30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Rekonstruktion ganzrationaler Funktionen – Pipeline

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Lucy lernt 5 Minuten 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Lucy übt 5 Minuten 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    89%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Lucy stellt fragen 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden

Bewertung

Ø 3.3 / 3 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Aline Mittag
Rekonstruktion ganzrationaler Funktionen – Pipeline
lernst du in der Oberstufe 7. Klasse - 8. Klasse - 9. Klasse

Grundlagen zum Thema Rekonstruktion ganzrationaler Funktionen – Pipeline

In diesem Video beschäftigen wir uns damit, ganzrationale Funktionen zu rekonstruieren. Gesucht ist die Funktionsgleichung eines Verbindungsstücks zweier Pipelines, die die beiden Pipelines knickfrei miteinander verbinden soll. Dazu formulieren wir mehrere Bedingungen. Die Aufgabe lösen wir gemeinsam und schrittweise, sodass du anschließend ähnliche Aufgaben auch selbstständig lösen kannst. Viel Spaß!

Rekonstruktion ganzrationaler Funktionen – Pipeline Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Rekonstruktion ganzrationaler Funktionen – Pipeline kannst du es wiederholen und üben.
  • Stelle das Gleichungssystem zur Rekonstruktion der Funktion auf.

    Tipps

    „Ohne Knick“ bedeutet, dass sowohl die Funktionswerte als auch die Ableitungen an dieser Stelle übereinstimmen.

    Die Ableitung von $f(x)$ ist $f'(x)=3ax^2+2bx+c$.

    Die Ableitung einer linearen Funktion ist der Faktor vor dem $x$.

    Lösung

    An jeder der beiden Stellen müssen sowohl die Funktionswerte als auch die Ableitungen übereinstimmen.

    Betrachten wir zunächst die Stelle $x=1$:

    • $g(1)=-1$, daher muss $f(1)=-1$ gelten. Dies führt zu $a \cdot 1^3+b\cdot 1^2+c\cdot 1+d \\ = a+b+c+d=-1$
    • $g'(1)=-1$, und damit muss auch $f'(1)=-1$ gelten. So erhält man $3a\cdot 1^2+2b\cdot 1+c=-1$, also $3a+2b+c=-1$.
    Ebenso können die Gleichungen an der anderen Stelle mit $h(x)$ aufgestellt werden:

    Betrachten wir nun die Stelle $x=5$:

    • $h(5)=2\cdot 5-5=5$ und somit ist $f(5)=5$. Dies führt zu $a\cdot 5^3+b\cdot 5^2+c\cdot 5+d=125a+25b+5c+d=5$.
    • $h'(5)=2$ und damit auch $f'(5)=2$. So erhält man $3a\cdot 5^2+2b\cdot 5+c=75a+10b+c=2$.
    Dies kann man nun als lineares Gleichungssystem aufschreiben:

    $\begin{array}{rcrcrcrcr} a&+&b&+&c&+&d&=&-1 \\ 3a&+&2b&+&c&&&=&-1 \\ 125a&+&25b&+&5c&+&d&=&5 \\ 75a&+&10b&+&c&&&=&2 \end{array}$

  • Ermittle die Funktionsgleichung der kubischen Funktion $f(x)=ax^3+bx^2+cx+d$ durch Lösen des linearen Gleichungssystems.

    Tipps

    Du kannst eine Kontrolle durchführen. Überprüfe, ob diese Eigenschaften erfüllt sind:

    • $f(1)=-1$
    • $f'(1)=-1$
    • $f(5)=5$
    • $f'(5)=2$

    Wenn du eine Unbekannte ermittelt hast, kannst du diese in eine Gleichung einsetzen, in welcher sie vorkommt. Eine weitere noch unbekannte Variable kannst du so ermitteln.

    Zur Bestimmung von $d$ kannst du zum Beispiel bei bekannten Werten für $a$, $b$ und $c$ die erste Gleichung

    $a+b+c+d=-1$

    verwenden.

    Lösung

    Wenn man von der ersten Gleichung die dritte subtrahiert, fällt $d$ weg:

    $(5)~~$ $-124a-24b-4c=-6$.

    Ebenso kann man von der zweiten die dritte Gleichung subtrahieren. So eliminiert man $c$:

    $(6)~~$ $-72a-8b=-3$.

    Umformen der zweiten Gleichung nach $c$ führt zu

    $c=-1-3a-2b$.

