue Welten, neue Horizonte

Im Mittelalter glaubten die Menschen, dass Gott die Welt erschaffen habe und über sie herrsche, dass die Gesellschaftsordnung Gott gegeben sei. In der Frühen Neuzeit gerät dieses Weltbild ins Wanken. Gelehrte der Zeit verändern Wissenschaft und Kultur grundlegend. Leonardo da Vinci, berühmter Vertreter der Renaissance, beeindruckt uns bis heute mit seinen Ideen und Erfindungen. Nikolaus Kopernikus entwickelt ein neues Weltbild, in dem die Erde nicht mehr den Mittelpunkt eines göttlichen Universums darstellt. Johannes Gutenberg sorgt durch seine Erfindung des Buchdrucks mit beweglichen Lettern zudem dafür, dass sich neue Erkenntnisse viel besser und schneller verbreiten können. Europäische Seefahrer erkunden außerdem zu dieser Zeit zuvor noch unbekannte Gebiete des Globus. Als Christoph Kolumbus 1492 in Amerika an Land geht, ist das der Ausgangspunkt für eine Entwicklung, die schon bald dazu führt, dass weltweit Kolonien durch europäische Mächte gegründet werden.