30 Tage kostenlos testen:
Mehr Spaß am Lernen.

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Rechentricks

Kommutativgesetz, Assoziativgesetz, Distributivgesetz, Sachrechnen und Rechenvorteile

Rechentricks

Bestimmt kennst du die Grundrechenarten und kannst inzwischen schon viele Aufgaben lösen. Um dir das Rechnen noch etwas zu erleichtern, kannst du dir einige Rechentricks merken.

Rechentricks bei Textaufgaben

Um Textaufgaben möglichst schnell und richtig zu rechnen, gibt es einige Schritte, die du befolgen solltest. Die Beispielaufgabe, um dies zu veranschaulichen, lautet: Im vergangenen Dezember wurden in Potsdam 3950 Pakete verschickt. Im Monat davor waren es 1500 Pakete weniger. Wie viele Pakete wurden im November verschickt?

Als Erstes schaust du dir die Werte oder Zahlen, die genannt werden, genau an. In unserem Beispiel sind das 3950 Pakete im Dezember und 1500 Pakete weniger im Monat davor.

Im zweiten Schritt versuchst du, den Gesamtzusammenhang der Aufgabe zu verstehen. Hierbei kann eine Skizze oder eine Tabelle hilfreich sein. In unserem Beispiel kannst du für den Monat Dezember 3950 Pakete aufzeichnen und das Gleiche für den November, also den Monat vor dem Dezember, durchführen. Auf der Seite des Novembers kannst du jetzt 1500 Pakete durchstreichen. Denke dabei daran, dass du Tausender durch Würfel, Hunderter durch Platten und Zehner durch Stangen darstellen kannst, um dir viel Zeichenarbeit zu sparen. Nun kannst du die Pakete auf der Seite des Novembers zählen. Es sind 2450 Pakete.

Du kannst jetzt auch die Rechnung aufschreiben, du hast 3950 - 1500 = 2450 gerechnet. Vergiss bei Textaufgaben nicht, einen Antwortsatz aufzuschreiben. In unserem Beispiel könnte dieser so lauten: Im November wurden 2450 Pakete verschickt.

Rechentricks durch Teilbarkeitsregeln

Wusstest du, dass du selbst bei sehr großen Zahlen auf den ersten Blick sehen kannst, ob sie zum Beispiel durch 2 teilbar sind? Dabei helfen dir die sogenannten Teilbarkeitsregeln. Dabei musst du nur erkennen, ob eine Zahl gerade oder ungerade ist, also ob die letzte Ziffer durch 2 teilbar ist. 6548 ist zum Beispiel durch die 2 teilbar, weil die letzte Ziffer 8 durch 2 teilbar ist. Die Zehner, Hunderter und Tausender können wir außer Acht lassen, weil die Zahl 10 und damit alle anderen Zehner durch 2 teilbar sind. Alle geraden Zahlen sind somit durch 2 teilbar.

So ähnlich funktioniert das auch mit der Teilbarkeit durch die Zahl 5. Alle Zahlen, die als letzte Ziffer eine 5 oder eine 0 haben, sind durch 5 teilbar. Das liegt ebenfalls daran, dass die 10 durch 5 teilbar ist und dadurch auch alle Vielfachen der 10 durch 5 teilbar sind.

Für fast alle Zahlen unter 10 gibt es solche Teilbarkeitsregeln. Hier findest du die Teilbarkeitsregeln für die Zahlen 6, 8, 9 und 10 und hier die Teilbarkeitsregeln für die Zahlen 2, 3, 4 und 5.

Damit lassen sich viele Aufgaben ganz schnell und unkompliziert lösen!