30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Konjunktiv Perfekt Passiv

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

sofatutor kostenlos testen
Bewertung

Ø 4.6 / 19 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Juno
Konjunktiv Perfekt Passiv
lernst du im 1. Lernjahr - 2. Lernjahr

Grundlagen zum Thema Konjunktiv Perfekt Passiv

In dem Video geht es um den Konjunktiv im Lateinischen, im Besonderen um den Konjunktiv Perfekt Passiv. Zunächst wird die Frage nach der Bildung in den verschiedenen Konjugationsklassen besprochen. Anschließend wird die Übersetzung vorgestellt und an einigen Beispielen eingeübt. Dann findet noch eine Umformung von Verben in den Konjunktiv Perfekt Passiv statt. Für die Abschnitte der Beispiele und Umformungsübungen empfehle ich dir, immer wieder die Pausentaste zu drücken und es vorab selbst aufzuschreiben, bevor ich die Lösungswege und die richtige Antwort vorstelle.

Transkript Konjunktiv Perfekt Passiv

Salvete discipuli! Hier ist Juno und heute möchte ich euch den Konjunktiv, genauer gesagt, den Konjunktiv Perfekt Passiv vorstellen. Als Vorwissen solltet ihr bereits die Konjugation der Verben kennen. Es ist wichtig die unterschiedlichen Konjugationen, also die A-Konjugation mit laudare, die E-Konjugation mit monere, die I-Konjugation wie bei audire, die konsonantische bei mittere und zuletzt die Kurz-i-Konjugation wie bei capere zu kennen. Außerdem solltet ihr alle drei Stammformen, die ein Verbum haben kann, kennen, also zum Beispiel bei laudare die erste Person Präsens laudo, dann die erste Person Perfekt laudavi und das PPP laudatum. Ich möchte mein Video wie folgt gliedern: Zuerst werde ich die Frage klären: “Wie wird der Konjunktiv Perfekt Passiv gebildet?” In Punkt 2 folgt dann die Übersetzung des Konjunktiv Perfekt Passiv. Als nächstes stelle ich euch einige Beispiele vor. In Punkt 4 werden wir einige Formen in den Konjunktiv Perfekt Passiv umformen. Zuletzt steht dann eine kurze Zusammenfassung. Wir beginnen also mit der Frage: “Wie wird der Konjunktiv Perfekt Passiv gebildet?” Der Konjunktiv Perfekt Passiv wird mit dem PPP also dem Partizip Perfekt Passiv des Verbs und, daran angehängt, dem Konjunktiv Präsens von esse, der sim, sis, sit, simus, sitis, sint lautet, gebildet. Es ist also sehr wichtig, die Stammform der einzelnen Verben zu kennen, um das Partizip Perfekt Passiv überhaupt bilden und erkennen zu können. Zum Beispiel die A-Konjugation mit laudare. Hier lautet das PPP laudatus, -a, -um. Daran hängen wir dann den Konjunktiv Präsens von esse in der jeweiligen Person, lautet also im Singular laudatus sim, laudatus sis, laudatus sit, und im Plural laudati simus, laudati sitis und laudati sint. Im Plural wird auch das laudatus in den Plural laudati gesetzt. Laudatus und laudati wird bei männlichen Personen gebraucht, handelt sich das Subjekt aber eher um eine Frau, gibt es die feminine Form, also laudata sim und im Plural entsprechend laudatae simus und das Neutrum ebenfalls laudatum sim und laudata simus. Auch alle anderen Konjugationen, also die E-, die konsonantische, die Kurz-i- und die I-Konjugation werden ebenso gebildet. Mit dem PPP und dem Konjunktiv Präsens von esse. In der I-Konjugation nehmen wir beispielsweise monere, das PPP monitus und den Konjunktiv Präsens von esse also monitus sim, monitus sis, und monitus sit. Bei der Konsonantischen Konjugation nehmen wir ducere mit dem PPP ductus also dann entsprechend im Plural ducti simus, ducti sitis, ducti sint. In der Kurz-i-Konjugation capere, also captus als PPP und die Formen captus sim, captus sis, captus sit, in der E-Konjugation dann audire, hier haben wir im Plural das Partizip auditi und die Formen auditi simus, auditi sitis und auditi sint. Bei der Übersetzung ist zu beachten, dass der Konjunktiv Perfekt Passiv im Satz selten so wörtlich übersetzt wird. Wenn, dann aber mit sei oder möge und dem Perfekt Passiv. Nehmen wir also nochmal die A-Konjugation mit laudare, wir konjugieren, laudatus sim, laudatus sis, laudatus sit, laudati simus, laudati sitis und laudati sint. Und wir übersetzen: “Ich sei gelobt worden” oder “Ich möge gelobt worden sein”. Dann: “Du seist gelobt worden”, “Er, sie, es sei gelobt worden”, “Wir seien gelobt worden”. “Ihr seid gelobt worden” und “Sie seien gelobt worden”. Meist taucht der Konjunktiv Perfekt Aktiv aber in einem konjunktionalen Nebensatz auf und wird dann nicht wiedergegeben, sondern im Indikativ übersetzt. Nun betrachten wir einige Beispiele, die wir bestimmen und anschließend übersetzen. Wir beginnen mit rectus sis, dies kommt von regere und gehört zur Konsonantischen Konjugation. Das PPP lautet rectus, -a, -um, daran wird dann der Konjunktiv Präsens von esse gehängt. Wir haben hier also die Form zweite Singular Konjunktiv Perfekt Passiv. Und können es übersetzen mit: “Du seiest geleitet worden”. Das zweite Beispiel lautet munitum sit, dies kommt von munire was zur i-Konjugation gehört. Wir sehen das PPP munitum und sit, wir können die Form also folgendermaßen bestimmen, dritte Person Singular Konjunktiv Perfekt Passiv und übersetzen mit: “Es sei befestigt worden”. Es handelt sich hier nämlich durch munitum um ein neutrales Subjekt und deshalb wird es mit es übersetzt. Das nächste Beispiel ist moniti sint, dies kommt von monere aus der E-Konjugation. Das PPP ist moniti im Plural und sint. Wir bestimmen dritte Person Plural Konjunktiv Perfekt Passiv. Und übersetzen: “Sie seien ermahnt worden”. Die nächste Form lautet factus sim. Diese kommt von facere aus der Kurz-i-Konjugation, gebildet wird die Form mit dem PPP und sim, wir können sie also bestimmen, erste Person Singular Konjunktiv Perfekt Passiv und übersetzen mit: “Ich sei gemacht worden”. Das letzte Beispiel ist amatae simus, dies kommt von amare aus der A-Konjugation. Das PPP im Femininum Plural lautet amatae, dann sehen wir simus. Es handelt sich also bei amatae simus um die Form erste Person Plural Konjunktiv Perfekt Passiv: “Wir seien geliebt worden”. Nun werden wir noch einige Verben in den Konjunktiv Perfekt Passiv umformen. Wir beginnen mit mittere. Dies soll in die dritte Person Plural im Konjunktiv Perfekt Passiv gesetzt werden. Mittere gehört zur konsonantischen Konjugation. Wir bilden also das Partizip Perfekt Passiv, dies lautet missus, -a, -um und im Plural dann missi, -ae, -a und hängen den Konjunktiv Präsens von esse in den Plural, also sint heran. Die nächste Form soll von videre, nämlich die erste Person Singular Konjunktiv Perfekt Passiv, gebildet werden. Videre gehört zur E-Konjugation, wir bilden das PPP visus, -a, -um und dann die erste Singular im Präsens Konjunktiv, sim. Nun soll von pugnare die zweite Person Plural im Konjunktiv Perfekt Passiv gebildet werden. Dies ist A-Konjugation und das PPP lautet: pugnati, -ae, -a im Plural und daran wird sitis für die zweite Person Plural gehängt. Als letztes soll nun von audire die dritte Person Singular im Konjunktiv Perfekt Passiv gebildet werden. Hier lautet das PPP auditus, -a, -um. Daran wird dann für die dritte Singular der Konjunktiv Präsens von esse, sit gehängt. Die Form lautet also auditus, -a, -um sit. Übersetzt würde diese Form mit: “Er, sie, es sei gehört worden”. Heute habt ihr also den Konjunktiv Perfekt Passiv besser kennengelernt. Zunächst habe ich euch die Bildung in den verschiedenen Konjugationen vorgestellt. Nämlich das PPP und der Konjunktiv Präsens von esse, also sim, sis, sit, simus, sitis, sint. Dann habt ihr die Übersetzung mit sei und möge im Perfekt Passiv kennengelernt. Wichtig ist hierbei, die Stammform der Verben zu kennen um den Konjunktiv Perfekt Passiv bilden und erkennen zu können. Ich hoffe ich konnte euch dies verständlich machen und an einigen Beispielen vorführen. Bis bald! Eure Juno!

6 Kommentare

6 Kommentare
  1. Hallo Ramona 2007,

    danke für deine Frage.

    Ja, das ist tatsächlich leider nicht richtig. Laudatus sim wörtlich übersetzt hieße: ich sei gelobt worden.

    Viele Grüße aus der Redaktion!

    Von Igor S., vor etwa einem Jahr
  2. Hallo, ich habe eigentlich gelernt, dass man den Konjunktiv Perfekt Passiv genauso übersetzt, wie den Konjunktiv Plusquamperfekt Passiv. Also: laudatus sim= Ich wäre von euch gelobt worden. Ist das falsch?

    Von Ramona 2007, vor etwa einem Jahr
  3. Hallo Weigert Thg,

    du hast völlig recht: Das PPP muss im Plural entsprechend angepasst werden. Wir werden den Fehler beheben. Danke für deinen Hinweis!

    Viele Grüße aus der Redaktion!

    Von Igor S., vor mehr als einem Jahr
  4. Dennis hat ganz recht.
    Im Plural muss auch das Partizip im Plural stehen.
    Die Formen "laudatus sumus/estis/sunt", die in der Übung angeboten werden, gibt es nicht, sie müssen heißen "laudati sumus/estis/sunt". Im Konjunktiv (rechte Seite der Übung) werden korrekt die Formen "laudati simus/sitis/sint" genannt.

    Von Weigert Thg, vor mehr als einem Jahr
  5. Hallo Dennis,
    was du konjugiert hast, ist der Indikativ Perfekt Passiv. Wenn du das lernen möchtest, schau dir das folgende Video an: http://www.sofatutor.com/latein/videos/bildung-des-passivs-perfekt

    In diesem Video geht es aber um den Konjunktiv Perfekt Passiv, die Verbformen von esse hinter dem PPP müssen dazu dementsprechend im Konjunktiv stehen. Hier siehst du den Unterschied am Beispiel von laudare:

    laudatus sum - ich bin gelobt worden (Indikativ Perfekt Passiv)
    laudatus sim - ich sei gelobt worden (Konjunktiv Perfekt Passiv)

    Liebe Grüße von der sofatutor-Redaktion!

    Von Carolin Wallura, vor mehr als 8 Jahren
Mehr Kommentare

Konjunktiv Perfekt Passiv Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Konjunktiv Perfekt Passiv kannst du es wiederholen und üben.
  • Gib an, welche Formen im Konjunktiv Perfekt Passiv stehen.

    Tipps

    Pass auf die Form von esse auf: steht sie im Konjunktiv oder Indikativ?

    Eine Form ist gar kein Passiv, nur Konjunktiv. Welche ist es?

    Lösung

    In dieser Übung findest du Formen von laudare, monere, ducere und capere. Gemeinsam haben sie nur, dass sie alle im Perfekt stehen. Manche sind Konjunktiv, manche Passiv und manche beides.

    Auswählen sollst du nur die, die Konjunktiv und Passiv sind. Um festzustellen, ob eine Form Indikativ oder Konjunktiv Passiv ist, musst du auf die Form von esse achten. Beide werden nämlich mit dem PPP und einer Präsensform von esse gebildet. Den Konjunktiv erkennst du nur daran, ob sum, es, est... oder sim, sis, sit... hinter dem PPP steht.

    Unsere Verbformen im Konjunktiv Perfekt Passiv sind:

    • laudatus sim: 3. Person Singular maskulinum, das heißt: ich sei gelobt worden oder ich möge gelobt worden sein.
    • monitus sis: 2. Person Singular maskulinum, das heißt: du seiest ermahnt worden oder du mögest ermahnt worden sein.
    • ducti simus: 1. Person Plural maskulinum, das heißt: wir seien geführt worden oder wir mögen geführt worden sein.
    • capti sint: 3. Person Plural maskulinum, das heißt: sie seien gefangen worden oder sie mögen gefangen worden sein.
    Die Verbformen im Indikativ Perfekt Passiv sind:
    • laudatus sum: 3. Person Singular maskulinum, das heißt: ich bin gelobt worden oder ich wurde gelobt.
    • monitus es: 2. Person Singular maskulinum, das heißt: du bist ermahnt worden oder du wurdest ermahnt.
    • ducti sumus: 1. Person Plural maskulinum, das heißt: wir sind geführt worden oder wir wurden geführt.
    • capti sunt: 3. Person Plural maskulinum, das heißt: sie sind gefangen worden oder sie wurden gefangen.
    Die Form duxerint ist die 3. Person Plural Konjunktiv Perfekt Aktiv von ducere. Sie fällt ganz aus dem Rahmen.

  • Ordne die Formen einander zu, die in der selben Person und im selben Numerus stehen.

    Tipps

    Die Formen kommen alle von ducere (führen).

    Die auf der linken Seite sind Konjunktiv Perfekt Aktiv, die rechts sind Passiv.

    Achte genau auf die Personalendung!

    Um welche Person handelt es sich? Ist die Form Singular oder Plural?

    Lösung

    Um die Verbformen zuordnen zu können, musst du dich auf die Endungen konzentrieren. Sie verraten dir, in welcher Person die Form steht und ob sie Singular oder Plural ist.

    Die Formen in der Aufgabe kommen alle vom Verb ducere (führen). Seine Stammformen sind duco, duxi, ductus sum. Die Formen auf der linken Seite sind Konjunktiv Perfekt Aktiv, die auf der rechten Seite Konjunktiv Perfekt Passiv.

    Für das Aktiv braucht man den Perfektstamm dux- und hängt daran die Silbe -eri- und die Endungen, die du aus dem Imperfekt schon kennst: -m, -s, -t, -mus, -tis, -nt.

    Für das Passiv braucht man das PPP ductus, a, um und die Form von esse im Konjunktiv Präsens: sim, sis, sit, simus, sitis, sint. Hieran erkennst du die Person und den Numerus.

    Die passenden Paare sind:

    • duxerim und ductus sim: ich habe geführt und ich sei geführt worden (1. Person Singular)
    • duxeris und ductus sis: du habest geführt und du seist geführt worden (2. Person Singular)
    • duxerit und ductus sit: er habe geführt und er sei geführt worden (3. Person Singular)
    • duxerimus und ducti simus: wir haben geführt und wir seien geführt worden (1. Person Plural)
    • duxeritis und ducti sitis: ihr habt geführt und ihr seid geführt worden (2. Person Plural)
    • duxerint und ducti sint: sie haben geführt und sie seien geführt worden (3. Person Plural).

  • Bestimme die Verbformen im Perfekt.

    Tipps

    Frage dich:

    Was ist der Unterschied zwischen Indikativ und Konjunktiv Perfekt?

    Und was ist der Unterschied zwischen Aktiv und Passiv?

    Hier die Stammformen der Verben:

    • ducere, duco, duxi, ductum
    • audire, audio, audivi, auditum
    • capere, capio, cepi, captum

    Lösung

    Um eine Verbform zu bestimmen, solltest du dir genau anschauen, wie sie gebildet ist. Überlege dir zuerst, von welchem Infinitiv sie kommt. Dann untersuchst du, ob sie aus dem Perfektstamm oder dem PPP gebildet ist.

    Aktivformen werden im Perfekt immer aus dem Perfektstamm gebildet. Dieser lautet hier: dux-, audiv- und cep-.

    • Für den Indikativ Perfekt Aktiv hängt man daran einfach die Perfektendungen, also: -i, -isti, -it, -imus, -istis, -erunt.
    • Für den Konjunktiv Perfekt Aktiv nimmt man den Perfektstamm und hängt daran die Buchstaben -eri-. An den Schluss kommen die Endungen, die du vom Imperfekt oder Konjunktiv Präsens kennst: -m, -s, -t, -mus, -tis, -nt.
    Für den Passivformen nimmt man das PPP, also die letzte Stammform. Man passt es in Numerus und Genus an das Subjekt an - genau wie ein Adjektiv der a- und o-Deklination. Dahinter kommen die Formen von esse im Präsens. Also: ductus, auditus, captus esse.
    • Für den Indikativ Perfekt Passiv nimmst du die Indikativ-Präsens-Formen, also: sum, es, est, sumus, estis, sunt.
    • Für den Konjunktiv Perfekt Passiv nimmst du die Konjunktiv-Präsens-Formen, also: sim, sis, sit, simus, sitis, sint.
    Zum Zentralelement Indikativ Aktiv gehören dann:
    • duxerunt: 3. Person Plural von ducere, das heißt: sie haben geführt.
    • audivi: 1. Person Singular von audire, das heißt: ich habe gehört.
    • cepit: 3. Person Singular von capere, das heißt: er hat gefangen.
    Zum Zentralelement Indikativ Passiv gehören:
    • ducti sunt: 3. Person Plural maskulinum von ducere, das heißt: sie sind geführt worden.
    • auditus sum: 1. Person Singular maskulinum von audire, das heißt: ich bin gehört worden.
    • captus est: 3. Person Singular maskulinum von capere, das heißt: er ist gefangen worden.
    Zum Zentralelement Konjunktiv Aktiv gehören:
    • duxerint: 3. Person Plural von ducere, das heißt: sie haben geführt.
    • audiverim: 1. Person Singular von audire, das heißt: ich habe gehört.
    • ceperit: 3. Person Singular von capere, das heißt: er habe gefangen.
    Zum Zentralelement Konjunktiv Passiv gehören:
    • ducti sint: 3. Person Plural maskulinum von ducere, das heißt: sie seien geführt worden.
    • auditus sim: 1. Person Singular maskulinum von audire, das heißt: ich sei gehört worden.
    • captus sit: 3. Person Singular maskulinum von capere, das heißt: er sei gefangen worden.

  • Bilde den Indikativ und Konjunktiv Perfekt Passiv von laudare.

    Tipps

    Welche Formen von esse braucht man, um den Indikativ und Konjunktiv zu bilden?

    Pass auf die Singular- und Pluralformen auf!

    Für welche Person steht die Endung?

    Lösung

    Indikativ und Konjunktiv Perfekt Passiv sehen sich auf den ersten Blick sehr ähnlich: für beide braucht man das PPP und eine Präsensform von esse.

    Doch wo ist der Unterschied? Genau, im Konjunktiv verändert sich nur die Form von esse. Statt sum, es, est, sumus, estis sunt heißt es: sim, sis, sit, simus, sitis, sint.

    Vergiss nicht, dass das PPP unterschiedliche Endungen im Singular und im Plural hat, und zwar die der a- und o-Deklinationen: -us, -a, um im Singular und -i, -ae, -a im Plural.

    Wenn du es richtig machst, sieht die Tabelle für den Indikativ und Konjunktiv Perfekt Passiv so aus:

    $\begin{array}{c|l|l|l} & Indikativ & & Konjunktiv &\\ \hline 1.~Person~Singular & laudatus~sum & ich~bin~gelobt~worden & laudatus~sim & ich~sei~gelobt~worden\\ \hline 2.~Person~Singular & laudatus~es & du~bist~gelobt worden & laudatus~sis & du~seist~gelobt~worden\\ \hline 3.~Person~Singular & laudatus~est & er~ist~gelobt~worden & laudatus~sit & er~sei~gelobt~worden\\ \hline 1.~Person~Plural & laudati~sum & wir~sind~gelobt~worden & laudati~simus & wir~seien~gelobt~worden\\ \hline 2.~Person~Plural & laudati~estis & ihr~seid~gelobt~worden & laudati~sitis & ihr~seid~gelobt~worden\\ \hline 3.~Person~Plural & laudati~sunt & sie~sind~gelobt~worden & laudati~sint & sie~seien~gelobt~worden\\ \end{array}$

  • Ordne den Substantiven die passenden Verbformen zu.

    Tipps

    Pass auf die Form von esse auf: Ist sie Singular oder Plural?

    Die Endung des PPP zeigt dir, welches Genus und welchen Numerus das Substantiv haben muss, das dazu gehört.

    dona kommt von donum, -i (das Geschenk), amica von amica, ae (die Freundin).

    Sie gehören zu zwei verschiedenen Deklinationen und haben ein unterschiedliches Genus!

    Lösung

    In der Aufgabe passen jeweils nur ein Substantiv und eine Verbform zusammen. Welche das sind, erkennst du an zwei Dingen: an der Endung des PPP und der Form von esse.

    Man bildet den Konjunktiv Perfekt Passiv aus dem Indikativ Präsens von esse (sim, sis, sit...) und dem PPP, das du als letzte Stammform lernst.

    Das PPP ist immer kongruent mit dem Substantiv und wird wie ein Adjektiv der a- und o-Deklinationen gebildet. Seine Endungen sind also -us, -a, um im Singular und -i, -ae, -a im Plural.

    Ein Beispiel: An der Form laudatus sit siehst du, dass das zugehörige Substantiv maskulinum sein muss (-us) und Singular ist (sit). Es passt also nur amicus. Das PPP zeigt dir also das Geschlecht und den Numerus an, die Form von esse den Numerus und die Person.

    Folgende Substantiv- und Verbformen passen zueinander:

    • amica laudata sit: die Form amica ist Nominativ Singular femininum, dazu passt nur laudata sit - denn das PPP laudata ist auch Nominativ Singular femininum und die Form sit ist Singular. Das heißt: die Freundin sei gelobt worden.
    • puellae captae sint: das Substantiv puellae ist Nominativ Plural femininum. Das PPP captae ist auch Nominativ Plural femininum, sint ist Plural. Das heißt: die Mädchen seien gefangen worden.
    • liberi moniti sint: das Substantiv liberi ist Nominativ Plural maskulinum, das PPP moniti auch Nominativ Plural maskulinum und sint ist Plural. Das heißt: die Kinder seien ermahnt worden.
    • templum aedificatum sit: das Substantiv templum ist Nominativ Singular neutrum, das PPP aedificatum auch Nominativ Singular neutrum und sit ist Singular. Das heißt: der Tempel sei gebaut worden.
    • dona data sint: das Substantiv dona ist Nominativ Plural neutrum, das PPP data auch Nominativ Plural neutrum und sint ist Plural. Das heißt: die Geschenke seien gegeben worden.

  • Übersetze die Verbformen.

    Tipps

    Hast du die Verbformen bestimmt?

    In welcher Person und Numerus stehen sie?

    Hier die Stammformen und Bedeutung der Verben:

    • monere, moneo, monui, monitum: ermahnen
    • regere, rego, rexi, rectum: leiten
    • munire, munio, munivi, munitum: befestigen
    • laudare, laudo, laudavi, laudatum: loben
    • amare, amo, amavi, amatum: lieben

    Lösung

    Zuerst solltest du die Verbformen bestimmen, das heißt, ihre Person, ihr Geschlecht und ihren Numerus herausfinden. Die Person und den Numerus siehst du an der Form von esse, das Geschlecht an der Endung des PPP.

    Danach kannst du sie übersetzen. Im Video hast du gelernt, dass man den Konjunktiv Perfekt Passiv auf zwei Arten übersetzen kann. Nehmen wir zum Beispiel laudatus sit - hier kannst du sagen: er sei gelobt worden, oder: er möge gelobt worden sein.

    Hier die Verbformen, die alle im Konjunktiv Perfekt Passiv stehen:

    • monitus sim ist die 1. Person Singular maskulinum von monere, das heißt: ich sei ermahnt worden oder ich möge ermahnt worden sein.
    • recti sint ist die 3. Person Plural maskulinum von regere, das heißt: sie seien geleitet worden oder sie mögen geleitet worden sein.
    • munita sint ist die 3. Person Plural neutrum von munire, das heißt: sie seien befestigt worden oder sie mögen befestigt worden sein.
    • laudata sis ist die 2. Person Singular femininum von laudare, das heißt: sie sei gelobt worden oder sie mögen gelobt worden sein.
    • amatae sitis ist die 2. Person Plural femininum von amare, das heißt: ihr seid geliebt worden oder ihr mögt geliebt worden sein.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

2.272

sofaheld-Level

3.965

vorgefertigte
Vokabeln

10.218

Lernvideos

42.363

Übungen

37.398

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Schulstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden