Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Produktregel – Übung

Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 5.0 / 5 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Team Digital
Produktregel – Übung
lernst du in der Oberstufe 7. Klasse - 8. Klasse

Produktregel – Übung Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Produktregel – Übung kannst du es wiederholen und üben.
  • Gib die erste Ableitung der Funktion mithilfe der Produktregel an.

    Tipps

    Potenzen werden folgendermaßen abgeleitet:

    $f(x) = a \cdot x^n \quad \rightarrow \quad f'(x) = a \cdot n \cdot x^{n-1}$

    Beispiel: $f(x)=4x^2+8$ und $f^\prime(x)=8x$

    Im letzten Schritt musst du die Teilfunktionen anhand der Produktregel zusammenbringen.

    Lösung

    Die gegebene Funktion besteht aus zwei Faktoren $u(x)=(3x+7)$ und $v(x)=(2x^2+5x)$, die beide von $x$ abhängen. Somit können wir sie mithilfe der Produktregel ableiten.

    Als erstes ordnen wir die Teilfunktionen $u$ und $v$ zu und leiten sie einzeln ab. Anschließend führen wir die Teilfunktionen mit ihren Ableitungen anhand der Produktregel zusammen, um die Ableitung von $f$ zu erhalten.

    $u(x)=(3x+7)$
    $u^\prime(x)=3$
    $v(x)=(2x^2+5x)$
    $v^\prime(x)=4x+5$

    Korrekte Ableitung:

    $f^\prime(x)= u'(x) \cdot v(x) + u(x) \cdot v'(x) = 3 \cdot (2x^2+5x) + (3x+7) \cdot (4x+5)$

    In einem weiteren Schritt können wir die Funktion weiter zusammenfassen. Das Endergebnis wäre hier

    $f^\prime(x)=18x^2+58x+35$.

  • Beschreibe die Produktregel.

    Tipps

    Beispiel: $f(x)= x^2 \cdot (1-x)$ kannst du mit der Produktregel ableiten.

    Beispiel: Die Funktion $f(x)= x^2 + (1-x)$ kannst du nicht mit der Produktregel ableiten.

    Lösung

    Die Produktregel ist eine der Regeln, die wir zur Ableitung von Funktionen benötigen, deren Funktionsterm ein Produkt ist, bei dem beide Faktoren von $x$ abhängen.

    Zuerst müssen wir die einzelnen Faktoren erkennen, anschließend leiten wir sie einzeln ab. Um auf das Ergebnis zu kommen, wenden wir dann die Produktregel an.

    Sie lautet für $f(x) = u(x) \cdot v(x)$:

    $ f^\prime(x) = \color{#99CC00}{\mathbf{u^\prime(x)}} \color{black}{~\cdot~ v(x)~} \color{#99CC00}{\mathbf{+}} \color{#99CC00}{\mathbf{~u(x)}} \color{black}{~\cdot~} \color{#99CC00}{\mathbf{v^\prime(x)}}$

    Das bedeutet, wir multiplizieren zuerst die Ableitung des ersten Faktors mit dem zweiten Faktor und addieren dann das Produkt des ersten Faktors mit der Ableitung des zweiten Faktors.

  • Ermittle die Ableitung der Funktion.

    Tipps

    Die Produktregel lautet:

    $ \Bigl(u(x) \cdot v(x) \Bigr)^\prime = u^\prime(x) \cdot ~ v(x) + u(x) \cdot v^\prime(x)$.

    Brüche können folgendermaßen zu Potenzen umgewandelt werden:

    $\dfrac{1}{x^n} = x^{-n}$

    Beispiel: $\dfrac{1}{x^5} = x^{-5}$

    Bei vielen Produkten kann der Term zunächst so vereinfach werden, dass er auch ohne die Produktregel abgeleitet werden kann. Trotzdem ist auch in diesen Fällen eine Ableitung durch Anwendung der Produktregel möglich.

    Lösung

    Bevor wir die Ableitung von $f(x)=x^5 \cdot \frac{1}{x^2}$ bestimmen, betrachten wir zunächst den Funktionsterm genauer.

    Das Produkt $x^5 \cdot \frac{1}{x^2}$ lässt sich beispielsweise mithilfe der Potenzgesetzte zusammenfassen:

    $x^5 \cdot \dfrac{1}{x^2} = \dfrac{x^5}{x^2} = x^{5-2} = x^3$

    Die Ableitung lässt sich nun direkt mit der Potenzregel bestimmen: $\color{#99CC00}{f^\prime(x) = 3x^2}$

    Da es sich bei $x^5 \cdot \frac{1}{x^2}$ um ein Produkt aus zwei Faktoren handelt, die beide von $x$ abhängen, können wir die Ableitung natürlich auch durch Anwendung der Produktregel bestimmen:

    $f(x)= x^5 \cdot \dfrac{1}{x^2}$ mit

    $u(x)=x^5$
    $v(x)=\dfrac{1}{x^2} = x^{-2}$

    Mit den Ableitungen:

    $u^\prime(x)=5x^4$
    $v^\prime(x)=-2x^{-3}$

    Einsetzten in die Produktregel liefert:

    $\color{#99CC00}{f^\prime(x) = 5x^4 \cdot x^{-2} + x^5 \cdot (-2x^{-3})}$

    Durch Ausmultiplizieren und Zusammenfassen erhalten wir ebenfalls $f^\prime(x) = 3x$:

    $\begin{array}{ll} f^\prime(x) &= 5x^4 \cdot x^{-2} + x^5 \cdot (-2x^{-3}) \\ &= 5x^2-2x^2 \\ &= 3x^2 \end{array}$

  • Bestimme die Ableitungen mit der Produktregel.

    Tipps

    Die Ableitung von $2e^x$ ist wieder $2e^x$.

    Faktoren, die in mehreren Summanden vorkommen, können wir ausklammern.

    Beispiel:

    $e^x \cdot 3 + e^x \cdot 4 = e^x \cdot (3+4)$

    Die allgemeine Potenzregel lautet:

    $f(x) = a \cdot x^n \quad \rightarrow \quad f^\prime(x) = a \cdot n \cdot x^{n-1}$

    Lösung

    Um mit der Produktregel abzuleiten, müssen die beiden Faktoren von $x$ abhängig sein. Die Produktregel lautet: $ \Bigl(u(x) \cdot v(x) \Bigr)^\prime = u^\prime(x) \cdot ~ v(x) + u(x) \cdot v^\prime(x)$.

    Hinweis: Die Ableitung von $e^x$ ist wieder $e^x$.

    Lösung Aufgabe 1:
    $\begin{array}{rl} f(x) &= x^2 \cdot \sin(x) \\ f^\prime(x) &= 2x \cdot \sin(x)+x^2 \cdot \cos(x) \end{array}$

    Lösung Aufgabe 2:
    $\begin{array}{rl} f(x) &= 3e^x \cdot \cos(x) \\ f^\prime(x) &= 3e^x \cdot \cos(x)+3e^x \cdot (-\sin(x)) \\ f^\prime(x) &= 3e^x \cdot ( \cos(x) - \sin(x) ) \end{array}$

    Lösung Aufgabe 3:
    $\begin{array}{rl} f(x) &= x^5 \cdot e^x \\ f^\prime(x) &=5x^4 \cdot e^x + x^5 \cdot e^x \\ f^\prime(x) &= e^x \cdot (5x^4+x^5) \end{array}$

    Lösungen Aufgabe 4:
    $\begin{array}{rl} f(x) &= 2x^3 \cdot 2e^x \\ f^\prime(x) &= 6x^2 \cdot 2e^x + 2x^3 \cdot 2e^x \\ f^\prime(x) &= 2e^x \cdot (6x^2+2x^3) \end{array}$

  • Berechne die Ableitungen der Faktoren.

    Tipps

    Potenzen werden folgendermaßen abgeleitet:

    $f(x) = a \cdot x^n \quad \rightarrow \quad f'(x) = a \cdot n \cdot x^{n-1}$

    Beispiel: Die Funktion $f(x)=5x^2+9x$ hat die Ableitung:

    $f^\prime(x)=10x+9$

    Konstante Terme fallen beim Ableiten weg.

    Beispiel: Die Funktion $f(x) = 2x + 5$ hat die Ableitung:

    $f'(x) = 2$

    Lösung

    Die Produktregel ist eine der Regeln, die wir zur Ableitung von Funktionen benötigen. Wenn in einer Funktion beide Faktoren von $x$ abhängen, können wir sie mithilfe der Produktregel ableiten.

    Sie lautet: $\Bigl(u(x) \cdot v(x) \Bigr)^\prime = u^\prime(x) \cdot v(x) + u(x) \cdot v^\prime(x)$.

    Zuerst musst du die beiden Teilfunktionen $u$ und $v$ identifizieren.
    Bei der Funktion $f(x)= (2x^2+4) \cdot (5x-0{,}75) $ ist

    $u(x)=(2x^2+4)$ und

    $v(x)=(5x-0{,}75)$

    Potenzen werden folgendermaßen abgeleitet:

    $f(x)\, = a \cdot x^n$

    $f'(x) = a \cdot n \cdot x^{n-1}$

    Damit erhalten wir die folgenden Ableitungen der Teilfunktionen:

    $u^\prime(x)=4x$
    $v^\prime(x)=5$

    Für die Ableitung von $f$ setzten wir diese in die Produktregel ein und erhalten:

    $\begin{array}{ll} f^\prime(x) &= 4x \cdot (5x-0{,}75) + (2x^2+4) \cdot 5 \\ &= 20x^2 - 3x + 10x^2 + 20 \\ &= 30x^2 - 3x + 20 \end{array}$

  • Berechne die Ableitung der Funktion.

    Tipps

    Finde die Faktoren und leite sie einzeln ab.

    Auch bei der Ableitung eines Faktors kannst du wieder die verschiedenen Ableitungsregeln verwenden.

    Mithilfe der Potenzgesetze kannst du einen Quotienten als Produkt schreiben:

    $\dfrac{5}{x^2} = 5 \cdot x^{-2}$

    Bruchterme können durch Erweiterung auf einen gemeinsamen Nenner zusammengefasst werden.

    Beispiel:

    $\begin{array}{ll} 2x -7 + \dfrac{5}{x +9} &= \dfrac{(2x - 7) \cdot (x+9)}{x+9} + \dfrac{5}{x+9} \\ &= \dfrac{2x^2 + 18x -7x -63 + 5}{x +9} \\ &= \dfrac{2x^2 + 11x -58}{x+9} \end{array}$

    Lösung

    Wenn wir den Term von $f$ betrachten, sehen wir, dass es sich um ein Produkt von Funktionen handelt:

    $\begin{array}{rcccc} f(x) &=& \underbrace{\dfrac{x^2+3}{(x - 7)^3}} &\cdot& \underbrace{e^x} \\ &=& u(x) &\cdot& v(x) \end{array}$

    Wir können also die Produktregel anwenden. Dazu betrachten wir die Faktoren einzeln:

    $u(x) = \dfrac{x^2+3}{(x - 7)^3} = (x^2+3) \cdot (x-7)^{-3}$

    $\begin{array}{rcl} u^\prime(x) &=& 2x \cdot (x-7)^{-3} + (x^2+3) \cdot (-3) \cdot (x-7)^{-4} \\ &=& (x-7)^{-3} \cdot \left[2x - 3(x^2+3)(x-7)^{-1}\right] \end{array}$

    $v(x) = e^x$

    $v^\prime(x) = e^x$

    Für die Ableitung von $u$ haben wir den Quotienten zunächst mithilfe der Potenzgesetze als Produkt geschrieben und dann die Produktregel angewendet. Hinweis: Hier kannst du auch die Quotientenregel für die Ableitung nutzen.

    Wir bilden nun die Ableitung von $f$, indem wir in die Produktregel einsetzen und zusammenfassen:

    $\begin{array}{rcl} f^\prime(x) &=& u^\prime(x) \cdot v(x) + u(x) \cdot v^\prime(x) \\ \\ &=& (x-7)^{-3} \cdot [2x - 3(x^2+3)(x-7)^{-1}] \cdot e^x + (x^2+3) \cdot (x-7)^{-3} \cdot e^x \\ \\ &=& (x-7)^{-3} \cdot e^x \cdot \left[2x - 3(x^2+3)(x-7)^{-1} +x^2 +3\right] \\ \\ &=& (x-7)^{-3} \cdot e^x \cdot \left[x^2 + 2x + 3 - (3x^2+9)(x-7)^{-1} \right] \\ \\ &=& \dfrac{e^x}{(x-7)^3} \cdot \left[\dfrac{(x^2 + 2x +3) \cdot(x-7)}{x-7} - \dfrac{3x^2+9}{x-7}\right] \\ \\ &=& \dfrac{e^x}{(x-7)^3} \cdot \left[\dfrac{x^3 -7x^2 + 2x^2 -14x +3x -21}{x-7} - \dfrac{3x^2+9}{x-7}\right] \\ \\ &=& \dfrac{e^x}{(x-7)^3} \cdot \left[\dfrac{x^3 -5x^2 -11x -21 -(3x^2+9)}{x-7}\right] \\ \\ &=& \dfrac{e^x}{(x-7)^3} \cdot \left[\dfrac{x^3 -8x^2 -11x -30}{x-7}\right] \\ \\ &=& \dfrac{x^3 - 8x^2 - 11x - 30}{(x - 7)^4}~e^x \end{array}$

    Durch Erweiterung auf den Hauptnenner $(x-7)$ können wir die Terme in der Klammer zu einem Bruch zusammenfassen und mit dem Vorfaktor verrechnen.

    Wir erhalten für die erste Ableitung von $f$:

    $f^\prime(x) = \dfrac{x^3 - \color{#99CC00}{8}\color{black}{x^2} \color{#99CC00}{~-~ 11}\color{black}{x} \color{#99CC00}{~-~ 30}}{(x - 7)^\color{#99CC00}{4}}~e^\color{#99CC00}{x}$

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

8.155

sofaheld-Level

6.601

vorgefertigte
Vokabeln

7.454

Lernvideos

35.612

Übungen

33.157

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Schulstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden