30 Tage kostenlos testen

Überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Inhalte.

Simple past und past progressive

Du möchtest schneller & einfacher lernen?

Dann nutze doch Erklärvideos & übe mit Lernspielen für die Schule.

Kostenlos testen
Bewertung

Ø 4.4 / 463 Bewertungen

Die Autor*innen
Avatar
Team Digital
Simple past und past progressive
lernst du im 1. Lernjahr - 2. Lernjahr

Grundlagen zum Thema Simple past und past progressive

Inhalt

Simple past und past progressive: Gemeinsamkeiten und Unterschiede

Das simple past und das past progressive als Zeitformen der Vergangenheit kennst du schon. Aber worin liegt genau der Unterschied zwischen den beiden? In diesem Text erfährst du das Wichtigste über die Bildung und Verwendung des simple past und past progressive mit anschaulichen Beispielen. Um die Regeln des simple past zu wiederholen, klicke auf dieses Video: Simple Past

Simple past

Das simple past wird auch als die „einfache Vergangenheit“ bezeichnet. Damit drückst du Handlungen in der Vergangenheit aus, die abgeschlossen sind.

Du bildest es, indem du die Endung -ed an regelmäßige Verben anhängst. Bei unregelmäßigen Verben lernst du die Simple-past-Form am besten auswendig. Du findest sie in der zweiten Spalte in allen Tabellen der unregelmäßigen Verben.

  • Yesterday, he walked home.
  • He heard a noise.

Past progressive

Unter dem past progressive versteht man die „Verlaufsform der Vergangenheit“. Es wird also verwendet, um auszudrücken, dass eine Handlung in der Vergangenheit andauerte. Du benutzt es, um den Vorgang der Handlung zu betonen.

Um das past progressive zu bilden, benötigst du was/were und das Verb mit der Endung -ing.

  • Yesterday in the afternoon, he was eating.

Simple past vs. past progressive: Gegenüberstellung

Nun weißt du, wie die beiden Zeitformen jeweils funktionieren. Aber wann genau verwendet man das simple past und wann das past progressive? Das zeigt uns das Erdmännchen Manni bei einem Einblick in seinen Alltag:

  • Manni was lying in the sun when he became hungry. – Manni lag gerade in der Sonne, als er hungrig wurde.

Einfach erklärt: Bei der ersten Handlung handelt es sich um eine andauernde Handlung (past progressive), die durch eine neu eintretende Handlung unterbrochen wurde. Die neu eintretende Handlung steht im simple past:

  • Manni was digging a hole when he smelt food. – Manni buddelte gerade ein Loch, als er Essen roch.

Diese Infografik veranschaulicht den Beispielsatz noch einmal: simplepast_pastprogressive.svg

  • Manni was taking a nap when he suddenly smelt more food. – Manni machte gerade ein Schläfchen, als er plötzlich mehr Essen roch.

Das Schlafen ist wieder eine andauernde Handlung und steht im past progressive. Sie wird durch eine plötzliche Handlung unterbrochen, nämlich als Manni plötzlich mehr Essen riecht. Die plötzliche, also neu eintretende Handlung steht im simple past.

Merke: Das Signalwort when im Zusammenhang mit dem simple past und dem past progressive zeigt an, dass eine neue Handlung eintritt. Nach when benutzt du also das simple past.

Simple past und past progressive: Zusammenfassung

In dieser Tabelle findest du einen praktischen Überblick, um dir die Regeln einzuprägen.

Zeitform Bedeutung Bildung Verwendung Beispielsatz
simple past einfache Vergangenheit regelmäßige Verben + -ed; bei unregelmäßigen Verben die 2. Spalte in der Liste Handlung in der Vergangenheit abgeschlossen; neu eintretende Handlung Suddenly, he heard a noise.
past progressive Verlaufsform der Vergangenheit was/were + Verb + -ing Handlung in der Vergangenheit andauernd He was listening to music when the doorbell rang.

Simple past und past progressive: Übungen

Du kannst nun dein neu erworbenes Wissen zum simple past und past progressive mithilfe unserer interaktiven Übungen und Arbeitsblätter auf die Probe stellen. Auch der Sofaheld bietet dir spannende Aufgaben.

Transkript Simple past und past progressive

Manni ist ein typisches Erdmännchen. Den lieben langen Tag macht er Dinge, die Erdmännchen eben so machen. Aber ständig passieren neue Sachen, die ihn total ablenken. Schauen wir uns einmal an, wie Mannis gestriger Tag aussah. Dafür brauchen wir das simple past und das past progressive. Beide Zeitformen vertreten unterschiedliche Aspekte der Vergangenheit. Doch was war nochmal das simple past und was das past progressive? Das simple past ist die sogenannte "einfache Vergangenheit". Es wird für Handlungen genutzt, die in der Vergangenheit passierten und abgeschlossen sind. "Yesterday he heard a noise." – „Gestern hörte er ein Geräusch.“ Manni hat gestern ein Geräusch gehört und es hatte keine weiteren Auswirkungen. Der Vorfall ist abgeschlossen. Wie wird das simple past gebildet? Bei unregelmäßigen Verben musst du die Formen auswendig lernen, wie bei hear – heard. Heard ist die simple past-Form, also die 2. Verbform. Bei regelmäßigen Verben wird es durch das Anhängen von -ed an den Infinitiv gebildet. "Yesterday he walked - Gestern ging er." Der Infinitiv walk wird zur simple past Form walked. Das past progressive ist die Verlaufsform der Vergangenheit. Es wird genutzt, um zu zeigen, dass eine Handlung in der Vergangenheit gerade im Verlauf war, also nicht abgeschlossen war. "Yesterday afternoon he was eating." – „Gestern Nachmittag aß er gerade.“ Manni hatte noch nicht aufgehört zu essen, er aß gerade in dem Moment. Da der Vorgang des Essens betont werden soll, nutzen wir das past progressive. Gebildet wird es mit was/were – je nachdem, ob es sich um eine, oder um mehrere Personen handelt – und der -ing-Form. Doch wann nimmt man jetzt genau welche Zeitform? Und was hat Manni eigentlich den lieben langen Tag erlebt? "Manni was lying in the sun when he became hungry." In diesem Satz wird sowohl das past progressive, als auch das simple past verwendet. Das past progressive steht für DIE Handlung, die in der Vergangenheit GERADE im Verlauf war: „Manni lag gerade in der Sonne", während das simple past für die neu eintretende Handlung steht, die Mannis Sonnenbad unterbrach: „als er hungrig wurde." Wichtig ist, dass "when" oft den Satz einleitet, der im simple past steht. "When" wird in diesem Fall mit "als" übersetzt. Das past progressive zeigt also, dass eine Handlung in der Vergangenheit gerade im Verlauf war bzw. noch nicht abgeschlossen war während das simple past für die neu eintretende Handlung genutzt wird. Manni wollte nur ein bisschen entspannen, aber sein Hunger kam dazwischen. "Manni was digging a hole when he smelt food." Das past progressive steht wieder für die Handlung, die gerade im Verlauf war – „Manni buddelte gerade ein Loch" – während das simple past für die neu eintretende Handlung genutzt wird – „als er Essen roch". "Smelt" und "smelled" ist hier übrigens beides richtig. Die Form "smelled" ist nur üblicher im amerikanischen Englisch. Tja, wenn er Essen riecht, wird Manni einfach schwach. Was hat er noch so erlebt? "Manni was taking a nap when he suddenly smelt more food." Wieder wird die Handlung, die Manni gerade ausübte: „Manni machte ein Schläfchen", im past progressive ausgedrückt. Die neu eintretende Handlung: „als er plötzlich mehr Essen roch", steht im simple past. Doch was hat Manni eigentlich immer so abgelenkt und dazu geführt, dass er seine Handlungen unterbrochen hat? Na, das war ja klar.

98 Kommentare

98 Kommentare
  1. die frage lautet
    das christkind ist ja jesus also en junge aber in filmen... ist das christkind ein mädchen wisst ihr wiso das ist doch eine gute frage oder

    Von Johanna, vor 11 Tagen
  2. sehr cool

    Von Daris, vor 3 Monaten
  3. Sehr schön aber sehr kindlich erzählt und in die länge gezogen.

    Von Oktavia Kamprad, vor 4 Monaten
  4. 👍👍👍

    Von Leni, vor 4 Monaten
  5. Super!

    Von Nevio, vor 4 Monaten
Mehr Kommentare

Simple past und past progressive Übung

Du möchtest dein gelerntes Wissen anwenden? Mit den Aufgaben zum Video Simple past und past progressive kannst du es wiederholen und üben.
  • Ergänze die Verbform im simple past.

    Tipps

    Handelt es sich um ein regelmäßiges Verb?

    Wenn ja, hängst du an den Infinitiv -ed an.

    Aber Achtung! Es haben sich auch unregelmäßige Verben eingeschlichen.

    In diesem Fall benötigst du die 2. Verbform.

    Lösung

    Die Zeitform des simple past (einfache Vergangenheit) verwendest du, um über Vergangenes zu berichten. Die Handlung wurde also schon abgeschlossen.

    Hast du die Verbformen richtig bilden können? Die Verbform gilt für alle Personen, also I, you, he, she, it, we, they. Du musst aber zwischen regelmäßigen und unregelmäßigen Verben unterscheiden.

    Bei regelmäßigen Verben hängst du einfach ein -ed an die Grundform (infinitive).

    • walk → walked
    Für die Bildung des simple past der unregelmäßigen Verben gibt es keine klaren Regeln. Du findest diese Formen als 2. Form in deiner Schulbuchtabelle. Lerne sie am besten auswendig, wenn du sie noch nicht kannst.
    • become → became

  • Vervollständige die Sätze im past progressive.

    Tipps

    Achtung! Handelt es sich um mehrere Personen, nutzt du were + ing-Form.

    to take a nap

    Lösung

    Das past progressive nutzt du, wenn etwas in der Vergangenheit zu einer bestimmten Zeit noch im Verlauf war, also nicht abgeschlossen war. In diesem Fall handelt es sich um den Moment, als die Sirene losging.

    Um diese Zeitform zu bilden, brauchen wir: was/were + ing-Form

    Ob du was oder were verwendest, hängt von der Person ab, über die gesprochen wird. Die ing-Form bildest du, indem du -ing an die Grundform (infinitive) des Verbs hängst.

    • I was eating
    • you were eating
    • he/she/it was eating
    • we were eating
    • you were eating
    • they were eating

  • Entscheide, ob das simple past oder das past progressive genutzt werden muss.

    Tipps

    Nach when steht in diesem Fall immer das simple past.

    Beim simple past musst du überlegen, ob das Verb regelmäßig oder unregelmäßig ist!

    Die andere Verbform muss im past progressive stehen. Hierbei musst du darauf achten, ob im jeweiligen Satz was oder were benötigt wird.

    ring — rang — rung

    go — went — gone

    Lösung

    Du kennst nun das simple past und das past progressive – aber wann nimmst du welche Zeitform?

    Oft beschreibt das past progressive eine Handlung, die gerade im Verlauf, also noch nicht abgeschlossen war, als eine zweite Handlung einsetzte. Diese zweite, einsetzende Handlung steht dann im simple past.

    • Sally was watching TV = Handlung im Verlauf, noch nicht abgeschlossen
    • Harry arrived = neu eintretende Handlung
    Wenn beide Zeitformen in einem Satz vorkommen, werden die Handlungen oft mit dem Wörtchen when (als) verbunden.

    • Sally was watching TV when Harry arrived. - Sally schaute gerade Fernsehen, als Harry ankam.
  • Entscheide, wer als Verdächtiger in Frage kommt.

    Tipps

    Verdächtigt werden kann nur, wer zur Tatzeit auch im Haus war.

    Drei Personen können aus dem Kreis der Verdächtigen ausgeschlossen werden.

    Du kannst dir die Hörtexte so oft anhören, wie du magst.

    Lösung

    Welche Informationen konnte der Hausmeister des Wohnhauses dem Detektiv geben?

    Mrs. Brenda ist zur Tatzeit gerade mit ihrem Hund Gassi gegangen. She was taking her dog for a walk. Der Nachbar Mr. House hat gerade im Krankenhaus gearbeitet. He was working at the hospital. Und Miss Fox war gerade im Urlaub. She was enjoying her vacation. Somit kommen diese Personen nicht als Verdächtige in Frage.

    Zwei Nachbarn waren jedoch im Haus und haben angeblich laut Musik gehört oder Plätzchen gebacken – oder war das jeweils nur eine Masche, um von dem Einbruch abzulenken?

    Das, was die Personen zur Tatzeit gemacht haben, wird übrigens im past progressive formuliert. Schließlich handelt es sich um etwas Vergangenes, was zu einem bestimmten Zeitpunkt, also der Tatzeit, im Verlauf war.

    Übrigens wurden Mr. & Mrs. Sutton später beim Versuch Mrs. Perkins Schmuck zu verkaufen geschnappt. Beide sind geständig.

  • Gib an, was die beiden Zeitformen unterscheidet.

    Tipps

    He heard a noise.

    Dieser Satz steht im simple past. Heard ist die 2. Verbform des unregelmäßigen Verbs hear.

    • I was baking.
    • He was walking.
    Beides sind Beispiele für Verbformen im past progressive.

    Das progressive steht immer für eine Verlaufsform. Es signalisiert dir, dass eine ing-Form benötigt wird.

    Lösung

    Im Namen beider Zeitformen (tenses) steckt das Wort past – schließlich handelt es sich ja auch um Zeitformen der Vergangenheit. Aber aufgepasst!

    Mit dem simple past (einfache Vergangenheit) kannst du über vergangene Ereignisse berichten oder Geschichten erzählen. Das, worüber du erzählst, ist abgeschlossen und somit vorbei. Du bildest das simple past, indem du die Endung -ed an den Infinitiv hängst. Handelt es sich aber um ein unregelmäßiges Verb, benötigst du dessen 2. Form, die du am besten auswendig lernst.

    • Yesterday he heard a noise.
    • Yesterday he walked.

    Mit dem past progressive kannst du beschreiben, was zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Vergangenheit gerade im Verlauf, das heißt, noch nicht abgeschlossen war. Du bildest das past progressive mit was/were + ing-Form.

    • Yesterday afternoon he was eating.
  • Setze die Handlungen in eine zeitliche Beziehung.

    Tipps

    Die Handlung, die gerade im Verlauf war, als eine zweite Handlung einsetzte, steht im past progressive. Die zweite, neu einsetzende Handlung steht dagegen im simple past.

    Achte auf das Wort while. Es bedeutet „während“ und weist daraufhin, dass zwei Handlungen gleichzeitig stattgefunden haben.

    Willst du aufzählen, was nacheinander passiert ist, nutzt du das simple past.

    Lösung

    Da die Freunde von den Ereignissen der letzten Woche berichten, nutzen sie dafür die Vergangenheit. Aber wann wird welche Zeitform benötigt? Sie nutzen das past progressive und das simple past.

    Oft beschreibt das past progressive eine Handlung, die gerade im Verlauf war, als eine zweite Handlung einsetzte. Die neu einsetzende Handlung steht im simple past:

    • I was walking down the street - I found 100$
    • He was playing football - he broke my window
    Das past progressive kannst du aber auch nutzen, um gleichzeitig ablaufende Handlungen in der Vergangenheit zu beschreiben. Das Wort while (während) weist dich darauf hin:
    • while she was sleeping - her parents were waiting
    Dagegen kannst du das simple past nutzen, um über nacheinander stattfindende Handlungen zu berichten:
    • a man came in - he started to sing - he left
30 Tage kostenlos testen
Mit Spaß Noten verbessern
und vollen Zugriff erhalten auf

4.009

sofaheld-Level

6.574

vorgefertigte
Vokabeln

10.231

Lernvideos

42.201

Übungen

37.298

Arbeitsblätter

24h

Hilfe von Lehrer*
innen

laufender Yeti

Inhalte für alle Fächer und Schulstufen.
Von Expert*innen erstellt und angepasst an die Lehrpläne der Bundesländer.

30 Tage kostenlos testen

Testphase jederzeit online beenden