30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Passiversatz

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Lucy lernt 5 Minuten 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

  • Lucy übt 5 Minuten 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

  • Lucy stellt fragen 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden

Bewertung

Ø 3.4 / 7 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Johanna S.
Passiversatz
lernst du im 4. Lernjahr - 5. Lernjahr

Grundlagen zum Thema Passiversatz

Hallo! In diesem Video erfährst du, wie du die Bildung des Passivs umgehen kannst. Vor allem im mündlichen Sprachgebrauch wird es nämlich selten verwendet. Statt dessen gibt es verschiedene Möglichkeiten um es zu vermeiden. Ich werde dir drei vorstellen zu denen du jeweils einen Übungssatz alleine lösen kannst. Am Ende folgt noch eine Zusammenfassung, sodass du dann hoffentlich alle drei Varianten des Passiversatzes können wirst. Neugierig? Dann schalte ein!

Transkript Passiversatz

Bonjour ! Je suis Johanna et dans cette vidéo, je vais expliquer comment tu peux éviter le passive. Hallo, ich bin Johanna und in diesem Video werde ich dir erklären, wie man das Passiv meiden kann. Damit du am Ende die verschiedenen Möglichkeiten kennst, um das Passiv zu ersetzen, wollen wir drei Etappen gehen. Die erste besteht darin, dein Wissen über das Passiv aufzufrischen. Die zweite Etappe wird sein, dass ich dir die wichtigsten Möglichkeiten zunächst nenne und du dazu dann am Beispiel testen kannst, ob du es verstanden hast. Und die letzte Etappe ist dann nur noch eine kleine Zusammenfassung des neu erworbenen Wissens. Auf geht es. Etappe 1, Auffrischung. Ein Beispiel zur Bildung. Amélie a mangé une pomme. Amélie hat einen Apfel gegessen. La pomme a été mangée par Amélie. Der Apfel wurde von Amélie gegessen. Der erste Satz steht hier im Aktiv und der zweite Satz im Passiv. Das Objekt des Aktivsatzes, nämlich une pomme, wurde im Passivsatz zum Subjekt. Dieses steht hier im Vordergrund. Gebildet wird das Passiv mit dem Hilfsverb être in der erforderlichen Zeitform und dem Participe passé des Verbs. Wozu nutzt man das Passiv also? Es geht in dem Beispielsatz im Passiv vorrangig um den Apfel und nicht unbedingt um Amélie. Abgesehen von der Betonung des Subjekts ist das Passiv auch eine Möglichkeit, um beim Schreiben eines Textes seinen Stil abwechslungsreicher zu gestalten. Wenn man nun aber dass Passiv nicht verwenden will, was vor allem im mündlichen Sprachgebrauch üblich ist, gibt es mehrere Möglichkeiten, es zu umgehen, und die stelle ich dir jetzt vor. Etappe 2, Möglichkeiten des Passiversatzes. Ich unterscheide in drei Hauptpunkte. Erstens, die Konstruktion mit on; zweitens, die Konstruktion mit être objet de; und drittens die pronominale Umschreibung. Starten wir zunächst mit dem Einfachsten, die Konstruktion mit on. Aus einem Passivsatz wird einfach ein Aktivsatz mit on gebildet wie zum Beispiel so. Il a été battu, er wurde geschlagen, wird dann zu on l’a battu, man hat ihn geschlagen. Hier haben wir das on. Diese Möglichkeit des Passiversatzes ist weit verbreitet und wird vor allem genutzt, wenn der Urheber, in diesem Fall derjenige, der geschlagen hat, ungenannt bleibt. Hier noch ein Beispiel. Der Passivsatz lautet: Du beau temps est annoncé pour demain. Stellen wir diesen Satz mit hilfe von on um, lautet er so: On annonce du beau temps pour demain, man kündigt schönes Wetter für morgen an. Nun steht er wieder im Aktiv. Achte auf die entsprechende Zeitform. Hier nutzen wir das Présent, auch, wenn es im Passiv oftmals durch das Participe passé nach dem Passé composé aussieht. Nun ein Satz für dich zum Üben. La décision a été prise, die Entscheidung wurde getroffen. Wie heißt der Satz im Aktiv mit on? Meine Lösung ist: On a pris la décision, man hat die Entscheidung getroffen. Nun wollen wir uns der