    Dieses $c$ wird in die fünfte Gleichung eingesetzt:

    $-124a-24b-4(-1-3a-2b)=-6$.

    Durch Auflösen der Klammern und Zusammenfassen der Terme erhält man

    $-124a-24b+4+12a+8b=-112a-16b+4=-6$, also $-112a-16b=-10$.

    Diese Gleichung wird nun noch nach $b$ umgestellt:

    $b=\frac{10}{16}-\frac{112}{16}a$.

    Dies setzen wir in die sechste Gleichung ein:

    $-72a-8\left(\frac{10}{16}-\frac{112}{16}a\right)=-3$.

    Also ergibt sich $a$ wie folgt

    $\begin{array}{lrclll} &-72a-8\left(\frac{10}{16}-\frac{112}{16}a\right)&=&-3\\ \Leftrightarrow&-72a-5+56a&=&-3\\ \Leftrightarrow&-16a-5&=&-3&|&+5\\ &-16a&=&2&|&:(-16)\\ &a&=&-\frac18 \end{array}$

    Nun kann dieses $a$ unter anderem in die sechste Gleichung eingesetzt werden. Dann wird nach $b$ umgeformt:

    $\begin{array}{lrclll} &-72\cdot \left(-\frac18\right)-8b&=&-3\\ \Leftrightarrow&9-8b&=&-3&|&-9\\ &-8b&=&-12&|&:(-8)\\ &b&=&\frac32 \end{array}$.

    $a$ und $b$ werden in $c=-1-3a-2b$ eingesetzt:

    $c=-1-3\cdot\left(-\frac18\right)-2\cdot \frac32=-\frac{29}8$.

    Zuletzt werden $a$, $b$ und $c$ in die erste Gleichung eingesetzt:

    $-\frac18+\frac32-\frac{29}8+d=-1$.

    Dies führt zu $d=\frac54=\frac{10}8$.

  • Stelle die Bedingungen auf, welche die quadratische Funktion erfüllen muss.

    Tipps

    In dem Punkt, in welchem die Gerade und die Parabel ineinander übergehen, müssen deren Steigungen übereinstimmen, damit kein Knick entsteht.

    Wenn ein Punkt auf dem Funktionsgraphen einer Funktion $f(x)$ liegt, ist der Funktionswert an der x-Koordinate gerade die y-Koordinate des Punktes.

    Die Steigung der gestrichelten Geraden wird nicht benötigt.

    Lösung

    Die Funktionsgleichung der Parabel lautet

    $f(x)=ax^2+bx+c$.

    Die Geradengleichung ist gegeben durch $g(x)=3-2x$. Damit ist

    • $h(0)=3$ und
    • $h'(0)=-2$.
    Man kann mit den Bedingungen bei $x=0$ beginnen:

    • $f(0)=3$, da die Funktionswerte übereinstimmen müssen.
    • $f'(0)=-2$, da die Ableitungen an dieser Stelle auch übereinstimmen müssen.
    Nun kann man sich die Bedingung an der Stelle $x=3$ anschauen:

    $f(3)=1,5$.

    Diese drei Bedingungen führen zu Gleichungen, mittels derer die Funktionsgleichung der Parabel hergeleitet werden kann.

  • Leite die Gleichung der Parabel sowie der Geraden, welche die Straße fortsetzt, her.

    Tipps

    Setze die jeweiligen bekannten Werte für $x$ in die Funktionsgleichung ein.

    Es ist $f'(x)=2ax+b$ im Fall der Parabel.

    Die rechte Gerade muss an der Stelle $x=3$ die gleiche Steigung haben wie die Parabel.

    Lösung

    Die Bedingungen für die Funktionsgleichung der Parabel sind bereits bekannt:

    • $f(0)=3$: Wir können die Gleichung $a\cdot 0^2+b\cdot 0+c=3$ aufstellen. Diese führt zu $c=3$.
    • $f'(0)=-2$: Mit $f'(x)=2ax+b$ folgt damit $b=-2$.
    Somit haben wir die gesuchte Parabelgleichung schon so weit aufgestellt:

    $f(x)=ax^2-2x+3$.

    Nun kann noch die dritte Bedingung $f(3)=1,5$ verwendet werden:

    $a\cdot 3^2-2\cdot 3+3=1,5$.

    Dies führt zu $9a-6+3=1,5$ und nach Umformungen zu $a=0,5$.

    Die gesuchte Funktionsgleichung lautet somit $f(x)=0,5x^2-2x+3$.

    Deren Ableitung ist $f'(x)=x-2$.

    An der Stelle $x=3$ muss die rechte Gerade $h(x)=mx+b$ tangential an die Parabel anschließen. Dadurch haben wir zwei Bedingungen:

    • $m=f'(3)=3-2=1$
    • $h(3)=1,5$
    So folgt $h(3)=3+b=1,5$. Subtraktion von $3$ resultiert in $b=-1,5$.

    Somit lautet die gesuchte Geradengleichung $h(x)=x-1,5$.

  • Beschreibe, wie sich ein Knick vermeiden lässt.

    Tipps

    Du kannst dir „ohne Knick“ so vorstellen: Wenn du auf Rollschuhen (oder womit auch immer) eine Strecke fährst, rollst du ganz ruhig.

    • Du springst keinen Berg herunter und
    • du spürst keine Unebenheiten.

    Wenn die Funktionswerte nicht übereinstimmen, liegt eine Sprungstelle vor.

    Die Gerade muss eine Tangente der kubischen oder quadratischen Funktion an dieser Stelle sein.

    Die Steigung einer Tangente ist die Ableitung der Funktion an der entsprechenden Stelle.

    Lösung

    In dem Bild ist zu erkennen, dass

    • zum einen die Funktionswerte der grünen als auch blauen Funktion an der Stelle, an welcher sie aufeinander treffen, übereinstimmen, und
    • zum anderen die blaue Gerade und die grüne Gerade an dieser Stelle dieselbe Steigung besitzen. Wir können auch sagen: Die blaue Gerade ist an der Stelle, wo der grüne Graph aufhört, eine Tangente.
    Was bedeutet es noch, wenn die blaue Gerade eine Tangente der grünen Funkion ist? Richtig: Die Ableitungen der beiden Funktionen stimmen überein.

    • Wenn die Funktionswerte nicht übereinstimmen würden, würde eine Sprungstelle vorliegen.
    • Wenn die Ableitungen nicht übereinstimmen, entsteht ein Knick.
  • Leite die Funktionsgleichung der kubischen Funktion her, welche die Sprungschanze beschreibt.

    Tipps

    Die beiden Werte für $c$ und $d$ kannst du mehr oder weniger ablesen.

    Die erste Ableitung der Funktion ist

    $f'(x)=3ax^2+2bx+c$.

    Wenn ein Punkt $P(p_x|p_y)$ auf dem Funktionsgraphen von $f(x)$ liegt, dann gilt $f(p_x)=p_y$.

    Eine der beiden Gleichungen zur Bestimmung von $a$ und $b$ lautet

    $216000a+3600b=-75$.

    Lösung

    Was ist bereits bekannt für die Sprungschanze?

    1. $f(0)=100$
    2. $f'(0)=0$
    3. $f(60)=25$
    4. $f'(60)=0,1$
    Aus der ersten Gleichung folgt $d=100$.

    Die erste Ableitung von $f(x)$ ist $f'(x)=3ax^2+2bx+c$.

    Somit folgt mit der zweiten Gleichung, dass $c=0$ ist.

    Nun kann die Funktionsgleichung mit diesen beiden Werten bereits aufgeschrieben werden:

    • $f(x)=ax^3+bx^2+100$
    • sowie deren Ableitung $f'(x)=3ax^2+2bx$.
    Nun können die dritte und vierte Bedingung betrachtet werden. Dies führt zu den folgenden Gleichungen:

    (I) $216000a+3600b=-75$

    (II) $10800a+120b=0,1$

    Wenn man das $30$-fache der zweiten Gleichung von der ersten subtrahiert, erhält man

    $-108000a=-78$.

    Division durch $-108000$ führt zu

    $a=\frac{78}{108000}=0,0007\bar2\approx0,0007$.

    Zuletzt wird dieser Wert von $a$ in der ersten Gleichung eingesetzt. Dies führt zu

    $216000\cdot \frac{78}{108000}+3600b=-75$.

    Dies kann umgeformt werden zu $b=-\frac{77}{1200}\approx0,064$.

    Insgesamt lautet die Funktionsgleichung

    $f(x)=0,0007x^3-0,064x^2+100$.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

2.694

sofaheld-Level

6.347

vorgefertigte
Vokabeln

10.221

Lernvideos

42.152

Übungen

37.242

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Schulstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden