40%

Cyber Monday-Angebot – nur bis zum 4.12.2022

sofatutor 30 Tage lang kostenlos testen & dann 40 % sparen!

Stichprobe, Stichprobenumfang – Erklärung

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 3.9 / 16 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Martin Wabnik
Stichprobe, Stichprobenumfang – Erklärung
lernst du in der Oberstufe 5. Klasse - 6. Klasse - 7. Klasse - 8. Klasse - 9. Klasse

Grundlagen zum Thema Stichprobe, Stichprobenumfang – Erklärung

Wenn wir eine statistische Erhebung durchführen, wählen wir zufällig Dinge aus, stellen eine Frage und notieren die Antworten. Die Stichprobe ist die Menge der Dinge, die wir ausgewählt haben. Der Stichprobenumfang ist die Anzahl dieser Dinge. Wenn wir eine Umfrage durchführen, wählen wir Menschen aus, um sie zu befragen und die Antworten zu notieren. Weil Menschen keine Dinge sind, schreiben wir: Die Stichprobe ist die Menge der Dinge oder Individuen, die wir ausgewählt haben. Der Stichprobenumfang ist die Anzahl der ausgewählten Dinge oder Individuen.

Transkript Stichprobe, Stichprobenumfang – Erklärung

Hi. In diesem Video geht es um die Stichprobe. Wir sehen erst eine Definition ohne Fachbegriffe, dann ein Beispiel, dann eine Definition mit Fachbegriffen, dann ein Beispiel und dann ist Schluss. Eine Stichprobe ist eine Menge von Dingen oder Individuen, die wir zu einer statistischen Untersuchung auswählen. Die Anzahl dieser Dinge oder Individuen ist der Stichprobenumfang. In der Statistik haben wir meist folgende Situation. Wir wählen etwas aus, wir stellen eine Frage an die ausgewählten Dinge und notieren die Anzahl zum Beispiel in Form einer Strichliste. Die Menge der Dinge, die wir ausgewählt haben, ist die Stichprobe und die Anzahl der Dinge ist der Stichprobenumfang. Und jetzt kommt noch eine Definition mit Fachbegriffen. Die Stichprobe einer statistischen Erhebung ist die Menge der ausgewählten Merkmalsträger. Die Anzahl der Merkmalsträger ist der Stichprobenumfang. In der ersten Definition ist davon die Rede, dass wir auch Individuen auswählen können. Das machen wir normalerweise bei Umfragen. Da wählen wir keine Dinge, sondern Individuen, aus. Wir können zum Beispiel Leute fragen: Wie viele Haustiere haben Sie? Die Stichprobe besteht dann aus allen Menschen oder Bären, die wir befragt haben und der Stichprobenumfang ist dann die Anzahl aller Menschen oder Bären, die wir befragt haben. Und damit haben wir die Stichprobe erledigt. Ciao.

3 Kommentare

3 Kommentare
  1. danke ich habe es super verstanden

    Von Joshua, vor 7 Monaten
  2. Gute Stoff

    Von Ichigo Kurosaki, vor mehr als einem Jahr
  3. danke gut verstanden

    Von Mohamed Gnaem, vor etwa 2 Jahren
30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

4.062

sofaheld-Level

6.574

vorgefertigte
Vokabeln

10.278

Lernvideos

42.371

Übungen

37.436

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Schulstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden