Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Unregelmäßiges Verb „faire“ konjugieren

Bereit für eine echte Prüfung?

Das Faire Konjugieren Quiz besiegt 60% der Teilnehmer! Kannst du es schaffen?

Quiz starten
Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 3.9 / 207 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Französisch-Team
Unregelmäßiges Verb „faire“ konjugieren
lernst du im 1. Lernjahr - 2. Lernjahr

Beschreibung zum Video Unregelmäßiges Verb „faire“ konjugieren

Faire, faire, faire... ständig hörst du dieses unregelmäßige Verb und möchtest es endlich konjugieren können? Kein Problem, denn wie man faire konjugieren muss, wird in diesem Video einfach und verständlich erklärt. Die Zeitformen Präsens, passé composé und imparfait werden dabei genauer unter die Lupe genommen. Außerdem lernst du einige nützliche feste Ausdrücke mit faire, natürlich mitsamt ihrer deutschen Übersetzung.
Übe doch gleich danach mithilfe der Übungen, das Verb faire zu konjugieren. So prägt sich dein neu erworbenes Wissen gleich ein und die nächste Klassenarbeit oder Klausur kann kommen!

Grundlagen zum Thema Unregelmäßiges Verb „faire“ konjugieren

Faire konjugieren

Das unregelmäßige Verb faire bedeutet „machen“ oder „tun“. Das Verb ist sehr wichtig und kommt im Französischen sogar noch häufiger vor als seine jeweiligen Übersetzungen „machen“ und „tun“ im Deutschen. Man nutzt es alleine oder in Kombination mit verschiedenen Substantiven zur Beschreibung vieler unterschiedlicher Situationen. Hier einige Beispiele:

faire (machen)

  • Qu’est-ce que tu voudrais faire demain ? (Was möchtest du gern morgen machen?)

faire un voyage (reisen)

  • J’aimerais faire un voyage en Inde. (Ich würde gerne nach Indien reisen.)

faire un dessin (zeichnen)

  • L’architecte fait un dessin de la nouvelle maison. (Der/Die Architekt(in) zeichnet das neue Haus.)

Merke: Das Verb faire ist unregelmäßig und wird im Deutschen mit „machen“ oder „tun“ übersetzt.

Faire konjugieren – Indicatif

Faire konjugieren – Präsens

Présent
je fais
tu fais
il/elle/on fait
nous faisons
vous faites
ils/elles font
  • Die Singularformen haben alle die gleiche Aussprache, jedoch unterschiedliche Endungen.
  • Die Form der 2. Person Plural endet nicht wie gewohnt auf -ez, sondern ist einsilbig und endet auf -es. Das ist insgesamt bei nur drei französischen Verben der Fall. Die anderen beiden Verben sind être (sein) und dire (sagen) und die jeweiligen Formen der 2. Person Plural lauten vous êtes (ihr seid) und vous dites (ihr sagt).
  • Die Form der 3. Person Plural ähnelt den Formen der unregelmäßigen Verben être (sein), avoir (haben) und aller (gehen) – ils/elles sont (sie sind), ils/elles ont (sie haben) und ils/elles vont (sie gehen).

Beispielsätze für die Formen von faire:

  • Tu fais tes devoirs ? (Machst du deine Hausaufgaben?)
  • Marie fait du sport tous les jours. (Marie macht jeden Tag Sport.)
  • Vous faites une promenade. (Ihr macht einen Spaziergang.)

FairePassé composé

Das Passé composé entspricht dem deutschen Perfekt und besteht wie dieses aus zwei Teilen. Die Passé-composé-Formen von faire werden aus dem konjugierten Hilfsverb avoir (haben) und der unveränderlichen Participe-passé-Form fait (gemacht) zusammengesetzt:

Passé composé
j’ ai fait
tu as fait
il/elle/on a fait
nous avons fait
vous avez fait
ils/elles ont fait

Beispielsätze für das Verb faire im Passé composé :

  • Tiens, papa, je t’ai fait un dessin. (Hier, Papa, ich habe dir ein Bild gemalt.)
  • Marc a fait un gâteau au chocolat pour sa copine. (Marc hat einen Schokoladenkuchen für seine Freundin gebacken.)
  • En 2016, nous avons fait un voyage en Irlande. (2016 sind wir nach Irland gereist.)

FaireImparfait

Das Imparfait entspricht etwa dem deutschen Präteritum. Für die Bildung der Imparfait-Form von faire nimmt man die Präsensform der 1. Person Plural als Basis: nous faisons. An den Stamm fais- werden dann die folgenden Endungen angehängt: -ais, -ais, -ait, -ions, -iez und -aient.

Imparfait
je faisais
tu faisais
il/elle/on faisait
nous faisions
vous faisiez
ils/elles faisaient

Die Zeiten Imparfait und Passé composé sind die beiden wichtigsten Zeitformen der Vergangenheit im Französischen. Das Imparfait wird vor allem für nicht abgeschlossene Handlungen, für wiederholte Handlungen und für Beschreibungen in der Vergangenheit verwendet. Das Passé composé hingegen wird gebraucht, wenn wir von abgeschlossenen, einmaligen oder plötzlichen Handlungen sprechen oder auch bei Handlungsketten.

Beispielsätze für die Formen von faire im Imparfait:

  • Quand j’étais petite, je faisais du judo. (Als ich klein war, habe ich Judo gemacht.)
  • Yann et Nicole faisaient de la danse le dimanche soir. (Yann und Nicole gingen sonntagabends tanzen.)
  • Autrefois, maman faisait la cuisine tous les jours. (Früher kochte Mama jeden Tag.)

Uebersicht zur Konjugation von faire im Praesens, passe composé und imparfait

Unregelmäßige Verben zu konjugieren ist auch auf Französisch gar nicht so schwer!

Henri et Thomas _____ toujours leurs devoirs. (faire im Imparfait)
Ce matin, Louise _____ les courses. (faire im Passé composé)

FairePlus-que-parfait

Das Plus-que-parfait ist eine weitere Zeitform der Vergangenheit im Französischen. Es wird verwendet, um von einer abgeschlossenen Handlung zu sprechen, die noch vor einer anderen abgeschlossenen Handlung in der Vergangenheit stattgefunden hat. Gebildet wird es mit dem Hilfsverb avoir oder être im Imparfait und dem Participe passé des Vollverbs, also des Verbs, das wir ausdrücken möchten.

Plus-que-parfait
j’ avais fait
tu avais fait
il/elle/on avait fait
nous avions fait
vous aviez fait
ils/elles avaient fait

FaireFutur simple

Das Futur simple wird verwendet, um zukünftige Handlungen auszudrücken. Zur Bildung nehmen wir den Infinitiv des Verbs und hängen die Endungen -ai, -as, -a, -ons, -ez und -ont an. Bei Verben, die auf -re enden, fällt dabei das e weg. Allerdings gibt es auch ein paar Verben, die unregelmäßig konjugiert werden und zu diesen gehört auch faire. Bei den unregelmäßigen Formen im Futur simple werden die Endungen nicht an den Infinitiv angehängt, sondern an eine veränderte Form des Infinitivstamms. Im Fall von faire erhalten wir den Stamm fer-. Die genannten Endungen bleiben jedoch dieselben.

Futur simple
je ferai
tu feras
il/elle/on fera
nous ferons
vous ferez
ils/elles feront

FaireFutur composé/Futur proche

Das Futur composé, auch Futur proche genannt, wird ebenfalls verwendet, um zukünftige Handlungen auszudrücken. Allerdings handelt es sich dabei um Ereignisse, die in (sehr) naher Zukunft geschehen werden. Gebildet wird das Futur composé mit dem konjugierten Hilfsverb aller im Präsens und dem Infinitiv des Verbs, das wir ausdrücken möchten.

Futur composé
je vais faire
tu vas faire
il/elle/on va faire
nous allons faire
vous allez faire
ils/elles vont faire

FaireFutur antérieur

Das Futur antérieur wird verwendet, um auszudrücken, dass eine Handlung in der Zukunft vor einer anderen Handlung abgeschlossen sein wird. Gebildet wird diese Zeitform mit dem Hilfsverb avoir oder être im Futur simple und dem Participe passé des Verbs, das wir ausdrücken möchten.

Futur antérieur
j’ aurai fait
tu auras fait
il/elle/on aura fait
nous aurons fait
vous aurez fait
ils/elles auront fait

Entscheide, in welchem Satz wir welche Zeitform des Futurs verwenden müssen.

Quand il ______ ses devoirs, sa mère aura déjà préparé le dîner.
Je ______ la vaisselle plus tard.
L’année prochaine, nous ______ un voyage au Portugal.

FaireSubjonctif

Beim Subjonctif handelt es sich um einen Modus, den wir im Deutschen so nicht kennen. Er wird zum Beispiel dann verwendet, wenn wir einen Wunsch, Zweifel, eine Notwendigkeit oder Gefühle ausdrücken.

Subjonctif présent
que je fasse
que tu fassses
qu’il/elle/on fasse
que nous fassions
que vous fassiez
qu’ils/elles fassent

Das Subjonctif passé wird ebenfalls verwendet, wenn wir einen Wunsch, Zweifel, eine Notwendigkeit oder Gefühle ausdrücken, die Handlung, über die wir sprechen jedoch bereits abgeschlossen ist. Außerdem braucht es in den meisten Fällen die Konjunktion que, um den Subjonctif auszulösen.

Subjonctif passé
que j’ aie fait
que tu aies fait
qu’il/elle/on ait fait
que nous ayons fait
que vous ayez fait
qu’ils/elles aient fait

FaireConditionnel

Das Conditionnel wird im Französischen verwendet, um hypothetische Situationen, Möglichkeiten, Höflichkeit oder unrealistische Bedingungen auszudrücken. // Bei regelmäßigen Verben hängen wir die Endungen des Imparfait -ais, -ais, -ait, -ions, -iez und -aient an den Stamm des Futur simple an. // In den meisten Fällen ist das der Infinitiv des Verbs. Faire gehört also auch im Conditionnel zu den unregelmäßigen Formen, denn aus dem Futur simple kennen wir bereits seine Stammänderung fer-. An fer- hängen wir jetzt also nur noch die entsprechenden Endungen.

Conditionnel présent
je ferais
tu ferais
il/elle/on ferait
nous ferions
vous feriez
ils/elles feraient

Das Conditionnel passé wird in denselben Fällen verwendet wie das Conditionnel présent, mit dem Unterschied, dass wir uns auf eine abgeschlossene Handlung in der Vergangenheit beziehen. Gebildet wird es mit dem Hilfsverb avoir oder être im Conditionnel présent und dem Participe passé des Verbs, das wir ausdrücken möchten.

Conditionnel passé
j’ aurais fait
tu aurais fait
il/elle/on aurait fait
nous aurions fait
vous auriez fait
ils/elles auraient fait

Sowohl das Conditionnel présent als auch das Conditionnel finden wir häufig in unerfüllten Bedingungssätzen.

  • Si j’avais du temps, je ferais plus de sport. (Wenn ich Zeit hätte, würde ich mehr Sport machen.)
  • Nous ferions un pique-nique si le temps était beau. (Wir würden ein Picknick machen, wenn das Wetter schön wäre.)
  • Si j’avais su que tu étais malade, j’aurais fait une soupe pour toi. (Wenn ich gewusst hätte, dass du krank warst, hätte ich eine Suppe für dich gemacht.)

Faire im Imperativ

Impératif
tu fais
nous faisons
vous faites

Participe présent von faire

Das Participe présent wird beispielsweise verwendet, um eine gleichzeitige oder eine noch verlaufende Handlung auszudrücken.

Participe présent
faisant
  • Il écoute de la musique en faisant le ménage. (Er hört Musik, während er putzt.)
  • Les enfants, faisant leurs devoirs, étaient concentrés. (Die Kinder, ihre Hausaufgaben machend, waren konzentriert.)

faire konjugieren – Beispiele

  • Nous faisons nos valises. (Wir packen unsere Koffer.)
  • Sylvain faisait beaucoup de vélo quand il était jeune. (Sylvain ist viel Fahrrad gefahren, als er jung war.)
  • Hier, j’ai fait une promenade. (Gestern habe ich einen Spaziergang gemacht.)
  • Demain, mes parents feront du shopping. (Morgen gehen meine Eltern shoppen.)
  • Il faut que tu fasses des efforts. (Du musst dich anstrengen.)
  • Si j’avais plus de temps, je ferais du bénévolat. (Wenn ich mehr Zeit hätte, würde ich ehrenamtlich arbeiten.)

Faire – Zusammenfassung

Présent Imparfait Passé composé Futur simple Futur composé Futur antérieur
je/j’ fais faisais ai fait ferai vais faire aurai fait
tu fais faisais as fait feras vas faire auras fait
il/elle/on fait faisait a fait fera va faire aura fait
nous faisons faisions avons fait ferons allons faire aurons fait
vous faites faisiez avez fait ferez allez faire aurez fait
ils/elles font faisaient ont fait feront vont faire auront fait
Subjonctif présent Subjonctif passé
que je fasse aie fait
que tu fasses aies fait
qu’il/elle/on fasse ait fait
que nous fassions ayons fait
que vous fassiez ayez fait
qu’ils/elles fassent aient fait
Conditionnel présent Conditionnel passé
je ferais aurais fait
tu ferais aurais fait
il/elle/on ferait aurait fait
nous ferions aurions fait
vous feriez auriez fait
ils/elles feraient auraient fait

Häufig gestellte Fragen zum Verb faire

Wie benutzt man „faire“?
Wie konjugiert man „faire“ im Passé composé?
Teste dein Wissen zum Thema Faire Konjugieren!

1.215.161 Schülerinnen und Schüler haben bereits unsere Übungen absolviert. Direktes Feedback, klare Fortschritte: Finde jetzt heraus, wo du stehst!

Vorschaubild einer Übung

Transkript Unregelmäßiges Verb „faire“ konjugieren

Salut !

Qu’est-ce que tu fais aujourd’hui ? Was machst Du denn heute so?

Tu veux apprendre le verbe faire avec moi ? Willst du mit mir das Verb faire lernen? Das Verb „faire“ ist ein sehr wichtiges Verb im Französischen. Es bedeutet „machen” oder “tun“ und wird sehr oft verwendet. Schauen wir uns zusammen ein paar Beispiele an!

faire un gâteau – einen Kuchen backen faire un café – Kaffee kochen faire un château – eine Burg bauen faire un dessin – zeichnen faire un voyage – reisen faire ses bagages – packen faire la cuisine – kochen

Moi, je fais mes devoirs ! Ich mache meine Hausaufgaben!

Wie du siehst, braucht man das Verb in vielen verschiedenen Situationen! Deshalb schauen wir uns heute ganz genau an, wie man “faire” im Präsens, Passé composé und Imparfait richtig konjugiert.

Faire ist ein unregelmäßiges Verb und wird im Präsens wie folgt konjugiert:

je fais tu fais il/ elle/ on fait

Hast Du einen Unterschied in der Aussprache gehört? Nein? Genau, die ersten drei Formen werden genau gleich ausgesprochen! Und wie wird faire im Plural konjugiert?

nous faisons vous faites ils/ elles font

Achtung! Faire ist eines der drei Verben, die in der 2. Person Plural nicht wie gewohnt auf -ez enden, sondern eine einsilbige Form haben. Genau wie être, sein, und dire, sagen: Hier lauten die vous-Formen “vous êtes” und “vous dites”. Und bei faire, wie gesagt, “vous faites”. Präg dir diese drei Verben am besten gut ein! Und die 3. Person Plural von faire?

Sie wird ähnlich konjugiert wie “être”,” avoir” und “aller”: ils sont ils ont ils vont und eben ils font.

Also - wie war das jetzt?

je fais tu fais il/ elle/ on fait nous faisons

vous faites ils/ elles font

Super! Schauen wir uns das Verb jetzt im Passé Composé, also im Perfekt, an! Das Passé Composé von „faire“ wird mit dem Hilfsverb „avoir“ und dem participe passé „fait“ gebildet. Dafür muss man nur das Hilfsverb avoir konjugieren, denn das Partizip bleibt unverändert.

Besuchen wir Manon zu Hause und hören, was ihre Familie heute so gemacht hat: J'ai fait la cuisine. Ich habe gekocht.

Tu as fait tes devoirs ? Hast du Deine Hausaufgaben gemacht? Le chat a fait pipi. Die Katze hat Pipi gemacht. Nous avons fait un dessin. Wir haben etwas gezeichnet. Vous avez fait votre lit ? Habt ihr Euer Bett gemacht? Les invités nous ont fait un cadeau ! Die Gäste haben uns ein Geschenk gemacht!

Wie du siehst, wird das Passé Composé von „faire” wie im Deutschen gebildet – mit dem Hilfsverb „avoir“, also “haben”, und dem Partizip “fait“, also „gemacht”:

j' ai fait tu as fait il/elle/on a fait nous avons fait vous avez fait ils/elles ont fait

Zuletzt lernen wir noch „faire“ im Imparfait, also im Präteritum kennen. Für die Bildung nimmt man zunächst die nous-Form im Präsens: nous faisons

und fügt an den Stamm “fais” folgende Endungen an: ais ais ait ions iez aient

Die Aussprache ist bei den drei Personen im Singular sowie bei der dritten Person Plural genau gleich. Stamm plus Endungen ergeben also: je faisais tu faisais il/elle/on faisait nous faisions vous faisiez ils/ elles faisaient

Besuchen wir wieder Manons Familie, die uns von ihren Hobbies erzählt: Autrefois, je faisais du judo. Früher habe ich Judo gemacht.

Et toi, maman, tu faisais du sport ? Und du, Mama, hast du Sport gemacht? Non, mais ton père faisait de la natation. Nein, aber dein Vater ist schwimmen gegangen. Nous faisions aussi du vélo ! Wir sind auch Fahrrad gefahren!

Et vous faisiez de la danse. Und ihr seid tanzen gegangen. Mes grands-parents faisaient de la peinture. Mein Großeltern haben gemalt.

Voilà ! Jetzt hast du gelernt, wie man das unregelmäßige Verb FAIRE im Präsens, Passé Composé und Imparfait konjugiert! Hier ein zusammenfassender Überblick:

Présent Passé Composé Imparfait je fais j’ai fait je faisais tu fais tu as fait tu faisais il/elle/on fait il/elle/on a fait il/elle/on faisait nous faisons nous avons fait nous faisions vous faites vous avez fait vous faisiez ils/elles font ils/elles ont fait ils/elles faisaient

Si tu veux, tu peux FAIRE des exercices maintenant ! Wenn Du willst, kannst Du jetzt Übungen machen!

Allez, au revoir et à bientôt ! Je te fais ≪ coucou ≫ !

41 Kommentare
41 Kommentare
  1. Habe jetzt endlich alles verstanden
    Merci :)

    Von Tim, vor 3 Monaten
  2. hab alles verstanden merci

    Von Denis, vor 8 Monaten
  3. Hiiii💛

    Von GretaHenry, vor 10 Monaten
  4. Merci

    Von Lilyana, vor 10 Monaten
  5. Oh merci! C‘est super! 😘

    Von GretaHenry, vor etwa einem Jahr
Mehr Kommentare

Unregelmäßiges Verb „faire“ konjugieren Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Unregelmäßiges Verb „faire“ konjugieren kannst du es wiederholen und üben.
  • Gib an, welcher Ausdruck mit faire welches Bild beschreibt.

    Tipps

    Erkennst du Wörter, die dir aus dem Deutschen oder Englischen bekannt vorkommen?

    Dessiner = zeichnen

    Lösung

    Sieh dir die Bilder und Begriffe an. Vergleiche die französischen Vokabeln mit anderen Sprachen und versuche so, dir die Bedeutung herzuleiten:

    • bagage [frz.] – baggage [engl.] – Gepäck [dt.]
    • château [frz.] – castle [engl.] – Burg [dt.]
    • cuisine [frz.] – kitchen [engl.] – Küche [dt.]
    • café [frz.] – coffee [engl.] – Kaffee [dt.]
    • dessiner [frz.] – draw [engl.] – zeichnen [dt.]
    Wie du siehst, kommt das Verb faire (machen) in diversen Kontexten zum Einsatz; teilweise auch in Situationen, in denen in der deutschen Entsprechung nicht das Verb „machen“ verwendet wird:

    • faires ses bagages (seine Koffer packen)
    • faire un château (eine Burg bauen)
    • faire la cuisine (kochen)
    • faire un café (einen Kaffee machen / kochen)
    • faire un dessin (eine Zeichnung machen / zeichnen)
  • Vervollständige die Konjugation des Verbs faire im Präsens.

    Tipps

    In einer Konjugationstabelle stehen zuerst die Singular- und dann die Plural-Formen.

    Die ersten beiden Singularformen sind identisch.

    Die vous-Form von faire ähnelt den ebenso unregelmäßigen Formen vous dites (von dire) und vous êtes (von être).

    Lösung

    Erinnere dich an die Personalpronomen und ihre Reihenfolge in einer Konjugationstabelle.

    Die Verbformen regelmäßiger Verben enden meist auf -s, -s, -t; die regelmäßigen Pluralformen lauten -ons, -ez, -ent.

    Faire (machen) ist zwar ein unregelmäßiges Verb, aber du kannst dich dennoch an diesen Endungen orientieren:

    • je fais (ich mache)
    • tu fais (du machst)
    • il / elle / on fait (er / sie / es macht)
    • nous faisons (wir machen)
    • vous faites (ihr macht / Sie machen) → abweichende Endung
    • ils / elles font (sie machen) → abweichende Endung
  • Vervollständige die Sätze mit den korrekten Formen des Verbs faire.

    Tipps

    Schaue dir an, welches Personalpronomen jeweils vor der Verbform steht.

    In die meisten Lücken muss eine Form von faire im passé composé eingesetzt werden.

    Drei Antwortmöglichkeiten bleiben über.

    Lösung

    Lies dir den Text komplett durch und kläre bei Bedarf unbekannte Vokabeln.

    Die Personalpronomen vor dem Verb können dir direkt bei der Suche helfen; achte aber auch darauf, wer wen anspricht und worum es geht.

    Das Verb faire wird, wie im Deutschen auch, in vielen Konstruktionen verwendet, bei denen es um Aktivitäten geht.

    Das Passé Composé von faire setzt sich zusammen aus einer konjugierten Form des Hilfsverbs avoir und dem Partizip fait:

    • j'ai fait (ich habe gemacht)
    • tu as fait (du hast gemacht)
    • il / elle / on a fait (er / sie / es hat gemacht)
    • nous avons fait (wir haben gemacht)
    • vous avez fait (ihr habt gemacht / Sie haben gemacht)
    • ils / elles ont fait (sie haben gemacht)
    Schauen wir uns den Dialog dieser Aufgabe nochmal genau an:
    • Jules: « Qu'est-ce que vous avez fait hier après-midi ? Moi, j'ai fait du sport. » (Was habt ihr gestern Nachmittag gemacht? Ich habe Sport gemacht.)
    • Zélie et Nathalie: « Nous avons fait du shopping. » (Wir waren shoppen.)
    • Jules: « Qu'est-ce que Sam et David ont fait ? » (Was haben Sam und David gemacht?)
    • Zélie: « Je ne sais pas, mais pourquoi tu n'as pas fait un appel pour demander ? » (Ich weiß nicht, aber warum hast du keinen Anruf gemacht, um zu fragen?) → bei der Verneinung umschließt die Verneinungsklammer ne... pas das konjugierte Hilfsverb
    • Jules: « Parce que mon téléphone a fait des choses bizarres. » (Weil mein Handy komische Sachen gemacht hat.)
    • Nathalie: « Alors il faut le faire fixer aujourd'hui. » (Dann musst du es heute reparieren lassen.) → in manchen Fällen wird faire auch mit „lassen“ übersetzt
  • Nenne alle im Text vorkommenden Formen des Verbs faire.

    Tipps

    Zélie benutzt Formen des Verbs faire in verschiedenen Zeiten, um zu beschreiben, was sie oder andere gemacht haben.

    Lösung

    Konntest du alle Formen von faire ausfindig machen? Am besten ist es, wenn du zuerst versuchst, den Text im Ganzen zu verstehen und dich dann erst gezielt auf die Suche nach den Verbformen von faire machst. Rufe dir die Bildung des imparfait noch einmal ins Gedächtnis, damit du diese Zeitform von anderen abgrenzen kannst:

    • je faisais (ich machte)
    • tu faisais (du machtest)
    • il / elle / on faisait (er / sie / es machte)
    • nous faisions (wir machten)
    • vous faisiez (ihr machtet / Sie machten)
    • ils / elles faisaient (sie machten)
    In dieser Aufgabe kamen folgende Formulierungen mit faire vor:

    • faire très beau (sehr schönes Wetter sein)
    • faire de la natation (schwimmen)
    • se faire du soucis (sich Sorgen machen)
    • faire grise mine (ein finsteres Gesicht machen)
    • faire quelque chose de faux (etwas Falsches getan haben)
  • Zeige auf, welcher Infinitiv zu welcher Verbform gehört.

    Tipps

    Die 1. Person Singular von aller (gehen) lautet: je vais. Der Anfangsbuchstabe v ist ein Hinweis auf die gesuchte Konjugation des Verbs in der 3. Person Plural.

    Die 1. Person Singular von être lautet: je suis. Der Anfangsbuchstabe s ist ein Hinweis auf die gesuchte Konjugation des Verbs in der 3. Person Plural.

    Lösung

    Da die Endungen der vier genannten Verbformen (-ont) gleich sind, musst du dich an dem Anfangsbuchstaben orientieren, um sie zu unterscheiden.

    Konjugiere die drei Verben mindestens in einer weiteren Person und vergleiche dann, was zusammenpasst:

    • avoir (haben): j'aiils ont
    • être (sein): je suisils sont
    • aller (gehen): je vaisils vont
    • faire (machen): je faisils font
  • Entscheide, welche Formen von faire gebraucht werden.

    Tipps

    Es kommen verschiedene Tempora im Text vor.

    Eine einzusetzende Form steht im Modus Imperativ; sie ist aber mit der 2. Person Singular des Verbs faire identisch.

    Lösung

    Stell dir die Situation vor:

    • Jules Mutter ist genervt und fragt ihren Sohn, was er denn den Tag über gemacht habe.
    • Anschließend gibt sie ihm Anweisungen, was alles noch zu erledigen sei.
    • Achte beim Lesen des Textes darauf, wen sie anspricht oder von wem sie redet.
    • Beachte auch die unterschiedlichen Zeiten, in denen das Verb faire stehen kann. Die Zeitangaben können dir hier einen Hinweis liefern.
    Schauen wir uns den Monolog von Jules Mutter noch einmal genauer an:

    • Jules ! Pourquoi tu rentres aussi tard ? (Jules! Warum kommst du so spät nach Hause?)
    • Qu'est-ce que tu as fait / fais ? (Was hast du gemacht? / Was machst du?) → hier konntest du faire sowohl im passé composé als auch im Präsens einsetzen
    • Pourquoi tu ne fais pas tes devoirs maintenant ? (Warum machst du jetzt nicht deine Hausaufgaben?)
    • Est-ce que tes amis sont toujours dehors ? (Sind deine Freunde immer noch draußen?)
    • Qu'est-ce qu'ils font ? (Was machen sie?)
    • Est-ce qu'ils jouent au foot ? (Spielen sie Fußball?)
    • Vous faisiez / avez fait cela hier pendant toute la journée ! Ca suffit ! (Ihr habt das gestern den ganzen Tag gemacht! Das reicht!) → hier konntest du wieder zwischen zwei Tempora wählen, imparfait oder passé composé
    • Maintenant, fais le ménage. (Räum jetzt auf!)
    • Demain, nous partirons pour le week-end et nous n'avons pas encore fait les bagages. (Morgen fahren wir übers Wochenende weg und wir haben noch nicht die Koffer gepackt.)
    • Ta sœur fait la cuisine. Tu peux l'aider. (Deine Schwester kocht. Du kannst ihr helfen.)
    • Dépêche-toi. (Beeil dich!)