30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Jetzt Teil der Test-Community werden und tolle Dankeschöns kassieren!

Literary Terms and Text Types – Literarische Grundbegriffe und Textsorten (1) 08:21 min

Textversion des Videos

Transkript Literary Terms and Text Types – Literarische Grundbegriffe und Textsorten (1)

Hello! This is Christopher here and today we will look at "Important Literary Terms and Text Types". This video will only be in English, so you may need a dictionary to understand everything. Good, let's begin. Today we will look at the following terms: "Antagonist" - "atmosphere" - "character" - "characterization" - "climax" -  "conflict" - "drama" - "exposition" and we will also look at "stream of consciousness". Antagonist: The antagonist struggles against or contends with the protagonist. Atmosphere: The atmosphere is the emotional mood of the text. Atmosphere is established through the description of place, the characters in the text, and the description of the characters. Here is an example: "It was a dark and stormy night. From the street, the bar looked cold and empty. Walter was afraid to go inside." Character: A character is a person in a literary work. There are two kinds of characters: the flat character and the round character. A flat character is a simple character which does not change very much throughout the story. For example: "Walter's friend Diana is happy and likes to dance." Round character: A round character is a complex character which evolves throughout the text and has many different characteristics. "Walter loves being a waiter, but dreams of becoming an astronaut. In the end, he quits his job and goes to space school." Characterization: There are two kinds of characterization: explicit characterization and implicit characterization. Explicit characterization: Direct description by the narrator, by other characters or by the character's own description. For example: "Walter lived alone, was in his early thirties, and was generous."Implicit characterization: Indirect description through the actions, friends, thoughts and habits of a particular character. For example: "Every Sunday, Walter would go out dancing with his friends." Climax: The climax is the high point of a literary text. Conflict: There are two kinds of conflict: external conflict and internal conflict. External conflict is the conflict between two or more characters and often between protagonist and antagonist. Internal conflict is the inner conflict of a single character. The character often has to make a choice. Drama: A drama is a literary piece that is acted out on a stage. A drama usually consists of several acts and scenes. There are two main kinds of drama: comedy and tragedy. A comedy is usually light, funny and has a happy ending. For example: William Shakespeare's "A Midsummer Night's Dream". Tragedies deal with serious themes and often end with downfall or destruction. Shakespeare's "Romeo and Juliet" is an example of a tragedy. Exposition: exposition is dialogue, description or narration, that gives the reader the background of the characters or the plot. For example: "Walter was born in New York, and moved to Florida for School. This is where he first dreamt of becoming an astronaut." Stream of consciousness: In stream of consciousness narration the character's inner thoughts and perspectives are shown exactly as they are. Here is an example: "I love dancing. Being here is so much fun. Who is that? Is that Diana? There is too much smoke in here. I can't see anything." This was "Literary Terms and Text Types" - Part 1, be sure to tune in for Part 2 of "Literary Terms and Text Types". This is Christopher saying: See you soon!

2 Kommentare
  1. Walter ist in dem Beispiel aber immer noch flat. Er träumte schon so beschrieben in der Exposition davon, Astronaut zu werden, keine Wirkliche Veränderung.

    Von Deleted User 765103, vor 4 Monaten
  2. Leider wurde der text nicht übersetzt.

    Von Deliah D., vor mehr als 5 Jahren

Literary Terms and Text Types – Literarische Grundbegriffe und Textsorten (1) Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Literary Terms and Text Types – Literarische Grundbegriffe und Textsorten (1) kannst du es wiederholen und üben.

  • Bestimme, in welche Kategorien sich die literarischen Oberbegriffe unterteilen lassen. Determine into which categories the literary superordinate terms can be devided.

    Tipps

    Comedy bedeutet Komödie, tragedy bedeutet Tragödie. Mit welchem Überbegriff lassen sich diese beiden Formen zusammenfassen?

    Eine characterisation kann entweder direkt oder indirekt erfolgen.

    Lösung
    • character: round und flat - Ein character ist eine Figur in einem literarischen Werk. Ein round character ist eine Figur, die sich im Laufe der Geschichte weiterentwickelt und über verschiedene Charaktereigenschaften verfügt. Ein flat character hingegen ist ein einfacherer Charakter, der sich im Laufe der Geschichte nicht sonderlich verändert.
    • characterisation (im Amerikanischen: characterization): implicit und explicit - Von einer implicit characterisation sprechen wir, wenn ein Charakter indirekt beschrieben wird, indem wir zum Beispiel etwas durch seine Handlungen, Gedanken, Hobbies und Angewohnheiten über ihn erfahren. Bei einer explicit characterisation wird eine Figur direkt durch den Erzähler oder durch andere Personen beschrieben.
    • conflict: external und internal - Ein external conflict ist ein Konflikt zwischen zwei oder mehr Charakteren. Ein internal conflict ist dahingegen ein innerer Konflikt einer einzelnen Person.
    • drama: comedy und tragedy- Ein drama ist ein Schauspiel / Theaterstück. Comedy (Komödie) und tragedy (Tragödie) sind zwei Arten des Dramas. Eine Komödie ist ein lustiges und heiteres Bühnenstück, das meist auch gut endet, während eine Tragödie ein ernstes Stück ist, bei dem der Ausgang meist tragisch ist.
  • Nenne literarische Begriffe und Textsorten. Name literary terms and text types.

    Tipps

    Viele der Begriffe beziehen sich thematisch auf dramatische Texte. Das fünfte Wort ist beispielsweise ein Begriff für etwas, das dem Leser Hintergrundinformationen über die Personen einer Geschichte bzw. über den Inhalt gibt.

    Die Begriffe vier - sechs beginnen mit den folgenden Buchstaben:

    • a
    • e
    • c

    Lösung

    Diese Begriffe aus dem Bereich der dramatischen Texte solltest du kennen und schreiben können:

    • Drama bedeutet Schauspiel. Ein Drama besteht normalerweise aus mehreren Akten und Szenen und wird auf einer Bühne vorgeführt.
    • Tragedy und comedy sind die zwei Hauptarten des Dramas. Eine Tragödie behandelt ernste Themen und endet oft mit einem Niedergang. Dahingegen ist eine Komödie eher lustig und hat oft ein Happy End (auf Englisch: happy ending).
    • Atmosphere gibt die emotionale Stimmung eines Textes wieder, nicht nur in dramatischen Texten.
    • Eine exposition ist eine Einführung, die wichtige Informationen zu Personen oder zum Inhalt enthält.
    • Conflict bedeutet Konflikt. Es gibt zwei Arten: external (Konflikt zwischen mehreren Charakteren) und internal conflitcs (innerer Konflikt eines einzelnen Charakters).

  • Definiere literarische Grundbegriffe und Textsorten. Define literary terms and text types.

    Tipps

    Antagonist lässt sich mit Gegner oder Gegenspieler übersetzen.

    Ein drama ist ein Theaterstück.

    Lösung

    Wenn du einen fiktionalen Text analysierst, kann es sehr hilfreich sein, wenn du einige literarische Begriffe kennst:

    • antagonist - character who struggles against or contends with the protagonist: Der Antagonist ist also der Gegenspieler des Protagonisten (Hauptperson). Bekannte Antagonisten sind z.B. Sauron in „Der Herr der Ringe“, Dart Vader aus „Star Wars“ oder Lord Voldemort, bekannt aus „Harry Potter“.
    • climax - the hight point of a literary text. Als Klimax (climax) bezeichnet man den Höhepunkt eines literarischen Textes.
    • flat character - a simple character who does not change very much throughout the story: Das Gegenteil dazu sind round characters, die ausführlich charakterisiert und einer Entwicklung unterworfen sind.
    • drama -a literary piece that is acted out on stage: Beispiele für Dramen sind William Shakespeares „Hamlet“ und Oscar Wildes „The Importance of Being Earnest“.
    • explicit characterisation - direct description by the narrator, by other characters, or by the character's own description. Ein Charakter wird durch den Erzähler direkt oder durch andere Charaktere bzw. durch den Charakter selbst beschrieben.
    • internal conflict (innerer Konflikt) - inner conflict of a single character: Eine andere Art von Konflikt sind external conflicts zwischen verschiedenen Charakteren.

  • Ermittle die fehlenden literarischen Fachbegriffe. Determine the missing literary terms.

    Tipps

    Achte darauf, ob du das Wort im Singular oder im Plural einsetzen musst.

    Wodurch unterscheiden sich direkte und indirekte Charakterisierung?

    Lösung
    1. Dramen bedeutet dramas. Hier musste man darauf achten, dass man den Plural verwendet, da von zwei Werken die Rede ist. „A Midsummer Night's Dream“ - in der deutschen Übersetzung heißt das Werk „Ein Sommernachtstraum” - ist eine Komödie, also comedy, ist. „Romeo and Juliet“, auf Deutsch „Romeo und Julia“, ist eine Tragödie, tragedy, da dieses Drama ein ernstes und tragisches Thema behandelt und das Ende auch kaum dramatischer und tragischer sein könnte.
    2. George wird als jemand beschrieben, der sich keine Änderung wünscht und mit seinem Leben so zufrieden ist, wie es ist. Er verändert sich nicht und ist daher ein flat character. Harry hingegen verändert sich. Er lässt sein altes Leben zurück und startet ein neues Leben in Manhattan. Er ist ein round character.
    3. Höhepunkt bedeutet climax. Im Deutschen verwenden wir bei der Analyse von Texten auch das Wort Klimax.
    4. Der erste Satz ist ein Beispiel für eine explicit characterisation. Durch die direkte Beschreibung erzählt uns der Erzähler mehr über Daisy. Im zweiten Abschnitt erfolgt die Beschreibung indirekt; es handelt sich also um eine implicit characterisation. Wir können nur aus Daisys Handlungen erschließen, dass sie eine sehr hilfsbereite Person ist, die sich gerne für benachteiligte Menschen einsetzt.
  • Entscheide, welche der Definitionen der literarischen Begriffe stimmen. Decide which definitions of the literary terms are correct.

    Tipps

    Eine direkte Beschreibung eines Charakters durch den Erzähler oder durch Personen in einer Geschichte bezeichnet man als explicit characterisation.

    Unter einer implicit characterisation versteht man eine indirekte Beschreibung. Hierbei werden z.B. die Handlungen, Angewohnheiten, Gedanken oder Freunde eines Charakters beschrieben.

    Drei Aussagen sind richtig.

    Lösung
    1. Richtig. Dieser Satz beschreibt implizit, also indirekt, den Charakter Walter genauer. Wir erfahren, dass Walter jeden Sonntag mit Freunden tanzen geht. Daraus können wir schließen, dass er gerne tanzt und Zeit mit seinen Freunden verbringt.
    2. Richtig. Der Antagonist ist der Gegenspieler des Protagonisten (Hauptperson). Schauen wir uns das Werk „Harry Potter” an, so ist Harry Potter der Protagonist und Lord Voldemort der Antagonist.
    3. Falsch. Anstelle von satire müsste tragedy dastehen.
    4. Falsch. Dies ist kein Beispiel für eine Exposition, denn eine Exposition gibt uns wichtige einführende Hintergrundinformationen zu Personen oder Inhalten. Die vorliegende Textpassage gibt die Gedanken einer Person wieder, die ihre Schlüssel sucht. Wir bezeichnen das Beispiel als stream of consciousness. Bei dieser Textart finden wir oftmals unvollendete Sätze, sowie Gedankensprünge vor, da wir nicht in einer druckfertigen Version denken.
    5. Falsch. Der literarische Fachbegriff ist nicht thin, sondern flat character.
    6. Richtig. Hier liegt eine explicit characterisation vor, da William direkt durch den Erzähler beschrieben wird.
  • Bestimme die literarischen Begriffe für die Hörbeispiele. Determine the literary terms for the audio samples.

    Tipps

    Die exposition gibt dem Leser Hintergrundinformationen über die Charaktere oder den Inhalt.

    Bei einem stream of consciousness werden die Gedanken eines Charakters wiedergegeben.

    Cinderella ist in deutschen Märchen als Aschenputtel bekannt.

    Lösung

    Hier kannst du die Texte nachlesen, die du in den Hörbeispielen gehört hast:

    • In the fairytale “Cinderella”, Cinderella's step-mother stays evil thoughout the story. The stepmother is a flat character. Die Stiefmutter von Cinderella, also Aschenputtel, verändert ihren Charakter nicht; sie ist und bleibt böse, das ganze Märchen hindurch.
    • She is such a charming girl. Will I ever see her again? Her eyes...her wavy hair. What was her name? Charlotte? Scarlett? Can't remember...doesn't matter. The way she smiles... Dies ist ein Beispiel für einen stream of consciousness. Hier werden uns die inneren Gedanken einer Person gezeigt. Die Sätze sind unvollständig und der Person gehen mehrere Fragen durch den Kopf.
    • Miranda was born in Sydney. She grew up in Perth and moved to Brisbane when she was seventeen years old. There she started a career as a journalist. Wir erfahren Informationen über Miranda und lernen sie besser kennen. Diese Einführung nennt man exposition.
    • In “The Lord of the Rings”, the protagonist Frodo starts his journey as a brave and strong character. Throughout the story, Frodo struggles more and more and his task becomes a heavy burden which threatens to destroy him. Frodo is a round character. Dem Text kann man entnehmen, dass sich Frodos Charaktereigenschaften ändern und dass er sich weiterentwickelt.
    • It was a lovely morning. The sun had already started to climb the ladder to the sky. Mankind was still sleeping when birds started to sing the most beautiful songs. Dieser Text gibt die atmosphere wieder.