30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Consecutio temporum – Zeitenfolge

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 4.5 / 17 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Latein-Team
Consecutio temporum – Zeitenfolge
lernst du im 4. Lernjahr - 5. Lernjahr

Grundlagen zum Thema Consecutio temporum – Zeitenfolge

Konjunktiv im Nebensatz? Schreck lass nach...! Geht es dir auch so: du triffst auf einen Konjunktiv im Nebensatz und hast keine Ahnung, wie du ihn übersetzen sollst? Ist er vorzeitig, gleichzeitig, vielleicht sogar nachzeitig? In diesem Video lernst du, dass die Sache mit der Zeitenfolge in konjunktivischen Nebensätzen halb so wild ist. Ich zeige dir, wie man Vor- und Nachzeitigkeit erkennt, welche Regeln es für die Zeitenfolge gibt und wie man solche Sätze übersetzt. Am Ende hast du einen guten Überblick und sicher keine Angst mehr vor der consecutio temporum!

Transkript Consecutio temporum – Zeitenfolge

Salve! Heute möchte ich dir die Zeitenfolge im Lateinischen erklären. Man nennt sie auch die consecutio temporum. In diesem Video lernst du die wichtigsten Regeln für die Zeitenfolge kennen. Wir wiederholen noch einmal die Begriffe Vorzeitigkeit und Gleichzeitigkeit. Und schließlich üben wir gemeinsam die Übersetzung. Um das Video gut zu verstehen, solltest du bereits die Formen des Konjunktivs und die Begriffe Vorzeitigkeit, Gleichzeitigkeit und Nachzeitigkeit kennen. Außerdem solltest du schon wissen, in welchen Nebensätzen der Konjunktiv auftaucht. Das sind vor allem Sätze, die mit ut, ne und cum beginnen, also Final- und Begehrsätze, aber auch indirekte Fragen und Relativsätze mit Nebensinn. Auch in si-Sätzen kann ein Konjunktiv vorkommen. Dort aber gilt die consecutio temporum nicht. Wir können sie deshalb von unserer Liste streichen. Bist du auch schon einmal zu spät zu einer Party bei deinen Freunden gekommen? Genau das ist dem Römer Marcus gleich zweimal passiert. Marcus ad Lucium venit, cum omnes hospites domum relinquant. Markus kommt zu Lucius, während alle Gäste das Haus verlassen. Marcus ad Claudium venit, cum omnes hospites domum reliquerint. Marcus kommt zu Claudius, nachdem alle Gäste das Haus verlassen haben. Schauen wir uns die beiden Situationen und ihre Beschreibungen genauer an. Wo liegt der Unterschied? Im ersten Satz kommt Marcus genau zum selben Zeitpunkt an, an dem die Gäste das Haus verlassen. Die Handlung des Hauptsatzes findet gleichzeitig mit der des Nebensatzes statt. Anders ist es im zweiten Fall. Marcus kommt erst an, nachdem alle Gäste gegangen sind. Die Handlung des Nebensatzes ist also schon abgeschlossen, als die Handlung des Hauptsatzes stattfindet. Der Nebensatz ist vorzeitig zum Hauptsatz. Wie du siehst, stehen in den beiden Nebensätzen verschiedene Konjunktive. Einmal der Konjunktiv Präsens, einmal der Konjunktiv Perfekt. Durch die Wahl des Konjunktivs bringt der Römer zum Ausdruck, in welchem Zeitverhältnis Haupt- und Nebensatz stehen. Schauen wir uns noch ein Beispiel an. Marcus thermas intrat, cum amici pila ludant. Marcus thermas intrat, cum amici pila luserint. Wo ist jeweils der Haupt- und wo der Nebensatz? Richtig: Marcus thermas intrat ist beide Male der Hauptsatz, der cum-Satz der Nebensatz. Lass uns jetzt schauen, welcher Nebensatz gleichzeitig ist und welcher vorzeitig. Dazu müssen wir zuerst auf das Prädikat des Nebensatzes schauen. Je nachdem, in welchem Tempus es steht, ist der Satz vorzeitig oder gleichzeitig. Ludant ist ein Konjunktiv Präsens, luserint ein Konjunktiv Perfekt. Das Prädikat des Hauptsatzes, intrat, steht im Präsens. Der Konjunktiv Präsens, ludant, drückt die Gleichzeitigkeit zum Hauptsatz aus. Die Subjunktion cum übersetzen wir daher hier am besten mit während. Marcus betritt die Thermen, während die Freunde Ball spielen. Anders im zweiten Satz. Wiederum steht das Prädikat des Hauptsatzes, intrat, im Präsens. Der Konjunktiv Perfekt luserint drückt aber eine Vorzeitigkeit aus. Marcus betritt die Thermen, nachdem die Freunde Ball gespielt haben. Und welcher Satz passt nun zum Bild? Genau. Der zweite Satz. Die Freunde spielen nicht mehr, sondern sind schon aufgebrochen. Doch nicht immer steht das Prädikat des Hauptsatzes im Präsens. Was passiert, wenn es im Perfekt steht? Ändern wir die Sätze doch einfach. Marcus thermas intravit, cum amici pila luderent. Marcus thermas intravit, cum amici pila lusissent. Was ist passiert? Genau. Dadurch, dass nun im Hauptsatz das Perfekt intravit steht, verändern sich auch die Zeiten des Konjunktivs im Nebensatz. Der Konjunktiv Präsens wird zum Konjunktiv Imperfekt und der Konjunktiv Perfekt zum Konjunktiv Plusquamperfekt. Wie lautet nun die Übersetzung? Marcus betrat die Thermen, während die Freunde Ball spielten. Und für den zweiten Satz: Marcus betrat die Thermen, nachdem die Freunde Ball gespielt hatten. Du siehst: Auch im Deutschen brauchen wir das Plusquamperfekt gespielt hatten, um eine Vorzeitigkeit gegenüber dem Präteritum betrat auszudrücken. Schauen wir uns das Ganze noch einmal in der Übersicht an. Steht im Hauptsatz ein Haupttempus, also Präsens oder Futur, wird die Gleichzeitigkeit durch den Konjunktiv Präsens und die Vorzeitigkeit durch den Konjunktiv Perfekt ausgedrückt. Steht aber im Hauptsatz ein Nebentempus, dazu zählen Perfekt, Imperfekt und Plusquamperfekt, dann wird die Gleichzeitigkeit durch den Konjunktiv Imperfekt und die Vorzeitigkeit durch den Konjunktiv Plusquamperfekt ausgedrückt. Schauen wir nun noch ein letztes Beispiel an. Dabei soll es vor allem um die Übersetzung gehen. In der Regel kann man den Konjunktiv im Nebensatz mit einem Indikativ übersetzen. Anders ist es oft bei indirekten Fragen. Ein Beispiel: Rogavit, ubi fuisses. Hier ist es besser, den Konjunktiv auch mit einem deutschen Konjunktiv eins wiederzugeben. Er fragte, wo du gewesen seist. Was hat eigentlich Marcus zur Entschuldigung dafür zu sagen, dass er immer zu spät kommt? Cum domo exissem, Corneliam vidi. Wir wollen zusammen versuchen, den Satz zu übersetzen. Zunächst suchst du den Hauptsatz. Diesen erkennst du daran, dass er nicht mit einer Nebensatzeinleitung wie etwa cum beginnt. Achte dabei auf das Tempus des Prädikats. Vidi. Es steht im Perfekt, also einem Nebentempus. Das Prädikat des Nebensatzes ist exissem und steht im Konjunktiv Plusquamperfekt. Welches Zeitverhältnis besteht hier zwischen Haupt- und Nebensatz? Richtig. Den Nebensatz Cum domo exissem musst du vorzeitig übersetzen. Also: Nachdem ich das Haus verlassen hatte, sah ich Cornelia. Klappt doch schon ganz gut. Oder? Auch Marcus hat nun erklärt, warum er immer zu spät kam. Er wird ab jetzt immer auf das Zeitverhältnis achten. Tust du das auch? Dann viel Erfolg! Und vale! Leb wohl!

8 Kommentare

8 Kommentare
  1. Hallo Gerry 2,
    vielen Dank für deine Frage! Gib uns gerne den Satz, um den es geht. Dann können wir dir besser helfen.
    Was ich dir aber schon beantworten kann: Das Plusquamperfekt drückt die am weitesten zurückliegende Zeitstufe aus. Eine Zeitform, die noch weiter zurückliegt, gibt es nicht. Das Plusquamperfekt drückt in einem Nebensatz immer (!) aus, dass etwas vorzeitig zur Handlung im Hauptsatz geschehen ist. Dabei ist es aber egal, welches Vergangenheitstempus (Perfekt, Imperfekt, Plusquamperfekt) im Hauptsatz steht.
    Viele Grüße aus der Redaktion

    Von Till S., vor mehr als 2 Jahren
  2. Wie übersetzt man einen Satz, dessen Hauptsatz im Plusquamperfekt steht und dessen Nebensatz ebenfalls im Plusquamperfekt. Der Konjunktiv Plusquamperfekt im Nebensatz drückt ja eine Vorzeitigkeit aus, aber gibt es noch eine Zeit vor dem Plusquamperfekt?
    Danke!

    Von Gerry 2, vor mehr als 2 Jahren
  3. Super erklärt danke!

    Von Gerry 2, vor mehr als 2 Jahren
  4. Hallo Eemilelv,
    konjunktivische Gliedsätze der Nachzeitigkeit sind recht selten und etwas komplizierter, weshalb sie in der Erklärung der consecutio temporum meistens ausgelassen werden - so auch in diesem Video.
    Da es keinen Konjunktiv des Futurs gibt, muss man die Verbformen umschreiben oder durch andere Formen ersetzen. In dem Beispielsatz steht die coniugatio periphrastica, d.h. das PFA mit dem Konjunktiv Präsens. Die coniugatio periphrastica kommt bei indirekten Fragesätzen sowie in quin-Sätzen vor.
    Hier kannst du das noch einmal anschauen: http://www.sofatutor.com/latein/videos/zeitverhaeltnis-in-nebensaetzen
    Viel Erfolg!

    Von Carolin Wallura, vor mehr als 6 Jahren
  5. Hallo, im Video geht es um die Verhältnisse der Gleich- und Vorzeitigkeit.
    Gibt es vielleicht auch ein Video mit Übungen, wo die Nachzeitigkeit besprochen wird, wie etwa bei dem Satz „A te quaero, quid dicturus sis“ (Ich frage dich, was du dazu sagen wirst)
    ?

    Von Eemilelv, vor mehr als 6 Jahren
Mehr Kommentare

Consecutio temporum – Zeitenfolge Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Consecutio temporum – Zeitenfolge kannst du es wiederholen und üben.
  • Gib an, ob die Nebensätze gleichzeitig oder vorzeitig sind.

    Tipps

    Achte auf das Tempus im Hauptsatz: steht Präsens oder Perfekt?

    Steht im Hauptsatz ein Präsens, ist der Nebensatz im Konjunktiv Präsens gleichzeitig, im Konjunktiv Perfekt vorzeitig.

    Steht im Hauptsatz ein Perfekt, ist der Nebensatz im Konjunktiv Imperfekt gleichzeitig, im Konjunktiv Plusquamperfekt vorzeitig.

    Hier siehst du nochmal die Bildung des Konjunktivs am Beispiel von monere und laudare:

    Konjunktiv Präsens: moneam, laudem

    Konjunktiv Perfekt: monuerim, laudaverim

    Konjunktiv Imperfekt: monerem, laudarem

    Konjunktiv Plusquamperfekt: monuissem, laudavissem.

    Lösung

    Untersuche immer zuerst, welches Tempus im Hauptsatz steht. Dazu musst du das Prädikat anschauen. Der Hauptsatz ist in diesem Falle der Satzteil ohne ein einleitendes cum.

    Hauptsatz mit Präsens

    • Steht das Prädikat im Hauptsatz im Präsens wie bei visitat oder ducit, ist der Nebensatz gleichzeitig, wenn ein Konjunktiv Präsens steht - wie bei vendant.
    • Steht im Nebensatz ein Konjunktiv Perfekt, ist er vorzeitig - wie bei vicerit.
    Haupsatz mit Perfekt

    • Steht das Prädikat des Hauptsatzes im Perfekt, wie bei posuerunt oder exstruxit, dann ist der Nebensatz gleichzeitig dazu, wenn er im Konjunktiv Imperfekt steht - wie bei adirent.
    • Der Nebensatz ist vorzeitig zum Hauptsatz, wenn Konjunktiv Plusquamperfekt steht - wie bei perdidisset.
  • Bestimme die richtige Übersetzung zu den lateinischen Sätzen.

    Tipps

    Achte darauf, in welchem Tempus das Prädikat im Hauptsatz steht. Der Hauptsatz ist immer der Teil ohne cum.

    Schau dir dann das Tempus im cum-Satz an: Steht er im Konjunktiv Präsens, Perfekt, Imperfekt oder Plusquamperfekt?

    Die Vorzeitigkeit drücken wir beim Übersetzen aus durch: nachdem. Sind zwei Sätze gleichzeitig, nehmen wir: während, als.

    Lösung

    In den lateinischen Beispielsätzen wurde immer nur das Tempus der Prädikate geändert.

    Ganz am Anfang heißt es: Marcus ad forum properat, cum senator orationem habeat. Das Prädikat des Hauptsatzes properat steht im Präsens, der cum-Satz steht im Konjunktiv Präsens habeat. Beide Sätze sind also gleichzeitig. Wir übersetzen: Marcus eilt zum Forum, als oder während ein Senator eine Rede hält.

    Steht im Nebensatz ein Konjunktiv Perfekt, wie habuerit, müssen wir sagen: Marcus eilt zum Forum, nachdem ein Senator eine Rede gehalten hat. Der cum-Satz ist jetzt vorzeitig zum Hauptsatz.

    Genauso ist es, wenn der Hauptsatz im Perfekt steht (properavit - er eilte). Steht im cum-Satz ein Konjunktiv Imperfekt (haberet), müssen wir sagen: ..., als oder während ein Senator eine Rede hielt.

    Steht ein Konjunktiv Plusquamperfekt (habuisset) übersetzen wir mit: ..., nachdem ein Senator eine Rede gehalten hatte.

  • Ermittle, welche Nebensätze vorzeitig sind.

    Tipps

    Schau dir zuerst den Hauptsatz oben genau an: In welchem Tempus steht das Prädikat venerunt?

    Überlege dann, in welchem Tempus das Prädikat des Nebensatz stehen muss, damit er vorzeitig zum Hauptsatz ist.

    Prüfe bei jedem Nebensatz, ob das Prädikat im passenden Tempus steht. Schau dir zur Hilfe auch die Übersetzung an.

    Lösung

    Der Hauptsatz ist Paulus et Lucius ad templum venerunt. Das Prädikat venerunt kommt von venire und steht im Perfekt. Damit der Nebensatz vorzeitig dazu ist, muss er im Plusquamperfekt stehen. Das trifft nur bei ambulavissent und aspexissent zu: Beide Verben stehen im Konjunktiv Plusquamperfekt. Die anderen Nebensätze sind gleichzeitig.

  • Erschließe die fehlenden Teile der Übersetzung.

    Tipps

    Schau dir den lateinischen Satz genau an: In welchem Tempus stehen die Prädikate des Hauptsatzes? In welchem Tempus stehen die Prädikate des Nebensatzes?

    Steht der Hauptsatz im Perfekt, ist der Nebensatz gleichzeitig, wenn er im Konjunktiv Imperfekt steht. Der Nebensatz ist vorzeitig, wenn er im Konjunktiv Plusquamperfekt steht.

    Vorzeitigkeit drückt man aus durch die Übersetzung mit: nachdem, Gleichzeitigkeit durch: als, während.

    Lösung

    Untersuche immer zuerst, wo Haupt- und Nebensätze sind. Der Nebensatz wird hier immer durch ein einleitendes cum gekennzeichnet. Wie du dieses cum und das Prädikat des Nebensatzes übersetzen musst, hängt davon ab, in welchem Zeitverhältnis er zum Hauptsatz steht.

    Der Hauptsatz steht hier immer in der Vergangenheit, also in einem Nebentempus.

    • Steht im cum-Satz ein Konjunktiv Imperfekt wie observarent, musst du ihn übersetzen mit: als, während. Er ist gleichzeitig zum Hauptsatz.
    • Steht im cum-Satz ein Konjunktiv Plusquamperfekt, musst du ihn übersetzen mit: nachdem. Das Prädikat musst du auch mit einem Plusquamperfekt wiedergeben.
  • Nenne die Tempora der Konjunktivformen.

    Tipps

    Die Infinitive zu den Formen lauten laudare, regere und videre. laudare gehört zur a-Konjugation, regere zur konsonantischen Konjugation und videre zur e-Konjugation.

    Achte genau auf den Stamm und die Endungen! Der Konjunktiv Präsens und Imperfekt werden aus dem Präsensstamm gebildet, die anderen beiden Konjunktive aus dem Perfektstamm.

    Der Konjunktiv Imperfekt wird durch die Silbe -re gekennzeichnet. Man könnte auch sagen, dass an den Infinitiv Präsens für die jeweiligen Personen nur noch die Personalendung gehängt wird.

    Der Konjunktiv Plusquamperfekt zeichnet sich durch die Silbe -isse- aus. Ebenso lässt sich hier sagen, dass an den Infinitiv Perfekt die jeweilige Personalendung gehängt wird.

    Die Personalendungen unterscheiden sich für den Präsensstamm und Perfektstamm.

    Lösung

    Die Infinitive zu den Formen lauten laudare, videre und regere.

    Den Konjunktiv Präsens bildet man, indem man ein -a- und die Personalendungen anhängt. In der ersten Person lautet die Endung -m. Die a-Konjugation bildet den Konjunktiv Präsens auf -em, -es, -et.

    Für den Konjunktiv Imperfekt hängst du einfach die Personalendung an den Infinitiv. Also: laudarem, laudares, viderem, videres und regerem, regeres.

    Für die anderen beiden Konjunktive brauchst du den Perfektstamm. Für diese Verben lautet der jeweilige Perfektstamm laudav-, vid- und rex-. Daran hängst du für den Konjunktiv Perfekt die Formen -erim, -eris, -erit und für den Konjunktiv Plusquamperfekt -issem, -isses, -isset.

  • Arbeite das richtige lateinische Prädikat anhand der deutschen Übersetzung heraus.

    Tipps

    Untersuche zuerst, in welchem Tempus der Hauptsatz steht. Der Hauptsatz ist der Teil ohne cum.

    Überlege dann, ob die Handlung des cum-Satzes gleichzeitig stattfindet oder ob sie vorher passiert sein muss.

    Findet die Handlung gleichzeitig statt, dann muss der cum-Satz im Konjunktiv Präsens stehen, wenn der Hauptsatz im Präsens steht. Der cum-Satz muss im Konjunktiv Imperfekt stehen, wenn der Hauptsatz im Perfekt steht.

    Fand die Handlung des cum-Satzes früher als der Hauptsatz statt, muss der cum-Satz im Konjunktiv Perfekt stehen, wenn der Hauptsatz im Präsens steht. Der cum-Satz muss im Konjunktiv Plusquamperfekt stehen, wenn der Hauptsatz im Perfekt steht.

    Lösung

    Zunächst untersuchst du immer den Hauptsatz. Das ist der Teil des Satzes ohne cum. Schau genau auf das Prädikat: In welchem Tempus steht es - Perfekt, Präsens oder Imperfekt?

    Lies dir dann die Übersetzung durch und überlege, ob der cum-Satz gleichzeitig oder vorzeitig zum Hauptsatz stattfindet. Beginnt die Übersetzung im Deutschen mit: nachdem, ist der cum-Satz vorzeitig. Beginnt sie mit: während / als, ist der cum-Satz gleichzeitig.

    Suche dann das passende Verb aus der Reihe heraus:

    • Steht der Hauptsatz in einem Haupttempus (Präsens), muss der cum-Satz im Konjunktiv Präsens stehen, wenn er gleichzeitig ist. Der Nebensatz muss im Konjunktiv Perfekt stehen, wenn er vorzeitig ist.
    • Steht der Hauptsatz in einem Nebentempus (Perfekt oder Imperfekt), muss der cum-Satz im Konjunktiv Imperfekt stehen, damit er gleichzeitig ist - und im Konjunktiv Plusquamperfekt, damit er vorzeitig ist.
30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

2.575

sofaheld-Level

5.805

vorgefertigte
Vokabeln

10.216

Lernvideos

42.307

Übungen

37.382

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Schulstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden