30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Welche Satzzeichen gibt es?

Beim Schreiben gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie du einen Satz beenden kannst. Dafür musst du entscheiden, ob der Satz eine Aussage (.), eine Frage (?) oder ein Ausruf ist (!).

Wofür brauchst du Satzschlusszeichen?

ich will endlich zum Sport gehen drängelt Fabian sein Papa zögert haben wir auch alles Sporttasche Schuhe haben wir ruft Fabian und rennt los

Hilfe! Was für ein Wörterchaos! Findest du nicht auch, dass dieser Text sehr unübersichtlich ist? Zum Glück gibt es im Deutschen Satzzeichen. Die Satzzeichen, die du am Ende eines Satzes setzt, sind die Satzschlusszeichen und um genau die geht es hier. Sie helfen dir nämlich, den Überblick in einem Text zu behalten.

Satzschlusszeichen

Mit jedem gesprochenen oder geschrieben Satz verfolgst du eine Absicht. Zum Beispiel möchtest du deiner besten Freundin vom Sommerurlaub erzählen, deine Eltern nach einer Kugel Eis fragen oder den Nachbarn vor dem zu schnell fahrenden Auto warnen. Dazu nutzt du verschiedene Satzarten und jede Satzart benötigt ihr eigenes Satzschlusszeichen. Wie ihr Name schon verrät, stehen sie am Ende eines Satzes. Die drei Satzschlusszeichen Punkt, Fragezeichen und Ausrufezeichen werden dir hier genauer erklärt.

Welche Satzschlusszeichen gibt es?

Der Punkt .

Das war ein schöner Sommerurlaub. Wir hatten immer Sonnenschein und konnten jeden Tag baden gehen.

Diese zwei Sätze sind Aussagesätze. Sie beschreiben ein Ereignis und werden mit einem Punkt am Ende des Satzes markiert. Doch es gibt auch Ausnahmen, bei denen kein Punkt am Ende steht. Zum Beispiel ...

  • nach einer Überschrift: Der Sommerurlaub
  • nach dem Datum: 20. August 2018
  • nach Anschriften: Ute Sonnenstrahl, Blumenweg 12, 12345 Wiesenfeld
  • nach Grüßen: Mit freundlichen Grüßen
  • nach Unterschriften: Deine Ute

Das Fragezeichen ?

Papa, Mama, kann ich noch eine Kugel Eis bekommen?

Hörst du, wie hier beim Sprechen die Stimme am Ende nach oben geht? Das machst du meistens, wenn es sich um eine Frage handelt. Jeder Fragesatz - egal, ob Entscheidungsfragesatz oder w-Fragesatz - endet mit einem Fragezeichen.

Mädchen mit Eis

Aber Achtung! Wie auch beim Punkt gibt es Ausnahmen, bei denen kein Fragezeichen am Satzende steht. Nach einem indirekten Fragesatz setzt du stattdessen einen Punkt.

Sie fragte, ob sie eine Kugel Eis bekommen kann.

Das Ausrufezeichen !

Pass auf, Otto! Lauf schnell über die Straße!

Wenn du diesen Satz hörst, fällt dir sicher auf, dass die Sprachmelodie fordernder ist. Wie bei diesen Aufforderungen steht auch nach Ausrufen oder Wünschen das Ausrufezeichen am Ende des Satzes. Es gibt drei verschiedene Satzarten, die mit einem Ausrufezeichen enden.

  • Der Ausrufesatz: Hier zeigt das Ausrufezeichen an, dass der Satz mit Nachdruck vorgetragen werden muss. Was für eine schöne Postkarte!
  • Der Aufforderungssatz: Diese Satzart klingt wie ein Befehl. Pass auf, Otto!
  • Der Wunschsatz: Manche Wünsche betonen wir durch das Ausrufezeichen besonders stark. Ach, wenn doch nur eine Eisdiele käme!

Satzzeichen

Versuch doch nun einmal allein, die richtigen Satzschlusszeichen für den Satz vom Anfang zu finden. Wenn du alle gefunden hast, wirkt der Satz gleich viel übersichtlicher, oder?!

Alle Videos zum Thema

Videos zum Thema

Welche Satzzeichen gibt es? (2 Videos)

Alle Arbeitsblätter zum Thema

Arbeitsblätter zum Thema

Welche Satzzeichen gibt es? (1 Arbeitsblatt)