Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Kausaladverbien

Entdecke die Welt der Kausaladverbien! Sie erklären Gründe, Bedingungen, Folgen und mehr. Welche gibt es? Wie fragt man danach? Teste dein Wissen und lerne mehr bei sofatutor. Interessiert? Tauche ein und werde zum Kausaladverbien-Profi!

Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 3.5 / 172 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Martina M.
Kausaladverbien
lernst du in der Unterstufe 3. Klasse - 4. Klasse

Kausaladverbien Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Kausaladverbien kannst du es wiederholen und üben.
  • Gib den lateinischen Namen der einzelnen Gruppen von Kausaladverbien an.

    Tipps

    Weißt du, was die englischen Wörter cause und condition bedeuten?

    Lösung

    Kausaladverbien können verschiedene Funktionen haben. Sie können in sechs Kategorien eingeteilt werden:

    $~$

    • Bedingungen (konditional) sind Voraussetzungen für eine Situation oder einen Vorgang
    → z.B. Wenn du deine Hausaufgaben machst (Bedingung), darfst du mit deinen Freunden rausgehen.

    $~$

    • Der Grund wird mit dem Wort kausal beschrieben
    → Auf Englisch heißt der Grund cause und weil heißt because

    $~$

    • Adverbien, die eine Folge einleiten, werden als konsekutiv bezeichnet
    → z.B.: Ich fange früher mit dem Lernen an, sodass ich mehr schaffe. (Folge)

    $~$

    • Die Einschränkung wird mit restriktiv beschrieben.
    → Eine Restriktion ist ein Verbot.

    $~$

    Außerdem gibt noch den konzessive und adversative Kausaladverbien. Konzessive Kausaladverbien drücken eine Einräumung aus (z.B. mit obwohl). Durch adversative Kausaladverbien werde Gegensätze ausgedrückt.

  • Ordne den Typen von Kausaladverbien die Beispiele zu.

    Tipps

    Versuche, Beispielsätze mit den Adverbien zu bilden und ermittle dann die Funktion der Adverbien.

    Eine Einschränkung (restriktiv) nimmt zum Beispiel auch das Adverb allerdings vor: Ich wollte dich heute Nachmittag besuchen kommen, allerdings hatte ich keine Zeit.

    Eine Einräumung (konzessiv) nimmt zum Beispiel das Adverb trotzdem vor: Ich hatte heute keine Zeit, trotzdem komme ich dich besuchen.

    Lösung

    Es gibt sechs verschiedene Unterklassen von Kausaladverbien:

    • Adverbien des Grundes begründen etwas, wie z.B. darum.
    • Adverbien der Bedingung stellen eine Voraussetzung dar, die für eine Situation oder einen Vorgang notwendig ist. Dazu gehören zum Beispiel: dadurch oder hiermit.
    • Adverbien der Folge beschreiben aufeinanderfolgende Vorgänge wie z.B.: also oder somit.
    • Adverbien der Einräumung stellen eine Ausnahme dar, das heißt etwas passiert, was eigentlich nicht zu erwarten gewesen wäre, wie z.B. obwohl oder trotzdem.
    • Adverbien der Einschränkung grenzen einen Sachverhalt ein.
    • Adverbien des Gegensatzes stellen zwei gegenüberstehende Positionen auf. Sie funktionieren wie These und Antithese, wie Für und Wider. Beispiele sind hingegen, doch oder jedoch.

  • Ordne den Beispielsätzen den passenden Typ von Kausaladverb zu.

    Tipps

    Überlege, auf was sich das Kausaladverb bezieht bzw. welche Bedeutung es hat. Schränkt es ein, gibt es einen Grund, eine Bedingung, einen Zweck an etc.?

    Lösung

    Jedes Beispiel enthält ein Adverb aus einer bestimmten Gruppe der Kausaladverbien. Häufig stehen diese am Anfang des angeschlossenen Satzes.

    Doch ist zum Beispiel ein adversatives, das heißt gegensätzliches Adverb und stellt den Museen die Freizeitparks gegenüber.

    Insofern ist restriktiv, denn ich bestimme und begrenze etwas dadurch. Meine Liebe zur Fotografie ist nicht unendlich und ohne Grenzen, sondern nur bis zu einem bestimmten Punkt.

  • Ermittle die kausalen, konzessiven und die konditionalen Adverbien in dem Beispieltext.

    Tipps

    Kausale Adverbien beziehen sich auf einen Grund, z.B. deswegen.

    Warum ist es passiert? Deswegen.

    Konditionale Adverbien beziehen sich auf eine Bedingung für eine Situation, z.B. notfalls.

    Konzessive Adverbien beziehen sich auf eine Einräumung, z.B. trotz.

    Trotz was/wessen ist es passiert? Trotz/Obwohl/etc. [...].

    Lösung

    Kausale, konditionale und konzessive Adverbien gehören zur Obergruppe der Kausaladverbien. Sie geben Gründe, Bedingungen oder Einräumungen (Beschränkungen) für eine Situation an und beschreiben sie damit genauer.

    Konditionale Adverbien beziehen sich auf eine Bedingung für eine Situation:

    • Ich gehe gerne baden.
    • Unter welcher Bedingung? Notfalls auch im Winter.
    Kausale Adverbien wie darum, dafür, deshalb oder seinetwegen beziehen sich auf einen Grund:
    • Darum radle ich auch eine ganze Stunde zum nächsten See.
    • Warum radle ich zum See? Darum bzw. weil ich gerne baden gehe.

  • Bestimme die Funktion von Kausaladverbien.

    Tipps

    Adverbien beschreiben die Umstände einer Situation genauer. Was kannst du alles zu den Umständen zählen und welche Umstände werden durch Kausaladverbien genauer bestimmt?

    Modaladverbien geben die Art und Weise einer Situation genauer an.

    Lokaladverbien geben den Ort einer Situation genauer an.

    Lösung

    Adverbien sind eine Wortart, die oft die Funktion von adverbialen Bestimmungen einnehmen. Im Gegensatz zu Adjektiven sind sie nicht flektierbar, das heißt man kann ihre Form nicht verändern, sie bleiben immer gleich.

    Sie können unterteilt werden in die vier Gruppen der Kausal-, Lokal-, Temporal- und Modaladverbien:

    • Lokaladverbien geben den Ort einer Situation genauer an, z.B.: dort, hinten, vorne.
    • Temporaladverbien geben die Zeit einer Situation genauer an, z.B.: gestern, bald, bereits.
    • Modaladverbien geben die Art und Weise einer Situation genauer an, z.B.: kaum, ganz, gerne.
    • Kausaladverbien werden je nach Funktion in kausale (Grund), konditionale (Bedingung), konsekutive (Folge), konzessive (Einräumung), restriktive (Einschränkung) und adversative Adverbien (Gegensatz) unterteilt.

  • Entscheide, welche Kausaladverbien in die Lücken gehören.

    Tipps

    Restriktive Adverbien (Einschränkung) sind insofern und allerdings.

    Konditionale Adverbien (Bedingung) sind: nämlich.

    Konzessive Adverbien (Einräumung) sind: obwohl, dennoch.

    Lösung

    Kausaladverbien werden oftmals ähnlich wie Konjunktionen verwendet: Sie bringen Situationen und Vorgänge (Sätze) miteinander in Beziehung und verbinden sie miteinander. Dabei geben sie das Verhältnis zwischen den (Teil-)Sätzen durch ihren Typ an, z.B. beschreibt ein Satz mit einem Konsekutivadverbial die Folge einer Situation, während ein Kausaladverbial sich auf den Grund für eine Situation bezieht.

    Zur Lösung der Aufgabe müsst ihr euch also die einzelnen Teilsätze anschauen und ermitteln, in welchem Verhältnis jene zueinander stehen, z.B. kausales Verhältnis. Wenn ihr den Typ von Kausaladverbien bestimmt habt, könnt ihr euch die Beispieladverbien im Video anschauen, solltet ihr nicht mehr genau wissen, welche Adverbien welchen Typ haben:

    • adversative Adverbien sind: hingegen
    • restriktive Adverbien sind: insofern, allerdings
    • konzessive Adverbien sind: obwohl, dennoch
    • kausale Adverbien sind: darum
    • konsekutive Adverbien sind: also
    • konditionale Adverbien sind: nämlich