40%

Cyber Monday-Angebot – nur bis zum 4.12.2022

sofatutor 30 Tage lang kostenlos testen & dann 40 % sparen!

Schwank – Überblick

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 3.6 / 76 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Martina M.
Schwank – Überblick
lernst du in der Unterstufe 1. Klasse - 2. Klasse

Grundlagen zum Thema Schwank – Überblick

Inhalt

Was ist ein Schwank?

Laut Definition ist ein Schwank (auch Schelmengeschichte genannt) eine kurze, lustige Erzählung. Einfach erklärt handelt ein Schwank von einer witzigen Situation oder von einem Streich, der jemandem gespielt wird. Kennst du schon die Geschichten vom wohl berühmtesten Schelm aller Zeiten? Richtig, beim Thema Schwank darf Till Eulenspiegel natürlich nicht fehlen. Von seinen Streichen und Späßen erzählten sich die Menschen schon vor Hunderten von Jahren. Besonders beliebt waren die Schelmengeschichten im Mittelalter und so entstanden in dieser Zeit besonders viele Schwänke.

Welche Merkmale hat ein Schwank?

Vielleicht hast du im Deutschunterricht schon einen Schwank gelesen und so erfahren, wie jemand an der Nase herumgeführt und zum Narren gehalten wurde. Doch an welchen Merkmalen kannst du erkennen, ob es sich bei einer Erzählung tatsächlich um einen Schwank handelt?

Der Aufbau eines Schwanks

Ein Schwank soll die Menschen heiter stimmen und zum Schmunzeln oder Lachen bringen. Dabei wird die Geschichte kurz und deren Sprache einfach gehalten. Genau wie ein Witz hat auch der Schwank einen lustigen Höhepunkt (Pointe) an seinem Ende. Dieser ist oft überraschend und besteht meist darin, dass jemand mit einer List hereingelegt und so „übers Ohr gehauen“ wird.

Die Figuren im Schwank

In den meisten Schelmengeschichten begegnen sich zwei Figuren, die sehr unterschiedlich sind: Eine Figur ist der anderen aufgrund von Geld, Macht oder Intelligenz, die sie besitzt, überlegen. Zunächst betrügt die stärkere die schwächere Figur. Doch dann kommt es im Schwank zum Wendepunkt – schlussendlich überlistet die oder der Betrogene seine Betrügerin oder seinen Betrüger und erteilt der Person damit eine Lektion. So legt sich zum Beispiel Till Eulenspiegel mit Gelehrten und Handwerksmeistern an, indem er ihnen lustige Streiche spielt und am Ende der Überlegene ist.

Merkmale des Schwanks

Welche Beispiele für den Schwank gibt es?

Dass die meisten Schwänke im Mittelalter entstanden sind, hast du bereits erfahren. Oft wurden diese witzigen Erzählungen dann nicht einzeln, sondern in Schwanksammlungen veröffentlicht. Aber wer sind die Heldinnen und Helden der Schwankgeschichten, die andere mit List und Witz hereinlegen? Im Folgenden siehst du einige Beispiele für die bekanntesten Schelmengeschichten:

  • Till Eulenspiegel: Der wohl bekannteste Spaßmacher und Streichespieler war der Narr Till Eulenspiegel. Ihm wurde nachgesagt, dass er seinen Mitmenschen an Witz und Verstand überlegen war. So war er berühmt dafür, Sprichwörter und Redewendungen wörtlich zu verstehen und seine Aufträge damit nicht im eigentlich gemeinten Sinne auszuführen. Eulenspiegels Leben und Späße wurden in insgesamt 96 Geschichten (1510/1511) niedergeschrieben. Ob er aber tatsächlich gelebt hat, ist ungewiss.

  • Die Schildbürger – Schwankroman: Die gewitzten Streiche der Bürger Schildas wurden in einem Schwankroman (1597/1598) gesammelt. In diesen Erzählungen ist es also nicht eine einzelne Person, sondern eine ganze Gruppe von Leuten, die andere an der Nase herumführt. Zu den berühmtesten Schildbürgerstreichen zählen Die Schildbürger verschieben das Rathaus, Der versalzene Gemeindeacker und Der Kaiser kommt zu Besuch.

  • Nasreddin Hoca (sprich: Hodscha): Wie du vielleicht schon weißt, kommt der Schwank nicht nur in der deutschen Literatur vor. In der orientalischen Literatur sind die Schelmengeschichten von Nasreddin sehr beliebt. Dieser gewitzte Mann soll im 13. Jahrhundert in der heutigen Türkei gelebt und in jeder Situation eine Lebensweisheit parat gehabt haben.

Wie kann ich selbst einen Schwank erzählen?

Vielleicht hast du Lust, dir selbst eine witzige Schelmengeschichte auszudenken. Hast du schon eine Idee, wer die Heldin oder der Held in deiner Erzählung sein könnte und welcher Streich gespielt wird? Die Merkmale eines Schwanks kennst du nun. Eine gute Idee könnte beispielsweise sein, ein Sprichwort wie Wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein zu nehmen und dich von diesem zu einer witzigen Geschichte, in der jemand hereingelegt wird, inspirieren zu lassen. Probier es doch einfach mal aus!

Transkript Schwank – Überblick

Hallo, ich bin Martina. Und in diesem Video erkläre ich Dir, was ein Schwank ist. Es geht genauer gesagt um die Handlung, die Struktur, die Figuren und die Grundkonflikte der Figuren in einem Schwank. Du brauchst keine Vorkenntnisse für dieses Video. Aber ich verspreche Dir, dass es sehr interessant und gar nicht langweilig wird. Es geht also um den Schwank. Sicherlich hast Du dieses Wort schon einmal gehört. Aber was ist denn eigentlich ein Schwank? Nun, ein Schwank ist eine kurze Erzählung, die von einer komischen Begebenheit handelt. Im Mittelpunkt der Handlung steht häufig ein Konflikt, der sich zwischen den Figuren entwickelt. Und die Themen eines Schwanks sind oftmals alltägliche, einfache Themen. Auch Themen, die sonst in der Erzählkunst nicht angesprochen werden. Wie zum Beispiel die Dummheit bestimmter Figuren, die dann von Klügeren übertrumpft werden. Sie werden aber stets lustig dargestellt. Und die Handlung eines Schwanks hat auch immer einen Wendepunkt. Ein Schwank soll auch nicht verspottend wirken. Sondern ist einfach heiter und unterhaltsam. Die Komik der Handlung entsteht meist aus der Situation heraus und hat selten einen intellektuellen Hintergrund. Oft erzählt ein Schwank auch von bekannten Figuren aus der Literatur. Wie zum Beispiel die Schildbürger oder Till Eulenspiegel. Dass der Schwank heiter und unterhaltsam ist, garantiert auch seine einfache Struktur. Es gibt nur eine geradlinige Handlung. Es geht vor allem darum, schnell und auf direktem Weg zur Pointe zu kommen. Die Handlung folgt hier einem ganz einfachen Schema. Ein Dummer wird von einem Schlauen betrogen. Im weiteren Verlauf nimmt die Handlung aber eine Wendung. Es kommt hier nämlich der Wendepunkt, den ich schon erwähnt habe. Und der Betrogene überlistet seinerseits nun den Betrüger. Damit es überhaupt zu einer Handlung kommt, braucht man natürlich auch Figuren. Und die Figurenkonstellation des Schwanks besteht meist aus zwei Figuren. Von denen der eine dem anderen überlegen ist. Es könnten zum Beispiel Herr und Diener sein. Ein Dummer, der von einem Schlauen übertrumpft wird. Ein Betrüger, der einen Ahnungslosen überlistet. Und so weiter. Aus dem Handeln der Figuren ergibt sich dann ein Konflikt nach dem Schema, das ich bereits erwähnt habe. Der Dumme wird zum Beispiel vom Schlaueren betrogen und überlistet diesen dann wieder. Damit Du Dir das alles besser merken kannst, fasse ich es nochmal zusammen. Ein Schwank ist eine kurze Erzählung, die von einer komischen Begebenheit handelt. Die Themen sind meist einfache, alltägliche Themen. Und die Handlung beruht auf einem Konflikt, der sich zwischen den Figuren entwickelt. Die Erzählung der Handlung soll schnell zur Pointe führen. Ein Schwank ist immer heiter und unterhaltsam. Und die Handlung folgt einem einfachen Schema, bei dem der Unterlegene überlistet wird und schließlich den Überlegenen selbst überlistet. (4 Sek.) Die Komik entsteht aus der Situation heraus und ist meist einfacher Natur. Die Figurenkonstellation beruht auf dem Schema: Ein Überlegener und ein Unterlegener. So. Und schon sind wir am Ende des Videos angekommen. Ich hoffe, dass es Dir gefallen hat. Und wenn Du Lust hast, dann denke Dir doch Deinen eigenen Schwank aus. Nimm zum Beispiel ein Sprichwort. Wie zum Beispiel: Wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein. Oder: Wer zuletzt lacht, lacht am besten. Und denke Dir dazu einen Schwank aus. Ich verabschiede mich jetzt jedenfalls. Bis zum nächsten Mal, Martina.

19 Kommentare

19 Kommentare
  1. Ganz gut...

    Von Ratte, vor 27 Tagen
  2. Die cartoons waren compacter
    Aber dies ist auch 0k

    Von Team Digital, vor etwa einem Jahr
  3. Sehr gut erklärt nicht langweilig zsm Fassung super :)

    Von Mega_Cooler_Typ, vor etwa einem Jahr
  4. Hallo Reaktion! Es war ganz ok aber ich würde gerne was verbessern und zwar der Anfang war so ungenau das ist nicht böse gemeint aber die Martina hat gesagt hallo ich bin Martina und sie hätte sagen können wie Ranate die hatte es gut gemacht 👍 vielen Dank für ihre Aufmerksamkeit und ja ansonsten fand ich das Video Super und süß gemacht.

    Von Anja Gmh, vor mehr als einem Jahr
  5. Danke

    Von Itslearning Nutzer 2535 900239, vor mehr als einem Jahr
Mehr Kommentare

Schwank – Überblick Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Schwank – Überblick kannst du es wiederholen und üben.
  • Erläutere, was ein Schwank ist.

    Tipps

    Die Historien von Till Eulenspiegel sind ein typisches Beispiel für einen Schwank.

    Lösung

    Ein Schwank ist eine kurze und komische Erzählung, die von einfachen und alltäglichen Themen handelt und im 16. Jahrhundert ihre Blütezeit hatte.

    In einem Schwank handeln lediglich zwei Personen. Die Figurenkonstellation folgt einem bestimmten Muster. Eine dumme wird von einer schlauen Person betrogen, die sie nach einem Wendepunkt wiederum selbst überlistet. Daraus ergibt sich die Handlung und die Komik des Schwanks.

    Der Humor des Schwanks ist nicht verspottend, sondern heiter, unterhaltsam und fröhlich.

    Besonders bekannte Beispiele der Schwankliteratur sind:

    • die Historien von Till Eulenspiegel sowie
    • die Geschichten um die Schildbürger.

  • Benenne typische Figurenkonstellationen in der Schwankliteratur.

    Tipps

    Im Schwank treten oft Figuren mit entgegengesetzten Merkmalen auf, z. B. groß und klein, alt und jung etc.

    Lösung

    In der Schwankliteratur gibt es eine breite Vielfalt an möglichen Figuren. Allerdings ist die Figurenkonstellation immer darauf angelegt, dass zwei gegensätzliche Charaktere aufeinander treffen.

    Sie können sich auf körperlicher, geistiger oder moralischer Ebene unterscheiden. Dabei gibt es zwischen den beiden Figuren ein starkes Gefälle. Sie sind einander nicht ebenbürtig. Die eine ist klüger, listiger, reicher etc. als die andere. Oftmals sind es genau gegensätzliche Paare wie ein Herr und ein Diener, ein/-e Betrüger/-in und ein/-e Betrogene/-r, eine dumme und eine kluge Person, ein/-e Adelige/-r und ein Bauer.

  • Analysiere die Personenkonstellation bei dem Schwank über Till Eulenspiegel.

    Tipps

    In einem Schwank treten zumeist zwei Figuren auf, wobei eine der Figuren zunächst unterlegen erscheint und die andere überlegen. Im Laufe der Geschichte kehrt sich dieses Verhältnis um.

    Lösung

    In der Schwankliteratur gibt es häufig feste Figurenkonstellationen. Dabei ist eine Figur zu Beginn der Geschichte entweder körperlich, moralisch oder geistig der anderen Figur überlegen. Die Figuren sind sich nicht ebenbürtig. Das Verhältnis der Überlegenheit kehrt sich jedoch nach einem Wendepunkt um, sodass die vorher scheinbar unterlegene Figur zur Überlegenen wird.

    Bei dem Beispiel mit dem Braten scheint Till Eulenspiegel anfangs der Dumme zu sein, den der Fleischer austricksen möchte. Am Ende steht jedoch der Fleischer als der Dumme dar, der von Till Eulenspiegel überlistet wurde.

    Quelle: Wie Till Eulenspiegel in Erfurt an einen billigen Braten kam. URL: http://www.eulenspiegelnet.de/tilleulenspiegel.html [Abgerufen am 10.09.2015].

  • Bestimme den Wendepunkt in der Geschichte von Till Eulenspiegel.

    Tipps

    Überlege, wann sich die Geschichte dreht und aus dem Dummen der Überlegene wird.

    Lösung

    Ein wichtiges Merkmal eines Schwankes in der Wendepunkt. Am Wendepunkt erleidet die Figur, die in der Geschichte anfangs überlegen wirkte auf einmal eine Niederlage. Aus dem/der Betrüger/-in wird der/die Betrogene. Bei dem Beispiel von Till Eulenspiegel und dem Braten ist das die Stelle, an der Till Eulenspiegel den Fleischer beim Wort nimmt und seinen Braten einfach mitnimmt, ohne ihn zu bezahlen.

    Quelle: Wie Till Eulenspiegel in Erfurt an einen billigen Braten kam. URL: http://www.eulenspiegelnet.de/tilleulenspiegel.html [Abgerufen am 10.09.2015].

  • Benenne die Merkmale eines Schwanks.

    Tipps

    Die Geschichten von Till Eulenspiegel oder von den Schildbürgern sind typische Beispiel für Schwankliteratur.

    Lösung
    • Die Schwankliteratur hatte ihre Blütezeit im 16. Jahrhundert und gehört zu den epischen Kleinformen.
    • Ein Schwank ist eine kurze Erzählung mit alltäglichen und einfachen Themen, in der eine komische Begebenheit erzählt wird.
    • Die Komik der Situation entwickelt sich aus dem Handeln der Figuren.
    • In einem Schwank kommen zumeist zwei Figuren vor, die in einer typischen Konstellation zueinander stehen: Eine unterlegene wird von einer überlegenen Person überlistet. Nach einem Wendepunkt endet die Geschichte damit, dass die vormals dumme die vormals schlaue Person austrickst.
    • Beispiele für bekannte Schwankliteratur sind die Geschichten von Till Eulenspiegel oder den Schildbürgern.
  • Arbeite die Merkmale des Schwanks heraus.

    Tipps

    Ein Schwank besitzt einen leichten Humor und unterhält das lesende Publikum mit seiner harmlosen Heiterkeit. Er besitzt immer einen bestimmten Wendepunkt, der die Situation zu einer komischen werden lässt.

    Lösung

    • Ein Schwank ist eine kurze und komische Erzählung, die von einfachen und alltäglichen Themen handelt und im 16. Jahrhundert ihre Blütezeit hatte. Die Geschichten um Till Eulenspiegel gehören zu den bekanntesten der Schwankliteratur.
    • In einem Schwank handeln meistens lediglich zwei Personen. Bei dem Beispiel sind das Till Eulenspiegel und der Fleischer.
    • Die Figurenkonstellation folgt einem bestimmten Muster. Eine dumme wird von einer schlauen Figur betrogen, die sie nach einem Wendepunkt wiederum selbst überlistet. Bei dem Beispiel möchte der Fleischer Till Eulenspiegel austricksen, wird aber von diesem selbst überlistet und steht am Ende als der Dumme dar.
    • Aus dem Handeln der Figuren ergibt sich die Handlung und die Komik des Schwanks. Die Komik im Beispiel ergibt sich daraus, wie Till Eulenspiegel den Fleischer genau beim Wort nimmt und ihn damit überlistet.
    Quelle: Wie Till Eulenspiegel in Erfurt an einen billigen Braten kam. URL: http://www.eulenspiegelnet.de/tilleulenspiegel.html [Abgerufen am 10.09.2015].

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

4.062

sofaheld-Level

6.574

vorgefertigte
Vokabeln

10.281

Lernvideos

42.389

Übungen

37.454

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Schulstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden