Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Fläche zwischen Funktionsgraphen mit Integralen berechnen

Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 4.3 / 41 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Mathe-Team
Fläche zwischen Funktionsgraphen mit Integralen berechnen
lernst du in der Oberstufe 5. Klasse - 6. Klasse

Fläche zwischen Funktionsgraphen mit Integralen berechnen Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Fläche zwischen Funktionsgraphen mit Integralen berechnen kannst du es wiederholen und üben.
  • Beschreibe die Problemstellung zur Berechnung der Fläche zwischen zwei Funktionsgraphen.

    Tipps

    Mithilfe des Integrals berechnen wir Flächen zwischen einem Funktionsgraphen und der x-Achse in einem bestimmten Intervall.

    Fertige eine Skizze des Problems an und vollziehe die Vorgehensweise nach.

    Die Fläche zwischen zwei Funktionsgraphen verändert sich nicht, wenn man beide Funktionsgraphen gleichartig verschiebt.

    Lösung

    Wir haben zuvor gelernt, dass man mithilfe des Integrals einer Funktion die Fläche unterhalb dieser (bis zur x-Achse) berechnen kann. Nun möchten wir durch das Zurückführen auf das bereits Erlernte die Fläche zwischen zwei Funktionen berechnen.

    Im einfachsten Fall schneiden sich zwei Funktionen an zwei Schnittpunkten und erzeugen somit eine Fläche oberhalb der x-Achse, welche wir berechnen wollen. Verschieben wir diese Funktionen gleichermaßen nach unten, sodass sie unterhalb der x-Achse sind, so ändert sich der Flächeninhalt zwischen den beiden Graphen nicht.

    Sollten die Funktionen sich an mehr als zwei Punkten schneiden, so berechnen wir den gesamten Flächeninhalt, indem wir von Schnittpunkt zu Schnittpunkt jeweils die Teilflächen berechnen und addieren.

  • Beschreibe die Methoden zur Berechnung der Fläche zwischen zwei Funktionsgraphen.

    Tipps

    Skizziere das Vorgehen beider Methoden.

    Entsprechen die Integrationsgrenzen $a$ und $b$ den $x$- oder den $y$-Koordinaten der Schnittpunkte von $f$ und $g$?

    Wie nennt man die Schnittpunkte der Funktion $h$ mit der $x$-Achse?

    Lösung

    Man unterscheidet zwei Methoden zur Berechnung der Fläche zwischen zwei Funktionsgraphen, welche jedoch rechnerisch auf das Gleiche hinauslaufen:

    • Wir können als Erstes die Schnittpunkte der Graphen von $f$ und $g$ bestimmen, um deren $x$-Koordinaten als Integrationsgrenzen zu verwenden. Anschließend berechnen wir jeweils die Fläche unter $f$ und $g$. Der Betrag der Differenz der Flächeninhalte ergibt unsere gesuchte Fläche.
    • Mithilfe einer Differenzenfunktion $h$, welche wir durch die Differenz von $f(x)$ und $g(x)$ erhalten, können wir die gesuchte Fläche ebenfalls berechnen. Die Nullstellen der Differenzenfunktion entsprechen den $x$-Koordinaten der Schnittpunkte von $f$ und $g$ und dienen ebenfalls als Integrationsgrenzen. Die Fläche zwischen dem Graphen von $h$ und der $x$-Achse entspricht dann der gesuchten Fläche zwischen $f$ und $g$.
  • Berechne den Flächeninhalt der von $f$ und $g$ eingeschlossenen Fläche.

    Tipps

    Die Integrationsgrenzen entsprechen den x-Koordinaten der Schnittpunkte der Funktionen.

    Der Hauptsatz der Differential- und Integralrechnung besagt:

    $\int\limits_{a}^{b} f(x) dx= \left[ F(x) \right]_a^b= F(b)- F(a)$

    Achte darauf, welche Funktion oberhalb der anderen liegt oder verwende alternativ Betragsstriche, denn negative Flächeninhalte gibt es nicht.

    Lösung

    Wir berechnen als Erstes die Schnittpunkte der Funktionen $f(x)=x^2+x+2$ und $g(x)=-x^2+5x+8$. Dazu setzen wir Funktionen gleich, formen um und wenden die p-q-Formel an:

    $\begin{align*} f(x) &= g(x) \\ x^2+x+2 &= -x^2+5x+8 &|& +x^2-5x-8 \\ 2x^2 -4x - 6 &= 0 &|& :2 \\ x^2 -2x -3 &= 0 \\ x_{1,2} &=1 \pm \sqrt{1+3} \end{align*}$

    Das ergibt $x_1 =3$ und $x_2 = -1$. Somit haben wir die Integrationsgrenzen $a=-1$ und $b=3$ festgelegt.

    Da der Graph von $g$ oberhalb des Graphen von $f$ liegt, berechnen wir die Differenz $A= A_g - A_f$ und wenden den Hauptsatz der Differential- und Integralrechnung an:

    $\begin{align*} A &= \int\limits_{-1}^{3} (g(x)-f(x)) dx \\ &= \int\limits_{-1}^{3} (-2x^2+4x+6)dx \\ &= \left[ -\frac{2}{3} x^3+2x^2+ 6x \right]_{-1}^3 =F(3)-F(-1)=\frac{64}{3}~\text{FE} \approx 21,33~\text{FE} \end{align*}$

  • Ermittle den gesamten Flächeninhalt $A$ der von $f$ und $g$ eingeschlossenen Fläche.

    Tipps

    Um die $x$-Koordinaten der Schnittpunkte zu ermitteln, kannst du die Funktionsgleichungen gleichsetzen und anschließend nach $x$ umformen.

    Wende den Satz: „Ein Produkt ist gleich Null, wenn mindestens ein Faktor gleich Null ist“ an, um die Integrationsgrenzen zu ermitteln.

    Wähle als Integrationsgrenzen stets zwei nebeneinanderliegende Schnittstellen aus. Wie viele Teilflächen musst du dann berechnen?

    Der Hauptsatz der Differential- und Integralrechnung besagt:

    $\int\limits_{a}^{b} f(x) dx= \left[ F(x) \right]_a^b= F(b)- F(a)$

    Fertige eine Skizze für diesen Sachverhalt an.

    Lösung

    Als Erstes berechnen wir die Schnittstellen der gegebenen Funktionen $f$ und $g$, indem wir die Funktionsgleichungen gleichsetzen und nach $x$ auflösen:

    $\begin{align*} f(x) &= g(x) \\ x^3-4x &= 5x \\ x^3-9x &= 0 \\ x \cdot (x^2-9) &= 0 \\ x \cdot (x+3) \cdot (x-3) &= 0 \end{align*}$

    Damit sind also $x_1=0$, $x_2=-3$ und $x_3=3$ die möglichen Lösungen. Gesucht sind daher die Flächen, die von den Graphen in dem abgeschlossenen Intervall $I_1=[-3;0]$ und $I_2=[0;3]$ eingeschlossen werden.

    Im ersten Intervall liegt der Graph von $f$ oberhalb des Graphen von $g$, im zweiten Intervall umgekehrt. Durch eine Skizze oder durch eine Probeeinsetzung eines Wertes innerhalb der Intervalle kannst du dies herausfinden.

    $\begin{align*} A_1 &= \int\limits_{-3}^{0} (f(x)-g(x)) dx= \int\limits_{-3}^{0} (x^3 -9x)dx = \left[ \frac{1}{4}x^4 - \frac{9}{2} x^2 \right]_{-3}^0 \\ &=F(0)-F(-3)=\frac{81}{4}~\text{FE} = 20,25~\text{FE} \\ A_2&= \int\limits_{0}^{3} (g(x)-f(x)) dx= \int\limits_{0}^{3} ( -x^3 + 9x)dx = \left[ -\frac{1}{4}x^4 + \frac{9}{2} x^2 \right]_{0}^3 \\ &=F(3)-F(0)=\frac{81}{4}~\text{FE} = 20,25~\text{FE} \end{align*}$

    Nun addieren wir die Flächeninhalte der Teilflächen, um den gesamten Flächeninhalt der eingeschlossenen Flächen zu erhalten:

    $A= A_1 + A_2 = 20,25~\text{FE} + 20,25~\text{FE} = 40,5~\text{FE}$.

  • Berechne den Flächeninhalt zwischen den Funktionsgraphen $f(x)$ und $g(x)$.

    Tipps

    Wie bestimmt man die Integrationsgrenzen?

    Der Hauptsatz der Differential- und Integralrechnung besagt: $\int\limits_{a}^{b} f(x) dx= \left[ F(x) \right]_a^b= F(b)- F(a)$

    Lösung

    Zwei Funktionen $f(x)=-x^2+6x-3$ und $g(x)=x^2-4x+5$ sind gegeben und die Fläche zwischen den beiden Funktionen ist gesucht. Wir beginnen mit der Bestimmung der Integrationsgrenzen, indem wir die x-Koordinaten der Schnittpunkte der Funktionen bestimmen. Wir setzen die Funktionen gleich und erhalten durch Äquivalenzumformungen und der Anwendung der p-q-Formel die Integrationsgrenzen:

    $\begin{align*} f(x) &= g(x) \\ -x^2+6x-3 &= x^2-4x+5 &|& -x^2+4x-5 \\ -2x^2+10x-8 &= 0 &|& :(-2) \\ x^2-5x+4 &= 0 \\ x_{1,2} &=2,5 \pm \sqrt{2,5^2-4} \end{align*} $

    Wir erhalten also $x_1 = 1$ und $x_2 = 4$. Da der Graph von $f$ oberhalb des Graphen von $g$ liegt, berechnen wir die Differenz und wenden den Hauptsatz der Differential- und Integralrechnung an:

    $\begin{align*} A&=A_f - A_g\\ &=\int\limits_{1}^{4} f(x) dx - \int_{1}^{4} g(x) dx \\ &= \int\limits_{1}^{4} (f(x)-g(x)) dx\\ &= \int\limits_{1}^{4} (-2x^2+10x-8)dx\\ &= \left[ -\frac{2}{3} x^3+5x^2-8x \right]_1^4 =F(4)-F(1) =9~FE\end{align*} $.

  • Bestimme den Parameter $a$.

    Tipps

    Berechne als Erstes die Schnittstellen, also die Integrationsgrenzen.

    Wende den Satz „Ein Produkt ist gleich Null, wenn mindestens ein Faktor gleich Null ist“ an, um die Integrationsgrenzen zu ermitteln.

    Bedenke beim Integrieren, dass $a$ ein Parameter und nicht die Integrationsvariable ist.

    Setze den Term, den du mithilfe des Hauptsatzes der Differential- und Integralrechnung erhältst, gleich dem gegebenen Flächeninhalt und löse die Gleichung nach $a$ auf.

    Lösung

    Wir beginnen mit der Berechnung der Integrationsgrenzen, indem wir die Funktionsgleichungen $f(x)=x^2$ und $g(x)=ax$ gleichsetzen und nach $x$ auflösen:

    $\begin{align*} f(x) &= g(x) \\ x^2 &= ax \\ x^2-ax &= 0 \\ x \cdot (x-a) &= 0 \end{align*}$

    Die Lösungen lauten also $x_1=0$ und $x_2=a$. Wir wissen, dass die Fläche, die von den Graphen in dem abgeschlossenen Intervall $I=[0;a]$ eingeschlossen wird, $A=4,5~\text{FE}$ beträgt.

    $\begin{align*} A&= \int\limits_{0}^{a} (g(x)-f(x)) dx= \int\limits_{0}^{a} (ax-x^2)dx \\ &= \left[ \frac{a}{2}x^2 - \frac{1}{3} x^3 \right]_{0}^a=F(a)-F(0)= \frac{1}{2}a^3 - \frac{1}{3} a^3 = \frac{1}{6} a^3 \end{align*}$

    Da wir wissen, dass $A=4,5~\text{FE}$, setzen wir $ \frac{1}{6} a^3 = 4,5$ und lösen nach $a$ auf:

    $\begin{align*} \frac{1}{6} a^3 &= 4,5 &|& \cdot 6 \\ a^3 &= 27 &|& \sqrt[3]{~~}\\ a &= 3 \end{align*}$

    Der gesuchte Wert für den Parameter $a$ lautet also $a=3$.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

8.090

sofaheld-Level

6.601

vorgefertigte
Vokabeln

7.447

Lernvideos

35.544

Übungen

33.097

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Schulstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden