Über 1,6 Millionen Schüler*innen nutzen sofatutor!
  • 93%

    haben mit sofatutor ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert

  • 94%

    verstehen den Schulstoff mit sofatutor besser

  • 92%

    können sich mit sofatutor besser auf Schularbeiten vorbereiten

Simple past und past progressive

Lerne den Unterschied zwischen Simple Past und Past Progressive kennen: Das Simple Past beschreibt abgeschlossene Handlungen, während das Past Progressive andauernde Handlungen in der Vergangenheit betont. Finde heraus, wann du welche Zeitform benutzen solltest. Interessiert? Das alles und mehr findest du im folgenden Text!"

Du willst ganz einfach ein neues Thema lernen
in nur 12 Minuten?
Du willst ganz einfach ein neues
Thema lernen in nur 12 Minuten?
  • Das Mädchen lernt 5 Minuten mit dem Computer 5 Minuten verstehen

    Unsere Videos erklären Ihrem Kind Themen anschaulich und verständlich.

    92%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim selbstständigen Lernen.
  • Das Mädchen übt 5 Minuten auf dem Tablet 5 Minuten üben

    Mit Übungen und Lernspielen festigt Ihr Kind das neue Wissen spielerisch.

    93%
    der Schüler*innen haben ihre Noten in mindestens einem Fach verbessert.
  • Das Mädchen stellt fragen und nutzt dafür ein Tablet 2 Minuten Fragen stellen

    Hat Ihr Kind Fragen, kann es diese im Chat oder in der Fragenbox stellen.

    94%
    der Schüler*innen hilft sofatutor beim Verstehen von Unterrichtsinhalten.
Bewertung

Ø 4.3 / 762 Bewertungen
Die Autor*innen
Avatar
Team Digital
Simple past und past progressive
lernst du im 1. Lernjahr - 2. Lernjahr

Simple past und past progressive Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Simple past und past progressive kannst du es wiederholen und üben.
  • Ergänze die Verbform im simple past.

    Tipps

    Handelt es sich um ein regelmäßiges Verb?

    Wenn ja, hängst du an den Infinitiv -ed an.

    Aber Achtung! Es haben sich auch unregelmäßige Verben eingeschlichen.

    In diesem Fall benötigst du die 2. Verbform.

    Lösung

    Die Zeitform des simple past (einfache Vergangenheit) verwendest du, um über Vergangenes zu berichten. Die Handlung wurde also schon abgeschlossen.

    Hast du die Verbformen richtig bilden können? Die Verbform gilt für alle Personen, also I, you, he, she, it, we, you, they. Du musst aber zwischen regelmäßigen und unregelmäßigen Verben unterscheiden.

    Bei regelmäßigen Verben hängst du einfach ein -ed an die Grundform (infinitive).

    • walk → walked
    Für die Bildung des simple past der unregelmäßigen Verben gibt es keine klaren Regeln. Du findest diese Formen als 2. Form in deiner Schulbuchtabelle. Lerne sie am besten auswendig, wenn du sie noch nicht kannst.
    • become → became

  • Vervollständige die Sätze im past progressive.

    Tipps

    Achtung! Handelt es sich um mehrere Personen, nutzt du were + ing-Form.

    to take a nap

    Lösung

    Das past progressive nutzt du, wenn etwas in der Vergangenheit zu einer bestimmten Zeit noch im Verlauf war, also nicht abgeschlossen war. In diesem Fall handelt es sich um den Moment, als die Sirene losging.

    Um diese Zeitform zu bilden, brauchen wir: was/were + ing-Form

    Ob du was oder were verwendest, hängt von der Person ab, über die gesprochen wird. Die ing-Form bildest du, indem du -ing an die Grundform (infinitive) des Verbs hängst.

    • I was eating
    • you were eating
    • he/she/it was eating
    • we were eating
    • you were eating
    • they were eating

  • Entscheide, ob das simple past oder das past progressive genutzt werden muss.

    Tipps

    Nach when steht in diesem Fall immer das simple past.

    Beim simple past musst du überlegen, ob das Verb regelmäßig oder unregelmäßig ist!

    Die andere Verbform muss im past progressive stehen. Hierbei musst du darauf achten, ob im jeweiligen Satz was oder were benötigt wird.

    ring — rang — rung

    go — went — gone

    Lösung

    Du kennst nun das simple past und das past progressive – aber wann nimmst du welche Zeitform?

    Oft beschreibt das past progressive eine Handlung, die gerade im Verlauf, also noch nicht abgeschlossen war, als eine zweite Handlung einsetzte. Diese zweite, einsetzende Handlung steht dann im simple past.

    • Sally was watching TV = Handlung im Verlauf, noch nicht abgeschlossen
    • Harry arrived = neu eintretende Handlung
    Wenn beide Zeitformen in einem Satz vorkommen, werden die Handlungen oft mit dem Wörtchen when (als) verbunden.

    • Sally was watching TV when Harry arrived. – Sally schaute gerade Fernsehen, als Harry ankam.
  • Entscheide, wer als Verdächtiger in Frage kommt.

    Tipps

    Verdächtigt werden kann nur, wer zur Tatzeit auch im Haus war.

    Drei Personen können aus dem Kreis der Verdächtigen ausgeschlossen werden.

    Du kannst dir die Hörtexte so oft anhören, wie du magst.

    Lösung

    Welche Informationen konnte der Hausmeister des Wohnhauses dem Detektiv geben?

    Mrs. Brenda ist zur Tatzeit gerade mit ihrem Hund Gassi gegangen. She was taking her dog for a walk. Der Nachbar Mr. House hat gerade im Krankenhaus gearbeitet. He was working at the hospital. Und Miss Fox war gerade im Urlaub. She was enjoying her vacation. Somit kommen diese Personen nicht als Verdächtige in Frage.

    Zwei Nachbarn waren jedoch im Haus und haben angeblich laut Musik gehört oder Plätzchen gebacken – oder war das jeweils nur eine Masche, um von dem Einbruch abzulenken?

    Das, was die Personen zur Tatzeit gemacht haben, wird übrigens im past progressive formuliert. Schließlich handelt es sich um etwas Vergangenes, was zu einem bestimmten Zeitpunkt, also der Tatzeit, im Verlauf war.

    Übrigens wurden Mr. & Mrs. Sutton später, beim Versuch Mrs. Perkins Schmuck zu verkaufen, geschnappt. Beide sind geständig.

  • Gib an, was die beiden Zeitformen unterscheidet.

    Tipps

    He heard a noise.

    Dieser Satz steht im simple past. Heard ist die 2. Verbform des unregelmäßigen Verbs hear.

    • I was baking.
    • He was walking.
    Beides sind Beispiele für Verbformen im past progressive.

    Das progressive steht immer für eine Verlaufsform. Es signalisiert dir, dass eine ing-Form benötigt wird.

    Lösung

    Im Namen beider Zeitformen (tenses) steckt das Wort past – schließlich handelt es sich ja auch um Zeitformen der Vergangenheit. Aber aufgepasst!

    Mit dem simple past (einfache Vergangenheit) kannst du über vergangene Ereignisse berichten oder Geschichten erzählen. Das, worüber du erzählst, ist abgeschlossen und somit vorbei. Du bildest das simple past, indem du die Endung -ed an den Infinitiv hängst. Handelt es sich aber um ein unregelmäßiges Verb, benötigst du dessen 2. Form, die du am besten auswendig lernst.

    • Yesterday he heard a noise.
    • Yesterday he walked.

    Mit dem past progressive kannst du beschreiben, was zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Vergangenheit gerade im Verlauf, das heißt, noch nicht abgeschlossen war. Du bildest das past progressive mit was/were + ing-Form.

    • Yesterday afternoon he was eating.
  • Setze die Handlungen in eine zeitliche Beziehung.

    Tipps

    Die Handlung, die gerade im Verlauf war, als eine zweite Handlung einsetzte, steht im past progressive. Die zweite, neu einsetzende Handlung, steht dagegen im simple past.

    Achte auf das Wort while. Es bedeutet „während“ und weist daraufhin, dass zwei Handlungen gleichzeitig stattgefunden haben.

    Willst du aufzählen, was nacheinander passiert ist, nutzt du das simple past.

    Lösung

    Da die Freunde von den Ereignissen der letzten Woche berichten, nutzen sie dafür die Vergangenheit. Aber wann wird welche Zeitform benötigt? Sie nutzen das past progressive und das simple past.

    Oft beschreibt das past progressive eine Handlung, die gerade im Verlauf war, als eine zweite Handlung einsetzte. Die neu einsetzende Handlung steht im simple past:

    • I was walking down the street – I found 100 $
    • He was playing football – he broke my window
    Das past progressive kannst du aber auch nutzen, um gleichzeitig ablaufende Handlungen in der Vergangenheit zu beschreiben. Das Wort while (während) weist dich darauf hin:
    • while she was sleeping – her parents were waiting
    Dagegen kannst du das simple past nutzen, um über nacheinander stattfindende Handlungen zu berichten:
    • a man came in – he started to sing – he left