nächsten Möglichkeit widmen. Neben on kann man das Passiv auch mit hilfe der Konstruktion être l’objet de umgehen. Dies wird vor allem in der Pressesprache verwendet, wie zum Beispiel bei Monsieur le Président est l‘objet d’une poursuite judiciaire, der Président ist Gegenstand einer gerichtlichen Strafverfolgung. Im Passiv lautet der Satz wie folgt: Monsieur le Président est poursuivi en justice, der Präsident wird strafrechtlich verfolgt. Hier haben wir unsere Konstruktion aus être l’objet de. Ein weiteres Beispiel könnte sein: La part d’audience était l’objet d’une analyse, die Einschaltquote war Gegenstand einer Analyse. Als Passivsatz würde er so heißen: La part d’audience était analysée, die Einschaltquote wurde analysiert. Nun wieder ein Übungssatz für dich. Hier der Passivsatz: Le foulard était discuté, der Schleier wurde diskutiert. Wie muss der Satz mithilfe der Konstruktion être l’objet de als Aktivsatz aussehen? Meine Lösung wäre: Le foulard était l’objet d‘une discussion, der Schleier war Thema einer Diskussion. Prima, dann nun weiter zur dritten Möglichkeit, das Passiv zu umschiffen. Dies funktioniert auch durch eine Pronominalumschreibung, das bedeutet, dass ein Reflexivpronomen wie zum Beispiel se in Verbindung mit einem Verb eingesetzt werden kann, um aus einem Passiv- einen Aktivsatz zu formulieren. So wird beispielsweise aus le matériel est travaillé sans problèmes, das Material wird ohne Probleme verarbeitet, zu le matériel se travaille sans problèmes, das Material verarbeitet sich ohne Probleme. Hier haben wir das Reflexivpronomen se. Allerdings ist hier jedoch zu beachten, dass diese Konstruktion nur möglich ist, wenn das Subjekt des Passivsatzes keine Person ist, da sie ansonsten leicht mit einer Reflexivform verwechselt werden kann. Auch zur pronominalen Umschreibung gehören die Wendungen aus se faire und Infinitiv sowie se laisser und Infinitiv, die in der Umgangssprache häufig verwendet werden wie beispielsweise bei elle s’est laissé dérober ses bijoux de valeur, sie hat sich ihren wertvollen Schmuck stehlen lassen. Im Passiv wäre der Satz so gewesen: ses bijoux de valeur lui ont été dérober, ihr wertvoller Schmuck wurde ihr gestohlen. Du erkennst hier die feststehende Konstruktion aus den Bestandteilen se laisser und dem Infinitiv. Das gleiche Prinzip kannst du bei der Konstruktion und se faire und dem anschließenden Infinitiv anwenden, allerdings nur bei diesen feststehenden Wendungen. In unserem ersten Beispiel folgt auf das Pronomen se das Verb des Satzes in der entsprechenden Zeitform, ebenso wie in deinem folgenden Übungssatz: Les timbres sont vendus dans les bureaux de tabac, Briefmarken werden im Tabakladen verkauft. Nun bilde einen Aktivsatz mithilfe des Reflexivpronomens se. Meine Lösung ist: Les timbres se vendent dans les bureaux de tabac. Damit haben wir die große zweite Etappe geschafft. Folgt nur noch eine kurze Zusammenfassung. Etappe 3, Zusammenfassung. Ich möchte dir mit dieser Tabelle noch einmal die drei Möglichkeiten des Passiversatzes vor Augen führen. Nehmen wir uns einfach noch einmal deinen letzten Übungssatz vor. Les timbres sont vendus dans les bureaux de tabac. Wenn wir ihn mithilfe von on in einen Aktivsatz umwandeln, lautet er so: On vend les timbres dans les bureaux de tabac. Mithilfe der Konstruktion être l’objet de können wir ihn wie folgt umstellen: Les timbres sont l’objet de vente dans les bureaux de tabac. Und wenn wir ihn durch ein Pronomen ersetzen wollen, dann lautet er: Les timbres se vendent dans les bureaux de tabac. Ich hoffe, das ist deutlich geworden. Wir können also aus einem Passivsatz einen Aktivsatz formulieren. Prima, dann sind wir nun am Ziel angekommen. Ich hoffe, dass ich dir mit diesem Video helfen konnte und du nun in der Lage bis, das Passiv zu meiden, wenn es nötig ist. Merci beaucoup. Bonne journée, à la prochaine fois. Salut !

3 Kommentare

3 Kommentare
  1. Hallo Irina,
    vielen Dank für deinen Kommentar. Meinst du den Satz « Ses chansons sont régulièrement jouées. »? Dieser Satz ist korrekt; sowohl "ses chansons" als auch "sont jouées" stehen im Plural. Wenn du einen anderen Satz meintest, melde dich gern nochmal.
    Beste Grüße aus der Redaktion

    Von Cara Gaffrey, vor etwa 2 Jahren
  2. Es gibt einen Fehler im letzten Übungssatz, ‚chansons‘ ist in der Mehrzahl, das Verb allerdings in der Einzahl.

    Von Irina Loeffler, vor etwa 2 Jahren
  3. Man sollte in den Übungen die verbesserten Satzlösungen UNTER den falschen Sätzen anzeigen lassen, da ich sonst nicht die vorgegebenen Sätze nochmal lesen kann.

    Von Munic, vor fast 4 Jahren

Passiversatz Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Passiversatz kannst du es wiederholen und üben.
  • Vervollständige den Merksatz.

    Tipps

    Das Objekt des Aktivsatzes wird im Passiv betont.

    Man darf das Passiv von der Form her nicht mit einer Zeitform der Vergangenheit verwechseln.

    Lösung

    Das Passiv ist sowohl im Französischen als auch im Deutschen eine Möglichkeit, das Subjekt eines Satzes zu betonen.

    Im Gegensatz zum Mündlichen ist das Passiv in der französischen Schriftsprache durchaus gebräuchlich und zeugt von einem gehobenen Schreibstil.

    Gebildet wird es im Französischen mit dem Hilfsverb être, das in der entsprechenden Zeitform steht, und dem participe passé, welches in Genus und Numerus an das Subjekt angeglichen wird.

  • Gib an, welche Sätze vom Sinn her einander entsprechen.

    Tipps

    Es verändert sich nur die Konstruktion, nicht der Sinn des Satzes.

    Lösung

    Im Französischen gibt es mehrer Möglichkeiten, einen Passivsatz zu umschreiben:

    • Sehr häufig wird eine Aktivkonstruktion mit dem Subjektpronomen on verwendet. Im Deutschen verwenden wir auch sehr häufig die Konstruktion mit man.
    • Ebenfalls geläufig ist die pronominale Umschreibung. Sie kommt im Französischen viel häufiger vor als im Deutschen. Wir kennen sie zwar auch in Sätzen wie: Das Buch verkauft sich gut (Ce livre se vend bien). Aber nicht immer, wenn man im Französischen eine pronominale Umschreibung bildet, kann man sie im Deutschen pronominal übersetzen. Wenn nicht, dann bildet man im Deutschen einfach einen klassischen Passivsatz oder übersetzt es mit man.

  • Ermittle die richtige Wortstellung.

    Tipps

    Der Satzbau im Passivsatz ist derselbe wie im Aktivsatz.

    Lösung

    Bei der Konstruktion des Passivs muss man darauf achten, dass das Hilfsverb être in der richtigen Zeitform gebildet wird und das participe passé (nicht das von être!) in Geschlecht und Zahl an das Subjekt des Passivsatzes angeglichen wird.

    Eine Schwierigkeit der pronominalen Umschreibung, bei der man ein reflexives Verb verwendet, ist, dass hier das passé composé ausschließlich mit être gebildet wird und so Verwechslungsgefahr mit dem Passiv besteht.

  • Bilde Aktivsätze mithilfe von on.

    Tipps

    Achte darauf, die richtige Zeitform im Aktivsatz zu übernehmen.

    Das Subjekt des Passivsatzes wird zum direkten Objekt im on-Satz.

    Lösung

    Der Passiversatz mit dem Personalpronomen on wird insbesondere im gesprochenen Französisch häufig verwendet. Vor allem dann, wenn der Urheber (das Agens) des Passivsatzes nicht genannt wird.

    On in der Bedeutung von man wird als Subjektpronomen des Aktivsatzes verwendet. Im Aktivsatz steht das Subjekt des Passivsatzes als direktes Objekt. Bzw. ist das Subjekt des Aktivsatzes ein Subjektpronomen, dann steht es als direktes Objektpronomen im Satz mit on.

  • Bestimme, ob es sich um einen Passivsatz handelt.

    Tipps

    Es gibt auch Alternativkonstruktionen, um einen Passivsatz zu umgehen.

    In einem Passivsatz steht immer das Hilfsverb être in Verbindung mit einem participe passé und die Betonung liegt auf dem Subjekt des Satzes.

    Lösung

    Das Passiv wird im Französischen seltener verwendet als im Deutschen. Um einen Satz mit Passiv zu umgehen, gibt es im Französischen drei Möglichkeiten:

    1. Ein Aktivsatz mit dem unpersönlichen Personalpronomen on (man)
    2. Ein Aktivsatz mit der Konstruktion faire l'objet de
    3. Ein Aktivsatz mit der pronominalen Umschreibung (se + Infinitiv)
  • Bilde die Aktivsätze mithilfe der pronominalen Umschreibung.

    Tipps

    Auch wenn es noch andere Möglichkeiten gibt, den Satz zu übersetzen, sollst du hier die Konstruktion aus se + Verb verwenden.

    In den letzten zwei Aufgaben brauchst du die Konstruktion se faire + Infinitiv und du musst den Urheber auch übersetzen.

    Lösung

    Im Französischen verwendet man viel häufiger als im Deutschen die Konstruktion mithilfe des Reflexivpronomens se, um einen Satz mit passivischem Sinn auszudrücken. Diese Konstruktion mit se + Verb funktioniert nur, wenn der Urheber nicht genannt wird und das Subjekt keine Person ist.

    Unter die pronominale Umschreibung fällt z. B. auch das reflexive Hilfsverb se faire + Infinitiv. Die Passivumschreibung mit se faire + Infinitiv kann sich aber nur auf eine Person beziehen und zeigt an, dass die erlittene Handlung für die Person unangenehm ist.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

2.575

sofaheld-Level

5.829

vorgefertigte
Vokabeln

10.214

Lernvideos

42.279

Übungen

37.352

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Schulstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden