30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Brüche erweitern und kürzen 06:02 min

Textversion des Videos

Transkript Brüche erweitern und kürzen

Arrr, was für eine fette Beute! So eine Raubfahrt lohnt sich immer für Kapitän da Gamma und seine Piratenbande. Jetzt wird die Beute verteilt! Allerdings sind die Seeräuber mit Zahlen deutlich weniger geschickt als mit dem Enterhaken. Welchen Anteil der Beute bekommt jeder Pirat? Um das zu bestimmen, müssen wir Brüche, Federn und Kielholen! Ach nee, Brüche kürzen und erweitern müssen wir, arrr. Los gehts! Wir stellen uns vor, die ganze fette Beute ist dieser Kreis. Und so, wie wir den Kreis aufteilen, teilen wir auch die Beute auf. Der Kapitän bekommt klarerweise ganz alleine einen sehr großen Anteil – nämlich ein Viertel der gesamten Beute. Die Offiziere bekommen zusammen ein Drittel der Reichtümer. An jeden der drei Kanoniere geht ein Zwölftel der Beute für seine Treffsicherheit – insgesamt also drei zwölftel. Und übrig bleibt ein sechstel – das müssen die Matrosen unter sich aufteilen. So eine Darstellung nennt man Tortendiagramm – jeder bekommt ein Stückchen aus der gesamten Torte. Aber welchen Anteil des Raubguts bekommt denn nun jeder einzelne Pirat? Beim Anteil des Kapitäns ist es leicht – es gibt nur einen Kapitän, also bekommt er ein Viertel der Beute. Allerdings müssen sich zwei Offiziere das für sie vorgesehene Drittel teilen. Und die Kanoniere? Kann man denn ihre drei Zwölftel auch einfacher darstellen? Und acht Matrosen müssen das letzte Sechstel unter sich aufteilen. Die beiden Offiziere haben ein Drittel der Beute zu verteilen. Ein Stück Torte würden wir einfach halbieren – so wie hier. Wir haben also anstatt einem Stück zwei – aber jedes davon nur HALB so groß. Im ganzen Kreis haben wir dann doppelt so viele Stücke dieser Größe. Im Bruch können wir demnach den Zähler mit zwei multiplizieren. Deshalb müssen wir auch den Nenner verdoppeln. So gelangen wir zu dem Bruch „zwei Sechstel“. Durch die Verdopplung des Zählers verdoppeln wir die Zahl. Durch die Verdopplung des Nenners halbieren wir die Zahl. Also ist ein Drittel ist genauso groß wie zwei Sechstel und der Anteil an der Beute hat sich dadurch insgesamt nicht geändert. Zähler und Nenner mit der gleichen Zahl zu multiplizieren, nennt man erweitern – hier haben wir Zähler und Nenner mit zwei erweitert. Kann man das auch umgekehrt rechnen? Im Tortendiagramm ist es leicht: wir fassen die beiden Stücke nur wieder zu einem doppelt so großen Stück zusammen. Aber das bedeutet im Bruch, dass wir den Zähler auch nur halb so groß machen – wir teilen ihn also durch 2, denn wir zählen nur noch ein Stück. Dafür teilen wir aber auch den Nenner durch 2 – schließlich haben wir insgesamt wieder 3 gleich große Stücke. Das klappt also auch! Wir haben wieder ein Drittel. Zähler und Nenner durch die gleiche Zahl zu dividieren, nennt man kürzen. Bei diesem Beispiel war es ja ziemlich klar, dass wir auch rückwärts rechnen können, denn wir hatten den Bruch ja gerade erst erweitert. Aber kürzen lassen sich auch andere Brüche. Schauen wir uns doch zum Beispiel die drei Zwölftel der Kanoniere an. Können wir hier Zähler und Nenner durch die gleiche Zahl dividieren? Gibt es also eine Zahl, durch die wir sowohl den Zähler als auch den Nenner teilen können, ohne dass ein Rest übrig bleibt? Anders gesagt: haben drei und zwölf einen gemeinsamen Teiler? Ja: die drei! Arr! Also teilen wir im Zähler und im Nenner durch drei! Drei geteilt durch drei ergibt eins. Und zwölf geteilt durch drei ist vier! Also ist der Bruch 'drei Zwölftel' gekürzt gleich dem Bruch 'ein Viertel'! Wie sieht das im Tortendiagramm aus? Wenn wir die drei Zwölftelstücke zu einem einzigen Stück zusammenschieben, sehen wir, dass so genau ein Viertelstück entsteht. Und was ist nun mit den Matrosen und ihrem Anteil? Zusammen bekommen die acht Matrosen ein Sechstel der Beute. Also teilen wir das Sechstel im Tortendiagramm in acht Teile auf. Wie viel das dann ist, kriegen wir raus, indem wir den Bruch 'ein Sechstel' mit acht erweitern. Dazu multiplizieren wir Zähler und Nenner jeweils mit acht. Das Ergebnis lautet dann Acht Achtundvierzigstel. Das ist gar nicht so viel für jeden Matrosen! Bevor die Matrosen anfangen zu meutern, fassen wir schnell zusammen. Um einen Anteil in kleinere Stücke zu zerlegen, kannst du den entsprechenden Bruch erweitern. Dazu multiplizierst du Zähler und Nenner jeweils mit der gleichen Zahl. Das Ergebnis sieht anders aus, aber der Wert des Bruches ändert sich dabei nicht! Schließlich sind die neuen Stücke zusammen immer noch genauso groß wie das ursprüngliche. Umgekehrt kannst du mehrere Anteile zusammenlegen, indem du kürzt. Zum Kürzen musst du in einem Bruch Zähler und Nenner durch je die gleiche Zahl teilen. Auch dabei ändert sich der Wert des Bruches nicht, denn auch hier hat sich der Anteil nicht verändert. Na, dann schauen wir doch mal, was sich die Piraten von ihrem neu ergaunerten Reichtum so alles leisten. Äh, eine Kreuzfahrt? Was ein echter Seemann ist, der kriegt vom Meer eben nie genug! Aber selbst im Urlaub: Pirat bleibt Pirat! Arrr!

24 Kommentare
  1. Hallo Musicveha, freut uns sehr, dass Dir das Video so gut gefallen hat. Liebe Grüße aus der Redaktion.

    Von Albrecht Kröner, vor einem Tag
  2. Hallo Magens, versuch mal diese Videos:
    https://www.sofatutor.com/mathematik/videos/teilbarkeitsregeln-der-zahlen-2-3-4-und-5
    und https://www.sofatutor.com/mathematik/videos/teilbarkeitsregeln-der-zahlen-6-8-9-und-10
    Ich hoffe, dass wir Dir weiterhelfen können.
    Liebe Grüße aus der Redaktion.

    Von Albrecht Kröner, vor einem Tag
  3. beste video super erklärt also was soll ich noch sagen eine super app kann ich nur weiter empfelen ich weis rechtschreib fehler sind drind deswegen übt man ja ich bin jetzt richtig gut in mathe und habe schon eine eins im test

    Von Musicveha, vor 3 Tagen
  4. Finde ich hier auch die Teilbarkeitsregeln?

    Von Magens, vor 7 Tagen
  5. Das video war sehr hilfreich ich habe in den Sommerferien alles verlernt doch jetzt weiss ich es wieder

    Von Noah Donev, vor 9 Tagen
  1. ihr macht sehr gute Videos
    und alles ist fast immer verständlich

    Von Antjekroeger Privat, vor 15 Tagen
  2. Nicht sehr hilfreich

    Von Noelortiz59, vor 15 Tagen
  3. :)

    Von Romana K., vor 23 Tagen
  4. Hallo Michalkova1104,
    ich versuche dir mal zu helfen. Im Video hast du bereits gelernt, wie man Brüche erweitert. Um 5/12 und 7/24 zu addieren, musst du beide Brüche auf den gleichen Nenner bringen. Das ist hier 24. Du musst 5/12 also auf x/24 erweitern und dann kannst du die beiden Zähler addieren. Du rechnest dann 7/24 + x/24 = ....
    Versuch es mal selbst. Ansonsten versuchen wir dir gerne weiterzuhelfen.
    Viele Grüße aus der Redaktion

    Von Jonas Dörr, vor 26 Tagen
  5. wie viel ist denn 7/24+5/12 ????

    Von Michalkova1104, vor 26 Tagen
  6. Super Video, alles sehr verständlich erklärt!

    Von Anna Sophie B., vor 27 Tagen
  7. Hallo Iman5,
    der Zähler ist die Zahl, die über dem Bruchstrich steht. Der Nenner ist die Zahl, die unter dem Bruchstrich steht.
    Ich hoffe, wir konnten wir weiterhelfen.
    Viele Grüße aus der Redaktion

    Von Jonas Dörr, vor etwa 2 Monaten
  8. Was ist ein Nenner und Zähler ???😐😖😉😉

    Von Iman5, vor etwa 2 Monaten
  9. Hallo Ashaar,
    kannst du genauer beschreiben, was du nicht verstanden hast? Wurde deiner Meinung nach beispielsweise etwas nicht genau genug erklärt? Wenn du Zugang zum Fach-Chat hast, kannst du dich gerne dorthin von Montag bis Freitag zwischen 17:00 Uhr und 19:00 Uhr wenden. Sie werden dir gerne helfen.
    Viele Grüße aus der Redaktion

    Von Jonas Dörr, vor etwa 2 Monaten
  10. gut am meisten die Stimme vom Piraten aber das mit dem kürzen hab ich nicht verstanden???

    Von Ashaar, vor etwa 2 Monaten
  11. :D Wirklich gut sogar die Stimmen der Piraten sind echt und das ARRRRrrrrrr gefällt mir/ist gut... Ich gebe 5Sterne Ich könñþe noch Meer Komplimente hinschreiben a a a ab aber ...😮🤐😯😜👍👍👍😁😀cooooooooooooooo...l... weiter so
    Gruß Sara
    😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂...

    Von Maria Ellenrieder, vor etwa 2 Monaten
  12. :D

    Von Shahin K., vor 2 Monaten
  13. Gutes Video

    Von Mbsjmdoris, vor 3 Monaten
  14. Wir freuen uns, dass das Video so gut bei euch ankommt. Weiterhin viel Spaß beim Lernen mit unseren Videos!
    Liebe Grüße aus der Redaktion

    Von Jonas Dörr, vor 3 Monaten
  15. Das Video erklärt sehr gut und die Piraten klingen echt!👍

    Von Zozkanlar, vor 3 Monaten
  16. gefällt mir

    Von Anne S., vor 3 Monaten
  17. sehr cooles video

    Von Anne S., vor 3 Monaten
  18. nice

    Von Luisa Gehrke, vor 4 Monaten
  19. cool gemacht sogar die piraten klingen echt

    Von Lancelot F., vor 6 Monaten
Mehr Kommentare

Brüche erweitern und kürzen Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Brüche erweitern und kürzen kannst du es wiederholen und üben.

  • Bestimme die korrekten Aussagen zum Kürzen und Erweitern von Brüchen.

    Tipps

    Hier ist derselbe Kreis einmal in drei und einmal in sechs Teile geteilt.

    Wenn du ein Ganzes halbierst, hast du danach doppelt so viele Teile, die aber nur halb so groß sind wie das Ganze.

    $\frac{6}{8}$ kann man mit $2$ kürzen. Dann kommt $\frac{3}{4}$ heraus.

    Lösung

    Diese Aussagen sind falsch: „Beim Kürzen ziehst du von Nenner und Zähler die gleiche Zahl ab.“

    • Einen Bruch kürzt du, indem du Nenner und Zähler durch die gleiche Zahl teilst.
    „Erweiterst du einen Bruch, hat er danach einen anderen Wert.“

    • Durch Erweitern und Kürzen verändert sich der Wert eines Bruchs nicht. Beim Erweitern werden Zähler und Nenner eines Bruchs mit der gleichen Zahl multipliziert. Das gleicht sich aus und der Wert des Bruchs ändert sich nicht.
    Diese Aussagen sind richtig:

    „Wird ein Bruch gekürzt, gibt er immer noch den selben Anteil an wie vorher.“

    • Wie beim Erweitern, verändert sich auch beim Kürzen der Wert des Bruchs nicht.
    „Mit Brüchen kannst du Anteile angeben. Zum Beispiel den Anteil an einer Piratenbeute.“

    „Beim Erweitern eines Bruchs werden Nenner und Zähler mit der gleichen Zahl multipliziert.“

    „Hast du einen Bruch mit einer Zahl erweitert, kannst du ihn anschließend mit derselben Zahl kürzen.“

  • Gib den gekürzten Bruch an.

    Tipps

    Um einen Bruch zu kürzen, benötigst du zunächst eine Zahl, die der größte gemeinsame Teiler von Zähler und Nenner ist. Zum Beispiel erhältst du für die Zahlen $10$ und $15$ den größten gemeinsamen Teiler $5$.

    Nachdem du den größten gemeinsamen Teiler von Zähler und Nenner ermittelt hast, kannst du den Bruch vollständig kürzen, indem du den Zähler und den Nenner jeweils durch den Teiler teilst.

    Lösung

    $\frac{3}{12}$ kannst du so kürzen:

    „Willst du einen Bruch kürzen, musst du dir zuerst überlegen, durch welche Zahl du den Nenner und den Zähler ohne Rest teilen kannst.“

    • Da beim Kürzen Nenner und Zähler durch dieselbe Zahl geteilt werden, musst du dir vor dem Kürzen überlegen, welche Zahl das sein könnte.
    „Bei $\frac{3}{12}$ ist das die $3$!“

    „Denn $3:3=1$ und $12:3=4$.“

    • Diese Zahl kannst du durch Ausprobieren bestimmen. Teile nacheinander Nenner und Zähler durch verschiedene Zahlen, bis du eine Zahl gefunden hast, durch die beide ohne Rest teilbar sind.
    „Mit diesen Überlegungen erhältst du folgende Rechnung: $~\frac{3:3}{12:3}$“

    „Es folgt dann der vollständig gekürzte Bruch $\frac{1}{4}$.“

  • Beschreibe das Kürzen und Erweitern von Brüchen.

    Tipps

    Beim Erweitern eines Bruchs werden Nenner und Zähler mit der gleichen Zahl multipliziert.

    Multiplizierst du $3$ mit einer Zahl und teilst anschließend wieder durch dieselbe Zahl, erhältst du wieder $3$.

    Lösung

    Den Lückentext kannst du so vervollständigen:

    „(...) Sie wollen am Ende zwei Stücke besitzen, also müssen sie den Bruch mit $2$ erweitern. Dazu multiplizieren sie den Nenner und den Zähler des Bruchs mit $2$.

    $\frac{1}{3}=\frac{1 \cdot 2}{3 \cdot 2}=\frac{2}{6}$“

    • Beim Erweitern eines Bruchs werden Nenner und Zähler mit der gleichen Zahl multipliziert. $\frac{1}{3}$ kannst du also zu $\frac{2}{6}$ umschreiben. Diesen Bruch kannst du einfach auf zwei Piraten aufteilen.
    „Der Wert dieses Bruchs hat sich beim Erweitern nicht verändert. Das können sie durch die Umkehrung der Rechnung, also indem sie den Bruch kürzen, bestätigen. Dabei dividieren sie den Nenner und den Zähler des Bruchs durch $2$.“

    • Weder Erweitern noch Kürzen verändert den Wert des Bruchs.
  • Entscheide, welche Anteile die Brüche darstellen.

    Tipps

    Du kannst einen Bruch auch zuerst kürzen und anschließend erweitern. Zum Beispiel gilt:

    $\frac{3}{12}=\frac{3:3}{12:3}=\frac{1}{4}=\frac{1 \cdot 2 }{4 \cdot 2}=\frac{2}{8}$.

    Lösung

    Die Anteile an den Figuren kannst du ablesen. Durch Erweitern und Kürzen kannst du anschließend die verschiedenen Brüche den Anteilen in den geometrischen Figuren zuordnen. Dann erhältst du:

    • Zum Dreieck gehören: $\frac{1}{2}=\frac{2}{4}=\frac{5}{10}$.
    • Den Anteil des Quadrats kannst du beschreiben als: $\frac{3}{4}=\frac{6}{8}=\frac{9}{12}$.
    • Zum Kreis gehören: $\frac{3}{9}=\frac{1}{3}=\frac{2}{6}$.
  • Wende dein Wissen zum Kürzen und Erweitern an.

    Tipps

    Durch Kürzen und Erweitern kannst du berechnen, welche Brüche gleich sind. Denn dabei ändert sich der Wert der Brüche nicht.

    Beim Kürzen eines Bruchs, werden Nenner und Zähler durch die gleiche Zahl geteilt.

    Lösung

    Durch Kürzen bzw. Erweitern kannst du bestimmen, welche Brüche gleich sind. Denn dabei ändert sich der Wert der Brüche nicht. Für die gegebenen Brüche erhalten wir folgende gekürzte oder erweiterte Brüche:

    Hier wurde mit $4$ erweitert:

    • $\dfrac{1}{4}=\dfrac{1 \cdot 4}{4 \cdot 4}=\dfrac{4}{16}$.
    Hier wurde mit $4$ gekürzt:
    • $\dfrac{12}{32}=\dfrac{12:4}{32:4}=\dfrac{3}{8}$.
    Hier wurde mit $12$ gekürzt:
    • $\dfrac{12}{36}=\dfrac{12:12}{36:12}=\dfrac{1}{3}$.
    Hier wurde mit $4$ erweitert:
    • $\dfrac{2}{5}=\dfrac{2 \cdot 4}{5 \cdot 4}=\dfrac{8}{20}$.

  • Ermittle die gleichen Brüche.

    Tipps

    Um die gegebenen Brüche zuzuordnen, musst du sie so kürzen oder erweitern, dass sie gleich einem der folgenden Brüche sind:

    • $\frac 35$
    • $\frac{10}{15}$
    • $\frac {16}{6}$

    Beim Erweitern musst du dir überlegen, mit welcher Zahl du Nenner und Zähler multiplizieren kannst, dass du als Ergebnis einen der Brüche in der Mitte (zu denen zugeordnet werden soll) erhältst. Zum Beispiel:

    $\frac{4 }{3}=\frac{4 \cdot 5}{3 \cdot 5}=\frac{20}{15}$

    Lösung

    Um die Brüche zuzuordnen, musst du sie so kürzen oder erweitern, dass sie gleich einem der Brüche in der Mitte (zu denen zugeordnet werden soll) sind. Beim Kürzen musst du dir überlegen, durch welche Zahl Nenner und Zähler ohne Rest teilbar sind. Zum Beispiel:

    $\frac{6}{10}=\frac{6:2}{10:2}=\frac{3}{5}$ oder $\frac{15}{25}=\frac{15:5}{25:5}=\frac{3}{5}$

    Beim Erweitern musst du dir überlegen, mit welcher Zahl du Nenner und Zähler multiplizieren kannst, dass du als Ergebnis einen der Brüche in der Mitte (zu denen zugeordnet werden soll) erhältst. Zum Beispiel:

    $\frac{2 }{3}=\frac{2 \cdot 5}{3 \cdot 5}=\frac{10}{15}$

    Damit ergibt sich:

    • $\frac{6:2}{10:2}=\frac{15:5}{25:5}=\frac{30:10}{50:10}=\frac{24:8}{40:8}=\frac{3}{5}$
    • $\frac{2 \cdot 5}{3 \cdot 5}=\frac{20:2}{30:2}=\frac{50:5}{75:5}=\frac{10}{15}$
    • $\frac{8 \cdot 2}{3 \cdot 2}=\frac{32:2}{12:2}=\frac{48:3}{18:3}=\frac{16}{6}$