30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Le Passif – Zeiten

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 3.8 / 11 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Magdalena Sofatutor
Le Passif – Zeiten
lernst du im 5. Lernjahr - 6. Lernjahr

Grundlagen zum Thema Le Passif – Zeiten

Salut! In diesem Clip lernst du die verschiedenen Formen des französischen Passivs kennen, denn das Passiv kann nicht nur im Präsens, sondern in allen Zeiten vorkommen. Außerdem kann das Passiv auch in den Modi conditionnel und subjonctif vorkommen. Im Video erhältst du anhand von Beispielen einen Überblick der Passivformen in den verschiedenen Zeiten und Modi. Und du kannst erfahren, auf was du dabei besonders achten musst. Viel Spaß!

Transkript Le Passif – Zeiten

Salut! Je m’appelle Claire. In diesem Video will ich dir zeigen, wie das französische Passiv in den verschiedenen Zeitformen der Vergangenheit, der Zukunft sowie in den Modi Conditionnel und Subjonctif gebildet wird. Sehen wir uns zur Wiederholung erst einmal kurz an,wie das Passiv im Französischen im Präsens gebildet wird. Der Aktivsatz: Le chien mords Pierre, der Hund beißt Pierre wird im Passiv zu Pierre est mordu par le chien. Pierre wird vom Hund gebissen. Das Passiv, welches im Deutschen auch als Leideform bezeichnet wird, bringt zum Ausdruck, dass das Subjekt des Satzes nicht aktiv etwas macht, sondern etwas mit ihm passiert, beziehungsweise es etwas erleidet. Was die Struktur eines Passivsatzes betrifft, so wird das direkte Objekt des Aktivsatzes, hier Pierre, zum Subjekt des Passivsatzes. Und das Subjekt des Aktivsatzes le chien wird am Ende des Satzes mit der Präposition par angehängt. Das Subjekt des Aktivsatzes, das im Passiv am Satzende genannt wird, bezeichnet man auch als Urheber beziehungsweise als argens im Passivsatz. Der Urheber wird in den meisten Fällen mit par angeschlossen. Es gibt aber auch Fälle, wo man den Urheber mit der Präposition de am Satzende anschließt, nämlich bei Verben des Fühlens und Wertens und bei Verben, die im übertragenen Sinn gebraucht werden. Ein Beispiel wäre: le texte est accompagne de notes. Der Text ist mit Anmerkungen versehen. Accompagner, begleiten, wird hier also im übertragenen Sinn gebraucht. Sehen wir uns nun einmal genauer die Formen des Passivs im Französischen an, und gehen wir dabei nochmal vom Präsens aus. Le chat est écrasé par un camion. Die Katze wird von einem LKW überfahren. Das Passiv setzt sich zusammen aus der konjugierten Form des Hilfsverbs être und dem Partizip Passé, welches in Genus und Numerus an das Subjekt des Passivsatzes angeglichen wird. Wie in dem Beispiel: Ces photos ont été prises par mon ami. Die Fotos wurden von meinem Freund aufgenommen. Das Partizip Passé prises wird an das Subjekt des Passivsatzes ces photos angeglichen, das Passiv gibt es nicht nur im Präsens, sondern es kann in allen Zeiten und in den Modi Conditionnel und Subjonctif vorkommen. Um zu sehen, wie sich die Formen des Passivs verändern, nehmen wir einen Beispielsatz und setzen ihn in die verschiedenen Zeiten der Vergangenheit. Le président est élu par le peuple. Im Imparfait heißt es dann. Le président était élu par le peuple. Der Präsident wurde vom Volk gewählt. Im Passé composé: Le Président a été élu par le peuple. Der Präsident ist vom Volk gewählt worden. Im Plus Que Parfait: Le président avait été élu par le peuple, der Präsident war vom Volk gewählt worden. Und im Passé Simple würde man schreiben. Le président fût élu par le peuple. Der Präsident ist vom Volk gewählt worden. Wenn du dir die Formen ansiehst, dann kannst du sehen, dass es nur das Hilfsverb être ist, welches konjugiert und an die entsprechende Zeitform angepasst wird. Die Struktur des Satzes und die Form des participe passé werden dabei nicht verändert. Genauso verhält es sich, wenn man einen Passivsatz im Futur verwendet. Im futur composé auch futur proche genannt, würde man sagen, une secrétaire va être embauchée par le directeur. Und im Futur simple: une secrétaire sera embauchée par le directeur. Futur simple und future composé werden im Deutschen gleich wiedergegeben, also: Eine Sekretärin wird vom Geschäftsführer eingestellt werden. Und im futur antérieur, welches allerdings nur selten vorkommt, müsste der Satz lauten: Une secrétaire aura été embauchée par le directeur. Eine Sekretärin wird vom Geschäftsführer eingestellt worden sein. Die Formen des Passivs im Futur setzen sich also aus être in einer Form der Zukunft und dem participe passé zusammen, welches immer an das Subjekt des Satzes angeglichen wird. Betrachten wir zum Abschließen der Übersicht auch das Conditionnel und den Subjonctif: Im Conditionnel I könnte man im Passiv sagen. Le voleur serait été arrêté par la police. Der Dieb wäre von der Polizei verhaftet werden. Im Conditionnel II: Le voleur aurait été arrêté par la police. Der Dieb wäre von der Polizei verhaftet worden. Das Passiv kann auch im Subjonctif vorkommen. Zum Beispiel wenn man sagen will: Ich bezweifle, dass der Dieb von der Polizei verhaftet wird. Je doute que le voleur soit arrêté par la police. Auch hier wird das Passiv ganz schematisch gebildet, das Hilfsverb être wird konjugiert, der Rest ändert sich nicht. Wie du in der Übersicht über die verschiedenen Zeiten und Modi im französischen sehen konntest, verläuft die Bildung des Passivs im Französischen ganz regelmäßig. Die Formen des Passivs setzen sich dabei immer zusammen aus der Konjugierten Form des Hilfsverbs être in den verschiedenen Zeiten und Modi und dem Partizip Passé. Deshalb ist es wichtig,dass du die Konjugation des Hilfsverbs être beherrschst, wenn du das Passiv bilden möchtest. Ich hoffe du konntest in dem Video einen Überblick bekommen, wie das Französische Passiv neben dem Präsens in den anderen Zeiten sowie im Conditionnel und im Subjonctif gebildet wird. À la prochaine! Bis zum nächsten Mal!

1 Kommentar

1 Kommentar
  1. Gutes Video

    Von Adrian, vor 11 Monaten

Le Passif – Zeiten Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Le Passif – Zeiten kannst du es wiederholen und üben.
  • Erstelle eine Tabelle mit den verschiedenen Zeitformen des Verbs être.

    Tipps

    Das futur proche bildet man mit aller und Infinitiv.

    Passé composé und plus-Que-Parfait sind zweiteilig.

    Lösung

    Um das Passiv zu bilden, musst du immer das Verb être beugen. Deswegen ist es ganz wichtig, alle seine Zeitformen gut zu beherrschen. Das Passiv bildet man nämlich, indem man das Verb être beugt und das participe passé hinzufügt.

    Im passé composé und im plus-que-parfait benutzt man das Hilfsverb avoir mit dem Verb être. Was du auch sehen kannst ist, dass man das conditionnel und das futur simple mit dem selben Stamm bildet. Nur die Endung ändert sich.

  • Nenne die verschiedenen Zeitformen des Passivs in diesen Sätzen.

    Tipps

    Beachte das participe passé accepté bei der Zeitform nicht.

    Lösung

    Im Passiv bestimmt die Zeitform ausschließlich das Verb être. Deshalb beachten wir das participe passé accepté bei dieser Aufgabe gar nicht. Es interessiert uns nur die Form von être. Hier sind die vorkommenden Zeitformen:

    est → présent

    a été → passé composé

    était → imparfait

    avait été → plus-que-parfait

    fut → passé simple

    sera → futur simple

    va être → futur proche

  • Arbeite die verschiedenen möglichen Endungen des participe passé heraus.

    Tipps

    Welcher Buchstabe markiert die Mehrzahl im Französischen?

    Welcher Buchstabe markiert das Feminin im Französischen?

    Lösung

    Das participe passé muss im Passiv immer in Genus und Numerus angeglichen werden. Um das participe passé von Verben auf -er zu bilden, muss man die Endung des Infinitivs durch ersetzen. Bei vielen Verben auf -ir kommt einfach das -r weg. Bei anderen Verben, wie bei prendre verändert sich ein wenig der Stamm zu pris und bei savoir verkürzt er sich zu su.

    Das participe passé gleichst du an das Subjekt des Passivsatzes an. Wenn das Subjekt männlich ist, bleibt das participe passé unverändert. Wenn es aber weiblich ist, bekommt es ein -e. Bei der Mehrzahl bekommt es ein -s, und wenn es um die weibliche Mehrzahl geht, dann bekommt das Verb -es.

    Es heißt la pizza und un exercice. Im ersten Satz haben wir also eine weibliche Mehrzahl und im zweiten Satz eine männliche Mehrzahl. Es heißt la leçon (weiblich) und le train (männlich). Beide sind im Singular.

  • Ermittle die richtige Zeitform im Passivsatz.

    Tipps

    Schau auf die Zeitangaben, sie helfen dir.

    Was kommt nach il faut que?

    Lösung

    In jedem dieser Sätze hast du ein Indiz, das dir die richtige Zeitform verrät. Fangen wir mal mit dem Satz 1 an. Er fängt mit dem Ausdruck il faut que (es muss) an. Nach diesem Ausdruck wird immer der subjonctif verwendet. Den subjonctif erkennt man am Verb être (soit).

    Im Satz 2 steht das Wort demain (morgen), also weißt du, dass es sich um die Zukunft handelt. Wir brauchen also das futur simple von être: sera.

    Nach hier (gestern) kann nur eine Zeit der Vergangenheit kommen, zum Beispiel das passé composé, wie hier, weil es sich um eine einmalige Aktion handelt: a été.

    Nach einem Satz mit si (wenn), benutzt man im Hauptsatz das conditionnel: aurait été.

    Im letzten Satz haben wir eine Beschreibung in der Vergangenheit (depuis longtemps (seit langem)), deshalb benutzt man das imparfait: était.

  • Gib die Beugung des Verbs être im Conditionnel und im Subjonctif an.

    Tipps

    Das conditionnel ähnelt dem futur simple.

    Lösung

    Das Verb être brauchst du, um das Passiv in der richtigen Zeitform zu benutzen. Im conditionnel nimmt man den Futurstamm ser- und fügt die Endungen des Imparfait hinzu: -ais, -ais, -ait, -ions, -iez, -aient. Der subjonctif von être ist unregelmäßig. Also musst du ihn dir einfach merken.

  • Arbeite die richtige Passivzeitform heraus.

    Tipps

    Wie bildet man das participe passé von Verben auf -er?

    Achte auf alle Wörter im Satz, um die richtige Zeitform festzulegen.

    Vergiss nicht, das participe passé in Numerus und Genus anzupassen.

    Lösung

    Alle Verben dieser Aufgabe enden auf -er, also ist ihr participe passé für alle gleich und endet auf . Du musst noch aufpassen und auf das Subjekt des Satzes achten, um zu wissen, wie die Endung ist. In allen Sätzen bis auf den zweiten war la secrétaire das Subjekt, deswegen bekommt in diesen Sätzen das participe passé ein finales -e für die weibliche Form. Im zweiten Satz ist le directeur das Subjekt, deswegen gibt es in diesem Falle kein -e beim participe passé enchanté.

    Was die Zeitform angeht, kommt im ersten Satz ein conditionnel, weil es sich um einen irrealen Bedingungssatz handelt (Si-Satz). Nach il faut que im zweiten Satz kommt der subjonctif, weil dieser Ausdruck immer die Benutzung eines subjonctifs bedingt. Demain (morgen) zeigt dir, dass du das futur simple benutzen sollst. Lundi dernier (vorherigen Montag) zeigt, dass es sich um die Vergangenheit handelt. Im vierten Satz handelt es sich um eine Beschreibung, daher das imparfait, während es um eine einmalige Begebenheit im Satz 5 geht und deshalb benutzt man das passé composé.

30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

4.000

sofaheld-Level

6.574

vorgefertigte
Vokabeln

10.231

Lernvideos

42.201

Übungen

37.298

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Schulstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden